Pferdeklo versetzen

By Bavaria | Archiv: Haltung und Pflege

Hallo miteinander,

ich bin gerade dabei meinen Auslauf umzuplanen. So wie er jetzt ist, passt er mir nicht ganz. Das Problem ist, dass wir derzeit sozusagen gezwungen sind, im oder am Stall zu füttern. Für Neuzugänge bzw. Rangniedere ist das immer blöd. Für Ranghohe ist das super denn sie können mit links Tränke, Stall und drei Futterplätze blockieren. Drum möchte ich nun die ganze Fütterung auf den Auslauf verlegen. Bislang hielt ich das immer für eine schlechte Idee weil es bei uns meistens wirklich eklig durchzieht (mitten im freien Feld hält nichts den Wind ab) und sie dann sowohl von der Westseite, als auch von der Ostseite alles abkriegen (Regen, Wind, Schnee…)
Andererseits haben wir in dieser Gruppe nur Robustrassen und wenn die es nicht aushalten – wer dann. Die liegen ja sogar bei Eisregen noch draussen am Boden. Da dürfte es doch kein Problem sein wenn ich den Heufütterplatz voll “in den Wind” verlege. Wenns ihnen mal zu greislig wird, können sie sich ja in den Stall verziehen.

Die Entscheidung ist nun folgende:
Entweder: bau ich den großen Heufütterplatz an die Westseite d.h. meistens voll im Wind, im Sommer ab ca. Mittag heiß – wobei sie im Sommer ja sowieso meistens auf der Weide sind oder im Stall bzw. Schatten liegen und knacken.
Oder: ich bau den Heufütterplatz auf die Ostseite. Da ist es im Sommer nicht so heiß und im Winter – kommts halt drauf an von wo das Wetter grad herkommt. Kann verdammt eklig sein, muß aber nicht. Heufütterplatz auf der Ostseite hätte auch den Vorteil dass der Weg vom Heulager bis zum Fütterplatz kurz wäre. Aber: Genau diese Stelle haben die Pferd schon seit Jahren als ihren Scheißplatz auserkoren.
Was passiert nun wenn ich ihnen auf den gewohnten Scheißplatz die Raufe draufstell? Suchen sie sich ein anderes Klo oder scheißen sie drumrum? Wir möchten die Stelle wo die Raufe hinkommt ja auch pflastern (+ ein paar Meter drumherum).

Wäre dankbar um eine Entscheidungshilfe oder Erfahrungen mit diesem “Problem” 😛

Grüße

Ich hab noch was vergessen: Der Vorteil der Westseite wäre noch, dass die ranghohen Pferde die am Futter stehen, den Eingang zum Stall dann überhaupt nicht mehr im Auge hätten. Steht das Futter an der Ostseite, sind sie zwar 15 m vom Stalleingang entfernt, haben ihn aber immer noch im Auge. Es gibt ja so Mistkrähen, die dann noch extra vom Futter wegrennen nur um den armen Looser vom Stall zu verscheuchen. Momentan haben wir zwar keine solche Krähe in der Gruppe aber es kann ja schließlich irgendwann so einer kommen, dann hätten wir da schon mal vorgesorgt.
Nachteil der Westseite ist, dass ich da eigentlich mal geplant hatte einen 20×40 Reitplatz hinzubauen, dann müsste man den Heuplatz wieder weg verlegen.

(5) comments

Add Your Reply
>