Was habt Ihr für Haflinger Sättel?

By Hijara | Ausrüstung

Habe ein Hafistutensattelproblem.
Hafistute Hijara hat einen passenden Sattel der von 2 Sattlern begutachtet wurde und für sehr passend befunden aber
das Teil hat die Neigung zu rutschen. Kein Wunder bei so wenig Widerrist und der eher rundlichen Statur.
Nun habe ich noch einen Equiflex Westernsattel, der sitzt auf jeden Fall besser ist aber für die Halle wenig geeignet da man doch sehr weit vom Pferd weg sitzt.
Und wollen die Kids mal alleine zum Pferd mache ich mir immer Sorgen dass Sie sich einen Bruch holen beim Aufsatteln der 24 kg.
Habe nun spaßeshalber bei Ebay mal nach einem Hafisattel gesucht. Was finde ich? Lauter billige No name Sättel.
Haben Hafibesis weniger Geld, oder sitzen diese Sättel besser? Keine Ahnung!
Oder ich finde eben wieder Westernsättel.
Nun suche ich aber einen guten Vielseitigkeitssattel und mich würde interessieren ob
andere Hafi- oder Hafifigurähnlichepferde – Besitzer das gleiche Problem hatten und ob es nicht doch noch wo einen
VS-Sattel gibt der das Problem löst.
Ach ja, die 2 Sattler konnten mir leider nicht weiterhelfen. „Rücken zu kurz, Pferd zu rund (norm. Hafifigur, nicht übermäßig dick), zu wenig Widerrist
LG

  • Avatar Red Setter sagt:

    Nach 20 Jahren Erfahrung kenne ich das Problem :rolleyes: Wir hatten auch das Problem, dass uns selbst von sehr namenhaften Sattlern nur Ramsch angeboten wurde – is ja nur für ’nen Hafi – und der Billig-Sattel heißt ja schließlich Haflinger-Sattel. Ne danke! Unsere Hafis habe alle sehr unterschiedliche Rückformen. Einer ist absolut unkompliziert. Dem passen die meisten Sättel von der Stange. Der trängt nen JC- VS Sattel. Meine Stute (gar kein WIderrist, eher kugelig, hinten überhaupt) hatte den Haflinger-Sattel von JC, der ist ok von der Qualität (nicht vergleichbar mit Passier, aber gute Gebrauchsqualität). Der Wallach meiner Schwester (kurzrückig, rundrippig, wenig Widerrist) trägt den Merlin von Stübben. Den GG von Passier haben wir als Dressursättel.

  • Avatar maurits sagt:

    Merlin wäre mir auch in den Sinn gekommen. Aber den gibt es nur als Dressursattel, allerdings durchaus geländetauglich.
    Man könnte wohl laut Aussagen des Sattlers hier vor Ort, den Scandica in diese Richtung auch passend bekommen, diese Sättel gibt es ja auch gebraucht zu kaufen, auch als VS. Man müsste halt nur eine weite Kammer haben und nen guten Sattler.

    Meine Freundin hat einen Kieffer-Inzell auf ihrem sehr runden Welsh-Cob.
    Also diese älteren Kiefferteile gehen wohl auch.

    Was ist mit Wintec mit weitem Kopfeisen?

    lg
    maurits

  • Avatar aborigine sagt:

    Da ich auch vor allem der Meinung, dass ein guter Sattel unbedingt notwendig ist, um meinen Hafi gesund zu halten, habe ich mich damals auch für einen Passier als Dressursattel entschieden. Vor einem Jahr habe ich mir dann noch einen Prestige Vielseitigkeitssattel geleistet. Muss aber erst mal nachsehen, wie er genau heißt und melde mich dann wieder. Beide Sättel waren gebraucht, aber noch in sehr gutem Zustand. Hatte meinen Sattler gebeten, möglichst viele Sättel mitzubringen, die einem Sport-Hafi mit kurzem Rücken und nicht vorhandenem Widerrist am besten entsprechen. Ist natürlich trotz „gebraucht“ immer noch eine teure Angelegenheit. Aber toi toi toi – Rückenprobleme oder Druckstellen hatte mein Kleener in all den Jahren nicht. Gruß, Konni

  • Avatar träumel sagt:

    Hi, schau mal nach Massimo Sätteln..sollen gut auf Hafis passen. Antares hat einen Sattel von hier http://www.sattelprofi.com Hier mal ein paar Sättel die auf Hafis liegen die ich kenne Euroriding-Kammer-Fit 3 Wintec-das Ledermodell, weiß nicht genau wie der heißt.. Kieffer Garmisch AT viel Glück träumel

  • Avatar moppel sagt:

