fragment fragment-main_title">Weidepflege – wie werde ich das Moos wieder los

By Donnalüttchen | Archiv: Haltung und Pflege

Hallo, ich habe da mal eine Frage zur Weidepflege. Wir pflegen unsere Weiden jedes Jahr meines erachtens ganz gut. Wir haben schon Bodenproben nehmen lassen und entsprechend den Proben gedüngt bzw. auch gekalkt. Wir haben relativ viel Moos auf den Weiden, obwohl wir dagegen schon gekalkt haben und anschließend (später) gedüngt haben, aber das Moos will nicht weg gehen .. .das ist natürlich nicht so dolle, da dadurch leider auch immer weniger Gras da ist … Die Tipps auf www.moos-entfernung.de haben wir schon getestet. Mal schauen, ob es was bringt. Kennt Ihr noch weitere gute Seiten und wie handhabt ihr eure Weidepflege?

Diese Seite bewerten

  • Avatar Sylliska sagt:

    Wir haben Wechselbeweidung, weshalb sich der Aufwuchs vom Gras gut kontrollieren und pflegen läßt. Wenn eine Weide zu 70 % runtergefressen ist, kommen die Pferde auf die nächste Weide. Der Rest wird runtergemäht und abtransportiert. Hiernach säen wir drüber. Seither haben sich die moosigen Stellen gut eindämmen lassen. Außerdem säen wir im Frühjahr einmal komplett drüber. Du kannst dich auch mal hier auf der Seite http://www.moos-entfernung.de/ zusätzlich schlau machen.

  • casper109 casper109 sagt:

    :nix:

  • Avatar Donnaluttchen sagt:

    Wechselweide machen wir, ausmähen auch, kalken und düngen nach Bodenprobe auch, aber das Moos ist immer noch da…
    habe im www auch noch mal so recherchiert….
    ich denke wir werden dieses Jahr schleppen, noch mal kalken, düngen und übersähen, aber hat jemand eine Ahnung in welcher Reihenfolge was am Effektivsten ist?

  • Avatar Diana sagt:

    Schleppen und zur Zeit der Forsythienblüte mit Kalkstickstoff bestreuen.
    Im Sommer nach dem Abweiden das Gleiche nochmal.

    Bei uns starb so das Moos einfach ab – sah sehr eigenartig aus, als mitten in der eigentlich grünen Fläche große braune Stellen entstanden.
    Wir hatten schon Angst, das Gras erledigt zu haben, aber bei genauem Hinsehen war es das Moos, das vertrocknet war.

    Fragt doch in der Genossenschaft oder im Landhandel, wo diese Düngemittel verkauft werden, mal nach.

  • Avatar maurits sagt:

    kalkstickstoff bekommst Du in jedem normalen Landhandel.

    lg
    maurits

  • Avatar Diana sagt:

    Ja, ich meine ja nur, sie soll sich dort noch mal beraten lassen.

  • Avatar maurits sagt:

    Ach so, ja.
    Gute Idee 😉

    lg
    maurits

  • Avatar Anskeline sagt:

    Mir wurde mal Eisendünger gegen Moos empfohlen. Ist nur bei der Größe der Weide recht teuer. 🙁

  • Avatar Donnaluttchen sagt:

    Eisendünger soll aber schwach toxisch sein, darum möchte ich das nicht….verwendet man aber wohl bei normalen Gartenrasen und das klappt super…
    bisher haben wir ja beim Landhandel immer gefragt und uns daran gehalten…aber Moos da….grummel, grummel…
    aber doppelt gemoppelt haben wir das noch nicht gemacht, darum werde ich mal meine Freundin dazu überreden und schon mal mein Geld sparen….

    wenn man geschleppt hat, und Kalkstickstoff drauf gemacht hat….sollte man dann vor dem Zwischensähen noch mal schleppen? Weil man so vielleicht altes Moos schon heraus bekommt?..Zwischensähen hätte ich jetzt gemacht, weil ja Lücken entstehen und ich die nicht mit Unkraut gefüllt haben möchte, sondern mit Gras…lg

  • Avatar Donnaluttchen sagt:

    😀

  • >