Unsere Chaotenbande oder komplett am Ziel vorbei gerauscht

By Virginie | Pferde ab 4 Jahre

Diese Seite bewerten

Nun wurde ich genötigt einen eigenen Thread aufzumachen… Waetselschen sei Dank :stein: also fange ich standardgemäss mit einer kurzen Vorstellung an 🙂

Unser Grosser:

Rubi, auch Terrorist genannt. Rubi hatte schon zahlreiche Namen, ich habe keine Ahnung wie oft er letztendlich umgetauft wurde, es gab schönere Namen als die Aktuellen aber auch peinlichere (bei seinem ersten Gang in die Vechta Sportpferdeauktion hiess er z.B. Raimondo, das ist so richtig übel und wundert mich auch nicht mehr, dass daraus ernsthafte Schäden übrig blieben)
Rubi hat einen hübschen Oldenburger Brandzeichen, sein Vater ist der nicht unbekannte Rubinstein, seine hysterische Mutter stammt aus einer klassischen Mischung Weltmeyer/Waldmeister. Rubi gilt aus ausnehmend und ungewöhnlich hübsch für ein Sportpferd. Früher war er jedoch eher hässlich

Heute:

3jährig

Er ist staatliche 171 gross und hat eine athletische Figur mit leichtem Hang zum Heubauch (aber darauf kommen wie irgendwann wieder zurück, er ist gerade auf Diät und hat sehr bald (sein) mein Idealgewicht erreicht 😀

Rubis Ausbildungsstand ist für mich nicht definierbar, ich werde aus diesem Pferd nicht schlau. Er spult bisher alle von ihm verlangten irgendwann ab, die Reihenfolge bestimmt er meistens aber gerne selbst :red: Eine Sache gab mir schwer zu denken, als wir ihn bekamen: er kannte auswendig jede L-/und M-Aufgabe. Ich musste nur den Start durchgeben und sitzen bleiben… Es war ein sehr komisches Gefühl um so froher bin ich seit Änderung der LPO 😉

Rubis Ziele: Gesund werden und es bleiben, dabei möglichst viel Spass haben. Sein neuestes Hobby und bester Freund ist ein Spielball, das Ding verlässt die Box nur noch zum Nachfüllen und wird heftigst nachgewiehert. Ein weiteres Ziel wäre auch die Führanlage nicht mehr auseinandernehmen, ja, das wäre ein ziemlich cooles Ziel, finde ich.

http://www.youtube.com/watch?v=DVVOfrXgtRg

Rubis Besonderheiten: Rubi liebt Ordnung! Er hasst Unordnung in seine Box und so halte ich mich durchweg auch durch, alles in bester Ordnung.

Als weitere Besonderheiten gelten ebenfalls seine zahlreichen Allergien, so verträgt er bisher nur ein einziges Mähnenspray, nur ganz wenige Fliegensprays und eine handvoll Pflegecreme. Es macht die tägliche Pflege etwas kompliziert :rolleyes:
Weiterhin verträgt er sein eigener Schweiss nicht bzw. nicht sehr gerne, so müssen wir täglich Lammfellgurte und Schabracken wechseln – auch das erfordert Einiges an Organisation, aber nu….

Morgen beschreibe noch gerne sein Tages- und Wochenablauf 🙂

Waetselchen, ich hoffe schwer, dass Du jetzt zufrieden bist :maul:

  • Wattreiter Wattreiter sagt:

    Vielen Dank, daß du mich daran erinnerst hast, daß ich DRINGEND meinen Schrank aufräumen muß 😀 !
    Ich hab’s nicht so mit Warmblütern/ Sportpferden, die Bilder sind aber sehr gelungen und dein Pferd kommt sehr gut rüber, er ist doch recht fotogen.
    Vechta ist zwar meine Heimatstadt, allerdings habe ich es noch kein einziges Mal geschafft, die Auktion zu besuchen.
    Ich habe als 12/13jährige allerdings hautnah miterlebt, wie die ersten Auktionen vorbereitet wurden, den Bau der neuen Halle (in der die einfachen Reitschüler nur ausnahmsweise Unterricht erhielten) und die Auktionspferde vorbereitet wurden.
    Das war ein Grund mit, weshalb ich eine andere reiterliche Richtung eingeschlagen habe… 🙁 .

    Mach doch bitte ein Foto von diesem Spielball, der interessiert mich nun doch langsam.

  • Avatar kitiara sagt:

    Sehr ordentlich, Fleißsternchen 🙂

  • Avatar AndalusierHaller sagt:

    Sehr vorbildlich, Virginie. Dein Schrank erfüllt mich mit Neid. Einmal im Leben will ich so ordentlich sein wie Du. :ja:

  • Watson Watson sagt:

    sehr brav 😀 wurde ja auch Zeit.
    weiter machen!

  • Avatar JAusten sagt:

    Hier ist der Schrank (fast) noch schöner als das Pferd und das ist schon richtig schön. Nicht nur das, genau so eines würde ich kaufen.

  • Avatar Virginie sagt:

    Danke, danke – das ich für meine Schränke gelobt werde, damit hätte ich jetzt nicht gerechnet :red:

    @Jausten: also ich hätte ihn NICHT gekauft. Nein, ich wollte ihn nicht.

    So kommen wir zum kurzen Rückblick: wie kam diese (Schmuse-)Kanone eigentlich zu uns… Ich gehöre zu den (vielen) ehemaligen Sportreitern, die mal entspannen wollten und sich voll und ganz zufrieden gaben auf 1-2 bequeme schaukelnde Spaniokel-Rücken reiteriche Höchstleistung zu vollbringen 😀 Mir zu lieb fing meine bessere Hälfte an zu reiten (ich denke, er wollte mich eigentlich einfach endlich mal wieder zur Gesicht bekommen 😛 ) so entschied er sich nach 4 Wochen auf Schulpferde auch ein eigenes Pferd zu haben. Ein Spanier kam natürlich nicht in Frage, es musste ja ein echtes Pferd sein und auf jeden Fall ein grossrahmiges deutsches Reitpferd.
    Ich bekam es mit der Angst zu tun, als ich die ersten Anzeigen sah, die er mir rausholte :S So einigten wir uns, dass er mindestens 8 sein sollte (und nicht 4 oder 5 wie bisher ausgesucht!) und dazu solid ausgebildet. Eine neue Auswahl kam; unter Anderem eine unscheinbare Anzeige über einen todschicken Rubinstein-Sohn mit beeindruckender Lebensgewinnsumme begleitet von einem hübschen Bild. Ich wusste schon, er hatte entschieden wohlwissend, dass dieses Pferd nicht geeignet ist… :no: Ich rief an: ja, Pferd sei noch da. Wie machten ein Termin für den kommenden Sonntag ab und ich buchte ein Hin-und Rückflug Düsseldorf für den Tag in der Hoffnung, die Sache schnell zu erledigen.
    Wir kamen an, Pferd war schon am Reiten in der Halle, hübsch gezöpfelt und bandagiert, wie es sich gehört. Augen meines Mannes warfen tausenden von Herzensblicken, völlig geblendet von der Erscheinung – ich war der Verzweiflung nah :flucht: . Mein Mann drauf, Pferd völlig verwirrt und nicht zu beherrschen ABER er blieb dabei stets anständig. Pferd fliegte vor sich hin mit viel Gummi, mein Mann konnte sich kaum auf das Pferd halten aber strahlte – komplett verknallt in dieses Untier. Dann wollte er kurz mit ihm raus :flucht: :flucht: :flucht: , gesagt, getan, ich konnte nicht mit, meine Nerven machten nicht mehr mit. Ende der Geschichte: Pferd kam nach ein Paar hundert Meter im starken Trab Richtung Stall zurückgerannt mein Mann irgendwie da oben drauf.
    Wir sind am späten Nachmittag zurückgeflogen und ich versuchte sein Interesse für weiteren Anzeigen zu wecken aber ohne Chance. Die Entscheidung war gefallen: 14 Tage später brachte Johannsmann Rubi in die Schweiz…..

  • Honeybear Honeybear sagt:

    Hi hi, nicht schlecht. Dein Mann ist sympatisch. :thumbsup: Und mutig. :tuete: 😀

  • Avatar Virginie sagt:

    Mutig ist er wirklich :ja: Trotz x-Sturze, eine gebrochene Schulter, diverse Prellungen, ein gebrochenes Arm und weitere Verletzungen hat er Rubi nicht so schnell aufgegeben. Ich glaube, es wird auch immer sein Herzenspferd bleiben und ich würde mich sehr freuen, wenn die Beiden sich irgendwann finden 🙂

  • Jdm Maus Jdm Maus sagt:

    oh wow, ist das eine tolle Geschichte!!!! Wie spannend. Das liest sich hier sehr schön!!! :bravo:

    Rubi ist ja ein schickes Tierchen. Gefällt mir.
    Und dein Schrank!!!! :blinzel: ich zerfließe vor Ehrfurcht!!! ich wünschte mein SChrank sehe so aus!!!! :blinzel:
    Wenn ich ein Bild von meinem Schrank posten würde :tuete: :tuete: :tuete: :daumen: :daumen:
    Ich habe auch sehr viele Sachen….aber irgendwie kriege ich es nicht so ordentlich hin!! :daumen:

    Erzähl weiter… ich finde es sehr spannend und es liest sich echt schön….

  • casper109 casper109 sagt:

    ;o)

  • Watson Watson sagt:

    Scheiß auf die Ordnung, ich wünscht, ich hätte so einen großen Schank!!! ;(

    Ich muss mich mit einem Bruchteil zufrieden geben und da kann man keine Ordnung halten.

    Virginie, Rubi ist echt voll der Sunyboy! Schickes Teil :ja: Wie alt ist er denn jetzt?

  • Avatar JAusten sagt:

    Ich kann mir Chaos leisten, ich habe 3 Schränke.

  • Avatar Virginie sagt:

    Ich mag Unordnung nicht, ich habe auch einen kleinen Listen-Tick und damit müssen halt alle leben 😀 Dann mache ich mal da weiter, wo ich aufgehört habe: wie sieht Rubi’s Alltag aus? Rubi wird morgens gegen 05.00 aufgeweckt, dann bekommt er erstmal frisches Heu zum Wachwerden (er ist nämlich ein kleiner Morgenmuffel :love: ), um 05.30 bekommt er seine erste Portion Kraftfutter und im Anschluss wird er für die Weide vorbereitet. Da geht es für ca. 2-3 Stunden hin. Rubi ist kein Weidegänger, spätestens nach 30 Minuten steht er vor dem Tor und möchte wieder rein – ich bin froh, es mir nicht jeden Tag ansehen zu müssen, ich hätte nie das Herz ihn da draussen zu lassen, wenn er es nicht möchte :seufz: Rubi im Sonntags-Schlabberlook Um ca. 10.00 / 10.30 wird er für die Führanlage umgezogen (anderes Halfter, anderen Gamaschen, andere Fliegendecke) und darf 45 Minuten flott Schritt laufen. Meistens ist er dann danach völlig entspannt und freut sich auf das Mittagessen. Die Führanlage ist hier links im Bild knapp zu sehen: Gegen 11.30/12.00 gibt es dann Mittagessen, danach folgt ein Mittagsschläfchen. Rubi legt sich meistens quer in seiner Box und schnarcht laut vor sich hin (ich werde bei Gelegenheit versuchen ihn zu filmen, es ist köstlich anzusehen :love: ) Um 14.30 geht es zum nächsten Gang in die Führmaschine und bei Wunsch auch erneut auf die Weide (das tue ich Rubi doch nicht an, er darf danach in seine Box). Danach spielt er meistens ausgiebig mit seinem Ball bis ca. 16.30 und er die nächste Heuration bekommt. Gegen 18.30 kommt das Abendessen und um ca. 19.00 kommt Mutti zum Reiten 😀 Hier drin reite ich meistens: Das wäre in etwa ein typischer Tag von Herr Rubi 🙂 Die Woche versuchen wir abwechslungsreich zu gestalten, meistens angepasst an Motivation und Laune aber so in etwa sieht es aus im Moment Montags: Lymphdrainage und Stangenarbeit an der Longe Dienstags: Reitstunde Mittwoch: Matrix-Behandlung und Ausreiten Donnerstags: Longieren oder Reitstunde Freitags: Üben Samstags: Üben oder Turnier Sonntags: Longieren & Ausreiten oder Turnier Lymphdrainage sieht dann so in etwa aus: Mache später mit aktueller Situation weiter, schliesslich arbeiten wir ja auch ein bisschen 😀 Grundsätzlich passt ihm der Alltag so, er ist ein kleiner Schatz im Umgang geworden :love:

  • Avatar AndalusierHaller sagt:

    Schöne Fotos, Virginie. Ruby strahlt richtig!
    Tja, da will man gemütlich auf einem Sofapferd Platz nehmen, dann schafft der liebende Gatte einem eine Menge Arbeit ran und durchkreuzt alle Pläne, um dann selbst auf dem Sofa niederzukommen. 😀 Aber Du scheinst ja nicht unglücklich mit Ruby zu sein.

  • Jdm Maus Jdm Maus sagt:

    Scheiß auf die Ordnung, ich wünscht, ich hätte so einen großen Schank!!!

    ja daran liegt es bei mir wohl auch :ja:

  • Jdm Maus Jdm Maus sagt:

    reitet ihr Rubi jetzt denn beide…du und dein Mann…oder wie ist inzwischen die Aufteilung?
    Darf dein Mann Rubi noch „Sein“ nennen oder ist er inzwischen zu „Dein“ geworden ? 😉 😛 :nase:

  • Avatar Eclair sagt:

    Der Herr Rubi kann sich echt glücklich schätzen, bei euch gelandet zu sein 😀 . Schickes Kerlchen!

    Bytheway – Mein Kleiderschrank sieht nicht so ordentlich aus wie dein Spind :red: .

    LG Anja

  • Jdm Maus Jdm Maus sagt:

    Bytheway – Mein Kleiderschrank sieht nicht so ordentlich aus wie dein Spind .

    ha ha ha …meiner auch nicht! :thumbsup:

  • Avatar JAusten sagt:

    Also, meiner schon!

  • Avatar Virginie sagt:

    Schickes Teil :ja: Wie alt ist er denn jetzt?

    11jährig und somit unser Ältester, man könnte meinen, er sollte sich langsam wie ein reifes Pferd benehmen…. denkst’n 😀 http://www.youtube.com/watch?v=3gOcR-dXHQY&feature=youtube_gdata_player

    Mach doch bitte ein Foto von diesem Spielball, der interessiert mich nun doch langsam.

    Mache ich am Wochenende, es sind diese Bälle aus den USA absolut genial http://nose-it.com/ Sie sind aber leider „so“ nicht zu beziehen 🙁

    reitet ihr Rubi jetzt denn beide…du und dein Mann…oder wie ist inzwischen die Aufteilung? Darf dein Mann Rubi noch „Sein“ nennen oder ist er inzwischen zu „Dein“ geworden ? 😉 😛 :nase:

    Ich reite ihn nur noch allein, keine Bereiter, keine fremde Reiter, nichts. Sobald wir versuchen jemand drauf zu setzen, gibt es ein riesiges Theater mit einmaliger Wurftechnik und ich habe für ein Paar Tage das alte Monster wieder – das sparen wir uns lieber, habe keine Lust auf Freiflug 😉 Es sind alle UNSERE, wir sind schliesslich eine grosse Familie ( mit beeindruckender Wachstumsrate 😀 )

  • Avatar Bohnchen sagt:

    Ich maaaag den Rubi :love:
    Aber das Auktionsbild gnihihi. Krass wie der sich verändert hat…da sieht er ja etwas…hm naja unförmig aus 😀
    Jetzt sieht er dafür umso besser aus…

  • Patsch Patsch sagt:

    Oooooch mit 11 ist er doch noch nicht alt! Und manche brauchen halt auch eine Weile bis sie irgendwo „angekommen“ sind und die Sicherheit haben, die sie brauchen um ihre Persönlichkeit wirklich auszuleben.

    Ich mag die Bilder. Sieht sehr „geerdet“ aus das Kerle. 🙂

  • traumel traumel sagt:

    :bravo:

    und – weiter ??

    *gefälltmir* 😀

  • Avatar Chavez sagt:

    Tolles Pferd, tolle Geschichte – aber sorry – wann hat Dein Pferd Kontakt zu anderen Pferden?

  • gitana gitana sagt:

    11jährig und somit unser Ältester, man könnte meinen, er sollte sich langsam wie ein reifes Pferd benehmen….

    Ich habe einen 20jährigen, der sich gelegentlich benimmt wie ein 4jähriger Araber :daumen: Diese Bälle gibt es auch hier: http://www.masterhorse.de/cgi-bin/cosmoshop/lshop.cgi?action=showdetail&wkid=941&ls=d&nc=1342541965-3047&rubnum=&artnum=6403&file=17&gesamt_zeilen=0Tsuche–ball Im Leben würd ich aber nicht so viel Geld für so ein Plastikteil ausgeben :bite: . Euren Luxus und Tagesablauf in allen Ehren, aber das wär nichts für uns. Unser Tagesablauf sieht so aus, daß die morgens rauskommen und abends rein und die einzige Vorbereitung dazu sieht so aus, daß ich ein Halfter aufziehe zum rausführen, was ich draußen wieder abmache :ostern: . Irgendwann tagsüber müssen sie dann mal was tun und ihr Futter sollen sie sich auf der Weide erarbeiten oder auf dem Paddock aus dem Heunetz, aber nicht aus Plastikbällchen :bite: Auf so einer Anlage zu reiten wär aber schon ein Traum :blinzel: Und wann gibt´s was über den Schimmi? :daumen:

  • Avatar Cubano9 sagt:

    Yep, auf den Schimmel warte ich auch… 🙂
    Ansonsten lasse ich gerade mal einen Eimer Sidolin hier… :doh: 😀

  • Helios Helios sagt:

    *Sabberlätzchennachreicht* :whistling: Virginie, Du hast hier grad noch gefehlt 😀 :hug:

  • Avatar Mosquetero sagt:

    Ich habe einen 20jährigen, der sich gelegentlich benimmt wie ein 4jähriger Araber Diese Bälle gibt es auch hier: http://www.masterhorse.de/cgi-bin/cosmos…n=0Tsuche–ball Im Leben würd ich aber nicht so viel Geld für so ein Plastikteil ausgeben . Euren Luxus und Tagesablauf in allen Ehren, aber das wär nichts für uns. Unser Tagesablauf sieht so aus, daß die morgens rauskommen und abends rein und die einzige Vorbereitung dazu sieht so aus, daß ich ein Halfter aufziehe zum rausführen, was ich draußen wieder abmache . Irgendwann tagsüber müssen sie dann mal was tun und ihr Futter sollen sie sich auf der Weide erarbeiten oder auf dem Paddock aus dem Heunetz, aber nicht aus Plastikbällchen

    Das habe ich alles auch so gedacht. 😉 Wobei ich die Halfter auf der Weide noch nicht mal abmache. 😉 Aber ein wirklich schickes Pferd mit viel Charm.

  • AppiReiter AppiReiter sagt:

    Das ist ja ein Schicker ! Bin neidisch auf deinen Schrank, meiner sieht anders aus. :daumen:
    Und diese Halle :love: .

