Hallo 😉
ich habe da ein paar Fragen zum Thema Kandare.
1. Verschnallung: Das Kandarengebiss liegt richtig im Maul, wenn die Schenkel des Gebisses mit der Maulspalte einen Winkel von 45° ergeben (bei eingehängter Kinnkette). Beziehen sich die 45° auf angenommene Zügel oder wenn das Pferd fertig getrenst ist?
Wie ist die Wirkung bei durchfallender oder strotzender Verschnallung?
2. Bezeichnung: Was genau bezeichnet man als Kappe und was als Ballen am Kandarengebiss? Und wofür brauche ich Scherriemenlöcher?
Fragen über Fragen 😀 . Vielleicht mag mir ja jemand von euch helfen. 🙂

(9) comments

Add Your Reply
>