engl. Dressursattel vs. Barock- Sättel

By GidranX | Ausrüstung

Hallo Ihr Lieben,

da meiner friesischen RB die Kiefer-Sättel geklaut wurden, steht jetzt wieder ein Sattelkauf an. Tja, die Qual der Wahl. Zur Zeit reiten wir auf Leih-Sätteln. Die PB trägt sich nun mit dem Gedanken einen Barock-Sattel zu kaufen. Sie reitet gerade einen Barock-Sattel von Deuber u. Partner. Auf meiner RB liegt ein Stübben, die Pauschen stören mich aber ziemlich.
Ich persönlich stehe ja überhaupt nicht auf diese Dressur-Sitzhilfen mit extrem tiefen Sitz und dicken Pauschen. Die Kiefersättel fand ich nur schrecklich, habe ich mich auch immer wundgeritten. PB kommt bestens damit klar.
Irgendwo – leider finde ich es nicht mehr – habe ich kürzlich gelesen, dass die Barocksättel nicht so gut den Druck verteilen, wie Englische??

Geht ihr mit dem Barocksattel eigentlich auch ins Gelände?? Der von Deuber ist ja sehr minimalistisch gehalten – flacher Sitz, null Pauschen….

Also gesucht wird erstmal die eilerlegende Wollmilchsau 😀 um eine Vorauswahl zu treffen, schlussletztendlich muss er dann ja auch noch dem Pferd passen…da werden natürlich keine Abstriche gemacht!

Fachleute vor, was wäre der ultimative, alles erfüllende Sattel??

(13) comments

Add Your Reply
>