  • Avatar Biene398 sagt:

    Wow, nicht schlecht. Der hat sich aber gemacht 😀 Ich hätte gerne mal irgendwo in meinem Umfeld ne Ordnung wie in deinem Schrank 😉 Aber der Tagesablauf ist so schön durchstrukturiert, da komm ich mir fast schon schmuddelig vor mit morgens füttern, reiten(?), misten, mittags füttern, abends füttern, misten…. aber andere Ställe andere Sitten 🙂 Kommt der mit anderen Pferden auf die Weide?? Weil sonst ist der ja relativ isoliert so in seiner Box oder??
    Gruß Franzi

  • traumel traumel sagt:

    Im Leben würd ich aber nicht so viel Geld für so ein Plastikteil ausgeben

    :bite: ich schon 😛
    Danke für den link 😀

  • Avatar Virginie sagt:

    Ich würde mal behaupten, wir haben inzwischen Einiges probiert und diese Haltungsform mit diesem Programm passt den Sportlern deutlich am Besten, sie sind gesund, motiviert, gut gelaunt und ausgeglichen. Einzig beim Spaniokel würde ich behaupten, er könnte genau so gut in ein Offenstall leben und nichts vermissen, am Liebsten ganz ohne Reiten 😀 Vielleicht ist das aber auch der Unterschied zwischen Sport- und Freizeitpferd? Ja, ein Schimmelchen müsste ich auch mal vorstellen: Zafi, alias Süsser, alias Sonnenschein, alias Blondi (ok ok, aber das passt echt 😀 ). In echt hat Zaf einen ganz fürchterlichen Namen – vermutlich war der PRE Züchter an dem Tag auf Drogen – , den sich keine S.. merken kann so heisst er nun für uns jetzt anders. Für die FN hat er noch einen anderen Namen aber nur weil mein Typ so gerne auf ein Schneeflöckchen reiten wollte, also haben wir das auch passend gemacht. Wie auch immer, auf Süsser oder Zaf reagiert er am Besten. Zaf war mein absolutes „Wunschkind“, so wurde am Gegenteil zu den Anderen Arbeitstieren immer etwas grosszügiger und entspannter behandelt. Er hat einen grossartigen Charakter und ist ein absoluter Fels in der Brandung, dabei ist er dennoch recht verspielt und ärgert am Liebsten Rubi bis dieser letztendlich irgendwann völlig ausrastet 😀 Zaf ist jetzt knappe 168 und hat einen sehr durchtrainierten Körper (wir kommen später auf sein Trainingsprogramm zurück 😉 ) Er sah nicht immer so aus…. so wie hier zum Beispiel mit 4 😛 Zaf hat eine wichtige Funktion in der Mannschaft, er ist für alle der ruhende Pol. Als es darum ging Rubi beizubringen was eine Weide ist und was man damit alles anstellen kann, war eine sehr starke Stütze und einen tollen Lehrer. Auch mit den jungen Pferden hat er diese Erzieherfunktion bisher blendend und gerne übernommen. Ansonsten ist er einfach unser Spielkind und Schönling und muss einfach nur hübsch sein – das ist ja auch wichtig, ich brauche schliesslich mein Barbie-Pferd 😀 Wie viele von euch bereits wissen, erkrankte Zaf letztes Jahr schwer, Diagnose lautete: Hufrollenentzündung im Endstadium. Es traf uns aus dem Nichts und wir konnten ihm dank eine neue und noch nicht ganz erprobte Methode ein zweites Leben „schenken“ . Seit der Behandlung änderte sich für uns sehr viel, auch reiterlich passierte dann plötzlich viel mehr, weil wir es mussten. Inzwischen wird Zafiro genauso intensiv trainiert wie die Jungpferde und deutlich mehr als Rubi, um eine optimale körperliche Verfassung zu gewährleisten. Natürlich hat auch Zafiro Hobbies, dazu gehört Schwimmen (er würde am Liebsten allein direkt in das Teil springen, wenn er könnte) http://youtu.be/DQXQuSSAdkM und Schlammbäder aller Art 😀 Inzwischen reite ich Zaf nur noch 1-2 mal die Woche zur Korrektur, Hauptreiter ist meine bessere Hälfte und sie sind zusammen ein tolles Team geworden. Sie haben in kurze Zeit ein solides A-Niveau erreicht und bereiten sich fleissig auf ihre erste L-Kür. Berichte Morgen noch weiter, auch von der heutigen Reitstunde (Rubi war spitze! :love: )

  • Avatar Virginie sagt:

    Zu dem Ball: nun, mir ist es völlig egal wieviel das Ding kostet, Pferd mag das Teil und ENTSPANNT sich damit deutlich, das reicht völlig um mich zufrieden zu stellen. Er spielt übrigens auch damit wenn es leer ist 😉

    Rubi ist nur unter Aufsicht mit anderen Pferden (von uns) auf die Weide, mit fremden Pferden geht er nicht raus. Er ist nicht sehr sozial und hat da grössere Störungen. Ich habe keine Lust jede Woche ein Pferd in die Klinik zu bringen oder es nähen zu lassen, weil Rubi gerade mal Lust dazu hatte. Er kann ungewöhnlich aggressiv sein und das plötzlich und grundlos. Die Anwesenheit anderen Pferde stresst ihn auch (Zaf davon ausgenommen)

  • anchy anchy sagt:

    Ich mag Unordnung nicht

    Also, DARUM beneide ich Dich nun wirklich!

    Der Zafi geflällt mir am besten und schön, dass ihr einen Weg gefunden habt, wie er mit der Hufrolle gut leben kann.

    Anchy

  • Avatar JAusten sagt:

    Der Schimmel ist nicht so meine Rasse, aber hübsch ist der natürlich auch.

    Ich muss Dir allerdings widersprechen. Ich glaube, dass (fast) alle hier Freizeitreiter mit Freizeitpferden sind. Der eine reitet etwas sportlicher und andere nicht. Ich bin ein reiner Freizeitjockler, der seinem Pferd einiges abverlangt. Meine Pferde sind „sportlich“ unterwegs, ohne dass ich ein Berufsreiter bin. Dennoch betreibe ich was die Haltungsform betrifft möglichst 0% Aufwand. Momentan 24 h Weide, ab Herbst nachts in der Box. Morgens raus, Halfter bleibt drauf, immer Herdenhaltung. Täglich reiten, 2-3x wöchentlich RU, lange Ausritte 2-3 x die Woche ohne Halle. Sorry, aber da habe ich eine andere Einstellung. Die Gäule sind nicht aus Zucker und wenn genug Platz vorhanden ist, ist eine Herdenhaltung für ein Pferd immer am besten.

  • Avatar Patti sagt:

    Alles ok JAusten,

    aber, wenn man als Besitzer einfach mal nicht soviel Zeit hat, weil man arbeitstechnisch eingebunden ist, ist es sehr angenehm, auf einer Anlage zu stehen, wo nicht nur an Luxus für den Reiter gedacht wird, sondern auch an Luxus für das Pferd. Und Weide/Auslauf + Führmaschine + Auqatrainer – ehrlich: das ist doch klasse.

  • Avatar JAusten sagt:

    Alles ok JAusten,

    aber, wenn man als Besitzer einfach mal nicht soviel Zeit hat, weil man arbeitstechnisch eingebunden ist, ist es sehr angenehm, auf einer Anlage zu stehen, wo nicht nur an Luxus für den Reiter gedacht wird, sondern auch an Luxus für das Pferd. Und Weide/Auslauf + Führmaschine + Auqatrainer – ehrlich: das ist doch klasse.

    Das verstehe ich nicht. Das hat doch mit Zeit nichts zu tun. Bei uns werden die Pferde morgens rausgestellt und abends wieder reingestellt – klar, momentan 24 h Weide. Die stehen entweder auf der Wiese oder auf dem Paddock. Reiten. Frag‘ mal ein ganz normales Pferd, ob es lieber in der Herde auf der Weide abhängt oder in der Führmaschine/Auqatrainer.

  • Avatar Julanka sagt:

    Der Schimmel ist nicht so meine Rasse, aber hübsch ist der natürlich auch.

    Ich muss Dir allerdings widersprechen. Ich glaube, dass (fast) alle hier Freizeitreiter mit Freizeitpferden sind. Täglich reiten, 2-3x wöchentlich RU, .

    Uii, das ist in unserem Stall schon ein Sportreiter. 1x pro Monat oder so trifft es da am ehesten 😀

    Virginie traumhafte Anlage, traumhafte Pferde, ich wünschte ich könnte auch so wie ich wollte *seufz*

  • Avatar Virginie sagt:

    Jausten, es mag sein und ich würde behaupten ich zerbreche mir wirklich den Kopf und suche nach dem Optimum für die Pferde. Dennoch habe ich gewisse Einschränkungen: liebend gerne hätte ich sie in einen Aktivstall oder Ähnliches untergebracht, es gibt schlichtweg Keinen hier in der Gegend, auch echte Offenställe mit genügend Platz sind Mangelware. Eine klassische Haltung, heisst Box mit Balkon und im Sommer Weide, dafür im Winter nichts wollte ich nicht mehr, diese Mini-Paddocks sind ein Joke und höchstens etwas um frische Luft zu beschnuppern, das hat nichts mit Bewegung zu tun.

    Weitere Einschräkung ist dass ich alle „aktiven“ Pferde an einem Ort haben möchte und mich da an dem Schwächsten orientieren muss, in unserem Fall ist es Rubi. Rubi ist absolut nicht fähig in einer normalen Haltung mit 24 Std. Weidegang zu leben, er kennt es nicht, hatte es nie und ist jetzt schon überfordert wenn mehr als 2 Pferde in seiner Nähe sind. Wir hatten bereits Versuche mit Offenställen und ähnlicher Haltung hinter uns, das Pferd wurde Dauerkrank (da gibt es ja einen kleinen kurzen Thread zu 😉 ) , das möchte ich nicht mehr experimentieren…

    Letzendlich sind wir jetzt seit 2 Monate am neuen Stall und es ist DAS ERSTE MAL seit wir mit den Pferden in der Schweiz sind, dass Keiner krank wurde und ich alle unbeschränkt reiten konnte- ein Meilenstein! 🙂

  • Avatar Patti sagt:

    Alles ok JAusten,

    aber, wenn man als Besitzer einfach mal nicht soviel Zeit hat, weil man arbeitstechnisch eingebunden ist, ist es sehr angenehm, auf einer Anlage zu stehen, wo nicht nur an Luxus für den Reiter gedacht wird, sondern auch an Luxus für das Pferd. Und Weide/Auslauf + Führmaschine + Auqatrainer – ehrlich: das ist doch klasse.

    Das verstehe ich nicht. Das hat doch mit Zeit nichts zu tun. Bei uns werden die Pferde morgens rausgestellt und abends wieder reingestellt – klar, momentan 24 h Weide. Die stehen entweder auf der Wiese oder auf dem Paddock. Reiten. Frag‘ mal ein ganz normales Pferd, ob es lieber in der Herde auf der Weide abhängt oder in der Führmaschine/Auqatrainer.

    JAusten –

    darum geht’s mir doch gar nicht. Die aller-allermeisten „Nobel-Anlagen“ sind nobel für die Reiter (primär). Offensichtlich bietet die Anlage wo Virginie steht, aber auch den Pferden nen recht hohen Standard an „Luxus“. Und im Sinne von „Pferde fit halten“, Trainingszustand und Muskulaturerhaltung ist ne Führanlage und so’n Aquateil ne schicke Sache. Da bewegen die sich sinnvoller als wenn sie auf der Weide Kopp-an-Arsch stehen, um sich die Bremsen gegenseitig zu verjagen. Und Weide/Auslauf ist in der Anlage von V. ja zusätzlich eh enthalten.

  • Avatar Virginie sagt:

    JAusten –

    darum geht’s mir doch gar nicht. Die aller-allermeisten „Nobel-Anlagen“ sind nobel für die Reiter (primär). Offensichtlich bietet die Anlage wo Virginie steht, aber auch den Pferden nen recht hohen Standard an „Luxus“. Und im Sinne von „Pferde fit halten“, Trainingszustand und Muskulaturerhaltung ist ne Führanlage und so’n Aquateil ne schicke Sache. Da bewegen die sich sinnvoller als wenn sie auf der Weide Kopp-an-Arsch stehen, um sich die Bremsen gegenseitig zu verjagen. Und Weide/Auslauf ist in der Anlage von V. ja zusätzlich eh enthalten.

    Vor allem sind die Pferde SOMMER WIE WINTER draussen, Sommer hauptsächlich auf die Weide und im Winter auf die Paddocks . Das war das Wichtigste überhaupt an der Anlage.

  • Watson Watson sagt:

    Ich find den Stall einfach HAMMER!!! Wenn ich mir so was leisten könnte, würde ich auch so was für meinen Oldie suchen. Und ja, es gibt Pferde, die im Offenstall zwar klar kommen, aber mit einer Box und täglichem Freigang glücklicher sind. Auch wenns keiner glauben will. Meiner liebt seine Box, da hat er seine Ruhe, muss sich von niemandem unterbuttern lassen, hat sein Reich, was ihm keiner nimmt und hat trotzdem seine Nachbar, die er auch ganz gerne hat. Den Hengst lieber, wie den Wallach links von ihm. Ich hab dieses Pferd noch nie so viel liegen und so relaxt schlafen sehen, wie in seinem jetztigen zu Hause. Ausgeglichen, aber bewegungsfreudig, sehr freundlich und kein einziges mal was er missgelaunt. Was will man mehr? Im Offenstall war er immer mal genervt, schon fast gehetzt, lag nur nachts, wenn keiner an ihn konnte, was oft müde. Zudem er jetzt viel schlanker ist und das obwohl er nur schritt geht.
    Virginie, ich kanns also verstehen, wie dein Rubi ist. Ich hab so was ähnliches :ja:

  • Avatar JAusten sagt:

    @Virginie – Klar, es muss individuell gestaltet sein, so dass jedes Pferd möglichst gut damit leben kann. Womit ich mich nur immer schwer tue ist dieses (sorry, ist nicht böse gemeint) „Besitzergejammer“, dass ihr Pferd so speziell ist und nicht mehr als 1 Std. mit anderen zusammen stehen kann. Wir haben ein neues Pferd bekommen und der springt angeblich immer über den Zaun, um in seine Box zu kommen (sagt Besi). DEr steht nicht gerne mehr als 2 Std. auf der Wiese. Jau, nur bei uns nicht, da steht der den ganzen Tag ohne über Zäune zu springen auf der Wiese – unglaublich.

    @Patti – Du hast damit begonnen die „Zeit“ hier mit reinzubringen, nicht ich. Klar, meist ist die Anlage für den Reiter, aber nicht so für das Pferd. Nein, Pferde bleiben gesünder, je artgemäßer sie leben – Kopp an Arsch ist artgemäßer als Apuatrainer für ein Pferd und da kannst Du schreiben was Du willst, da stimme ich niemals mit überein.

  • Watson Watson sagt:

    Vor allem sind die Pferde SOMMER WIE WINTER draussen, Sommer hauptsächlich auf die Weide und im Winter auf die Paddocks . Das war das Wichtigste überhaupt an der Anlage.

    Das habe ich hier auch, wenn auch nur stundenweise (und wenn Pferd gesund wäre :motz: )

  • Avatar Virginie sagt:

    @Virginie – Klar, es muss individuell gestaltet sein, so dass jedes Pferd möglichst gut damit leben kann. Womit ich mich nur immer schwer tue ist dieses (sorry, ist nicht böse gemeint) „Besitzergejammer“, dass ihr Pferd so speziell ist und nicht mehr als 1 Std. mit anderen zusammen stehen kann. Wir haben ein neues Pferd bekommen und der springt angeblich immer über den Zaun, um in seine Box zu kommen (sagt Besi). DEr steht nicht gerne mehr als 2 Std. auf der Wiese. Jau, nur bei uns nicht, da steht der den ganzen Tag ohne über Zäune zu springen auf der Wiese – unglaublich.

    Also ich jammere nicht, ich habe eher gar nichts getan nach dem Otto, “ wer weiss, vielleicht klappt es hier mal endlich“ :fies: ich konnte aber doch nicht so fies sein und ganz überrascht tun, als sie mich am ersten Tag leicht unberuhigt anriefen 😀 Ein Stück muss er mitleiden, schliesslich muss er auch was für sein Geld tun, 2 Stunde auf die Weide hat er auszuhalten. PUNKT. Auch wenn er eine Stunde lang Bahne im Galopp zieht, Zaf guckt ihn in der Zeit an und denkt nur noch „so ein Warmblöd“ :irre: :irre: :irre:

  • Avatar Aragon sagt:

    Ach wie schön, endlich mal ein eigener Thread, der vielleicht Licht in das Dunkel in meinem Kopf bringt, was die Menge und Konstellation von Virginies Pferden angeht!

    Ist Zaf eigentlich noch mit Eiern oder ohne?

    Der Stall ist ein Traum, allerdings würden mir auf Anhieb 1001 Dinge einfallen, die ich lieber mit all dem schönen Geld machen würde, als es in ein Luxusdomizil für meine Pferde zu investieren …

  • Avatar Patti sagt:

    Täglich reiten, 2-3x wöchentlich RU, lange Ausritte 2-3 x die Woche ohne Halle

    JAusten, nö du hast den Zeitfaktor hier schon angesprochen.

    Nochmal: es geht mir nicht darum, deine Pferdehaltung gegen die von V. zu werten. Überhaupt nicht.

    Nur: manchmal hat man nicht täglich mehrere Stunden Zeit. Und da ist es doch schick, sinnvoll und gut, wenn die Pferde – neben der Weide – auch Führmaschine und Auqatrainer haben können. Das ist ja nicht entweder oder, sondern das eine + das andere.
    :nix:

  • Patsch Patsch sagt:

    Ich find den Stall einfach HAMMER!!! Wenn ich mir so was leisten könnte, würde ich auch so was für meinen Oldie suchen. Und ja, es gibt Pferde, die im Offenstall zwar klar kommen, aber mit einer Box und täglichem Freigang glücklicher sind. Auch wenns keiner glauben will. Meiner liebt seine Box, da hat er seine Ruhe, muss sich von niemandem unterbuttern lassen, hat sein Reich, was ihm keiner nimmt und hat trotzdem seine Nachbar, die er auch ganz gerne hat. Den Hengst lieber, wie den Wallach links von ihm. Ich hab dieses Pferd noch nie so viel liegen und so relaxt schlafen sehen, wie in seinem jetztigen zu Hause. Ausgeglichen, aber bewegungsfreudig, sehr freundlich und kein einziges mal was er missgelaunt. Was will man mehr? Im Offenstall war er immer mal genervt, schon fast gehetzt, lag nur nachts, wenn keiner an ihn konnte, was oft müde. Zudem er jetzt viel schlanker ist und das obwohl er nur schritt geht.
    Virginie, ich kanns also verstehen, wie dein Rubi ist. Ich hab so was ähnliches :ja:

    Naja ich finde es immer schwierig das zu beurteilen. Unser Alter stand jahrelang nachts in der Box und schien sich wohlzufühlen. Hat auch in der Box geschlafen und schien sehr entspannt. Dann haben wir ihn auf Anraten unseres TAs wegen Diagnose HRE in den Offenstall gestellt. Und ja er war da öfter mal müde, aber die Beine haben es uns gedankt. Nichts mehr von morgendlicher Anfangssteifheit, kein Tickeln mehr im Trab. Da war er 15 und lief besser als jemals in seinem Leben. Inzwischen ist er 23 und läuft noch immer super. Hufrolle hat sich seit er im Offenstall steht nicht mehr gemeldet. Er wird angepasst geritten und bewegt und bekommt seine Box ausschließlich zu den festen Fütterungszeiten zu sehen, wo er dann jeweils morgens und abends für max 2 Stunden drin steht, damit die beiden Jüngeren ihm Ruhe lassen beim Fressen. Das macht dann also 20h Freigang und Kopp an Arsch und nur 4h Box und das auch nur wenn sie am Haus sind, sonst 24h Wiese.

