Kriegt mein Pferd zuwenig Futter ?!

By testadmin | Fütterung

Rate this post

Hallo zusammen,

ich lese hier gerne mit und versuche, viel über die richtige Fütterung von Pferden zu erfahren. Durch Eure Threads und die jeweiligen Mengenangaben bin ich mittlerweile aber ziemlich verunsichert.

Ich habe einen 3 1/2jährigen Quarter-Wallach, der 1,60m groß ist und 540 kg wiegt. Er hat in seiner Box viel gutes Stroh und bekommt morgens und abends reichlich Heu.

An Kraftfutter gab ich ihm bisher lediglich ca. 400 Gramm (Hafer und ein bißchen Müsli für den Geschmack 3:1 gemischt) pro Tag, nicht pro Mahlzeit (!) und 80-100 Gramm Mineralfutter (im Fellwechsel mehr, sonst weniger, je nach Zustand) und einen guten Schuß Öl. Pferdchen sieht auch gut aus und ist fit. In der Bewegung beim Atmen waren immer die Konturen von drei Rippenbögen bei ihm zu erkennen, das war mein Indikator, daß er nicht zu dick und nicht zu dünn ist.

Jetzt wurde er aber auf den Winter hin ein bißchen dünner (der 4. Rippenbogen begann sich abzuzeichnen), also habe ich erhöht auf ca. 600 Gramm Futter, Rest wie gehabt. => Pferdchen wird dicker und dicker – kein Rippenbogen mehr da, im Gegenteil Fettschicht über den Rippen !!

Bei aller Liebe, so geht´s nicht, wenn ich so weiter mache, wird Pferdchen übergewichtig => ich werde wieder reduzieren, wahrscheinlich pendelt es sich bei ca. 500 Gramm ein!!!

Das ist ja geradezu lächerlich gegenüber den Mengen, die manche hier Ihren Pferden füttern !! Da steht manchmal was von 4-5 KILO Hafer PRO TAG, das reicht uns einen ganzen Monat!! Ich hab´s ja ausprobiert mit 600 Gramm, aber da wird er wirklich fetter und fetter – wenn ich ihm 1 kg pro Tag geben würde, würde der platzen !!

Da kann doch was nicht stimmen, oder ?

lg spy

(14) comments

Add Your Reply
>