Stehen bleiben im Hänger

By CatMax | Fahrzeuge & Transport

Möglicherweise überlese ich das grade auch, bei den ganzen Posts. Falls dem so ist, kann mein Beitrag gerne von einem Admin verschoben werden, bitte um Entschuldigung. Ich habe mal so eine rein informatorische Frage. Ich mache grade mit meiner Stute Verladetraining. Wir sind soweit, dass sie völlig entspannt, anstandslos in den Hänger geht, am durchhängenden Führseil. Sie geht rein, nimmt zwei Happen von ihrem Müsli, schaut aus dem Fenster und möchte dann wieder raus. Da ich es dann auch merke, schicke ich sie raus, damit ihre Idee zu meiner Idee wird. Anfangs ist sie immer direkt raus gestürmt, mittlerweile steht sie total entspannt drin, geht auch entspannt und grade raus, egal, ob in der Halle Training ist, andere Pferde drum herum sind, die geputzt werden, Kaffeeklatsch unterm Pavillon, oder auch Autos, die dann auf dem Hof kreisen. Das interessiert sie alles nicht. Liege ich falsch, wenn ich meinem Bauchgefühl vertraue und sage, irgendwann wird auch der Knoten platzen, genau, wie beim Einsteigen, oder wie habt ihr das gemacht. Mein Ziel ist es, sie irgendwann alleine verladen zu können. Wie gesagt, ich kann sie rein schicken, kann ihr dann den Strick über den Rücken legen und zu ihrem Hintern gehen. Solange sie mich hört und sieht ist alles okay, nur, wenn ich aus ihrem Blickfeld verschwinde, wird sie langsam etwas nervös. Bis zu dem Moment, wo wir jetzt sind, haben wir uns langsam vorgearbeitet von: ich bleibe 10 m vor dem Hänger stehen und das war es dann, mehr nicht, bis: ich geh rein, kein Ding, nehm mein Müsli zu mir, dann will ich aber auch wieder raus. Das geht alles völlig entspannt. Ich habe jetzt vor, wenn ich innerlich bereit dazu bin und ich merke, jetzt ist ein guter Zeitpunkt, die Stange kurz mal hinten einzuhängen, ihr eine Möhre zu geben, loben, was das Zeug hält, dann die Stange wieder raus und wieder raus führen. Sie geht grade und ruhig zurück. Möchte mir auf diesem Wege Anregungen holen, was ich besser machen kann, ob es noch ein paar Tipps gibt, einfach nur einen Meinungsaustausch. Aber eines ist sicher: Druck geht gar nicht! Da macht Madam auch zu, hat einen extrem dicken Kopf (kenn ich irgendwie 🙂 ) Das ganze hat im Übrigen 3 Wochen mit 3 – 4 x Üben in der Woche gedauert. Immer ein paar mal vor dem Ritt und ein paar Mal danach. Ich habe das Glück und mein Reitstallbetreiber erlaubt mir, seinen Hänger zu nehmen. Bin ihm dafür unendlich dankbar.

(42) comments

Add Your Reply
>