Futterfrage

By JKA | Fütterung

Hallo Leute,

Bräuchte mal Eure Meinungen und Vorschläge zu meinem Fütterungsproblem.
Es geht um meinen 6 jährigem Wallach ich finde, er dürfte runder sein.
Er bekommt im Moment Heu satt ich schätze 10-12 kg, morgens und abends je 1kg gequetschten Hafer und 800 g Müsli.
Das Müsli lasse ich bei unserer Mühle frisch mischen, es enthält Gerste, Mais, Leinöl, Sonnenblumenkerne und Pellets.
Das Mifu ist von Iwest Magnolyte S100. Seit 3 Wochen bekommt er mittags noch Rübenschnitzel, im trockenen Zustand ein 3/4 Kaffeebecher.
Ich bin eigentlich kein Freund davon aber ich versuche es jetzt mal meine Freundin hatte damit grossen Erfolg.
Ich mische Müsli und Hafer, da er mir mit Hafer allein zu heftig wird, die Menge verträgt er optimal. Er ist frisch aber nicht blöd.
Anfang Dezember habe ich Blutbild machen lassen, ich hatte ja schon geschrieben, dass er erhöhte Leberwerte hat. Die restlichen Werte waren top.
Nach 2 Dosen Heparal kommt morgen nochmal der TA und nimmt Blut.
Gestern habe ich mir mal noch das Myoplast bestellt, das hat mir der TA zum Muskelaufbau empfohlen. Wollte jetzt aber erst die neuen Blutwerte abwarten bevor ich was zufütter.
Sein Arbeitspensum sieht wie folgt aus:
1 Tag frei
1 Tag Gelände , meist ein langer Schrittausritt
2x 45 Min Unterricht
2x reite ich für mich Platz, Rennbahn oder Gelände
1x longieren
Er hat einen 24h Paddock und Weide.
Letzte Woche saß mal kurz meine RL drauf ich finde so unterm Sattel, wenn er schön in der Anlehnung läuft sieht er toll aus.
Nur so ohne Sattel ist er etwas wenig Pferd. Er ist 1,68 groß und langbeinig und eher der drahtige Typ.
Das macht wohl der Trakehnereinschlag.

Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Anregungen geben, was ich besser machen könnte.
Danke
JKA

(50) comments

Add Your Reply
>