Hallo mein Name ist Martina,ich habe ein riesen Problem was mich zur Verzweifelung bringt am Rand meiner Nerven….

Ich habe einen 12jährigen Wallach den ich über alles liebe,er ist das Traumpferd für mich…ich habe ihn mir vor ein paar Monaten gekauft und wir kommen super miteinander klar….nun habe ich vor vielen Wochen gemerkt das ich mit ihm so gar nicht mehr richtig arbeiten kann,weil mir meine Luft weg bleibt….erst dachte ich das wird schon wieder aber es wurde nicht besser…

Daraufhin bin ich dann zum Lungenfacharzt gegangen…bei den ganzen Untersuchungen kam dann raus das ich Ashma habe….das hat mich natürlich sehr geschockt.Trotzdem bin ich immer wieder aufs Pferd weil ich es nicht wirklich wahr haben wollte…aber leider musste ich feststellen das es nichts groß bringt,nach höchstens 2Runden im Trab war ich fix und fertig….ich bin Hallenreiterin…jetzt hatte ich vor 4tagen nachts einen sehr schweren Ashmaanfall,das war mein Erster und ich dachte ich muss sterben meine Luft war weg und man brachte mich gleich ins KH dort bekam ich dann erstmal eine Spritze und dann ging das wieder….einen Tag später musste ich dann sofort zur Untersuchung und dabei ist dann rausgekommen das sich meine Werte verschlechtert haben….

Mein Arzt der auch Reitsport betreibt riet mir wirklich dazu den Reitsport aufzugeben…Und Hallenreiten wäre Gift für mich wegen dem ganzen Staub,naja das habe ich auch bemerkt wenn ich dann immer wieder aufs Pferd bin…er sagte zu mir das Einzigste was mir wirklich bliebe wäre das Geländereiten und das ist das eigentliche Problem bei mir….

Ich hatte vor 5Jahren einen schweren Unfall im Gelände wo ich dann ein halbes Jahr im KH lag…seitdem war ich nie wieder auf einem Pferd….bis ich mich vor ein paar Monaten dazu entschloss mich wieder draufzusetzen….ich nahm Longestunden…meine Angst war am Anfang riesengroß…aber mit der Zeit wurde es dann doch besser..habe mich dann entschlossen mir wieder ein eigenes Pferd zu kaufen…Aber Geländereiten kam für mich nie in Frage…dazu war dann meine Angst doch noch zu groß die bis heute auch angehalten hat….

ich stehe nun vor einem Problem was ich für mich und meinem Pferd einfach nicht lösen kann…Lysander mein Wallach ist wirklich richtig lieb und wahrscheinlich könnte ich mich auf ihn verlassen aber meine Angst verhindert es das ich mit Vertrauen ins Gelände gehen kann…war auch schon 2mal draussen in Begleitung aber ich fühle mich so unsicher und verängstigt das ich keine andere Möglichkeit sehe ihn zu verkaufen……ich weiß nicht wie ich diese Angst überwinden kann…ich bin total verzweifelt weil ich ihn doch behalten will…mittlerweile ist meine Angst so gestiegen das ich sogar nicht mehr in der Halle reiten kann….zur Zeit habe ich mir eine reitbeteiligung genommen damit er wenigstens bewegt wird….LG Tina

(42) comments

Add Your Reply
>