Wann biegen beim Longieren?

By Corradee | Archiv: Ausbildung

Seltsame Frage, ich weiß, aber ich würde gerne mal von jemandem hören, was ihr davon haltet:

Habe heute von einer – klassischen – Ausbilderin gehört, wie die sagte, dass ein älteres Pferd, welches längere Zeit nur auf Koppel stand, beim Longieren nicht gebogen werden dürfe. Das Pferd rannte dann ne halbe Stunde in Außenstellung auf dem Zirkel, wenn man es so überhaupt nennen kann, denn es war eher ein Oval… Die Ausbilderin sagte, dass es zu viel sei, das Pferd zu biegen… Auch beim Schulterherein meinte sie, dass man noch keine Rippenbiegung abverlangen dürfe. Ich meine, dass das Pferd steif ist, ist doch klar, aber wofür sollte das dann gut sein, mir kam das alles sehr suspekt vor, als ich da zusah und ich würde gerne mal wissen: Ab wann biegt ihr ein Pferd beim Longieren und gibt es tatsächlich einen Grund ein Pferd nicht zu biegen? Ich meine, das macht doch sonst gar keinen Sinn, oder? Bin grad verwirrt.

(21) comments

Add Your Reply
>