Mir ist heute gleich zwei mal passiert, daß mir mein Pferd auf den Fuß getreten ist und völlig unbeteiligt bis verdattert guckte, als ich zu zetern anfing. Nun frag ich mich irgendwie schon, ob Nico es wirklich nicht bemerkte 8| oder ob da sowas wie “Absicht” dahinter steckt?

Es passierte jeweils dann, als ich parallel zu ihm stand und am Hals putzte. Er zappelte dabei nicht rum, genoß eher schläfrig das Prozedere. Am Morgen erwischte er mich bzw. meinen Fuß volle Kanne. :cursing: Ich brüllte ihn an und verpaßte ihm eine Watschn weil er überhaupt nicht reagierte. Viel zu langsam für mein Schmerzempfinden legte er endlich mal den Rückwärtsgang ein. :motz:
Heute Abend erwischte er nur eine leere Schuhspitze weil ich instinktiv den Fuß im Schuh zurückzog aber er erschrak sichtlich als ich ihn schimpfte.

Kann ein Pferd so unsensibel sein, daß es nicht bemerkt, wenn es plötzlich auf unebenem Untergrund steht? Ich möchte noch erwähnen, daß er beim putzen der Fesselbeuge oder so absolut ruhig steht und ich vermutlich unter ihm durchkrabbeln könnte, er zuckt nicht und ist insgesamt ein ganz Obercooler. Daß er mal daneben tritt kann ja mal passieren – aber ernsthaft so zu tun als sei da gar nix kann ja wohl nicht sein, oder?

(43) comments

Add Your Reply
>