Verhalten auf Koppel

By Sofifi | Archiv: Allgemeine (Pferde)Themen

Hallo liebe Pforgis,
habe seit ein par Wochen eine Reitbeteiligung auf einem ziemlich großen Hof, die Pferdebesitzerin hat noch zwei weitere Pferde und ist zur Zeit im Urlaub.
Heute brachte ich zwei ihrer Pferde auf die Koppel,die ist ziemlich groß, dort sind ungefähr 30 Pferde drauf. Vorne am Tor ist eine kleine Engstelle bevor es auf die große Koppel geht
Der Herdenchef, ein Riesenviech und noch ein par andere ranghöhere Pferde standen direkt an dieser Engstelle und warteten, dass sie auf die andere besser “begraste” Koppel gebracht werden und meine Zwei hatten sichtlich Angst sich dort durchzuwühlen. Ich war ziemlich ratlos. Einerseits dachte ich mir, ich sollte den Chef verscheuchen, damit die Zwei durchkommen, hatte aber auch respekt, weil ich das Pferd nicht kenne und nicht wusste, wie er reagieren würde, also bin ich am Chef vorbeigelaufen, in der Hoffnung, dass mir die zwei folgen würden, das taten sie auch, allerdings sind sie dann mit ziemlich Tempo an ihm vorbeigerannt, so dass ich fast Angst hatte umgerannt zu werden.
Nun meine, in euren Augen wahrscheinlich ziemlich doofe, Frage, wie verhält man sich in so einer Situation richtig? Hätte ich die Zwei das selber klären lassen sollen, Halfter runter und fertig? Hätte ich sie am Chef vorbei auf die Koppel führen sollen und weiter innen erst los machen sollen? Werd die Besi natürlich auch noch fragen, wenn sie wieder da ist, aber das Thema beschäftigt mich irgendwie gerade. Würde mich über Tipps freuen!
LG Sofifi

(9) comments

Add Your Reply
>