    Ich hab für meine beiden unterschiedlichen Haffis (Fotos von den Jungs auf meiner homepage) ROC-Sättel, und zwar jeweils das ältere Classik-Modell (auch zum Dressur-reiten geeignet). Der eine Haffi ist vom alten Schlag: extrem breite Monsterschulter,platt Widerrist,überbaut,rundrippig. Der andere,jüngere Haffi ist ein bißchen sportlicher u. unproblematischer gebaut. Auch mein Welsh Cob (extrem kurzer,geschwungener Rücken,rundrippig,weit nach hinten reichende Schulter-also sehr schwierige Sattellage) trägt einen ROC Classik (geht aber auch nur,weil bei dem alten Modell die Trachten ein wenig kürzer sind). Für den Jung-Haffi möchte ich nächstes Jahr einen Dressursattel kaufen ,da kommen mir eure Tipps mit den Passier-Sätteln gerade recht 🙂 .ich hatte mal einen älteren County Fit 4 auf ihm liegen,der passte aber leider weder in der Weite noch vom Schwung her auf seinen Rücken.

  • Avatar Hijara sagt:

    Wenn Ihr so wenig Probleme mit einem Sattel habt dann werden wir doch wohl auch noch einen passenden Qualitätssattel finden. Sobald mein Foto wieder funktionsbereit ist, bzw. ich einen Koller bekomme und einen Neuen kaufe, stelle ich hier mal ein Foto von meiner Hafistute ein. Und bei Euch rutschen die Sättel echt nicht, trotz wenig Widerrist und rundem Rücken? Mir ist der Englischsattel mal im Galopp im Gelände zur Seite gerutscht. Echt ein oberscheußliches Gefühl wenn man da so schräg draufhängt, das ich echt nicht noch einmal erleben muss! Und genau dieser Sattel wurde von 2 Sattlern für gut befunden. *Vielleicht auch nach einem Passier suchen geh* LG

  • Avatar moppel sagt:

    Und bei Euch rutschen die Sättel echt nicht, trotz wenig Widerrist und rundem Rücken?

    nein, bei meinen Sätteln rutscht nix,auch nicht mit vollem Wanderreitgepäck.

  • Avatar Primus sagt:

    Ich hatte auch schon viele Sättel auf meinem und bin mittlerweile beim Isabell Werth hängen geblieben.

    Davor hatte ich auch schonmal einen Wintec VS, dann einen Thorowgood Griffin Dressur, dann einen Kieffer und zum Schluss einen Merano.

    ALLE haben gepasst bis er sich körperlich veränderte 😀

  • Avatar träumel sagt:

    Und bei Euch rutschen die Sättel echt nicht, trotz wenig Widerrist und rundem Rücken?

    nein, bei meinen Sätteln rutscht nix,auch nicht mit vollem Wanderreitgepäck.

    Nein..nix rutscht. Sattel ist aber auch für ihn gefertigt.. 🙂 Probiers mal mit Massimo..oder schau mal im haflingerforum, da gibts auch Boxen über die Sattelfrage..kannst vielleicht noch Erfahrungen sammeln.. http://www.das-haflingerforum.de lg träumel

  • Avatar kea sagt:

    Hab keinen Haflinger aber nen Freiberger, die ja von der Figur her auch sehr rundrippig sind 😀 und auch auch keinen Widerrist hatte . Zuerst hatte ich einen Stübben Scandica gebraucht der ihm aber schon nach 1 Jahr nicht mehr gepasst hat. Leider konnte man den vom Kopfeisen her nicht mehr verändern so das ich mich nach einem anderen Sattel umsehen musste. Mein Dicker war zu der Zeit aber erst 5 Jahre sodass es klar war, das er sich noch sehr verändern wird. Bin dann über Umwege zu einem sehr guten Sattler gekommen, der mir den Passier A-Tempi angepasst hat. Wir gehen auf den Platz aber auch viel ins Gelände und man sitzt richtig klasse in dem Sattel auch wenn der Ritt über 4 Stunden geht. Außerdem ist der Sattel jederzeit wieder veränderbar. In der Zwischenzeit haben bei uns im Stall noch 2 diesen Sattel gekauft. Er ist auch nicht ganz so teuer wie der GG. 😉 Bei Interesse kann ich Dir gerne per PN den Namen des Sattlers geben.

