RB oder doch wieder Stunden?

By Püpü | Archiv: Allgemeine (Pferde)Themen

Hallöchen!

Da ich momentan nicht reite, was ich aber eigentlich gerne ändern möchte, stellt sich mir die Frage: wieder eine Reitbeteiligung oder doch lieber guten Unterricht?
Zu meiner Ausbildung: ich hatte ca. 6 Jahre Unterricht auf Islandpferden, wo ich aber nur in den 2,3 Jahren etwas gelernt habe und danach eigentlich immer das gleiche gemacht und wiederholt wurde. Was ich sehr schade fand, denn noch nichtmal richtig tölten haben wir dort gelernt :thumbdown:
Es wurde eigentlich nicht drauf geachtet, wie das Pferd läuft, Hauptsache es läuft. Dinge, auf die irgendwie jeder achtet (z.B. Anlehnung), wurden nicht gelehrt. Ich habe dann zwar einige Lektionen gelernt, und auch, in allen Gangarten oben drauf zu bleiben, aber richtig schön sah das wohl nicht aus.
Soweit so gut.
Ich habe mir dann eine RB gesucht und gefunden und nach einer Weile waren es dann 2, wovon einer ein ehem. Dressurturnierpferd (M soweit ich mich richtig erinnere) war, mit dem ich dann auch ein paar “Reitstunden” hatte, wo mir die Besi ein paar Dinge gezeigt hat.
Nachdem dann die erste RB eingeschläfert werden musste, habe ich erstmal ganz aufgehört, sowohl bei den Isis als auch bei der anderen RB.
Ein paar Monate später hatte ich wieder eine RB, mit der ich aber mehr ausgeritten bin.

Ich habe (leider) keine Prüfungen abgelegt und weiß auch nicht, auf welchem Stand ich jetzt bin.
So eine bestandene Prüfung wäre sehr hilfreich für mich, da ich nächstes Jahr nach dem Abi ins Ausland (Island/Irland) gehen möchte, um auf einem Pferdehof zu arbeiten. Da hätte ich halt “was in der Hand”, damit die Leute wissen, was ich kann.
Später will ich als Reittherapeutin arbeiten, wo irgendwelche Abzeichen sicher nicht schlecht sind.

Allerdings bin ich kein Mensch, der täglich auf dem Platz/ in der Halle arbeiten will, ich bin sehr gerne im Gelände.

Im Internet habe ich jetzt ein Reitzentrum gefunden, das mir gut gefallen hat. Dort bin ich auch einige Male auf dem Weg zur RB vorbeigeradelt.
Dort kosten Stunden im Monat 85 Euro (1h/Woche) + Jahresbeitrag von 60 Euro, wenn ich das richtig verstanden habe.

Ich habe mir auch überlegt, Reitstunden auf einer RB zu nehmen, aber das wird wohl zu teuer. (Bin ja noch Schülerin und muss mir das selbst finanzieren)

Wozu ratet ihr mir?
Habt ihr evt. Tipps für mich?

Danke im Vorraus,

Liebe Grüße
Beate

(13) comments

Add Your Reply
>