Auf ausdrücklichen Wunsch eines Mitglieds nochmal meine Vorstellung:

Bin Mitte 40, habe nach tragischem Verlust meines 1. eigenen Pferdchens nun wieder eins, den 1. Hengst. Ist privates Freizeitpferd für vielseitige Einsatzzwecke (DR-Grundlagen mit durchaus Einzellektionen aus höheren Klassen, ein bißchen Springen (nur Kl. E, mehr muß ich nicht haben), ein bißchen Wanderreiten, ab und an Schleppjagden mit Hundemeute(n) und Bläsern. Hengsti ist grad 5, erst gut 1 1/2 Jahr mit/ wegen reiterlicher Unterbrechungen unterm Sattel, und auch noch etwas klein (1,52). Hat alle Zeit der Welt, wir müssen niemandem was beweisen.

Momentane Hauptaufgabe: An fremden Orten relaxed zu sein, deshalb immer wieder am WE wohin fahren

(3) comments

Add Your Reply
>