mutter und fohlen in einzelhaltung bis zum Absetzen????

By sulaka | Archiv: Haltung und Pflege

Hallo,

ich habe mich lange nicht gemeldet, aber nun ist es bald soweit: meine Sol bekommt ein Fohlen (ein Überraschungsgeschenk beim Kauf, wie ich in einem anderen Threat erwähnte). Nun steigert sich mit der Vorfreude auch die Sorge:

Ursprünglich hatte meine Tierärztin mir angeboten, dass Stute und Fohlen mit in ihrer Herde laufen können, wenn das Fohlen erstmal geboren und stark genug für einen Transport ist (dort gebähren lassen wollen wir sie nicht, da es eine Erstgeburt ist und die Tierärztin in der Nähe sein soll…das wäre auf dem Lande nicht der Fall). Nun hat sie leider einen Rückzieher gemacht. Laut meiner Tierärztin (und Besitzerin der Perde) sei die Herde “rassistisch” unterwegs und eine Integration sei nicht möglich…weit und breit ist keine andere Fohlenweide in Sicht… eine total blöde Situation, da Haltung im Verband nicht üblich ist, ausser auf den Estancias, auf die man sich aus verschiedensten Grünen schlecht integrieren kann.

Nun schlug meine TA mir vor, Mutter und Fohlen einzeln zu halten und dann beim Absetzen das Fohlen in den Herdenverband ( auf ihrer Fohlenweide) zu integrieren…was meint ihr dazu? Wäre das eine sinnvolle Lösung oder sind die Entwicklungsstörungen dann bereits so stark, dass es kein Zurück gibt und man ein versautes Pferd großzieht????

Ich bin derzeit der Meinung: besser späte Fohlenzeit als gar keine, aber das mag ein Zuchtprofi ja anders sehen…

(4) comments

Add Your Reply
>