    Ich finde deine Pferde sehen gut aus Virginie und glänzen, würde ihnen dennoch etwas mehr Sozialkontakt wünschen. Halt angepasst an das eh schon etwas gestörte Verhalten vom Rubi.

  • Avatar JAusten sagt:

    Täglich reiten, 2-3x wöchentlich RU, lange Ausritte 2-3 x die Woche ohne Halle

    JAusten, nö du hast den Zeitfaktor hier schon angesprochen.

    Nochmal: es geht mir nicht darum, deine Pferdehaltung gegen die von V. zu werten. Überhaupt nicht.

    Nur: manchmal hat man nicht täglich mehrere Stunden Zeit. Und da ist es doch schick, sinnvoll und gut, wenn die Pferde – neben der Weide – auch Führmaschine und Auqatrainer haben können. Das ist ja nicht entweder oder, sondern das eine + das andere.
    :nix:

    Oh, vielleicht aneinander vorbei geredet. Nochmal: Habe ich keine Zeit, dann bleibt mein Pferd einfach auf der Wiese und wird halt nicht geritten. Ich würde keinen Stall dafür bezahlen, dass er einen Aquatrainer und eine Führmaschine zur Verfügung stellt, weil bei Weidegang braucht mein Pferd sowas nicht. Weidegang hat mein Pferd ordentlich über das ganze Jahr. Auch ich lasse mich durchaus beeindrucken, aber es wird immer so bleiben bei mir: mich beeindruckt gutes Gereit mehr als eine Luxusreitanlage.

  • Avatar Virginie sagt:

    Verzeihung, ich hätte es noch ergänzen sollen aber es ging die ganze Zeit um Rubi. Unsere Anderen sind meistens zusammen draussen, einfach nicht mit fremden Pferden. Das wollen die meiste Besitzer dort nicht.

    @Aragon: Zaf ist jetzt ohne, es ist leider so, dass es kaum Ställe in der Schweiz gibt, die Hengst aufnehmen. Jetzt hätten wir einen Stall, wo es kein Problem wäre aber sie sind schon ab :rolleyes:

  • Avatar Monty sagt:

    Ach wie schön, endlich mal ein eigener Thread, der vielleicht Licht in das Dunkel in meinem Kopf bringt, was die Menge und Konstellation von Virginies Pferden angeht!

    Geht mir genauso. Schön, dass deine Pferdchen nun einen eigenen Thread haben. :ja:
    Aber da fehlt noch die Stute, oder? :denk:

  • Avatar JAusten sagt:

    Verzeihung, ich hätte es noch ergänzen sollen aber es ging die ganze Zeit um Rubi. Unsere Anderen sind meistens zusammen draussen, einfach nicht mit fremden Pferden. Das wollen die meiste Besitzer dort nicht.

    @Aragon: Zaf ist jetzt ohne, es ist leider so, dass es kaum Ställe in der Schweiz gibt, die Hengst aufnehmen. Jetzt hätten wir einen Stall, wo es kein Problem wäre aber sie sind schon ab :rolleyes:

    Ja, das gibt es bei uns auch, dass andere Besis nicht wollen, dass ihre Pferde „vergesellschaftet“ werden und somit stehen sie dann auf Einzelpaddocks oder Einzelweidestücken – das seltsamste am Pferd ist und bleibt für mich immer ihr jeweiliger Besitzer.

  • Avatar Virginie sagt:

    mich beeindruckt gutes Gereit mehr als eine Luxusreitanlage.

    Ist auch gut, es sollte eigentlich auch immer so sein…

    Die Anlage hat aber auch vor allem den besten Boden seit Langem, die Pferde sind hier viel trittsicherer und laufen freier und beweglicher. Das macht Reiten wirklich zum Spassfaktor :ja:

  • Avatar JAusten sagt:

    mich beeindruckt gutes Gereit mehr als eine Luxusreitanlage.

    Ist auch gut, es sollte eigentlich auch immer so sein…

    Die Anlage hat aber auch vor allem den besten Boden seit Langem, die Pferde sind hier viel trittsicherer und laufen freier und beweglicher. Das macht Reiten wirklich zum Spassfaktor :ja:

    Das habe ich gesehen – dieser Boden -sabber-. Das ist schon meine Meinung, aber natürlich kann der Mensch auch beides miteinander verbinden. Hätte ich dazu schreiben sollen*gg*.

  • Avatar Aragon sagt:

    Ah! Danke! Und jetzt zähl doch noch mal auf, kommen da noch mehr? Weil du immer von „den Jungen“ sprichst? Übrigens, zum Thema Welsh Cobs, den hier habe ich mal kennengelernt, ein unglaublich schönes Pferd mit richtig tollen Bewegungen und recht groß. http://www.hof-eselsmuehle.de/index.php?id=6

  • Watson Watson sagt:

    Ich find den Stall einfach HAMMER!!! Wenn ich mir so was leisten könnte, würde ich auch so was für meinen Oldie suchen. Und ja, es gibt Pferde, die im Offenstall zwar klar kommen, aber mit einer Box und täglichem Freigang glücklicher sind. Auch wenns keiner glauben will. Meiner liebt seine Box, da hat er seine Ruhe, muss sich von niemandem unterbuttern lassen, hat sein Reich, was ihm keiner nimmt und hat trotzdem seine Nachbar, die er auch ganz gerne hat. Den Hengst lieber, wie den Wallach links von ihm. Ich hab dieses Pferd noch nie so viel liegen und so relaxt schlafen sehen, wie in seinem jetztigen zu Hause. Ausgeglichen, aber bewegungsfreudig, sehr freundlich und kein einziges mal was er missgelaunt. Was will man mehr? Im Offenstall war er immer mal genervt, schon fast gehetzt, lag nur nachts, wenn keiner an ihn konnte, was oft müde. Zudem er jetzt viel schlanker ist und das obwohl er nur schritt geht.
    Virginie, ich kanns also verstehen, wie dein Rubi ist. Ich hab so was ähnliches :ja:

    Naja ich finde es immer schwierig das zu beurteilen. Unser Alter stand jahrelang nachts in der Box und schien sich wohlzufühlen. Hat auch in der Box geschlafen und schien sehr entspannt. Dann haben wir ihn auf Anraten unseres TAs wegen Diagnose HRE in den Offenstall gestellt. Und ja er war da öfter mal müde, aber die Beine haben es uns gedankt. Nichts mehr von morgendlicher Anfangssteifheit, kein Tickeln mehr im Trab. Da war er 15 und lief besser als jemals in seinem Leben. Inzwischen ist er 23 und läuft noch immer super. Hufrolle hat sich seit er im Offenstall steht nicht mehr gemeldet. Er wird angepasst geritten und bewegt und bekommt seine Box ausschließlich zu den festen Fütterungszeiten zu sehen, wo er dann jeweils morgens und abends für max 2 Stunden drin steht, damit die beiden Jüngeren ihm Ruhe lassen beim Fressen. Das macht dann also 20h Freigang und Kopp an Arsch und nur 4h Box und das auch nur wenn sie am Haus sind, sonst 24h Wiese.

    Patsch, doch ich kann das sagen, denn meiner kommt aus dem Offenstall (stand über 6 Jahre in einem) und ich seh eine mega Veränderung an ihm, seit er eben nicht mehr dort steht und die ist durchweg positiv. Der ist kein bisschen steif, wenn er aus der Box kommt und das mit 23 und Sehnenanriss. Der ist vom ersten Moment an da und läuft besser, wie im Offenstall. :nix: Ich verstehs ja auch nicht, da ich immer ein Befürworter der Offenstallhaltung war. Sozialkontakte darf er natürlich hier auch ausleben. Viel Mähnekraulen mit seinem Kumpel, wenn leider auch nur an der Hand, weil er sonst spielen will und das darf eben leider nicht, aber es wird sehr genossen und ausgiebig gelebt. Ebenso viele Ausritte mit anderen Pferden und da hat er einige, denen er das Gelände reiten eben nahe bringt. Nuri bringt sie alle durchs Gelände, durch seine ruhige Art. Von einer Pferdedame wird er mittlerweile total geliebt, die geht nicht alleine ins Geländer (bzw. nur mit großem Stress) aber mit ihm ist alles kein Problem. Die hängt sich zur Not hinter ihn und alles ist gut. Da wird er noch mal 10 cm größer 😀 Er ist immer ganz verzückt, wenn die nach ihm wiehrt.

    Virginie, ich find den Stall ja eher wie ein Wellnesshotel für Reiter und Pferd 😀

  • Avatar Virginie sagt:

    Danke! Habe schon ein Paar weitere Tipps bekommen, so langsam nimmt die Suche auch Formen an und ich kann eine kleine Besichtigungsrunde planen. Es sind Einigen ganz tollen dabei auch die HP, die Du mir gegeben hast, klingt sehr gut. Schade ist, dass die Meiste die Hengstfohlen so früh kastrieren, sonst wären einigen 2-3 Jährigen wirklich toll, dieser 3jähriger Wallach bei den Verkaufspferden sieht wie mein Trakehner-Wallach in klein und jung aus, wie hübsch! :love: :love: :love:
    Ja, es gibt noch Einiges mehr, aber ich belasse es hier bei den „reitaktiven“ Exemplare, sonst brauche ich bald ein Forum für mich allein…

    @Monty: ja, kleine Kröte kommt noch,ich komme nur nicht nach mit Schreiben :red:

  • Avatar JAusten sagt:

    @Watsel – Genau das meine ich: die geht allein nicht ins Gelände. Ja, und warum nicht? Weil sie nicht korrekt geritten/erzogen wurde bzw. ihr Reiter Schiss hat.

  • Avatar Aragon sagt:

    Nix da, wir wollen jetzt endlich alles in letzter Konsequenz wissen!

  • Watson Watson sagt:

    @Watsel – Genau das meine ich: die geht allein nicht ins Gelände. Ja, und warum nicht? Weil sie nicht korrekt geritten/erzogen wurde bzw. ihr Reiter Schiss hat.

    Ja, ich kann aber verstehen, warum die Reiterin alleine keinen Mut hat, ich hab die Sau loslegen sehen, weil sie was nicht will. Die lässt sich auch mit Reiter einfach rückwärts hinfallen. Echt sturre Stute und so was von auf 180 in 0, nix. Das Ding ist echt fies, aber so langsam wirds und warum dann nicht den Weg gehen und ein erfahrenes und routiniertes Pferd mitnehmen und zu zeigen „alles nicht schlimm“. Die wird immer cooler und jetzt kann sie schon kleine Runden alleine gehen.

    UND WO IST NUN EURE STUTE?!!! HOP HOP!!!

  • Jdm Maus Jdm Maus sagt:

    uiiiiii ich finde deinen Thread einfach toll!!!!!!!
    Ich mag wie du schreibst und bin völlig begeistert von den Getierchen!!! :blinzel: :blinzel: :blinzel:
    Zaf :love: :love: :love: :love: genau mein Ding!!!
    Ich bin ja völlig für die Spanierfraktion (mhhh wie konnte man es nur ahnen 😀 )

    Erzähl uns mehr von dem hübschen Tierchen!!!

    Und wie es gibt noch mehr??????
    :blinzel: :blinzel: :blinzel:

  • Patsch Patsch sagt:

    @Watson
    Gut bei deinem musst du wegen der Beine Abstriche machen. Machen wir bei unserem Alten ja auch, dass wir die Haltung (und das Einsperren und wieder Laufen lassen nach dem Fressen kann ja auch mal nervig sein, wenn man was vorhat und eigentlich keine Zeit) anpassen. Hauptsache es geht den Pferden gut dabei!

    Dennoch finde ich ein gesundes Pferd egal ob Sport-, Arbeits- oder Freizeitpferd gehört in Gesellschaft und auf große Auslaufflächen, idealerweise Wiese (so es geht). Klar muss man Ausnahmen machen und Rücksicht auf Alter und gesundheitliche Probleme nehmen.
    Aber oftmals sehen Pferdebesitzer da Probleme wo es keine gibt. Was nicht heißt dass ich dich oder Virginie dazu rechne. Aber JAusten hat da schon teilweise recht. Habe es im Bekanntenkreis auch oft erlebt, dass behauptet wurde Pferd wäre unglücklich auf der Wiese, würde nur toben bis man es wieder reinholt. Aber logischerweise ist das für ein Tier, welches schon im Fohlenalter sich eher in der Box und dem Hänger aufhalten musste als auf der Wiese erstmal bekannter und gewohnter als eine artgerechte Haltung. Was aber nicht heißt, dass diese denn ungeeignet wäre, sondern nur dass wir Menschen es verbockt haben. :nix:

    Aber ich wollt die Box nicht entweihen.
    Virginie wieviele Pferde hast du denn insgesamt, wenn du die nicht-reitbaren auch noch mitzählst?

  • Avatar Virginie sagt:

    ok, nun die Letzte des glorreichen Trios Roxy alias die Kröte alias kleine Maus Kleine Kröte ist die Kleinste im Bund mit ihren 165 aber macht alles wie ein ganz Grosse :love: Roxy ist 3/4 Schwester von unserem Grossen: ihr Vater ist Rohdiamant und sie haben die gleiche hysterische Mutter (bei ihr nicht zu übersehen 😀 ). In allem was sie macht, tut, will ist kleine Kröte „hyper“: sie hypertalentiert, hypermotiviert und hypermotorisiert. Körperlich gefällt sie mir von den 3 am Besten,sie ist athletisch und eher fein gebaut. Sie räumt regelmässig sämtliche goldene Schleife ab und bringt sie zufrieden mit nach Hause. Wenn sie eine Sache hasst, dann ist es Nummer 2 zu sein und das gibt so tagtäglich wider, es gibt keine Lektion, die schwierig genug ist und keine Stange zu hoch. Sie ist ANSTRENGEND und zickig aber grundanständig und ehrlich. Ich habe sie trotz Zickengehabe wahnsinnig lieb gewonnen :love: :love: :love: http://www.youtube.com/watch?v=DObQPIflcME&feature=youtube_gdata_player Roxy ist von allen 3, die Einzige „die ihrem Zweck erfüllt“: wir haben sie als Sportpferd zu uns geholt und dies erfüllt sie zu 200%. Momentan ist sie solid bis M-Dressur ausgebildet und haben durch ihr junges Alter erstmal eine kleine Dressurpause eingelegt und angefangen zu Springen, nächstes Ziel diesen Herbst ist die Military-Strecke um dann nächstes Jahr die erste CC zu bestreiten. Wir werden auch diesen Winter lektionenmässig weiterarbeiten, damit da nicht zu viele Langeweile aufkommt. Die Bereiterin hätte sie gerne nächstes Jahr bei den ersten S-Prüfungen gesehen, dies ist mir mit 7 Jahren viel zu früh und wir haben mehr Spass an ein bisschen mehr Action zur Zeit 😀 Wie sind durch den Grossen an der kleine Kröte rangekommen: nachdem wir dieses durchgeknallte Pferd im Stall stehen haben, habe ich wissen wollen wo dieses Monster herkam. So nahm ich Kontakt zu dem Züchter auf, es sind die herzlichsten und liebsten Leuten, die ich kenne. Die PFerde wachsen dort wohlbehütet im Familienkreis auf., so auch die kleine Maus. Ich erfuhr dabei leider auch, dass unser Grosser diesen Glück leider nicht bekam: er wurde als Absetzer verkauft, damals mit gutem Gewissen er komme an einem guten Platz. Leider weit gefehlt… Die kleine Kröte konnte jedenfalls glücklich aufwachsen und hat dadurch tiefsten Vertrauen zu Menschen. Ich habe sie sehr hässlich, als ich sie das erste Mal sah, so klein und mickrig, aber einmal drauf gesessen und es wurde das Pferd eines Lebens :love: Wenn ich die Gelegenheit habe, mache ich noch mehr Bilder von ihr, sie kommt eindeutig zu kurz :love: Achja, sie hat auch eine recht berühmte Vollschwester, die sich international recht gut behauptet. Auch Rubis Vollgeschwister sind international weltweit recht gut unterwegs. Die ganze Familie ist ziemlich talentiert :ja: Roxys Vollschwester Rubis Vollbruder

  • Jdm Maus Jdm Maus sagt:

    uiii das ist aber auch eine Hübsche!!! Wow ihr könnt euch ja echt glücklcih schätzen… ich habt ja einen Stall voller Schätze :blinzel: :blinzel:

    Und sie läuft sehr schön!

  • Avatar FlickaTaraLuna sagt:

    Wow tolle Pferde hast du da und der Stall ist ja optisch
    schon ein Traum.
    Mir persönlich wäre es auch zu wenig sozialkontakt
    aber ich denke du wirst deine tierchen kennen und
    wissen was das beste für sie ist und wie sie sich wohl fühlen.

    Aber stell doch bitte auch die unreitbaren einmal kurz vor.
    Wer sie sind und ein bildchen reicht doch , ich finde sie haben
    auch das recht in der box vorgestellt zu werden.

  • Jdm Maus Jdm Maus sagt:

    Aber stell doch bitte auch die unreitbaren einmal kurz vor.
    Wer sie sind und ein bildchen reicht doch , ich finde sie haben
    auch das recht in der box vorgestellt zu werden.

    :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
    ganz deiner Meinung bin!!!

    Die gehören ja schließlich auch dazu!!! Und wir wollen ALLES wissen 😀 😀

  • Watson Watson sagt:

    ;( auf dem Video ähnelt sie ganz doll meinem Watson ;( ;( ;( ach, er fehlt mir so!

    Sehr schickes Teil, deine Roxy, würd ich nehmen, auch wenn sie unter 1,70 ist :love: Die hat was!

  • Avatar Dumbo_ sagt:

    boahr also der schimmel, was ein hübscher :bravo:

    wie war das mit dem bericht der reitstunde ? 😀

  • Avatar Monty sagt:

    Drei wunderschöne Pferde, aber Roxy gefällt mir am Besten…. und der Schrank. :whistling: :tuete:

  • Avatar JAusten sagt:

    Drei wunderschöne Pferde, aber Roxy gefällt mir am Besten…. und der Schrank. :whistling: :tuete:

    Da schließe ich mich direkt an.

  • AppiReiter AppiReiter sagt:

    Echt 3 ganz hübsche hast du da !
    Was für eine Kamera hast du ? 😀

  • Avatar Virginie sagt:

    Vielen Dank, ja die kleine Kröte ist eine ganz Tolle und eigentlich habe ich sie echt nicht verdient :love: – was ich an ihr besonders mag, ist dass sie immer alles mitmacht – durch oder ins Wasser: kein Problem / Feuer: kein Problem / Wind und Sturm: kein Problem. Ein kleiner Goldschatz :love:

    Was für eine Kamera hast du ? 😀

    oh, ein Paar Canons habe ich :whistling: unter Anderem 1D, 5DII und bald III etc. 😀

    Mit dem „Rest“ der Bande müsst ihr euch ein bisschen gedulden, es passiert in den nächsten Wochen noch Einiges und da werde ich ein Rundumschlag machen- aber so locker eine Handvoll wäre noch hängig :ja:

  • Watson Watson sagt:

    aber so locker eine Handvoll wäre noch hängig

    8o ud du möchtest wirklich keine Patenschaft hier in D haben :daumen: 😀

  • Avatar Virginie sagt:

    ähm… Ich habe einige Patenschaften in D… ein Erdmännchen, ein Pinguin, ein Elefant… 😀

  • Avatar Sky0202 sagt:

    Schicke Pferde. Ich kenne die Linie. Bin früher für einen Züchter die Pferde geritten alles Rohdiamant und Rubinstein- Nachfolger :love: . Die machen schon Spaß und sind wesentlich leichter im Handling als die Spanier :whistling: . Mein Herz schlägt aber für die Spanier, da sie vielseitiger einsetzbar sind..also für meine Zwecke. 😛 Wünsche dir viel Spaß mit der Rasselbande.

