Vergleich portugisischer Zaum gegen englischen Zaum

By Saba23 | Ausrüstung

Hallo,

ich würde für meine Stute gerne einen einfachen portugisischen Zaum kaufen. Bei meiner Suche im Internet habe ich dann bemerkt, das der Nasenriemen so durchgeschlauft ist (ich hoffe Ihr wisst was ich meine). Wie macht sich das im Vergleich zu einem englischen Zaum auf die Anpassbarkeit aufs Pferd bemerkbar? Hat diese Art vor- bzw Nachteile? Und darf man mit einem portugisischen Zaum auf FN Turnieren teilnehmen?

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Grüße Saba

  • Avatar Nica sagt:

    Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher ob man damit auf FN Tunieren zugelassen ist… ich meine nicht. Aber z.B. bei Bentaiga kannst du dir auch schöne port. Zäume machen lassen die von der Machart gleich mit den Deutschen sind also ohne das der Backenriemen mit am Gebiss befestigt ist (urhg schwer zu erklären). Ach ja und hier gibts auch schöne Zäume : http://www.portugalweb.com/shop/index.php?page=shop.browse&category_id=5&option=com_virtuemart&Itemid=1

  • Avatar nessi sagt:

    So weit ich weiß, und ich bin mir da ziemlich sicher, ist dieser durchgeschlaufte Nasenriemen nicht erlaubt auf Turnier!
    Der Nasenriemen muss seperat sitzen, wie bei einem englischen Zaum!

  • Saba23 Saba23 sagt:

    Hallo,

    vielen Dank für Eure Antworten! Denke dann werde ich wohl auf Nummer sicher gehen und mir einen „Englisch-Style“ Zaum kaufen.
    Interessieren würde mich trotzdem die andere ? Wirkungsweise dieses durchgeschlauften Nasenriemens.

    grüße Saba

  • Avatar Cinzento sagt:

    Hallo Saba,

    mach Dir nicht so viele Gedanken darüber, es ist nur der Minimalismus der dahinter steckt. Nur für das Turnier nicht zu gebrauchen da er nicht FN Richtlinien entspricht… Viele Iberische-Zäume haben auch keinen Kehlriemen, auch schön bequem…

    Das einzige was man dazu schreiben könnte ist: Es stammt aus einer Zeit in dem die Pferde viel mehr Eisen in den Mäulern hatten und diese dann im Maulbereich nicht zu sehr sperren oder klemmen wollten. Man braucht auch nicht so viel Leder…

    :o)

    LG

  • Avatar Minou sagt:

    Hi,

    ich habe auch protugiesische Zäume und liebe sie gerade weil sie diese „Verschnallung“ des Nasenriemens haben!
    Die Backenriemen der Trense werden so leicht fixiert, damit nix schlackert und im Maul rüttelt, es ist eine absolut geniale Höhe in der der Nasenriemen angebracht ist, denn es richtet sich ja direkt nach der Lage des Gebisses, denn der Nasenriemen läuft ja durch die Schnalle, in der die Gebissringe befestigt werden. Du kannst ihn auch, wenn Du vor dem Reiten mit nem Kappzaum arbeiten willst, einfach rausziehen und später zum Reiten ohne große Probleme, zack zack, wieder reinfummeln.
    Es ist einfach der Minimalismus den ich an den Zäumen so schön finde, vergleich doch mal eine englische und eine portugiesische Kandarenzäumung, da hat man schon 2 Backenstücke für die Gebisse und dann noch eins für den Nasenriemen bei den englischen, da sieht man kaum noch Pferd… 😛
    In der Wirkung nehmen die beiden Varianten sich nichts, wobei man beide Zäume festknallen oder locker verschnallen kann…ist ja jedem selbst überlassen.

    Wenn Du aber auf FN Turnieren starten willst, und das nicht in der Barockszene, dann solltest Du Dich auch an deren Kleidungsstil halten! :irre: 😀
    Aber warum holst Du Dir nicht einfach für den Alltag so eine schöne Zäumung mit Prunktschnallen und allem Schnickschnack? Nur für Dich und Dein Pferd? :love: :rolleyes:

  • Avatar Flora1 sagt:

    Hallo….
    habe den Trensenzaum von Sabro….der liegt total super am Kopf,ohne störende Druckpunkte,die hat auch im Genickstück Ohrenausschnitte…mußt mal auf die HP von denen gehen,sehr interessant….
    Mein Pferdchen geht damit auch sehr zufrieden….

  • >