Bergab durchstarten

By DonNico | Archiv: Ausbildung

Hallo 😉

gestern war ich nach einer etwa 10 wöchigen Geländeabstinenz zum ersten mal wieder mit Nico draußen. Die Pause rührte daher, daß Nico sich in einer Gruppe von 2, oder 3 Pferden stets an die Spitze drängen wollte und pullte. :cursing:
Mit von der Partie war eine ältere, sehr erfahrene ruhige Stute. Wir verabredeten, nur eine Schrittrunde zu machen um nicht wieder in das alte Muster zu verfallen. Alles lief prima, wir wechselten unterwegs immer wieder die Positionen, Nico war zufrieden und wir genossen die friedliche Ruhe.

Die Runde dauert 30 Minuten und darin enthalten sind mehrere kurze Anstiege und natürlich auch Strecken, die bergab gehen. Ich habe mich so gefreut. :ja: ABER: Bei jedem bergab, rannte Nico unvermittelt hirschig los, überholte ggf. die Stute, reagierte nicht auf Paraden und ich konnte nur durch Volten verhindern, daß wir ins rutschen kommen. :panik1: Erst am Stall beim absatteln und Revue passieren lassen ist mir aufgefallen, daß diese Situationen ausschließlich dann auftraten, wenn es bergab ging.

Hat jemand von euch eine Idee, was der Auslöser sein könnte? Ist es für ein Jungpferd schwierig, sich bergab auszubalancieren? Mir schien, er sei auf der Flucht, er startete los ohne für mich ersichtlichen Grund. :denk:

(30) comments

Add Your Reply
>