  • Watson Watson sagt:

    ein Elefant…

    ich könnt dir da einen REITelefanten anbieten :tuete: ganz lieber Kerl :ja:

  • Avatar Virginie sagt:

    ein Elefant…

    ich könnt dir da einen REITelefanten anbieten :tuete: ganz lieber Kerl :ja:

    Das klingt nach einem einzigartigen Exemplar, vielleicht müsste ich ernsthaft darüber nachdenken :denk: Ist es so teuer wie ein „normaler“ Elefant im Unterhalt? :blinzel:

  • Patsch Patsch sagt:

    Schicke Pferde. Ich kenne die Linie. Bin früher für einen Züchter die Pferde geritten alles Rohdiamant und Rubinstein- Nachfolger :love: . Die machen schon Spaß und sind wesentlich leichter im Handling als die Spanier

    Wobei aber die Weltmeyer-Linie sehr dafür bekannt ist, dass die alle einen kleinen Sockenschuß haben. Ich kannte aus der berühmt-berüchtigten W-Linie einen Wallach, der 5jährig direkt aus Neustadt a. Dosse kam und zwar wirklich arbeitswillig nicht noch eins war, aber sonst sehr abgedreht. Der brauchte wirklich was zu schuften um ausgeglichen zu sein.
    Von daher vielleicht ganz glücklich der Besitzer wenn eher die Rubinstein-Linie durchschlägt.

    Edit: Besagter Wallach sah übrigens deiner Stute sehr ähnlich. Fuchs, auch recht leichter Körperbau, dabei sehr athletisch, sehr bewegungs- und ausdrucksstark. Und er war auch vielseitig, konnte sich im Viereck bewegen, aber auch gut springen.

  • Watson Watson sagt:

    ein Elefant…

    ich könnt dir da einen REITelefanten anbieten :tuete: ganz lieber Kerl :ja:

    Das klingt nach einem einzigartigen Exemplar, vielleicht müsste ich ernsthaft darüber nachdenken :denk: Ist es so teuer wie ein „normaler“ Elefant im Unterhalt? :blinzel:

    Ähm, nicht ganz 😀

    apropo… dein Postfach ist voll :motz:

    Wobei aber die Weltmeyer-Linie sehr dafür bekannt ist, dass die alle einen kleinen Sockenschuß haben

    Die sind sehr eigen und haben echt was an der Klatsche. Watson war ja ein Weltmeyer-Sohn und der war machmal einfach sehr… komisch. Der brauchte auch Kopfarbeit, sonst war der so was von unleidig. Aber wenn man die für sich gewonnen hat, sind die toll! Nuris Nachfolger wird auch mehr „sportlich elegant“ mit langen Beinen 😀

  • Avatar Virginie sagt:

    Ich würde mal so sagen: optisch hat Rubinstein komplett durchgeschlagen (grosse Augen, grosse Ohren, tolles Profil, schöne Halsung, weicher etwas schwacher Rücken), was Gemüt und Charakter angeht ist Weltmeyer allgegenwärtig.
    Alle Pferde diese Kreuzungen sind Pferde, die sich ihre Menschen ganz genau aussuchen und sich sehr schnell und heftig wehren. Die Mutter war so und die Kinder sind nicht wesentlich anders, einzig gute ist das Rubinstein was Leistungsfähigkeit angeht sich trotzdem positiv durchschlägt. Wenn man sie auf seine Seite gewonnen hat, hat man echte Kumpels und kleine Kracherunter dem Hintern. Tolles Gefühl diese Pferde zu reiten, zwar immer wieder eine Berg- und Talfahrt aber mit wahnsinnigen Wow-Effekten.

  • traumel traumel sagt:

    Zaf ist toll :herz:

  • Avatar Virginie sagt:

    Zaf ist toll :herz:

    Stimmt :ja: , er ist ja auch mein Herzenspferd :love: eigentlich ist er gar kein Pferd sondern eher ein Hund oder ein Schmusemonster 😀

    Magst Du so ein Ball haben? Ich schaue am Wochenende im Keller, ich habe noch ein Paar rumliegen. Die Masterhorse sind nicht die Gleiche, sie haben weder die richtige Grösse noch den richtigen Winkel und das Plastik ist schwach.

  • Avatar Virginie sagt:

    apropo… dein Postfach ist voll :motz:

    schuldigung , ist wieder aufgeräumt :red:

  • Avatar Ilustre sagt:

    Die Weltmeyer Nachkommen..vom Genie zum Wahnsinn in weniger als einer Sekunde…
    Ich habe mal eine zeitlang beim reiten „ausgeholfen“ und einen Weltmeyer geritten.. ein Hammerpferd, solange ER wollte. Wenn nicht, sind 60 Meter lange Seite gar nichts :flucht:
    Die Fuchsige gefällt mir am besten. Die hat neben Potenzial auch noch einen super chicken Charakterkopf.
    Ich bin im übrigen gespannt, wann neben Bildern der Rentnerpferde noch nach Bildern der diversen Cams gefragt wird 😉 :rolleyes: 😀

  • traumel traumel sagt:

    😀
    Ina – dann fehlt noch der Pool,die Villa und natürlich die Autos 😀
    Virginie 🙂 bekommst PN :ja:

  • Avatar Virginie sagt:

    Lüstrechen, habe mein Avatar angepasst :red: besser zu Weltmeyer, hätte ich es nicht schreiben können :thumbsup:

    😀
    Ina – dann fehlt noch der Pool,die Villa und natürlich die Autos 😀
    Virginie 🙂 bekommst PN :ja:

    Wir haben kein Pool und keine Villa :nix: wir sind echt arm dran 😀

  • Avatar Nica sagt:

    Wir haben kein Pool und keine Villa :nix: wir sind echt arm dran 😀

    Na ja, dafür haben ja auch die Pferde einen Aquatrainer 😀 😀

    Ich bin ja immer noch sprachlos über deinen wahnsinns tollen aufgeräumten Schrank. Ich glaube ich sollte mir auch mal einen solchen Aufräum-Tick zulegen :denk:

    Und zu deinen Pferden sage ich nur :love: :love: :love: ! Ich könnte mich nicht entscheiden wen ich von den freien am schicksten finden soll! Wobei die Stute ist schon eine Hingucker…!

  • Avatar Eclair sagt:

    Und zu deinen Pferden sage ich nur ! Ich könnte mich nicht entscheiden wen ich von den freien am schicksten finden soll! Wobei die Stute ist schon eine Hingucker…!

    Kann mich gleich entscheiden: Zafi 🙂 der gefällt mir!

    Wobei die Roxy eine ganz tolle Stute ist, aber die wär nix für mich – das wär Perlen vor die Säue 😀

  • gitana gitana sagt:

    nun, mir ist es völlig egal wieviel das Ding kostet,

    Das war mir doch nun absolut klar, Liebes! 😉

    Den Schimmligen tät ich auch nehmen :daumen:

    Was für eine Therapie mit der HRE habt ihr da gemacht bzw. wo steht es, falls du es schon irgendwo geschrieben hast?

    Mit Füchsen und Stuten hab ich es nicht so, aber sowas wie die Roxi in irgendwie anderer Farbe und als Hengst oder Wallach würde auch noch in mein Beuteschema passen. 8)

  • AppiReiter AppiReiter sagt:

    oh, ein Paar Canons habe ich unter Anderem 1D, 5DII und bald III etc.

    Dankeschön. Die machen tolle Bilder!

  • Avatar Ilustre sagt:

    Lüstrechen, habe mein Avatar angepasst :red: besser zu Weltmeyer, hätte ich es nicht schreiben können :thumbsup:

    😀
    Ina – dann fehlt noch der Pool,die Villa und natürlich die Autos 😀
    Virginie 🙂 bekommst PN :ja:

    Wir haben kein Pool und keine Villa :nix: wir sind echt arm dran 😀

    Das mit dem Avatar habe ich schon gesehen..braaaav.. *Keksreicht*

    Ich finde auch es reicht, wenn die Pferde im Luxus leben..

  • Avatar Virginie sagt:

    Finde ich auch, wir können gut unter der Brücke leben, so viele Ansprüche habe ich wiederum nicht 😀 Hattet ihr schon ein Pferd das unglaublich gerne springt aber das absolute Antitalent ist? Kröte springt so wahnsinnig gerne nur gut Aussehen ist dabei was Anderes, sie hat eine unmögliche Springtechnik! :huh: Eine reine Springprüfung werden wir definitiv nicht melden….

  • Avatar Virginie sagt:

    Mit Füchsen und Stuten hab ich es nicht so, aber sowas wie die Roxi in irgendwie anderer Farbe und als Hengst oder Wallach würde auch noch in mein Beuteschema passen. 8)

    hmmm… :denk: also ein komplett anderes Pferd, oder? 😉

    Den Schimmligen tät ich auch nehmen :daumen: Was für eine Therapie mit der HRE habt ihr da gemacht bzw. wo steht es, falls du es schon irgendwo geschrieben hast?

    Der ist aber nicht zu haben, nie und niemals 😛 Ich hatte im HRE Thread darüber berichtet, die Kurzfassung lautet: Die Behandlung war für mich logisch nachdem mir der Professor erklärt hatte, wie überhaupt HRE entsteht: es entsteht zuerst Druck im Huf sei es durch eine Fehlstellung, eine falsche Belastung, eine falsche Hufbearbeitung (das spielt erstmal keine Rolle). Dieser Druck kann im Huf nirgendwo entweichen, der Huf an sich ist ja hermetisch, also bildet sich durch den Druck eine Entzündung. Diese kann wiederum auch nirgendwo entweichen, die Entzündung geht weiter, greift Schleimbeutel, Sehne und letzendlich die Knochen an. Da unser Schimmel im Endstadium war, war bereits alles eingetroffen, es hatten sich auch bereits Knochenzysten gebildet. Somit musste die Klinik eine komplette Behandlung durchführen. 1. Entzündung „entfernen“: Bursoskopie (therapeutische Arthroskopie) und einlegen einer Kanüle um den Abfluss evtl. zukünftige Entzündungen zu ermöglichen. 2. Entzündungsprozess stoppen und schliessen: IRAP- und Stammzellen-Therapie 3. Knochenbildung und Stabilisierung: Tildren-Behandlung und Spezialbeschlag Nach der operatischen Behandlung folgte für uns eine recht lange Bewegungstherapie (7 Monate), die letzendlich ausschlaggebend für die Genesung und der Erfolg der Behandlung ist. Dazu gehörte Aqua-Training und dem Pferd die richtigen Bewegungsabläufe beizubringen um weitere Fehlbelastungen zu meiden. Der Spezialbeschlag war wichtig bis zur Beginn der Arbeit um die Hufe zu entlasten, da ist es ebenfalls sehr wichtig den richtigen Hufschmied zu haben. Danach konnten wir relativ schnell auf Barhuf umstellen. Inzwischen hat er ein strenges Bewegungsprogramm und ist sehr bewegungsfreudig 😀

  • Avatar JAusten sagt:

    Stimmt, ein Spring“talent“ kann man nicht gleich entdecken, auch nicht bei der Reiterin. Ich mag das Foto aber dennoch, erinnert mich deutlich an meine Versuche und die daraus entstandenen Fotos.

  • Avatar Monty sagt:

    Hattet ihr schon ein Pferd das unglaublich gerne springt aber das absolute Antitalent ist?

    *g* Mein Schimmelchen sprang auch total gerne, aber der Stil war eine Klasse für sich. 😉 Da sah man auch als Reiter immer ein bißchen *ähm hüstel* merkwürdig drauf aus, weil der Bewegungsablauf alles andere als flüssig war.

  • Avatar Virginie sagt:

    Dafür springt sie aber total gerne, sie liebt es! Ok, vielleicht ist es nur eine Phase und sobald eine gewisse Routine da ist, wird es nicht mehr ganz so spannend, kann alles sein. Was ich so komisch finde, ist dass sie gelegentlich mit den Vorderbeinen nach Vorne springt, das sieht so irre aus :irre:

    Egal, wir machen weiter und sterben zumindest hier nicht vor Schönheit 😀

    Ps. die Reiterin geht International Military, sie hat vor allem viel Erfahrung mit jungen Pferden und war absolut perfekt, um die Kröte einzuspringen.

  • Avatar Patti sagt:

    Ach Virginie – tröste dich, auch ein Deister (mit dem Paul Schockemöhle hocherfolgreich ritt) hatte seinen Start in die Sportpferdekarriere nicht als Springpferd gestartet, sondern als Dressurpferd. Und ne wirkliche „Springpferdemanier“ hat der nie entwickelt – und trotzdem war der hocherfolgreich 😉 http://de.wikipedia.org/wiki/Deister_%28Pferd%29

  • Avatar Saro sagt:

    Dankeschön. Die machen tolle Bilder!

    Ja sehr schön. Mit eigenem Stilmerkmal, Kopf weg oder mindestens am rechten Bildrand Nüster weg. Etwas eigenwilleige Bildausschnitte.

  • Avatar Virginie sagt:

    Ach Virginie – tröste dich, auch ein Deister (mit dem Paul Schockemöhle hocherfolgreich ritt) hatte seinen Start in die Sportpferdekarriere nicht als Springpferd gestartet, sondern als Dressurpferd. Und ne wirkliche „Springpferdemanier“ hat der nie entwickelt – und trotzdem war der hocherfolgreich 😉 http://de.wikipedia.org/wiki/Deister_%28Pferd%29

    Da bin ich beruhigt – Roxy wird trotzdem nie Deister der 2. , fürchte ich (und ich bin auch nicht Schockemöhle) 😀

  • Watson Watson sagt:

    Wie oft springt die Guteste denn?

  • Avatar Virginie sagt:

    Letzte Woche war das 3. Mal und davon einmal mit mir – meinst Du, es wird noch was mit uns? 🙂

  • Avatar JAusten sagt:

    Klaro, wer reitet denn schon schlechter als wir -gröööööööööööööööööööööhl-?

  • Watson Watson sagt:

    Ich hab das bei unserm Fuchs gesehen. Der brauchte nun mal einige Zeit, bis er kappiert hat, wie das geht. Ist der mal ne weile nicht gesprungen :panik1: Aber irgendwann hats „klick“ gemacht und der sprang in einer tollen Manier. Schön rund und ohne Hektik, sehr sauber. Übung macht den Meister, weißte doch.

  • Avatar Virginie sagt:

    Klaro, wer reitet denn schon schlechter als wir -gröööööööööööööööööööööhl-?

    A Propos… wo bleibt DEIN Vorstellungsthread? ICH W-A-R-T-E :motz:

  • Watson Watson sagt:

    Klaro, wer reitet denn schon schlechter als wir -gröööööööööööööööööööööhl-?

    A Propos… wo bleibt DEIN Vorstellungsthread? ICH W-A-R-T-E :motz:

    ähm, da kannst du lange warten… :motz:

  • Avatar JAusten sagt:

    Och naja, kann ich machen. Allerdings lebt sowas doch in erster Linie für Fotos, oder? Tja, und damit wären am Punkt.

  • Avatar Virginie sagt:

    Och naja, kann ich machen. Allerdings lebt sowas doch in erster Linie für Fotos, oder? Tja, und damit wären am Punkt.

    Du hast natürlich recht, aber das Problem lässt sich doch leicht lösen -habe ich schon erwähnt, dass ich ausgesprochen lösungsorientiert bin? 😀

  • Avatar JAusten sagt:

    Ja doch, erwähntest Du. Also, wie lautet Dein Lösungsvorschlag?

  • Avatar Virginie sagt:

    Schon geschehen 😀

  • Moon Moon sagt:

    Hattet ihr schon ein Pferd das unglaublich gerne springt aber das absolute Antitalent ist?

    Ja, aber er hatte weder Spaß daran noch war er ein Talent. 😀
    Meine Reitbeteiligung hat es sich aber zur Aufgabe gemacht sich und dem Pferd das Springen beizubringen (eigentilch schlechte Kombi wenn es beide nicht können). Er wird nie DAS Springtalent aber nach mittlerweile einem Jahr 1x wöchentlichem Springunterricht, kann man es sich immerhin anschauen und ein E-Parcours ist gut drin 😉

  • Avatar Virginie sagt:

    Danke Moon! Dann haben wir es doch ein bisschen besser 🙂 Momentan würde sie am Liebsten nur springen und wenn sie mitten im Parcours ist, am Liebsten alles springen und das nach dem Motto um so höher um so besser. Ein bisschen schräg ist sie schon :rolleyes:

    Wir haben was zu jubeln: nur noch ca. 15kg und Rubi hat sein mein Wunschgewicht!!! Jaaaaaaaaaaaaaaaaaa! :party: :party: :party:

  • Moon Moon sagt:

    Danke Moon! Dann haben wir es doch ein bisschen besser Momentan würde sie am Liebsten nur springen und wenn sie mitten im Parcours ist, am Liebsten alles springen und das nach dem Motto um so höher um so besser. Ein bisschen schräg ist sie schon

    Das macht es aber nicht unbedingt einfacher 😀 Springen heißt ja nicht, dass man nur irgendwie über die Hindernisse kommen muss :tuete:
    Ein übermotiviertes Pferd kontrolliert über einen Parcours zu bekommen, äh ja…. :bite:

  • gitana gitana sagt:

    hmmm… :denk: also ein komplett anderes Pferd, oder? 😉

    Nee, nicht komplett, nur Farbe und Geschlecht 8) . Typ und Gang nicht.

    Unsere Stute hat sich früher mit dem Springen auch sehr schwergetan. Ich hatte mal so einige ganz kleine Sprünge gemacht, das fühlte sich sowas von sch… an :look: . Dann hab ich sie mal an der Longe springen lassen und dann wußte ich, warum. Total unmögliche Technik, ich wußte echt nicht, ob ich lachen oder weinen sollte :ostern: . Ich habe sie dann über lange Zeit nur über kleine Hindernisse longiert. Sie war auch vom Kopf her zwar willig, aber recht unsicher. Sowohl das mit der Springtechnik an sich wie auch überhaupt das Taxieren fiel ihr total schwer. Ich kann auch nicht passend hinreiten, bin aber auch der Meinung, daß ein Pferd das so bis 1 m Höhe selbst können muß und habe deshalb auch alle meine Pferde entsprechend ausgebildet. Durch das Longieren konnte sie sich erst mal in Ruhe selbst sortieren und mußte mich nicht noch mitschleppen. Als das besser wurde, habe ich auch wieder Kleinzeug vom Sattel aus gesprungen.
    Es dauerte lange, aber irgendwann wurde es ansehnlicher und fühlte sich auch nicht mehr so :pinch: an. Mit der Zeit haben wir es sogar bis zu einigen E-Vielseitigkeiten gebracht. Mehr wurde nicht draus, weil eine Bekannte sie dann übernommen hat. Sie hat aber mehrfach erzählt, daß die Stute so schön springen würde und auch ihre neuen Stallkameraden sie sehr gelobt hätten. Es besteht also noch Hoffnung 😉

  • Avatar Monty sagt:

    bin aber auch der Meinung, daß ein Pferd das so bis 1 m Höhe selbst können muß

    Meine Meinung. :thumbsup: Wobei ich das hier auch schonmal irgendwo schrieb und sofort einen auf den Deckel bekommen habe. ^^ 😉

  • Moon Moon sagt:

    Freispringen in Reihe mit verschiedenen Abständen hilft da auch sehr :ja:

    Idealerweise sollten Pferde selbst taxieren können, ja, aber besser ist es doch wenn Pferd wie auch Reiter beides können 8)

  • Avatar Patti sagt:

    bin aber auch der Meinung, daß ein Pferd das so bis 1 m Höhe selbst können muß

    Meine Meinung. :thumbsup: Wobei ich das hier auch schonmal irgendwo schrieb und sofort einen auf den Deckel bekommen habe. ^^ 😉

    da schließ ich mich doch aber gleich mal an!

