Plz 309.. Tierra hält auch durch

By Tierra | PLZ-Bereich 2-3

Juhuuuu, bin auch noch dabei und stelle mich auch gern nochmal vor:

Mein Name ist Tierra, ich bin eine Andalusierdame, die im Jahre 2000
oder 2001 in Spanien irgendwo ins Gras gefallen ist. Da meine Vorfahren
auch unbekannt sind, ist mir mein Geburtsjahr auch nicht wichtig.
Irgendwann haben mich “Zweibeiner” auf einen LKW geladen und mich nach
Deutschland gebracht. Hier hat mich meine jetzige “Zweibeinerin” bei
einer Händlerin gefunden und mir meinen Namen gegeben. Das ist jetzt
auch schon ein paar Jährchen her (wie doch die Zeit vergeht!). Mit
einem Menschen auf meinem Rücken habe ich nicht viel am Hut, habe
überhaupt sehr schlechte Erfahrungen mit den “Zweibeinern” gemacht,
über das ich auch nichts berichten möchte; aber meine “Zweibeinerin”
gibt sich viel Mühe mit mir und ich denke, dass ich meine schlechten
Erlebnisse irgendwann mal ganz vergessen kann; zumindest bemühe ich
mich redlich.
Mein Zweibeiner heißt eigentlich Stephanie, dass
mag sie aber gar nicht und wird von allen Steffi gerufen. Sie hat mir
mal erzählt, dass sie Baujahr 1968 sei, ein Steinbock, was man manchmal
merken würde. Hin- und wieder kommt sie mit einer Uniform nach dem
Rechten sehen, sie ist Polizistin und verdient im Schichtdienst unseren
Hafer. Mir geht das zu unregelmäßigen Zeiten von der Wiese gezerre
manchmal auf den Puffer (erstrecht, wenn ich Gras unten den Hufen habe,
eine Frechheit ist das dann) und ich versuche dann, mich ganz steif zu
machen und alle vier Hufe in den Boden zu bohren; geholfen hat mir das
allerdings noch nie, da ist sie sehr unerbittlich. Sie ist seit
geraumer Zeit auch nicht mehr mit mir alleine, sondern hat sich Hilfe
geholt, da wir doch das eine oder andere Mal schon böse gefallen sind.
Mit der “Hilfe”, was man Reitlehrer nennt, komme ich auch gut klar –
ich mag die Nicole, die manchesmal noch strenger mit mir ist wie meine
Steffi. Allerdings lerne ich bei ihr wirklich viel und jedes Mal was
Neues, was komischerweise die beiden “Zweibeinerinnen” in Entzückung
versetzt. Ihre Entzückungen sind mir jedoch relativ egal – Hauptsache,
ich bekomme meine KEKSE – für diese Dinger tue ich wirklich alles, gehe
sogar in die Knie dafür oder tippel so komisch auf der Stelle, wobei
die beiden nicht mehr zu halten sind und ich auch noch zu Tode geklopft
werde. Ich sage nur – Zweibeinerinnen :whistling:…

(13) comments

Add Your Reply
>