Welches Gebiss? Breites Maul mit dicker Zunge beim Pingelkopp…

By Fürstenberg | Ausrüstung

Hallo Ihr Lieben,
ich bräuchte mal ein paar Denkanstösse…

Mein Zausel hat seit der Zahnop ein neues Maulgefühl entwickelt. Wo er vorher die Zähne zusammen gebissen hat, ist nun ohne die permanenten Schmerzen dauer Gehampel und Kampfkauen in Verbindung mit Zungengenerve bis zum Sperren dran :doh:
Wir packen ihn wirklich nicht grob an und es ist auch schwer abhängig von der Tagesform, aber zufrieden bin ich derziet nicht :no:
Gestern ritt meine RB und nachdem das Hü eh auf der Palme war, weil parallel abgaloppiert und gesprungen wurde, wie Teufel, war es mal wieder ganz arg.
Weil ich wirklich den Eindruck hatte, das Ding im Maul stört ihn, schaute ich mir das ganze mal ganz genau von innen an. Dabei viel mir auf, wie wenig Platz der Zausel eigentlich im Maul hat, wenn er es richtig schliesst. Er hat so eine dicke Zunge, dass sich das Gebiss aufstellt und oberhalb gegen den Gaumen drückt und das schon ohne Einwirkung durch die Reiterhand. Das erklärt, warum mit einfach gebrochenem bei ihm gar nichts geht. Trägt also immer schon ein doppelt gebrochenes, derzeit ein Aurigan Olivenkopf von Sprenger. Wenn ich es aber richtig gesehen habe, dann drücken die Ösen des Gebisses dennoch gegen den Gaumen, eben weil sie sich senkrecht hinstellen. Ich werde nun mal ein “gedrehtes” Ausbildungsbgebiss probieren, da sind diese Ösen ja so gedreht, dass sie eher flach aufliegen. Vielleicht hilft das schon ein wenig.
Was haben wir ansonsten für Möglichkeiten? Bzw. hat sonst noch jemand einen Zausel mit so einer dicken Zunge, dass nach oben hin kaum Platz für ein Gebiss ist? Ich weiß gerade nichts :S

Beim Longieren arrangiert er sich übrigens mit jedem Gebiss, nimmt es aber nicht richtig an, sondern “spuckt” es so weit aus wie möglich um es dort ignorierend liegen zu lassen…
Gebisslos, z.B. mit Hackamore läuft er sehr zufrieden, aber das ist ja nun keine Dauerlösung. Maulzuknallen, bis sich nicht mehr wehrt ebensowenig, auch wenn meine RL (die ihn nicht reitet) manchmal etwas versucht ist, den Riemen des Reithalfters (nicht des Sperrriemens) deutlich fester zu schnallen als ich und wir in dieser Angelegenheit etwas uneinig sind :rolleyes: Sie hat Angst, einen Zungenfehler zu riskieren, ich bin der Meinung, das derZausel seinen Kommentar zur Reiterei abgeben darf… Naja, aber das ist ja eigentlich Offtopic…

Mit geht es um die Suche nach einem GEbiss, dass sich der Zungenform anpasst ohne sich so aufzustellen, dass es in den Gaumen drückt und mittig möglichst wenig Platz einnimmt ohne wahnsinnig scharf zu sein.

Tipps bitte 🙂

(41) comments

Add Your Reply
>