    Da werden Springanfänger „geschult“ erst dann hinzureiten, wenn sie „die Distanz sehen“…..
    Die Folge ist: die Pferde werden festgehalten, festgehalten, festgehalten, bis sie kurz vor’m Sprung sind und dann abgeschossen. Ganz toll :kotz:
    Als Springanfänger kann ich gar nix sehen. Und bei einer Springstunde pro Woche auch nicht.
    Solche Tips kann man Profis geben, die täglich auf 6-8 Pferden sitzen und diese springen.

  • Watson Watson sagt:

    Meiner macht das immer selbst. Der wird ganz irre und unsicher, wenn man ihn nicht einfach machen lässt. Er hat das so gelernt und springt immer „alleine“. Schauen, Füsse sortieren, Abstand passend machen, da hatte ich nie was mit zu tun. Ich durfte nur die Richtung vorgeben. Ich bin mit ihm aber auch nur selten gesprungen, weil das Aas immer die Ständer ausspringen wollt und ich ja nicht wirklich ein Spinger bin, irgenwo ist mir das dann doch zu viel. Mal ein Kavaletti, oder auch mal nen kleinen Steil oder Oxer, ja, aber nicht was meiner da veranstaltet. Dem war das immer zu klein und ist fas gefallen, weil er es nicht wirklich ernst genommen hat. Alles was unter 70 cm ist, ist langweilig für den, für mich aber nicht.

  • Moon Moon sagt:

    Meiner macht das immer selbst. Der wird ganz irre und unsicher, wenn man ihn nicht einfach machen lässt.

    Finde ich okay, wenn er dabei ruhig bleibt. Mein früheres Pony ist auch gerne gesprungen, den durfte man auch nicht anfassen. Allerdings wurde er dann nach jedem Sprung immer flacher und schneller. Man kam zwar durch den Parcours aber leider völlig unkontrolliert und in einer Geschwindigkeit, dass einem schwindelig wurde :panik:
    Xanadu jetzt wollte nie springen. Den musste man anfangs hin reiten, deutlich einrahmen, sonst war er direkt vorbei und das Knie am Ständer :wacko: . Jetzt wo er Spaß daran gefunden hat, zieht er die Sprünge auch mal an. Wenn es dann höher wird oder ein „unbekannter“ Sprung da steht, merkt man direkt, dass er wieder unsicher wird und muss deutlich reiten, sonst parkt er. :nix:

    Vielleicht sollten wir einen eigenen Spring-Thread aufmachen, damit wir Virgenies‘ nicht völlig aus der Form bringen…

  • Patsch Patsch sagt:

    Kommt mit Sicherheit drauf an, wie man die Pferde ausbildet. Früher mit unserem Alten bin ich immer einfach hingeritten, hab grob die Mitte angepeilt und den rest hat er selbst gemacht. Hat mich so durch etliche Prüfungen und das Abzeichen getragen. Und ich hatte immer Bestnoten im Stil. Kann also nicht sooo falsch gewesen sein. Meinem Kleinen habe ich das Springen beigebracht und im Freispringen sortiert er ganz wunderbar seine Füße selbst, im Gelände erst recht, aber wehe ich baue einen kleinen Parcours auf, dann lässt er mich machen und wartet auf jede einzelne Hilfe.

    Wobei ich Respekt davor habe einem ungeschickten Pferd das gescheite Springen beibringen zu müssen. Ich habs bei meinem an der Longe getestet, gesehen dass er sich sehr gut anstellt und dann erst wirklich angefangen mit Springen. Bei einem Untalent würde ich mir das glaub ich nicht zutrauen….

  • Patsch Patsch sagt:

    Vielleicht sollten wir einen eigenen Spring-Thread aufmachen, damit wir Virgenies‘ nicht völlig aus der Form bringen…

    Gute Idee!
    Sorry Virginie fürs OT.

  • gitana gitana sagt:

    aber besser ist es doch wenn Pferd wie auch Reiter beides können 8)

    Klar ist das besser, aber es kann nun mal tatsächlich kaum jemand, von daher spielt es keine Rolle, dass es besser wäre 😉

    Mir ging es übrigens so, daß mir das mit der WB-Stute leichter fiel, das zumindest zu sehen. Die hatte einfach große Galoppsprünge, das passte entweder oder nicht :pinch: . Mit Verkürzen oder so war da noch nicht viel. Mit der hätte ich das passende Hinreiten zwangsläufig viel schneller gelernt :rolleyes: .

    Die Spanier dagegen sind so geschmeidig und machen eher kürzere Sprünge und notfalls von selbst auch mal ganz kurze, das passt eigentlich immer, da braucht man gar nichts mehr tun. :thumbsup:

  • Watson Watson sagt:

    Ich bin mit ihm nie einen ganzen Parcours gesprungen, war froh, wenn ich mich nach nem Sprung wieder sortieren konnte 😀 aber der Herr bleibt dabei ganz cool, GsD. Logo, wenn die dann aufdrehen, dann muss man. Nuri kann man zwischen den Sprüngen auch wieder ran nehmen, nur vorm Sprung muss man da auch los lassen.

    Es kommt aber auch immer aufs Pferd an und wie es gelernt wurde.
    Wenn Roxy da so Spaß dran hat, dann lernt die schon noch, wie man das ordentlich macht.

  • Moon Moon sagt:

    Wobei ich Respekt davor habe einem ungeschickten Pferd das gescheite Springen beibringen zu müssen. Ich habs bei meinem an der Longe getestet, gesehen dass er sich sehr gut anstellt und dann erst wirklich angefangen mit Springen. Bei einem Untalent würde ich mir das glaub ich nicht zutrauen….

    Wollte ich gerade sagen – ersteres ist vielleicht der Idealzustand :look:
    Meiner konnte weder seine Füße sortieren noch Abstände einschätzen, vor dem Sprung zögerte er dann, verpasste den Absprung (bei max. 50cm) und übersprang sich dann völlig, so dass ich fast aus dem Sattel flog…das war alles andere als einfach… :rolleyes:

  • Moon Moon sagt:

    Die Spanier dagegen sind so geschmeidig und machen eher kürzere Sprünge und notfalls von selbst auch mal ganz kurze, das passt eigentlich immer, da braucht man gar nichts mehr tun.

    Dann hättest du meinen mal reiten müssen – da passte von 10 Sprüngen vielleicht einer…wenn wir Glück hatten… :flucht:
    Bis er so sprang wie auf dem letzten Video, dauerte es jetzt über ein Jahr.

  • gitana gitana sagt:

    Ausnahmen bestätigen die Regel :outlaugh:

    Wenn einer so ungeschickt ist, hätte ich mich da bestimmt nicht draufgesetzt, sondern den so lange „oben ohne“ springen lassen, bis es funzt 8)

  • AppiReiter AppiReiter sagt:

    Unser Westernpferd ( Avatar ) springt auch am liebsten selbst ! 😉

  • Avatar Virginie sagt:

    Da ich per PN gefragt mehrmals gefragt wurde, schreibe ich es hier für die Allgemeinheit rein, vielleicht wollen es ja weitere Leser wissen 🙂

    Meine Zäume sind alle von O. Schumacher, es sind verschiedenen Ausführungen weil die Pferd sehr verschiedene Kopfformen haben.

    Rubi hat das Trensenmodell Paris in Grösse 2 und das Kandarenmodell Venedig auf Mass, Zaf das Modell Oslo mit Lack-Reithalfter für Kandare in Grösse 2, Roxy hat das Modell München mit Lack-Reithalfter auf Mass angefertigt.

    Zu den Sätteln haben wir „nur noch“ 2 Marken im Einsatz: Menet für die WBs und Hennig für Zaf. Menet ist für Viele eher unter seine Standard-Marke Amerigo bekannt, er produziert noch in kleine Zahl eigene Vollmass-Sättel unter eigenen Namen. Ich habe selten so tolle Sättel gehabt, sie sind perfekt auf die Bewegung und Bedürfnisse der Pferde angepasst.

    Gurt-technisch sind wir komplett mit Mattes ausgestattet.

    Bei den Schabracken bin ich sehr langweilig: es gibt nur Mattes oder die Passier Flexi-Pads in allen Farbvarianten. Tolle Satteldecke, die kann ich mit gutem Gewissen empfehlen :thumbsup:

    Ich hoffe, ich habe nichts vergessen ansonsten nochmal fragen… :ja:

  • Honeybear Honeybear sagt:

    Ja, eine Frage habe ich tatsächlich noch. Ich weiß nicht, wie viele Pferde da noch kommen und ob die auch alle in dieser Wellnessanlage stehen, aber selbst bei „nur“ den Dreien … wie zum Geier bezahlt ihr das?

    Habt ihr einen Konzern oder seid ihr vielleicht sogar selbst die Stallbetreiber? Geld scheint bei dir ja wirklich keine Rolex zu spielen. :blinzel:

  • Avatar Ilustre sagt:

    Die Antwort könnte jetzt lauten… über Geld spricht man nicht, das hat man :look:

  • Avatar Cubano9 sagt:

    Und das wäre auch die einzig vernünftige Antwort, Ina…
    Mal ehrlich, Honey, auch wenn Du das nicht so meinst: Jemanden, den man nicht mal persönlich kennt, nach seinem finanziellen Background zu fragen, finde ich ziemlich unerzogen.
    Ansonsten gilt hier mal wieder „mer muss och jönne könne“ 🙂

  • Avatar missregina sagt:

    Das ist ein ganz toller Thread mit wundervollen Pferden :love:
    Ich freue mich von Herzen für euch, dass ihr eure gemeinsame Zeit in einer so wundervollen Umgebung leben und genießen könnt!
    Freue mich auf weitere Berichte, auch von den „Inaktiven“ 😀

  • traumel traumel sagt:

    :rolleyes: sowas fragt man nicht, honeybear 8)

  • Avatar Mosquetero sagt:

    sowas fragt man nicht, honeybear

    Stimmt, aber honeybear ist sicherlich nicht die Einzige, die sich diese Frage stellt. Ich hätte nicht gefragt, aber ich wundere mich auch ein bisschen. Jedenfalls sind die Pferde doch ein sehr sinnvoller Anwendungsbereich. 😉

    Jedenfalls tolle Pferde. Ich bin ja auch kein WB-Fan, aber Roxy gefällt mir gut.
    Ich habe übrigens auch ein sehr springfreudiges, aber talentfreies Tierchen. 😉 Aber keine Sorge, es wird mit der Zeit besser. Freispringen hat geholfen und jetzt nehmen wir immer mal wieder ein paar Kreuze mit, damit Routine reinkommt.

  • traumel traumel sagt:

    Ich hätte nicht gefragt, aber ich wundere mich auch ein bisschen

    Was gibts denn da zu „wundern“ – 😀 :nix: ?

  • Avatar Bohnchen sagt:

    Echt, also DAS habe ich mich auch gerade gefragt…
    Als wäre daran irgendwas Verwerfliches :nix:

  • anchy anchy sagt:

    DAS geht ja nun wirklich NIEMANDEN irgendwas an! 8|

    Und jetzt, um ganz schnell das Thema zu wechseln und ich bin ja immer noch fasziniert von der Ordnung im Schrank, der Schimmel wäre mein Favorit :daumen:
    WB mit Gang und Gummi sagen mir recht wenig, ich mag das iberische Flair :love:

    So, Ablenkungsmanöver beendet 😀

  • Avatar Virginie sagt:

    och, wollt ihr etwa eine Spendenaktion aufrufen aus Sorge über meine finanzielle Situation? Ist momentan ein bisschen schwierig mit deutsche Geldtransaktionen in die Schweiz, könnten wir das über meine Konten auf Virgin Island lösen? 😀

    Ist gut, ich finde es ok und meistens stellen Leute diese Frage, wenn sie mich nicht kennen oder wissen wie wir leben :ja: Wir arbeiten viel und zwar beide, wir sind kinderlos, zum grössten Glück noch gesund, noch recht jung und gut etabliert. Das wäre es eigentlich schon, es gibt also keine dubiosen Geldquellen oder Schuldverhältnisse 😀
    Was vielleicht tatsächlich anders ist, ist dass wir beide von Anfang an mit einem Plan im Kopf gelebt haben und so unser Leben auch gesteuert haben. Ich habe bewusst eine fast 10jährige pferdelose Zeit verbracht und mich ausschliesslich auf Job und Geld verdienen konzentriert, in dieser Zeit habe ich in einem Monat mehr verdient als eine gute durchschnittliche Familie in einem Jahr – ist halt so :nix: . Wir leben beide nach dem Motto: „viel Arbeiten ja und gerne, aber nur wenn wir dann keinerlei finanzielle Sorgen im Gegenzug haben“. So haben wir das Projekt Pferd erst gestartet, als klar war, dass es keine Diskussion zum Thema Geld geben würde und wir beide ein ganz bisschen beruflich zurückfahren können. Das wäre schon die ganze Erklärung.

    Stallbetreiber werden wir sicherlich irgendwann aber bestimmt erst wenn sich meine bessere Hälfte entscheidet nicht mehr zu arbeiten und sich auf die Zucht konzentrieren möchte. Das wäre ein schöner Lebensziel für später :ja:

    Ich hoffe, wir können jetzt auf die Hauptdarsteller diesen Thread jetzt zurückkehren? 😉

    Ps. Omega Moonwatch, Bärchen, nix da Rolex 😀

  • Honeybear Honeybear sagt:

    Du meine Güte, Sooo genau war die Frage gar nicht gemeint …

    Und mit sooo einer detaillierten Frage habe ich auch nie und nimmer gerechnet. Danke Virgine.

    Aber ja, die Frage habe ich mir halt gestellt. Warum darf man das denn nicht fragen? Heißt doch nicht, dass ich es ihr und ihrem Mann nicht gönne. :irre: Auch wenn ich persönlich gerade an meine letzten Reseven muss, um die TA-Rechnungen zu begleichen. Was denkt ihr denn?

    Außerdem dachte ich, wir sind hier unter uns ,,, 😉 :thumbsup:

  • Helios Helios sagt:

    Du meine Güte, Sooo genau war die Frage gar nicht gemeint …

    Und mit sooo einer detaillierten Frage habe ich auch nie und nimmer gerechnet. Danke Virgine.

    Aber ja, die Frage habe ich mir halt gestellt. Warum darf man das denn nicht fragen? Heißt doch nicht, dass ich es ihr und ihrem Mann nicht gönne. :irre: Auch wenn ich persönlich gerade an meine letzten Reseven muss, um die TA-Rechnungen zu begleichen. Was denkt ihr denn?

    Honey, Du hast schon seeeehr genau gefragt und im Prinzip auch eine
    genaue Antwort erhofft, die Dir Virginie ja nun gegeben hat. Die Frage
    finde ich immer noch unhöflich, um nicht zu sagen, unverschämt, aber das

    Außerdem dachte ich, wir sind hier unter uns ,,, 😉 :thumbsup:

    fehlte mir jetzt noch. Soll ich Sidolin und Tücher holen? Tut not, glaub ich :rolleyes:

  • Avatar Patti sagt:

    Außerdem dachte ich, wir sind hier unter uns ,,, 😉 :thumbsup:

    😀 😀 DER war gut!

    Helios :thumbsup:

  • Bille21 Bille21 sagt:

    fehlte mir jetzt noch. Soll ich Sidolin und Tücher holen? Tut not, glaub ich :rolleyes:

    Da wirst Du wohl eher einen Kärcher brauchen. Und keinen für den Hausgebrauch, sondern eher die „Professional“-Serie – bei so viel Geifer an den Fensterscheiben… 😀

  • Helios Helios sagt:

    mag wohl sein 😀 Virginie, ich les hier gern und wenn ich mir ein Pferd aussuchen dürfte, wäre es Zaf, reine Geschmackssache eben, aber Du hast lauter tolle Pferde und ich wünsch euch noch viel Spaß und ne tolle Zeit mit allen :friend:

  • gitana gitana sagt:

    Irgendwann hab ich mal einen Bericht gesehen oder gelesen, wo es darum ging, daß das Reden über Geld hauptsächlich bei uns in Deutschland ein absolutes Tabuthema ist. In den meisten anderen Ländern wird da ganz offen und frei drüber geredet, da hat keiner ein Problem damit, zu erzählen, was er verdient usw. Ist also wohl einfach regional verschieden wie mit so vielem … :nix:
    Ich würde jetzt mal vermuten, Virginie fotografiert beruflich Mode und Models, hab ich das richtig verstanden? In SternTV war gestern ein Bericht über Fotografen, war z.T. echt grauslig, was die fabriziert haben, aber der Profi, dieser Marc Collins, der hat echt tolle Bilder von diesen eigentlich total unscheinbaren Kerlen gemacht, super, wenn man sowas kann 8o

    Sorry für nochmal OT :red:

    Die ganzen Beiträge, die hier nichts mit den Pferden zu tun haben, kann man ja später auch hier rauslöschen :look:

  • Watson Watson sagt:

    Find ich gut, dass ihr alle den Zaf haben wölltet, ich nehm Roxy, auch wenn sie eigentich ein weing zu kurz für mich ist. Aber man muss ja auch mal Kompromisse eingehen 😀

  • Argentina Argentina sagt:

    Ich würde auch den Zaf nehmen…aber nur weil ich ein Pferd von Rubi´s Ausnahmen niemals sitzen könnte. Ich müsste erstmal 1 Jahr lang Sitzlonge nehmen 😀

    Die Roxy ist natürlich totschick und hat ein tolles Gangwerk. Die hat vielleicht nicht Rubis Dimensionen aber sie hat bestimmt den Tiger im Tank *schwingdoing*

  • Avatar Cubano9 sagt:

    Außerdem dachte ich, wir sind hier unter uns ,,, 😉 :thumbsup:

    In Anbetracht von vier unsichtbaren von sechs Lesern morgens um 10 vor acht muss ich darüber immer noch grinsen. 😀
    @Gitana: Nö. in Spanien quatscht auch niemand sofort über seine Einkommensverhältnisse.Davon mal abgesehen denke ich,es ist ein „kleiner“ Unterschied, ob ich mit Freunden oder guten Bekannten über meine Kohle spreche, oder im Internet.
    Ach ja: Der Spanier wäre auch ganz meins 🙂

  • Avatar Julanka sagt:

    Nehmt ihr mal alle den Zaf oder die Roxy( Fuchs, Stute :flucht: ), dann bleibt der Rubi für mich. Der ist genau meine Kragenweite :love:

  • Honeybear Honeybear sagt:

    Genau deswegen hatte ich es auch geschrieben und den Smiley dahinter gemacht.

    Aber ist ja auch egal. Ich verstehe nicht, wieso das Thema Geld hier so tabuisiert ist. Aber das ist hier nicht das Thema.

