Wallach läßt keine osteopathische Behandlung zu!

By Hannes | Medikamente, Homöopathie, Kliniken, Osteopathie, OPs etc.

Diese Seite bewerten

Von einer Bekannten der Wallach ist offensichtlich auf der Koppel weggerutscht und soll nun das zweite Mal osteopathisch behandelt werden. Beim ersten Mal hat er sich schon total angestellt und kam immer hinten hoch und keilte. Die Osteopathin kommt nicht richtig an die Stelle ran um ihn dort zu behandeln.
Die nächste Behandlung steht an und ….

Ich weiß auch nicht, wie man ihn zur Mitarbeit bewegen könnte. Es tut ihm dort wohl weh. Er lahmt allerdings nicht und wird auch geritten. Er mag allerdings kein Schenkelweichen von rechts nach links, rechts „klemmt“ irgendwas.

Hat jemand eine Idee oder hate schon mal dasselbe Problem. Irgendwie muss er ja nun behandelt werden :wacko: , aber bevor jemand dabei verletzt wird… :no:

Danke!
Susanne

(15) comments

Add Your Reply
>