  • Avatar tansu21de sagt:

    Hallo, ich habe auch einen Hafi mit schwieriger Sattellage (viel Schulter, Widerrist normal, viel Schwung im kurzen Rücken). Angeritten habe ich ihn mit einem Baumlosen (Barefoot). Jetzt habe ich seit einigen Wochen einen Prestige Paris D. Ist ein Close-Contact Spingsattel – für meinen Geschmack taugt er auch als VS. Laut meiner Sattlerin ist das der bestsitzende Baumsattel, den sie die letzten Jahre auf diesem Hafi gesehen hat. Der einzig Kompromis, den ich eingehen musste ist, das ich ein hinten extra gepolstertes Lammfellpad brauche. Die Sattlerin und ich hatten eigentlich damit gerechnet, dass der Kleine einen Maßsattel benötigen würde, weil entweder ich nicht mit den Sätteln, die auf ihm eingermaßen liegen (z.B. Massimo Haflingersattel) zurechtkomme oder er nicht mit den flachen VSD, VSS oder Springsätteln, die ich bevorzuge. Gut hat auf ihm auch ein Prestige Venezia VSD gelegen – war mit von der Sitzfläche zu tief. Die beiden anderen Hafis bei uns im Stall haben einen für mich überraschenderweise sehr gut passenden Hafisattel von Krämer, der auch polsterbar ist und der andere einen Passier Vielseitigkeitssattel, der allerdings der Reiterin zu kurz ist und wegen der ungleichmäßigen Bemuskelung des Hafis eine Grandeurdecke mit einseitig einer Einlage drunter braucht. Allerdings ist der Hafi auch nicht gymnastiziert und wird nur im Gelände geritten.

  • Avatar Hijara sagt:

    Hat ein bisschen gedauert wegen defekter Kamera und verkleinern, aber hier wäre der passende Rücken zum gesuchten Sattel 😀 Findet Ihr Ihn also den Rücken auch so furchtbar wie die 2 Sattler die ich schon da hatte? das-spanische-pferd.de/pferdeforum/Attachment/22113/ Ich weiß dieser Thread ersetzt nicht den Sattler aber ich bin dann wenigstens gut vorbereitet wenn der 3. Sattelmensch kommt! Danke Euch!

  • Avatar Hijara sagt:

    Am Ende ist es nun ein Passier geworden.
    Er rutscht nicht und passt hervorragend.
    Ich habe ein gebrauchtes älteres Modell bekommen und muss sagen dass dieser
    Sattel, und auch das Leder wirklich eine super und langlebige Qualität hat.
    Vom Sitzen her ist es eine Umstellung aber wirklich o.k..
    Jetzt muss nur noch die Sattlerin drauf schauen und ich hoffe doch sehr, dass Sie genau so glücklich
    darüber ist wie ich.
    lG

  • Avatar moppel sagt:

    Da bist du ja schnell fündig geworden, freut mich 🙂

    magst du evtl. noch ein Foto von Pferd-mit-neuem-Sattel einstellen?

  • Avatar träumel sagt:

    Jetzt muss nur noch die Sattlerin drauf schauen und ich hoffe doch sehr, dass Sie genau so glücklich
    darüber ist wie ich.

    :denk: du hast den Sattel schon gekauft und die Sattlerin muß ihn sich erst noch anschauen ??
    Warum hast du sie nicht erst schauen lassen ? :nix:

  • Avatar Hijara sagt:

    Na ja, Sattlerin weiß Bescheid und kommt.
    Der Sattel hatte noch eine Bewunderin.
    Deshalb habe ich ihn aufgelegt, getastet, im Sturm probegeritten und zugeschlagen.
    Ist die Sattlerin nun ganz entsetzt gibts ja immer noch die Bewunderin…
    Der wäre gleich wieder weg, da mache ich mir jetzt keine Sorgen.
    Und dann wollte ich doch dem Hanno wenn er endlich wieder gesund ist schon einen Passier kaufen,
    und dann habe ich hier gelesen dass auch Hafis mit Passier laufen,
    aber das ist eine andere Geschichte und schwer zu erklären.

    o.t.
    weiß das gehört nicht hier her aber einen neuen Thread aufzumachen wird sich nicht lohnen bei den wenigen Hafi-Fans im Forum.
    Kann mir jemand erklären wie man die Prozente der Edelhafis berechnet oder woher kennt Ihr diese Prozentangaben
    der Hafis mit Blut?
    Und dann habe ich mir die Papiere mal genau durch gelesen.
    Weiß jemand wo ich was zu Hijara Vorfahren erfahren kann z.B. würde mich Gihan Shah ox interessieren.
    Das müsste Ihr Ur-Ur-Großvater sein.
    Schade dass es keinen Hafibereich im Forum gibt.

  • Avatar träumel sagt:

    du mußt die Lebensnummer auf der Seite vom Zuchtverband eingeben..der rechnet dir das aus..
    weiß jetzt grade nimmer wo das war.. google mal nach Blutanteil berechnen bei Haflinger.. oder schau im haflingerforum, da ist das glaube ich verlinkt..

  • Avatar Hijara sagt:

    9,375 Prozent.
    Kein Wunder.
    Foto vom Sattel wird gemacht, sobalds Wetter wieder etwas besser ist.
    Hier stürmts und schüttets….

  • Avatar Hijara sagt:

    das-spanische-pferd.de/pferdeforum/Attachment/22549/ Ist vielleicht nicht das typische Sattelbeurteilungsfoto 😀

  • >