    Virgine: mir gefallen deine 3 auch äußerst gut und sogar das Stütchen finde ich sehr hübsch. :ja:

  • Avatar Virginie sagt:

    Aber man muss ja auch mal Kompromisse eingehen 😀

    Ach was, das ist ja mal was Neues! 😉
    Roxy ist MIR eigentlich zu lang, aber sie ist eine Stute und sie sind halt länger. Rubi ist extrem kurz für seine Grösse und das kommt mir sehr gut entgegen 🙂
    Alternative wäre noch Roxys jüngere Schwester, allerdings ist sie jetzt schon mit 4 Jahre 170 cm und schwarzbraun. DIE wird einen richtigen Kracher, meine Güte… :herz: Wäre vermutlich ein Pferd für Jaustilein :ja:

    @Gitana: Nö. in Spanien quatscht auch niemand sofort über seine Einkommensverhältnisse.Davon mal abgesehen denke ich,es ist ein „kleiner“ Unterschied, ob ich mit Freunden oder guten Bekannten über meine Kohle spreche, oder im Internet.
    Ach ja: Der Spanier wäre auch ganz meins 🙂

    DER ist aber nicht zu haben 😛 Er ist Familienmitglied wie alle Anderen auch. Da sind wir in der Tat ein bisschen dumm und zu wenig geschäftstüchtig. Es kommt mir eine kleine Anekdote wieder im Kopf: für uns war Roxy von Anfang an, ein ganz normales Pferd. Gangvermögen, Ausbildungsstand oder Quali zum BC hin oder her, sie war in erster Linie die kleine Schwester und ein neues Familienmitglied. Wir hatten die Stute keine 10 Tage da und schon kamen die ersten „Besucher“. Wir haben nicht schlecht gestaunt… noch erstaunlicher wurde es als aus dem Nichts verschiedene Kaufangebote bekamen und alle noch im bequemen 6stelligen Bereich 8| . Die Leute, die persönlich vorbeikamen, waren recht erstaunt dieses kleine, schmale und von-Schlamm-komplett-verkrustete Stütchen dann vor Gesicht zu bekommen – diese Gesichter werde ich nie vergessen 😀

    Ich habe definitiv nicht vor hier meine Vermögensverhältnisse offen zu legen und mein Haus, mein Boot, meine Autos zu präsentieren 😀 Ich fand die Frage von Honey nicht schlimm und habe, denke ich eine Antwort gegeben, die nun Einiges erklärt. Somit Thema Geld abschlossen, liebe Leute – es gibt schliesslich wichtigere Dinge :ja:

  • Avatar Virginie sagt:

    Übrigens Rubi aussitzen würde ich auch nicht, wenn ich nicht müsste – es ist nicht zu beschreiben und ich würde wirklich sagen, ich habe einige Pferd unter dem Sattel gehabt inzwischen, aber DAS ist richtig hardcore, er hat so viel Schwung! :pinch:

    Julanka, leichte masochistische Ader, vielleicht? 😀

  • Avatar Julanka sagt:

    Übrigens Rubi aussitzen würde ich auch nicht, wenn ich nicht müsste – es ist nicht zu beschreiben und ich würde wirklich sagen, ich habe einige Pferd unter dem Sattel gehabt inzwischen, aber DAS ist richtig hardcore, er hat so viel Schwung! :pinch:

    Julanka, leichte masochistische Ader, vielleicht? 😀

    Nee, ich kenne das einfach, mein Pony hat einen Familienrücken 😀 Und wie sagte der Sattler gestern: der fluppt ganz gut, aber da wird noch mehr kommen 😀 Ich mag die Riesen einfach, wenn die tanzen, ist einfach nur ge… drauf zu sitzen :love:

  • Watson Watson sagt:

    Alternative wäre noch Roxys jüngere Schwester, allerdings ist sie jetzt schon mit 4 Jahre 170 cm und schwarzbraun. DIE wird einen richtigen Kracher, meine Güte… Wäre vermutlich ein Pferd für Jaustilein

    mit 4 Jahren 1,70m? DAS ist was nach für MICH!!
    Ich muss auch gestehen, dass sich mein Pferdegeschmackt ein wenig verändert hat. Groß muss es weiterhin sein, also unter 1,75m möcht ich eigentlich nix, aber mittlerweile glaube ich, wird mein nächstes Pferd ein wenig zierlicher, wie mein jetztiger Reitelefant 😀

  • Avatar JAusten sagt:

    Alternative wäre noch Roxys jüngere Schwester, allerdings ist sie jetzt schon mit 4 Jahre 170 cm und schwarzbraun. DIE wird einen richtigen Kracher, meine Güte… Wäre vermutlich ein Pferd für Jaustilein

    mit 4 Jahren 1,70m? DAS ist was nach für MICH!!
    Ich muss auch gestehen, dass sich mein Pferdegeschmackt ein wenig verändert hat. Groß muss es weiterhin sein, also unter 1,75m möcht ich eigentlich nix, aber mittlerweile glaube ich, wird mein nächstes Pferd ein wenig zierlicher, wie mein jetztiger Reitelefant 😀

    Pfoten weg, wenn der Bock mit nunmehr 4 J. um die 1,70 m ist, kommen da vielleicht noch 2 cm, aber nichts weltbewegendes mehr. Insofern ist das meins, naja, oder halt die Fuchsstute. Stimmt die Gurtentiefe deckt die mich ab. Ich bin zwar groß, aber dünn.

  • Watson Watson sagt:

    wenn die rahmig ist, dann wirkt die größer, also schubs mich nicht! Aber da du mir ja eh all deine Pferde vermachst, kauf du nur, ich übernehme dann 😀

  • Avatar Virginie sagt:

    Ich fang jetzt langsam mal an, den echten Sinn diesen Thread zu nutzen und mein Ausbildungstagebuch zu führen… ^^

    Am Dienstag hatte ich wieder Reitstunde.
    Vorab muss ich noch erwähnen, dass ich leider durch den Umzug die Eine oder andere Reitlehrerin gehen lassen musste aufgrund der Entfernung. Eines Dienstags schaute ich mich dann die Dressurstunde einer Kollegin an und was ich sah und hörte gefiel mir so gut, dass ich entschied es auch auszuprobieren. Sie müsste um die 50 sein (ich hoffe, ich liege da richtig ansonsten tut es mir leid, bin sehr schlecht in sowas :D) ist selbst bis S geritten, hat sich aber irgedwann lieber dem Beritt von „kaputen“ und verzweifelten Fällen gewidmet. Hinzu hat sie sich sehr intensiv mit Biomechanik, Kinesiologie und Einiges mehr beschäftigt. Ihr Unterricht ist vor allem sehr gut strukturiert, sie hat einen Plan im Kopf, wenn sie Unterricht gibt und das ist mir wichtig. Dazu ist die noch sehr ruhig, gibt sehr genaue Anweisungen und Hilfestellungen. Was mir schwerer fällt als sonst ist das sehr aktive Reiten, das sie vorgibt. In den ersten Stunden hatte ich das Gefühl ich bewege mich doppelt so viel wie das Pferd unter mir, es fühlte sich ein bisschen wie Skifahren auf eine schwarze Piste an => hochanstrengend und es gab am nächsten Tag keinen schmerzfreien Körperteil :tuete:

    Also letzten Dienstag wieder zurück…. Ich hatte in der ersten Stunde Rubi genommen. Rubi hat Anlehnungsschwierigkeiten (ich weiss, ich weiss wie 90% aller Pferde 😛 …), im besten Fall legt er sich auf sein Gebiss, legt Dir 3 Tonnen in der Hand und lacht sich da unten schlapp :fies: . Dazu wurde er richtig sauer geritten und hat dementsprechend so ziemlich alle Tricks auf Lager, das kombiniert mit seinem schwachen bzw. schmerzenden ISG, macht das Thema Rubi-Reiten nicht unbedingt zu einer Spassveranstaltung.
    Wir begannen mit der üblichen Aufwärmarbeit und sind da relativ schnell schon zum Schulterherein übergegangen, auf dem Zirkel geritten offene Seite Schulterherein. Diesmal lief alles relativ problemlos, ich reite ihm seit meinem Unterricht bei B. viel mehr mit den Knien (kannte ich früher nicht :red: ) und wenn ich ihn leicht mit dem linken Knie verschiebe, gibt er im Rücken relativ leicht nach völlig irritiert von dieser ungewöhnlichen Bewegung. Dann getrabt und wie immer: RUBI STIRBT VOR SCHÖNHEIT, aarghhh, gemütlich-entspannt-ich-bin-doch-hüsbch-und-ist-so doch-schon-genug :cursing: also musste kurz eine Weile über Tempo reiten damit auch seine hübsche Hinterhand wach wird. Gemacht, getan, Pferd war nun wach udn wir konnten mit der Gymnastizierung beginnen. Zuerst lange Zeit Zickzack-schenkelweichen im Trab, diesmal klappte es auf Anhieb recht gut, er war sogar übereifrig dabei, so dass ich stets aufpassen mit meiner rechten Wade musste, damit er eine vernünftige kurze Gerade trotzdem durch reitet vor der Umstellung nach links. Danach seine Hass-Übung (und meine Lieblingsübung :love: ), Schulterherein im Trab auf dem Zirkel. Nach 2-3mal kurz anzupfen mit den Sporen, lief es absolut problemlos => Pferd lief in Anlehnung mit schöner Rückenlinie und guter Hinterhandaktivität.
    Ok, klappte alles prima, also weitere Hass-Übung: an der offene Seite des Zirkels Schulterherein und an der geschlossene Seite Kruppeherein. Anfangs hatte ich vor allem Koordinationsschwierigkeiten mit meinem Oberkörper, also habe ich mich kurz im Schritt sortiert, die Aufgabe so ausgeführt um die Bewegung zu speichern und los! Pferd meinte dann plötzlich „Bitte? Ich soll meinen hübschen Hintern nach Innen stellen? ähhmm… :irre: :irre: :irre: „. Ich musste wirklich kämpfen und trotzdem war es nicht zufriedensstellend, Rubi liess da nicht locker. Schulterherein klappte, aber Kruppeherein war das reinste Gemurkst 🙁
    RL hat mich dann gebeten anzugaloppieren und die gleiche Übung im Galopp zu probieren, nach kurzer Auseinandersetzung klappte es recht gut. Danach bin ich wieder zum Trab übergegangen und es klappte schon viel besser, noch ein Paar mal probiert mit übertriebener Oberkörperbewegung und schon hatten wir es endlich drin – Pferd war da, locker in fast perfekter Stellung :hurra:
    Danach haben wir mit der üblichen Galopparbeit fortgesetzt: durch den Zirkelwechsel mit kurzen Traversaleinsätzen vor und nach dem Wechsel, vernünftigen Galoppvolten etc. und ich musste weiter an meine Rechenkünste arbeiten. Ich weiss nicht, wie ihr das macht, aber ich vergesse IMMER zu rechnen beim Reiten, obwohl es im Galopp ja ohne nicht geht. Zuerst über die Galoppvolte und vor dem Übergang zum Halt zurückzählen: 4-3-2-1 uuuunnnddd HAAALT usw.
    Das kann Rubi alles aus dem FF, da liegt es an mir etwas disziplinierter zu sein und das Rechnen nicht zu vergessen.

    Fazit: tolle Reitstunde, sehr viel dazu gelernt und für uns eindeutig eine Durchbruch zum Thema stetige Anlehnung. Hat Spass gemacht, Rubi war im Anschluss sehr mit sich zufrieden, er schaute echt glücklich durch die Welt, leicht überheblich als wollte er sagen „seht ihr, ich bin immer noch der Beste“ :love: :love: :love:

    Danach hatte ich noch Schimmelchen in der 2. Stunde, berichte später mal…

  • Avatar Virginie sagt:

    Pfoten weg, wenn der Bock mit nunmehr 4 J. um die 1,70 m ist, kommen da vielleicht noch 2 cm, aber nichts weltbewegendes mehr. Insofern ist das meins, naja, oder halt die Fuchsstute. Stimmt die Gurtentiefe deckt die mich ab. Ich bin zwar groß, aber dünn.

    Da täuscht dich mal nicht, die Rubinstein sind Spätzünder :ja: Roxy hat im letzten Jahr noch einen Sprung gemacht und uns 5 cm geschenkt 😀
    Roxy-Junior ist eine ganz Tolle, wenn ich die Zeit hätte, stände sie schon im Stall und ich hätte noch ein reitaktives Pferd, aber sie braucht so viel Arbeit. Die ganze Linie ist arbeitswütig, es sind Erstpferd und als Zweitpferd völlig ungeeignet.

  • Avatar JAusten sagt:

    Ja, das hört man oft. Glaube ich aber erst, wenn diese 5 cm da sind.

  • Avatar Virginie sagt:

    ok 😀 Für mich passt die Grösse so und sie darf ruhig so bleiben, ich habe immer gesagt nichts über 170. Rubi hat einzig irgendwie noch 1cm an Aufrichtung gewonnen und fällt aus dem Raster (mal wieder :ostern: )

  • Watson Watson sagt:

    Virginie, du darfst die gern hier zu mir stellen :daumen: kommst dann halt öfters mal auf Urlaub hier her. Ich werde mich in der restlichen Zeit um sie kümmern :bite: musst mir nur ne passende RL für so nen Kracher organisieren 😀

  • Avatar JAusten sagt:

    Sage ich auch immer. 1,70 m ist ausreichend. Kommt auf den gesamten Rahmen an und auf die GGA.

  • Avatar Virginie sagt:

    Virginie, du darfst die gern hier zu mir stellen :daumen: kommst dann halt öfters mal auf Urlaub hier her. Ich werde mich in der restlichen Zeit um sie kümmern :bite: musst mir nur ne passende RL für so nen Kracher organisieren 😀

    och, der Reitlehrer in Deiner Nähe hätte ich sogar schnell organisiert 😀 Würdest Du Dir echt so ein Leistungssportler antun? Ich gebe es zu, ich habe richtig Sch… vor der Aufgabe. Sie ist definitiv ZU VIEL von Allem :tuete:

  • Watson Watson sagt:

    Warum nicht, man wächst mit seinen Aufgaben. Meiner ist ja nun…ähm… reiterlich ein wenig langweilig 😀 drauf setzten, nett schauen, Verbindung halten und nett lächeln (also wenn er trainiert ist). Derzeit kämpfen wir aber mal wieder damit, dass er sich nicht auf den Zügel legen darf, weil der arme Kopf ja so schwer ist :rolleyes: . Nun reit ich ein anders Pferd hier im Stall und da muss man aktiv reiten. Kenn ich so gar nicht, aber ich fummel mich ein und es wird immer besser. Ich möcht ja eigentlich mehr lernen, aber leider geht das ja eben nicht.

    Aber sag an, wen würdest du denn hier in der Nähe auftreiben?

  • Avatar Virginie sagt:

    Ich würde Herrn Schreiber (nicht sehr populär aber gut) aufbieten :ja:

  • Watson Watson sagt:

    hmmm, sagt mir so gar nichts. Wo kommt der denn her?

  • Avatar Virginie sagt:

    Wo er sich aktuell befindet weiss ich leider nicht, müsste ein bisschen recherchieren…

    „Damals zu meiner Zeit“ ( 😛 ) gab er uns allen noch in Weisenheim a. Sand und Umgebung Unterricht – war eine tolle Zeit, wir waren alle noch recht voller Hoffnung, jung und sehr motiviert – Madame Graefin hatte auch schon ihre einzigartige ( 😀 ) Frisur.

  • Moon Moon sagt:

    Virginie, wer war das denn in Weisenheim am Sand? Ich stehe da ja quasi um die Ecke…bist du von „hier“? 8o

    Mario Schreiber? Er war ja auch mal dort und gibt jetzt bei uns im Stall Unterricht, wie auch die Graefin ( 😀 )

  • Watson Watson sagt:

    Also das wäre nun doch nicht so ganz unsere Gegend. Die Wetterau liegt doch ein ganzes Stück weg.

  • Avatar Virginie sagt:

    Virginie, wer war das denn in Weisenheim am Sand? Ich stehe da ja quasi um die Ecke…bist du von „hier“? 8o

    Mario Schreiber? Er war ja auch mal dort und gibt jetzt bei uns im Stall Unterricht, wie auch die Graefin ( 😀 )

    :ja:

    Nein, ich bin nicht von hier, aber ich habe damals in der Nähe studiert.
    Früher ist sie noch bei ihm geritten, war eine lustige Truppe 🙂 und viel gelernt habe ich mit/Dank ihm auch noch dazu :thumbsup:

    @Waetselchen: er fährt recht weit weg.

  • Moon Moon sagt:

    Ah, okay :thumbsup:

  • Watson Watson sagt:

    Aber bestimmt keine 130 km einfache Strecke 😀

  • Moon Moon sagt:

    Du, Wattsel, der ist jetzt in der Nähe von Mainz. Wäre dann wohl gar nicht mehr soooo weit und gibt prima Unterricht :ja:

  • Avatar Virginie sagt:

    Ich meinte, ich habe mit M. Schreiber bzw. Dank M. Schreiber sehr sehr viel in recht kurze Zeit gelernt :ja: War einer der besten Lehrer, den ich bisher hatte…

  • Watson Watson sagt:

    na das wären ja mal „nur“ 70 km 😀

    Ich hab aber keinen einsetzbaren Untersatz und hab auch, für mein reiterliches Gemurks, eben noch eine RL hier. Die muss nicht das Pferd korrigieren, sonder nur mich. Wenn ich mal über ne A hinaus bin, was noch dauern könnte, dann wirds erst interessant.

  • Moon Moon sagt:

    Ja, der Unterricht ist wirklich gut. Er geht auch auf die Iberer besonders ein und weiß mit Ihnen umzugehen. Nachdem er auf Zarpazo saß, wollte er ihn gleich mitnehmen 😀

    Ach und wir murksen hier alle so irgendwie vor uns hin :look: Da ist eigentlich nur eine wirklich aktive Turnierreiterin dabei…

  • Avatar Virginie sagt:

    Ja, der Unterricht ist wirklich gut. Er geht auch auf die Iberer besonders ein und weiß mit Ihnen umzugehen. Nachdem er auf Zarpazo saß, wollte er ihn gleich mitnehmen 😀

    Früher hatte er eher den Ruf, die hübschen Reiterinnen lieber mit nach Hause zu nehmen als die Vierbeiner 😀

    Ihr habt ein Glück ihn zu haben, ich bin neidisch! :ja:

  • Moon Moon sagt:

    [quote=’Virginie‘,index.php?page=Thread&postID=745427#post74542
    Früher hatte er eher den Ruf, die hübschen Reiterinnen lieber mit nach Hause zu nehmen als die Vierbeiner 😀
    Mit dem Alter ändern sich scheinbar die Prioritäten 😀
    Wobei er sich manchmal ein paar Sprüche nicht verkneifen kann :rolleyes:
    Ansonsten aber sehr nett, lustig, fachlich gut und vor allem so motiviert :thumbsup:

  • Avatar Furstenberg sagt:

    Ich habe heute im Reitsportgeschäft dann glatt so einen Futterball für meinen Rabauken gekauft :tuete:
    Er hat es anfangs nicht gerafft und mit aller Macht versucht, das Ding kaputt zu bekommen… es scheint aber recht stabil und irgendwann hatte er begriffen, dass die Pellets unter dem Ball herausfallen und man sie nicht mit der Zunge aus dem Einfüllloch heraus saugen kann 😀
    Sehr lustig!
    Lässt du denn Ball unbeaufsichtig in der Box? Ich habe den jetzt erstmal nach 30min wieder geklaut, mal gucken, ob er morgen schneller ist 😉
    Was füllst du da rein? Ich habe erstmal Pellets genommen, damit es ordetlich lecker darin rappelt und die Trefferquote beim Rauskrümmeln recht hoch ist.

