" Reiten" Teilnehmer 1009

By testadmin | Videos 1. Forenreitwettbewerb

Video 1009

Aufgabe: Arbeitstrab (aussitzen) 1 x herum (20x40m)
Arbeitsgalopp 1 x herum (20x40m)

Richter: 2001
Bewertungsbogen für Reiter Nr. 1009/ Quernote: 6,0

Ausführung (Takt/LG/Anlehnung/Schwung) Note: 5,8
Ausführung (Sitz/Einwirkung) Note : 6,2
Ausführung (Gesamteindruck) Note: : 6
Note: 18

Tips und Anregungen:
Pferd scheint etwas fest im Rücken, läuft eher als dass es schwingt

__
Richter: 2002
Bewertungsbogen für Reiter Nr. 1009/ Quernote: 5,8

Ausführung (Takt/LG/Anlehnung/Schwung) Not: 5,8
Ausführung (Sitz/Einwirkung) Note: 5,7
Ausführung (Gesamteindruck) Note: 5,8
Note: 17,3

Tips und Anregungen:
Taktstörungen, leicht verkantet, Reiterin zu passiv, Pferd steht nicht durchgängig an den Hilfen und wird auch ziemlich alleine gelassen.

__
Richter: 2003
Bewertungsbogen für Reiter Nr. 1009/ Quernote 6,6

Ausführung (Takt/LG/Anlehnung/Schwung) Note: 6,6
Ausführung (Sitz/Einwirkung) Note: 6,6
Ausführung (Gesamteindruck) Note: 6,6
Note: 19,8

Tipps und Anregungen:
Ein harmonisches Paar. Die Reiterin ist sehr bemüht, ihrem Pferd die Dehnung und den Durchsprung nach vorne zu ermöglichen. Leider gibt sie, mit den zu weit nach vorne gestreckten Armen ihre „Anlehnungspalette“, so wie ihre Kreuzeinwirkung auf. In Nuancen nachgeben wäre für diese Aufgabe angebrachter. Das Pferd könnte dann eine stetere Anlehnung finden. Für mein Empfinden reitet die Teilnehmerin zu nett, sie will nichts kaputt machen. Den Vorsatz in allen Ehren, aber ich bin mir sicher, würde sie ihr reiterliches Potential mehr einsetzen und das Pferd etwas mehr schließen und an die Hand heran reiten, gäbe es hier von mir ne Note mehr. Denn dann würde das Pferd die HH mitnehmen und besser durchspringen. Außerdem würde das Gleichgewicht des Pferdes mehr auf die Mitte kommen, was mir auf dem Video tendenziell gerade im Galopp zu weit auf der VH liegt.

__
Richter: 2004
Bewertungsbogen für Reiter Nr. 1009/ Quernote 6,8
eine ebenfalls sehr gut sitzende Reiterin stellt einen energisch gehenden Schimmel vor. leider sieht man immer wieder einmal den anflug einer Spannung, sei es durch Schweifschlagen oder auch einmal dem Wegdrücken des Rückens. Alles nicht tragisch, zumal die routiniert einwirkende Reiterin es versteht, durch eine deutlich nachgebende Hand hier dem Pferde entgegenzukommen. manchmal habe ich auch den eindruck, dass der rücken nicht ganz schwingt. Mein Tipp aus der Praxis: Insgesamt tiefer einstellen. wir sehen dies auch in diesem wettbewerb bei manchen Pferden, die dann auch sehr losgelassen gehen. Ich persönlich glaube auch nicht, dass dies dem Pferd in der Ausbildung dann Probleme bereitet. Vielmehr können sich so gearbeitete Pferde auch in höherer Versammlung dann auch gut tragen. Auch wenn ein paar andeutungen einer Harmoniestörung zu sehen waren: Das Niveau liegt in diesem wettbewerb erfreulich hoch. Insgesamt. die gangmaße waren erreicht. Wertnote: 6,8.

__
Richter: 2005
Bewertungsbogen für Reiter Nr. 1009/ Quernote 5,0

Ausführung (Takt/LG/Anlehnung/Schwung) Note: 4,9
Ausführung (Sitz/Einwirkung) Note: 4,9
Ausführung (Gesamteindruck) Note: 5,2
Note: 15

Tipps und Anregungen:
At nicht genügend über den Rücken Ag sicher im Handgalopp. Bitte auf rückwärtswirkende Hand achten.

__
Richter: 2006
Bewertungsbogen für Reiter Nr. 1009/ Quernote: 5,1

Ausführung (Takt/LG/Anlehnung/Schwung) Not: 5,1
Ausführung (Sitz/Einwirkung) Note: 5,0
Ausführung (Gesamteindruck) Note: 5,1
Note: 15,2

Tips und Anregungen:
Pferd könnte schwungvoller sein, bisweilen Taktfehler, Zügelführung nicht konstant

Richter: 2001 Bewertungsbogen für Reiter Nr. 1009/ Quernote: 6,0
Richter: 2002 Bewertungsbogen für Reiter Nr. 1009/ Quernote: 5,8
Richter: 2003 Bewertungsbogen für Reiter Nr. 1009/ Quernote 6,6
Richter: 2004 Bewertungsbogen für Reiter Nr. 1009/ Quernote: 6,8
Richter: 2005 Bewertungsbogen für Reiter Nr. 1009/ Quernote: 5,0
Richter: 2006 Bewertungsbogen für Reiter Nr. 1009/ Quernote: 5,1
GESAMTERGEBNIS: 5,9

(63) comments

Add Your Reply
>