Richtige Sattellage

By Sommersprosse | Ausrüstung

Ich muss mal um Rat fragen, weil ich nicht ganz sicher bin, ob der Sattel meines Pferdes wirklich richtig liegt.

Ich hab für meinen Friesen einen Wintec Isabell Werth. Den hab ich allerdings noch nicht lange. Ich hatte einen Sattler da, um zu überprüfen, ob der Sattel ihm überhaupt passt. Sattler meinte ja, der passt ihm gut, er würde allerdings das Cair herausnehmen und gegen Watte austauschen, um besser anpassen zu können, da das alte Cair System seiner Meinung nach nicht optimal sei.
Kopfeisen hat er ausgemessen, hatte das rote drin. Er sagte, das würde an sich schon ganz okay sein, aber das weiße, also eine Nr größer, würde ihm noch etwas besser gefallen.
Na gut, er hat dann eben den Sattel mitgenommen und das Innenleben ausgetauscht, und mir wieder gebracht. Da aber mein Pferd ja im Moment stetig abnimmt, hab ich das rote Kopfeisen drin gelassen, weil ich mir dachte, das weiße wäre eh bald wieder zu weit, und das rote wäre ja okay.

Jetzt ist mir aufgefallen, dass der Sattel nach hinten rutscht, und ich weiß nicht, ob er an die richtige Position rutscht, oder zu weit nach hinten rutscht, und ob das etwas mit dem Kopfeisen zu tun haben könnte.

Ich sattle so, dass der Sattel vorne ich denke ca 2 cm hinter dem tastbaren Schulterblatt zu liegen kommt. Wenn ich nach dem reiten wieder absteige, liegt er ca. 4 Finger breit hinter dem Schulterblatt, und da bleibt er aber dann auch liegen, er rutscht nicht weiter nach hinten. Der Sattelabdruck ist meiner Meinung nach gleichmäßig.

Nur wenn ich mir oft Fotos von anderen Friesen anschaue, fällt mir immer auf, dass deren Sattel um einiges weiter vorne liegt.

Kann es sein, dass durch ein weiteres Kopfeisen der Sattel vorne mehr Platz hat und weiter vorne liegen bleibt?

(129) comments

Add Your Reply
>