    Noch ne Frage habe ich – ich habe ja auch so ein mauliges Exemlar und schon alles an Gebissen durch, aber ne Nathestange war noch nicht dabei. Hatte heute im Laden welche in der Hand. Empfinde die recht dick :denk: Welches Modell hast du denn in Gebrauch? Von einer anderen Firma gab es ein dünneres, sehr ähnlich geformtes Gebiss, aber das hatte überalle so scharfe Presskanten… nene, das wollte ich auch nicht.

  • Avatar Virginie sagt:

    Finde ich gut 😉 Ja, ich lasse den Ball 24 St. in der Box aber ich nehme an, Deines ist kein Note-it Ball oder? Da können sie nämlich nichts raussaugen 😀 Zum Befüllen benutze ich die Protein Lights Cobs von Agrobs, die darf Rubi ja unbegrenzt fressen von daher sind sie für diesen Zweck perfekt. Bei Nathe habe ich die ganz klassische Stange im Einsatz, anfangs fand ich sie auch wuchtig vom Aussehen aber im Pferdemaul macht sie sich gar nicht so gross und liegt recht gut. Ich bin jedenfalls überzeugte Nathe-Anwenderin bei sehr sensiblen Pferden. Andere Produkte wie Happy Mouth & Co. kann ich nicht empfehlen, sie verletzen teilweise arg die Maulwinkel. Der Schimmel war anfangs auch etwas maulig, zu der Zeit habe ich die Hippus-Trense verwendet ( http://hippus.ch/de ), jetzt habe ich eine stinknormale DS Dynamic drin und es passt :nix:

  • Avatar Quidam sagt:

    So, fertig durch gewurschtelt :ja:

    Wirklich tolle Pferde, die bei Euch Luxus pur erleben dürfen! :thumbsup:

    Ach – ich druck mir das Bild von Deinem Schrank aus und häng es mir an den Spint – vielleicht klappt´s ja :tuete:

  • Avatar Furstenberg sagt:

    Ich habe den hier: http://www.hofmeister-pferdesport.de/Futterball-Rock%27n-Roll.htm?websale7=hofmeister-pferdesport&pi=111665 Saugen, Hochheben oder Zunge reinstecken funktioniert damit auch nicht, aber das heißt ja nicht, dass man es nicht probiert 😛 Heucops zum Befüllen sind ne super Idee! Denn ich habe Holzpellets in der Box. Nur ca 1/3 ist nicht eingestreut, da sind nur Matten und der Ball funktioniert dort super. Aber im eingestreuten Teil ist das ausnehmen der Futterpellets nicht so leicht… Heucops unterscheiden sich da deutlich leichter von den Holzpellets! Heute hatte er das Prinzip „Rollen & Fressen“ übrigens direkt drauf! Schlaues Pferd 🙂 obwohl… beim emsigen Hin- und Herlaufen hatte er glatt die Dimensionen der Box vergessen und rempelte, völlig konzentriert auf den blauen Ball, rückwärts gegen die Wand :red: Habe ihm den Ball aber trotzdem nach einer Stunde wieder geklaut… habe etwas Sorge, dass er nach einem Schreck aus dem Paddock herein rast und sich wegen des Balls lang macht… Vielleicht bin ich aber auch zu besorgt, blöd ist der Dicke ja nicht :denk: Ich habe nun erstmal beschlossen mit Hackamore zu reiten, bis der Zahnarzt in ca einer Woche kommt… Maulig war er immer schon irgendwie, aber gerade ist es mir doch zu arg und da eh der jährliche Zahncheck ansteht, hat es sich danach vielleicht schon wieder gebessert… sonst probiere ich mal eine Nathestange, kosten ja gsD nicht die Welt. Ansonsten läuft er am besten auf einer hohlen 18mm Wassertrense. Alles was leicht ist, findet er gut :wacko:

  • Avatar Virginie sagt:

    Jaja, sie sind klüger als man denkt :ja: Rubi hatte das Prinzip auch sehr schnell verstanden, nur Blondi hat wie gewohnt noch nicht ganz so kapiert wie der Zusammenhang zwischen Ball und Leckerli funktioniert – aber er ist ja auch ein Schimmel 😀

    Mach das, ich bin gespannt, ob ihr etwas findet und die Mauligkeit dadurch ein bisschen eingrenzen kannst 🙂

  • Avatar Virginie sagt:

    Bei uns nicht so viel Neues an der Front, ich war am Wochenende wieder mal am Kränkeln so durften alle 3 Monster ausgiebige Wellness-Stunde geniessen und gingen alle 3 an der Longe.
    Roxy wie immer inzwischen total unmotiviert, sie findet longieren inzwischen so was von langweilig, aber das Problem ist, dass wir jetzt so ziemlich alles durch haben: sämtliche Übergänge macht sie ohne Mühe, Schulterherein funktioniert auch bestens, die Schaukel hat sie nach 2mal auch verstanden und macht es auch noch mühelos :S Sie ist so „lerngeil“, dass es nur noch anstrengend wird…
    Blondi musste ein bisschen wachgerüttelt werden aber lief dann ebenfalls sehr gut, immer wieder schön vorwärts-abwärts und mit schöner HH-Aktivität. Hat mir gut gefallen der Kleine :ja:
    Der Grosse war erst mal gut drauf 😀 , dann habe ich mich freiwillig für Freiheitsdressur an dem Tag entschieden und es war definitiv die richtige Entscheidung. Er lief sehr gut an den Hilfen, sehr aufmerksam und reagierte auf die kleinsten Körperbewegung.

    Gestern wollte ich die Kröte reiten, war aber noch nicht ganz so fit also bin ich mit einem Stallkolleg ausgeritten (habe ich euch eigentlich schon gesagt, dass wir im Stall verhältnismässig viele Männer haben? Schon bemerkenswert, hatte ich bisher noch nie aber nett ist es auf jeden Fall 😉 ) . Es war ein herrlicher Ausritt, wir haben viel gelacht und blieben beinahe komplett Bremsenfrei 🙂

    Heute Abend ist wieder Reitstunde, Morgen ist üblicher Ostheo-Check, Freitag ist Zahnarzt – ein recht entspannte Woche. Nächste Woche müssen wir ein bisschen mehr machen und uns langsam auf Turnierchen vorbereiten.

    Ich habe auch noch gute Nachrichten bekommen: Stefan kommt uns doch sehr bald unterrichten, jetzt bin ich im neuen Stall definitiv wunschlos glücklich :love:

  • Avatar Virginie sagt:

    Habe euch noch eine der Dressuraufgaben kopiert, da sie doch anders sind als in Deutschland interessiert es euch vielleicht? Niveau wäre LM, das ist eine Zwischenstufe und kann noch ganz normal auf Trense geritten werden.

    AMA2IA (ex C3)
    A Einreiten im versammelten Trab
    X Halt, still stehen, Grüssen
    X-C Im versammelten Trab anreiten
    Rechte Hand
    R-K Durch die Bahn wechseln
    Mitteltrab
    K-A-F Versammelter Trab
    F-B Schulterherein links
    B-E Durch die Breite der Bahn wechseln
    E-H Kruppeherein rechts
    H-C-M versammelter Trab
    M-F Mitteltrab
    F versammelter Trab
    K-E Schulterherein rechts
    E-B durch die Breite der Bahn wechseln
    B-M Kruppeherein links
    M-C versammelter Trab
    C Mittelschritt
    H-P durch die Bahn wechseln im Starken Schritt
    P Mittelschritt
    F im versammelten Galopp rechts angaloppieren
    über A-K-V
    V-P halber Zirkel 20 m
    beidhändiges Überstreichen 2-3 Sprünge
    P versammelter Galopp
    über F-A-K
    K-B durch die Bahn wechseln
    R-S halber Zirkel im Aussengalopp
    S-E Arbeitsgalopp, versammelter Galopp
    E Fliegender Galoppwechsel
    E-K Schulter vor
    K-A-F versammelter Galopp
    F-E durch die Bahn wechseln
    S-R halber Zirkel 20 m im Aussengalopp
    R-B versammelter Galopp
    B Fliegender Galoppwechsel
    B-F Schulter vor
    F-A-K versammelter Galopp
    K-H starker Galopp
    H versammelter Galopp
    über C-M-R
    R versammelter Trab
    B-X halbe Volte 10 m
    X-I versammelter Trab
    I Halten, Grüssen

  • Avatar Bohnchen sagt:

    Mit wem hast Du denn genannt?
    Das mit der Stute finde ich lustig, die scheint sich ja dann wirklich auch schnell zu langweilen, oder? Kannst du mit ihr auch ins Gelände?

  • Avatar Virginie sagt:

    Habe mit Kröte und Rübe gemeldet :ja: , Kröte L/M und Rübe M* (so vom Niveau vergleichbar bei euch)

    Ja, das ist so, sie versteht alles sehr schnell und setzt es noch schneller um. Sobald sie die Aufgabe kapiert hat, wird es langweilig…. Das macht alles so schwer, sie ist jetzt schon deutlich weiter als ich. Eigentlich ist es schade, dass sie bei mir ist und nicht bei einem Profi-Reiter, der ihr Talent richtig fördern kann…

    Ich bin mehrmals die Woche mit ihr draussen, sie ist das tollste Pferd im Gelände. Sie guckt alles, ist aber sehr mutig und geht überall vorbei. Sie geht alle Gangarten brav und artig, kann auf Wunsch so richtig die Sau rauslassen auf der Galoppstrecke und mit dem kleinsten Stimmkommando im Schritt durchparieren. Also absolut genial :love:

  • Avatar Saro sagt:

    Ich bin mehrmals die Woche mit ihr draussen, sie ist das tollste Pferd im Gelände. Sie guckt alles, ist aber sehr mutig und geht überall vorbei. Sie geht alle Gangarten brav und artig, kann auf Wunsch so richtig die Sau rauslassen auf der Galoppstrecke und mit dem kleinsten Stimmkommando im Schritt durchparieren. Also absolut genial

    Solche Pferde gibt es also tatsächlich? Ein Traum ein Tier das im Kopf klar ist, ist einfach Gold wert. Wenn sie dann auch noch gesund sind ist es perfekt. Mir war sowas bis anhin nicht gegönnt. Kröte ist die Stute? und Rübe der Wallach?

  • Avatar Bohnchen sagt:

    Ach, ich würde mir da keine Gedanken machen, ich denke nicht, dass sie irgendwo anders glücklicher wäre, ehrlich. Bei einem Profi wäre es vielleicht von der Aufgabenstellung leichter aber denk an Totilas, der an der Hand grasen darf 🙁
    Vielleicht fährst Du mal nach England rüber mit ihr und hospitierst bei Mary King oder William Fox Pitt. Ich könnte mir vorstellen, das würde ihr gefallen :daumen: . Und meiner Meinung nach sind die Vielseitigkeitspferde auch immer noch die glücklichsten Sportpferde. Als ich noch Busch geritten bin empfand ich es auch unter den Reitern immer als sehr angenehm. Es zielt alles ein bißchen mehr auf Teamarbeit ab. Aber da scheiden sich ja die Geister…

  • Avatar Virginie sagt:

    Solche Pferde gibt es also tatsächlich? Ein Traum ein Tier das im Kopf klar ist, ist einfach Gold wert. Wenn sie dann auch noch gesund sind ist es perfekt. Mir war sowas bis anhin nicht gegönnt. Kröte ist die Stute? und Rübe der Wallach?

    Ja, die gibt es tatsächlich, dennoch sind sie nicht von Jedermann zu reiten – es wäre ja leider zu schön um wahr zu sein… Ich nehme aber an, dass diese Eigenschaft erst mit einem gewissen Alter kommen wird ansonsten ist sie so ziemlich das perfekte Pferd :ja:

    Ja, Kröte ist Roxy, Rübe Rubi.

  • Avatar Virginie sagt:

    Ach, ich würde mir da keine Gedanken machen, ich denke nicht, dass sie irgendwo anders glücklicher wäre, ehrlich. Bei einem Profi wäre es vielleicht von der Aufgabenstellung leichter aber denk an Totilas, der an der Hand grasen darf 🙁
    Vielleicht fährst Du mal nach England rüber mit ihr und hospitierst bei Mary King oder William Fox Pitt. Ich könnte mir vorstellen, das würde ihr gefallen :daumen: . Und meiner Meinung nach sind die Vielseitigkeitspferde auch immer noch die glücklichsten Sportpferde. Als ich noch Busch geritten bin empfand ich es auch unter den Reitern immer als sehr angenehm. Es zielt alles ein bißchen mehr auf Teamarbeit ab. Aber da scheiden sich ja die Geister…

    Es war immer unsere Sorgen und deswegen wird auch nie bei ihr einen Verkauf in Frage kommen, ich möchte nicht, dass sie wie Rubi endet…

    Ja, das klingt so gut! Müsste ich mal für nächstes Jahr im Angriff nehmen :thumbsup:

  • Avatar Virginie sagt:

    Gestern Reitstunde… Was soll ich sagen? Der Einzige der alles richtig gemacht hat war Rübchen, ansonsten eher besch…. :red: Eigentlich hätte ich als kleine Überraschung gefilmt werden sollen aber zum Glück entstand anstatt eines Filmes ein Paar unscharfe Bilder – jaja, wenn man die Technik nicht bedienen kann 😀 – war mir aber irgendwie doch sehr recht an dem Tag 😉 Gestern haben wir ausschliesslich an mir gearbeitet, am Besten wäre ich vermutlich gar nicht geritten: Ich bin immer noch nicht fit, konnte nicht sitzen (da machte sich 10 Stunden Büroarbeit/Bildbearbeitung am Stück doch bemerkbar), meine linke Hand hatte ein ganz komisches Eigenleben und die Schrauben im Rücken meldeten sich nach dem Wetterwechsel. Kurzum: ich konnte schlichtweg nicht reiten ;( Der Grosse war trotzdem recht motiviert und vielleicht durch meine schwache körperliche Verfassung etwas gnädig als sonst :love: Wir haben dementsprechend nicht gross an was Neues gearbeitet, sondern an Stellung, Übergänge, HH-Aktivität, Aussengalopp UND an mein Z-U-S-T-A-ND da oben… Die Paar Bilder enhalte ich euch trotzdem nicht, ganz nach dem Motto: „schlimmer geht kaum, es kann nur noch besser werden“ 😀

  • Avatar Patti sagt:

    Naja, Virginie –

    es gibt Schlimmeres 😀 😉

  • Avatar JAusten sagt:

    Genau, viel schlimmeres.

  • Jdm Maus Jdm Maus sagt:

    Naja, Virginie –

    es gibt Schlimmeres 😀 😉

    :thumbsup: genau!! :thumbsup: :thumbsup:

    Und ich kann dich beruhigen…mir ging es gestern genauso, und ich habe keine Schrauben im Rücken, sondern bin kerngesund und kriege es nur einfach nicht auf die Reihe :tuete: . ich hatte auch Reitstunde und bin gefilmt worden…. und ich habe danach schon mal ein bisschen reingelinst und fand es sehr deprimierend!!!! ;( Die Fehler sind einem ja bewusst die man macht, aber es dann zu sehen und zu sehen wie schlimm es aussieht ;( ;( ;( puh :seufz:

    Naja, aber dafür nimt man ja Reitunterricht…in der Hoffnung, dass es doch mal noch besser wird :daumen:

  • Avatar JAusten sagt:

    Ja, da braucht es Selbstbewusstsein. Ach, geht doch allen so. Hauptsache ist doch, dass man nicht aufgibt.

  • Avatar Virginie sagt:

    An welcher „Schlimm“ soll ich mich denn orientieren?
    Für unsere Verhältnisse war er schon sehr sehr sehr schlimm und wurde mir auch bestätigt, es hat sich also an dem Tag definitiv so schlecht angefühlt wie es ausgesehen hat 🙁
    Wenn ich diese linke Hand sehe, diese Schulter und die untere Rückenpartie anschaue, „krieg ich Plack“ auf Deutsch gesagt, das geht ja gar nicht – so gewinnt man keine Prüfung :cursing: Noch mehr tut es mir für den Teufel leid, er hat sich an dem Tag richtig bemüht und ich verbocke ihm die Show 🙁

    Nächste Woche ist zum Glück intensiv-Woche, da wird eine Woche lang geritten bis es sitzt – inklusiv Sitzlonge bis zum Abwinken- so will ich mich auf dem Pferd nie wieder fühlen.

  • Avatar Virginie sagt:

    Gestern war Osteo-Termin: Da die kleine Kröte seit dem Unfall nicht ganz klar lief und immer wieder unnatürlich schonte, hatte ich den Verdacht bei ihrer Hypermobilität, dass sie sich etwas eingeklemmt hatte. Diagnose ist leider nicht ganz so prickelnd und fällt schlimmer als erwartet, aber zuerst die positiven Punkten: Seitliche Beweglichkeit Wirbelsäule ok, Beine alle soweit gut. Die Gelenkebene im Becken ist getroffen, das Hauptproblem bereitet eine Blockade des OS Sacrums (also WIEDER Kreuzdarmbein 🙁 ) , sowie eine Blockade des Tuber Sacrales. Anbei Bilder der Region, damit ihr euch etwas darunter vorstellen könntet. Behandlung jetzt sieht so aus: täglich vor und nach dem Reiten eine Reihe an manuellen Behandlungen und Übungen, dann 3 Tage Schritt führen, danach Longieren mit sehr viele Übergänge und Rückwärtsrichten. Danach evtl. wieder anfangen Cavalettis einzusetzen. Auf Deutsch alles nochmal von Vorne wie Anfang Jahr – es ist zum ;(

  • Watson Watson sagt:

    ähm… da würde ich sagen, das ist auch typisch Weltmeyer! Das hat unser Watson auch immer blendent hinbekommen, das Bewegungstalent. Wie oft hatte der sich ne Blockade zwischen Kreuzdarmbein und Lendenwirbel hingehauen, weil er wild bockend losgezogen ist. Kopf hoch, das wird ja wieder.

    Unser hat eine Spritze mit Traumeel und noch was bekommen, ist osteopathisch behandelt worden und eine Woche schön Gelände im schritt mit mir. Dann wars wieder gut. Die Weltmeyers sind solch Bewegungskünstler :nix:

  • Avatar JAusten sagt:

    Naja, typisch Weltmeyer ist zu pauschal. Eher müsste es heißen: typisch Reitelefant. Gerade diese großen, rahmigen Pferde haben solche Sache durchaus öfter. Einerseits sind sie sozusagen dafür „gemacht“, andererseits wird beim reiten oft nicht auf korrekte Arbeit der HH geachtet. Hauptsache der Gaul hält den Kopp hin.

  • Watson Watson sagt:

    Also so groß und rahmig ist Roxy ja nun nicht.

  • Avatar metunja sagt:

    Du hast Schrauben im Rücken? – Darf ich fragen was dir passiert ist?
    Wenn man kränkelt ist man einfach nicht voll einsatzfähig, noch dazu wenn du vorher so lange gearbeitet hast….

