Problem beim Longieren

By testadmin | Ausrüstung

Hallo ihr Lieben,
ich hätte gerne mal euren Rat und eure Meinung zum longieren mit Kappzaum oder mit Trense…

Mein Problem ist, das meine Stute noch sehr unsicher im longieren ist (gehörte bis vor kurzem wohl nicht zu den Dingen die soooo ausführlich nach der Ausbildung weitergeführt wurden :S ). Wenn Zug auf das Gebiss kommt, sprich die Longe nicht “durchhängt” sondern sie straff gespannt ist, dreht sie sich jedesmal so das sie mir gegenübersteht und “mich anguckt” und wenn ich sie dann korrigiere in dem ich auf sie zugehe und sie “neu” von mir “wegschicke”, würde ein Aussenstehender wohl denken, ich hätte sonst was mit dem Pferd veranstaltet, da sie mich völlig gehetzt anguckt und im wahrsten Sinne des Wortes losprescht und es dauert jedes Mal, ehe sie sich wieder beruhigt und wir weiter machen können.

Was kann ich denn tun um das zu ändern? Hilft da nur Erfahrung sammeln oder kann ich diesen Lernprozess, das sie halt auch mit dem Zug mal weiterlaufen soll, irgentwie unterstützen. Der Zug kommt dann aufs Gebiss wenn sie von sich aus mal etwas aus der Spur gerät und dann weiter nach aussen läuft, nicht weil ich dann ziehe oder so.

Würde vielleicht auch ein Kappzaum helfen? Zumindest vorrübergehend? Dann könnte sie vielleicht Sicherheit im longieren bekommen, ohne das wir ständig diese Stress-Situationen haben und man könnte dann etwas später wieder anfangen zeitweise mit Trense zu longieren oder wäre das einfach so ein “vorbei-schummeln am Problem”?

Danke

(22) comments

Add Your Reply
>