So, jetzt konnte ich mich endlich auch mal überwinden – und das nach fast 2jähriger HMLschaft!
Also, ich gehöre mit meinen 41 Jahren schon zur absoluten Grufti-Liga, komme aus der Nähe von Braunschweig und habe 2 Pferde in Eigenregie direkt am Haus. Das heißt, einen Oldie von fast 22 Jahren (Hannoveraner – was sonst hier in dieser Gegend) und einen inzwischen 3,5jährigen P.R.E.-Hengst.
Einige Leutchen kenne ich schon persönlich vom letzten Ostsee-Workshop, zu dem mich Ilustre mitgenommen hat, und der ich auch den Umstieg auf die klassische Reitweise mit erstklassiger Reitlehrer-Vermittlung zu verdanken habe!!!!
Reiten tu ich schon so lang ich denken kann, habe den “normalen” Weg über die Ferien- und Schulpferdereiterei, dann eigenes Pferd – Turnierteilnahme an Dressurprüfungen (Springen bin ich zu feige – ab A-Höhe fangen die Knie schon an zu zittern) alles mit meinem alten Eddi-Schatz, der irgenwann 2,5jährig zu mir kam und den ich heute noch genauso liebe wie am ersten Tag. Irgendwann “sauer” geritten und laaaaange, laaange nach der “richtigen” Reitweise gesucht – zwischenzeitlich nur Gelände – Freizeit – einige sehr erfolgreiche Distanzritte – und dann wieder Lehrgänge auf FN-Schiene. Aber das war nicht das, wonach ich gesucht hatte. Vor 2 Jahren bin ich dann dem Reiz der klassischen Reiterei verfallen, war in Portugal – und da hat sich dann endlich alles entschieden. DAS WAR REITEN! Ab dem Zeitpunkt hatte ich endlich das gefunden, wonach ich immer gesucht hatte!
Also habe ich mir als “Nachwuchspferd” meinen Traum verwirklicht und mir das kleine spanische Pony zugelegt. Inzwischen ist er schon 2 Jahre bei mir und ich habe die Entscheidung noch nicht einen Tag bereut.
Ansonsten gehören noch ein männlicher Begleiter, ein frecher Terrier und mein inzwischen schon 10jähriger Sohn (mein Gott, wo ist die Zeit nur geblieben?) zu meinem wilden Haufen.
So und hier die Fotos von meinen Hasen – 1. mein Eddi und 2. der dicke Spaniokel – mal sehen, ob es klappt

(7) comments

Add Your Reply
>