Futter für hautempfindliches Pferd

By Sunny | Fütterung

Hallo ihr Lieben,
mit Fütterung kenne ich mich nicht so gut aus, ich brauche daher mal eure Erfahrungen :).
Es heißt ja öfter mal, dass Füchse hautempfindlich sind, ob das stimmt, weiß ich nicht, aber bei meiner Reitbeteiligung trifft das zu.
Sie bekommt sehr leicht Scheuerstellen, hatte schon Mauke. Schweif gescheuert hat sie auch, verstopfte Talgdrüsen, usw..
Der Supergau war allerdings vor ein paar Tagen:


Nun ist sie an dem Tag auch umgezogen, wohnt nun 24 Stunden draußen, kein Stroh mehr, keine Silage mehr und im Moment auch kein Hafer, das bekommt ihr schon mal seeehr gut, Bauch ist nicht mehr so aufgebläht, Schweif wird nicht mehr gescheuert. Sie hat scheinbar einen hohen Salzbedarf, der Leckstein stand immer hoch im Kurs.
Was eignet sich eurer Erfahrung nach als Mineralfutter/Zusatzfutter zur Ergänzung auf der Weide, bzw. bei hautempfindlichen Pferden? Oder auch, was eignet sich nicht?

(14) comments

Add Your Reply
>