    Ruhe dich noch ein bischen aus und dann kannst du deine Erwartungen an dich selber auch wieder nach oben schrauben :hug: . Ich mag deinen Fred und ich will keines deiner Pferde haben :rolleyes: , die sind da wo sie sind genau richtig….
    Lg MEtunja

  • Avatar Virginie sagt:

    Danke Watsi, das kann ich jetzt gut gebrauchen :hug:

    Chiro sagte, es ist ein typisches „Neu(Sport)pferd“ Problem, sie haben extrem bewegliche Bänder, einen sehr hohen Muskeltonus und sind sehr anfällig für solchen Sachen. Sie ist wirklich wie eine kleine Schlange…

    Der Unfall war nicht ohne, Rubi ist in der Führmaschine ausgerastet und in Roxys Abtei durchgerannt, dann hat er sie regelrecht auseinander genommen, sie hat noch versucht sich zu wehren bevor wir sie da rausholen konnten, war aber bereits am Boden komplett unter Schock. Das kombiniert mit ihrem kleinen Satteltrauma vor einem halben Jahr hat das Ganze vermutlich so richtig ins Rollen gebracht…

  • Avatar JAusten sagt:

    ähm… da würde ich sagen, das ist auch typisch Weltmeyer! Das hat unser Watson auch immer blendent hinbekommen, das Bewegungstalent. Wie oft hatte der sich ne Blockade zwischen Kreuzdarmbein und Lendenwirbel hingehauen, weil er wild bockend losgezogen ist. Kopf hoch, das wird ja wieder.

    Unser hat eine Spritze mit Traumeel und noch was bekommen, ist osteopathisch behandelt worden und eine Woche schön Gelände im schritt mit mir. Dann wars wieder gut. Die Weltmeyers sind solch Bewegungskünstler :nix:

    Stümmt, ich bezog mein Geschreibsel auf Deinen Text hier.

  • Avatar Virginie sagt:

    Hallo Metunja,

    vielen Dank! 🙂

    Nichts Weltbewegendes eigentlich: ich hatte einen Reitunfall mit einem jungen Pferd und hatte weniger Glück als Andere dabei. Ich bin auf Steine gefallen und einigen Wirbel sind dabei durch den Aufprall „explodiert“. Ja, ja, ich bin sehr dankbar, dass ich überhaupt wieder laufen kann, war nicht abzusehen, dass es noch was wird :ja:
    Du hast recht, ich muss unbedingt daran arbeiten mich da weniger unter Druck zu setzen und mal nicht immer alles perfekt zu machen, es ist meine grosse Schwäche. Am Meisten habe ich mich geärgert, weil sich der Grosse eben an dem Tag so viel Mühe gegeben hat. Dann tut es doppelt weh, wenn man es nicht honorieren kann wie es sein sollte…

  • Watson Watson sagt:

    ähm… da würde ich sagen, das ist auch typisch Weltmeyer! Das hat unser Watson auch immer blendent hinbekommen, das Bewegungstalent. Wie oft hatte der sich ne Blockade zwischen Kreuzdarmbein und Lendenwirbel hingehauen, weil er wild bockend losgezogen ist. Kopf hoch, das wird ja wieder.

    Unser hat eine Spritze mit Traumeel und noch was bekommen, ist osteopathisch behandelt worden und eine Woche schön Gelände im schritt mit mir. Dann wars wieder gut. Die Weltmeyers sind solch Bewegungskünstler :nix:

    Stümmt, ich bezog mein Geschreibsel auf Deinen Text hier.

    auch unser Watson war nicht viel größer wie Roxy, der war 1,70. Aber gudsätzlich ist das so, dass meist größere Pferde das haben. warum auch immer. Mein Reitelefant zum Glück nicht, aber der ist eh der sparsame Typ.

    Ich kann euch bald mit ganz tollen Fotos versorgen, Nuri und ich hatten Montag und gestern Fotoshooting (schreibt man das so?). Man was schöne Bilder und der Zosse sah die Kamera und schmiss sich in Pose 8o

    Virginie, man steck in den Viehchers nicht drin, ich bin da eben etwas „nüchter“. Man muss das Beste draus machen, was anderes bleibt einem nicht übrig. :hug:

  • casper109 casper109 sagt:

    Virginie, dann dürfte ich gar nicht mehr aufs Pferd…. ;( Ich habe glaub ich gar keinen Sitz, aber auch ich arbeite dran, nur habe ich natürlich nicht die Ambitionen die du hast :daumen:

    Ich stelle den Spaß für mich und meine Pferde in den Vordergrund und habe ja auch keine „Kracher“ sondern nur Pferde 😀

    Das ist von mir nicht böse gemeint bitte nicht falsch verstehen, aber ich denke wenn man auf deinem Niveau reitet und Ehrgeiz hat, dann vergisst man ganz schnell das es auch mal schlechte Tage geben darf :nix: und das nach einem Schlechten auch wieder ein Guter kommt :hug:

  • Avatar JAusten sagt:

    Mmmh, ich kann es verstehen. Ich kaufe Pferde, die günstig angeboten werden und zwar aus einem Grund, der Reiter kommt nicht mehr klar. Diese Viecher sind meistens recht leistungsbereit und bringen gute GGA mit. Leider sind die auch gerne mit einem ordentlichen VB-Anteil ausgestattet und nicht jeder Reiter will/kann so was „bedienen“. Die müssen bei mir dann auch was leisten. Ich hätte keine Lust, z.B. nur ins Gelände zu gehen. Eine Mischung und dann aber auch auf einem gewissen Level, so macht mir das reiten mehr Spaß.

  • Avatar Virginie sagt:

    Virginie, dann dürfte ich gar nicht mehr aufs Pferd…. ;( Ich habe glaub ich gar keinen Sitz, aber auch ich arbeite dran, nur habe ich natürlich nicht die Ambitionen die du hast :daumen:

    Ich stelle den Spaß für mich und meine Pferde in den Vordergrund und habe ja auch keine „Kracher“ sondern nur Pferde 😀

    Das ist von mir nicht böse gemeint bitte nicht falsch verstehen, aber ich denke wenn man auf deinem Niveau reitet und Ehrgeiz hat, dann vergisst man ganz schnell das es auch mal schlechte Tage geben darf :nix: und das nach einem Schlechten auch wieder ein Guter kommt :hug:

    Wirkt es denn so? hmmm…. Ja, ich habe sehr hohe Erwartungen an mich aber an den Pferden eigentlich nicht. Meine wichtigste Ambition sind Pferde gesund zu arbeiten, Turniere & Co. sind nicht wirklich wichtig. Ich ärgere mich einfach sehr, wenn ich eindeutig das Problem bin :ja: , trotzdem bleibe ich dem Pferd gegenüber recht entspannt und lache auch die meiste Zeit weiterhin da oben. ich glaube auch nicht, dass wir uns da unterscheiden 🙂

    Spass ist wichtig und den habe ich auch, auch wenn ich vielleicht etwas intensiver arbeite als Du. Zum Rest hast Du natürlich recht :ja: ich hatte jetzt mit dem Grossen durchgehend 8 genialen Wochen hinter mir, wo er wahnsinnigen Fortschritte gemacht hat. Gestern noch stand ich vor ihm völlig verliebt in meinem Pferd :love: , er hat so viel Ausstrahlung mehr gewonnen seit wir wieder „echt“ arbeiten dürfen. Auch von Besuchern und Zuschauern kommen seit einigen Wochen ganz tolle Komplimente. Da gewöhnt man sich schnell das Negative ab und muss ein Stück neu lernen mit kleinen Rückschlägen zurecht zu kommen…

    Kracher sind sie alle nicht: Rubi bleibt unser Schmuseteufel, Roxy das Hauspony und Blondi das Barbie-Pferd 😀

  • Avatar Virginie sagt:

    Ein kleines Update ist fällig und da ich gerade etwas Leerlauf habe, passt es ja perfekt. Letzten Freitag war die halbjährliche Zahnkontrolle fällig, diesmal aber mit neuem Zahnarzt, angeblich „die“ Koryphäe in der Schweiz in dem Bereich. Zuerst Zafiro gecheckt, da war alles bestens mit perfekten Abrieb (da dankte ich im Gedanke dieses kleine Wunderspielzeug für seine flessige Nutzung http://www.knabberholz.de ) und keine Korrektur notwendig 🙂 Danach folgte Roxy, die offensichtlich sehr ausgeprägte Hengstzähne hat und damit etwas Schwierigkeiten, angeblich sei es bei Stuten recht selten und vor allem selten so ausgeprägt. Er hat die Zähne soweit abgeschliffen, angeglichen und von einem Ziehen abgeraten. Sie sollte jetzt eine deutliche Erleichterung verspüren und mit regelmässiger Kontrolle keine Komplikationen damit. Rubi war der Letzte und (leider) auch am stärksten betroffen 🙁 Rubi hat einen mittelstarken Kiefer-Schiefstand, er kaut schief, setzt die Zähne schief an und verspannt sich schief. Der Zahnarzt hat den schiefen Abrieb begradigt und korrigiert, dadurch sollen auch die Verspannungen im Nacken erstmal vom Tisch sein aber eine sehr regelmässige Kontrolle ist beim ihm zwingend. Dazu hat er noch eine Karie vorn an einem Schneidezahn ;( nichts grosses und nichts Akutes was bisher eine Zahnfüllung erfordert, aber geknickt hat mich das trotzdem. Ich hatte noch gestern und vorgestern Reitstunde und berichte später, es gibt Einiges mehr zu berichten darüber 🙂

  • Avatar Bohnchen sagt:

    Hallo Virginie,
    eigentlich kann es Dich aber freuen, dass sowas festgestellt wurde. Denn wenn das mit den ZÄhnen kontrolliert wird könnten sich auch seine anderen Probleme verbessern oder sogar lösen.
    Z.B. auch, dass Du sagst er nimmt bestimmte Gebisse besser an oder andere gar nicht.
    Sieh es als Chance…

  • Avatar Virginie sagt:

    @Böhnchen: Du hast völlig recht! :hug:

    Ich wollte schon lange noch mehr berichten, leider werde ich das verschieben müssen da zu viel Arbeit, nur kurze Zwischenmeldung worauf ich mich wahnsinnig freue und die ich unbedingt mitteilen möchte: ab Herbst kommen die Teufel auf die Jungpferde-Weide und sogar Rubi wird mit den Babies kämpfen dürfen und sich ein soziales Verhalten aneignen :bravo: :bravo: :bravo:

  • Avatar Virginie sagt:

    Heute mal was Neues: ich bin verliebt in meinem Dicken :love: :love: :love:

    Gestern war wieder Training angesagt, wie letzte Woche entschied ich mich für das Glücksrad, letztes Mal aufgrund des Zahneingriffes diesmal freiwillig, weil er entspannt damit läuft. Eigentlich hatte ich mit dem Schlimmsten gerechnet, da ich ein Paar Tage nicht da sein konnte und er sofort wieder seine beste Seite gekonnt präsentierte in meiner Abwesenheit…

    Die Stunde fing wie gewohnt an mit einem ganz langsamen Schritttempo, da hat Rubi deutliche Fortschritte gemacht- selbstverständlich ist es noch für ihn ungewohnt und fällt ihm schwer, aber ich bekomme ihn immer schneller langsamer, versammelter und an der Hand (und am Rücken 😀 ), zweiter Schritt war wie letzte Woche Rückwärtsreiten mit Vorwärtshilfe, also versammeln, versammeln, versammeln mit Vorwärtsgedanke bis das Pferd anhält und Rückwärts läuft – gemacht getan, erst mit etwas Mühe dann recht locker, plötzlich fühlte sich die Bewegung recht seltsam an „muss er machen?“ „nein, er führt es jetzt perfekt aus“ aha, ok, so fühlt sich es an, wenn er in höchster Versammlung läuft (als würde er „müssen“) 😉
    Nächste Übung: die Schaukel – 3 Schritte Rückwärts, 3 Schritte Vorwärts – klappte auf Anhieb und ohne grosse Aufregung :love:
    Danach folgte die Trabarbeit, erstmal in Stellung locker auf dem Zirkel geritten, dann zurücknehmen und vorwärtsschicken immer wieder bis er am Bein entspannt und SOFORT reagiert – ich spürte wie sich unter mich seine „Bierplauze“ zusammenzog und der Rücken sich schn aufwölbte, toooooolllllll :bravo: Pferd kaute, schnaubte entspannt, die Ohren auf Halbmast völlig locker wackelten in Bewegungen , so eine coole Socke (da habe ich aber auch gemerkt, dass seine Ohren mindestens so gross wie die von Schwester Roxy und Schwester Vienna sind :red: ) :love: – danach versammeln, versammeln, versammel dann vorwärts in die Dehnungshaltung schicken => klappte tadellos. Das war für mich das wichtigste an der Stunde eigentlich: ein komplett losgelassenes Pferd, sehr zufrieden und höchstmotiviert :herz:

    Die restliche Stunde haben wir noch Body-Building Lektionen ausgeführt, um seine Bauchproblematik zu lösen: auf dem Zirkel abwechseln Schulterherein-Kruppherein im Schritt, Trab und Galopp, ganze Bahn Schulterherein und alle 4 Schritte in die Volte lösen, Travers im Galopp-Zirkelverkleinern- in die Galopp-Pi angesetzt (das zum ersten Mal mit Schwung, Oberhals in perfekter Haltung und viel Wumme von Unten, fühlte sich genial an :blinzel: ).
    Nach den paar Übungen und 1.5 Stunden war Pferd geistig und körperlich völlig geschafft, hatte aber ausschliesslich an den Flanken und am bisschen am Hals geschwitzt. Innerlich jubelten meinen kleinen Ehrgeiz-Geist, erster Meilenstein erreicht :hurra:

    kleines PS. Glücksrad ist trotzdem suboptimal, finde ich – Travers und Co. sind dabei grenzwertig.

  • Avatar Ennah2 sagt:

    Klingt gut, aber 1,5 Std. Konzentration – ist das nicht ein wenig zu viel? Oder gab es da immer mal Entspannungspausen (auch geistige)?

  • Avatar Virginie sagt:

    Dafür dass er vor meiner Zeit teilweise bis zu 3 Stunden täglich am Stück geritten wurde, lacht er, glaube ich noch über meine kleine 1.5 Stunden davon mindestens 0.5 reiner Schritt… Zu den Pausen schaue ich wie seine Rückmeldungen sind, wenn eine Übung geistig streng war, gibt es immer eine kleine Schrittpause, ja.

  • Avatar Bohnchen sagt:

    Vor allem wenn das sinnvoll aufgebaute Einheiten sind und das eh so ein Sportler ist, denke ich machen ihm 1,5 Stunden nicht wirklich was aus.

    Vor allem bei dem Wellnessprogramm was er vor und nachher bekommt 😀

  • Avatar Virginie sagt:

    Es ist schwer zu wissen, ich achte schon sehr darauf, dass es nie zuviel wird und er nicht anfängt wieder Unarten zu entwickeln. So richtig ausgebeutet und völlig kaputt (auch psyschich) dürfte er jedenfalls nicht sein, so viel machen wir ja schliesslich auch nicht und das auch stets entspannt und gut gelaunt. Es wird auf genug Abwechslung geachtet, wird immer noch sehr viel longiert und vom Boden aus gearbeitet. Er sieht sehr gut aus… wie das blühende Leben 🙂 Wellness technisch hätte er vermutlich noch gerne das Eine oder Andere mehr auf dem Programm, diese verwöhnte Kröte 😉 Habe noch ein Bildchen von Rubis und Roxys Mama mit ihrem letzten Fohlen, die kleine alte Dame: 🙂

  • anchy anchy sagt:

    Die hat auch eine ungünstige Sattellage 8|

  • casper109 casper109 sagt:

    Gebärmaschinen brauchen keine Sattellage :tuete:

  • Avatar Virginie sagt:

    Die hat auch eine ungünstige Sattellage 8|

    hmm… :denk: Meinst Du echt? Vielleicht ist es die Erklärung für Rubis Körperbau 😀

    Gebärmaschinen brauchen keine Sattellage :tuete:

    :stein:

    Auf dem Bild ist sie bereits 20 – 9 Fohlen hatte sie, ist dennoch recht erfolgreich auf Fahrturniere gelaufen 🙂

  • Avatar Virginie sagt:

    Nachdem ich vor 14 Tage die ISG-Diagnose von Roxy inklusiv Hangbeinlahmheit mittelschweren Grades erhalten habe, das Tier nun seit 14 Tage WIEDER nur noch longiere (Schritt), und es ihr dabei eher schlechter geht als zuvor, habe nun gestern „den Profi“ aus Deutschland kommen lassen.
    Ich mag einfach solche Diagnose mit Aussagen wie „ob es überhaupt wieder gut wird“ oder „am besten ganz auf die Weide stellen auf unbestimmte Zeit“ nicht, es sind für mich 0815-Sätze, die nur Panik auslösen und rein gar nichts bringen.
    Gestern bekamm ich eine ganz andere Meinung: tatsächlich ist das Becken ein bisschen blockiert, liegt aber an einen eingeklemmten Nerv. Er hat das Pferd abgetastet, ein bisschen manipuliert, gespritzt und fertig. Seine grösste Bitte war: bitte das Pferd unbedingt arbeiten, reiten und das richtig – sie soll sich da Hinten richtig bewegen! Vor 2 Wochen war die Behandlung bei der Chiro genau das Gegenteil, das hiess es nur Schritt wenn überhaupt, am Besten nur Weide… :nix:

    ich habe es jetzt ein bisschen satt, ich werde das Pferd reiten. Ist es denn nicht so, dass es keine bessre Gymnastik gibt als vernünftiges Reiten nach den einfachen Grundsätzen Losgelassenheit, Takt und Anlehnung?

  • Enco Enco sagt:

    Tja, frägst du 5 Tierärzte, bekommst du 5 Meinungen! So ist es doch in den meisten Fällen! Ich drück Dir die Daumen, daß es besser wird!

  • Avatar Virginie sagt:

    Danke, Enco :hug: Womit ich mir schwer tue, ist wenn jemand mir sagt „wenn das Pferd überhaupt jemals wieder reitbar wird“, ich kann mit sowas nichts anfangen…. Die andere Chiro im Juni diagnostizierte Kissing-Spines Ansatz und schwerwiegenden Läsionen, ich bin natürlich panisch sofort in die Klinik gefahren. Pferde geröngt und… alles Bestens! Nicht mal ansatzweise etwas in dieser Richtung :no: Wie kann man als Therapeut so leicht dahin eine solchen Diagnose durchgeben? Ich habe sie letzte Woche trotz Anweisungen nur noch Schritt zu gehen auf „ewige Zeit,“ an der Longe ein bisschen getrabt und galoppiert, habe es versucht gleichzeitig mit dem iPhone zu filmen. Sie läuft nicht so schön wie sonst, ist natürlich stocksteif vom nur noch Schritt laufen wenn möglich ohne Wendungen, aber vielleicht kann man da was erkennen? Sorry für die Quali :red: http://www.youtube.com/watch?v=NCJ3yLdjRq8

  • Avatar Bohnchen sagt:

    Wenn es durch schonen/longieren nicht besser geworden ist probier das doch ruhig mal aus was dir der jetzige Therapeut empfiehlt…
    Viele Wege führen nach Rom! Das wird schon….

  • Patsch Patsch sagt:

    Das sie steif ist sieht man schon recht deutlich auf dem Video, der Rücken sieht für mich arg festgehalten aus. Aber es sieht für mich, die ich nicht weiß wie sie sonst läuft, jetzt nicht akut nach Schmerzen aus. Schweif pendelt schön, Kopf und Halshaltung auch ok. Eigentlich sieht sie aus wie ein Pferd was so bisschen faul und bisschen steif so an der Longe vor sich hin latscht ;-).
    Insofern würde ich auch den Rat von dem „Profi“ befolgen und sie korrekt gymnastizieren und arbeiten. Immer mit Blick auf die Gesundheit, klar, aber das machst du ja eh wenn man hier so liest.

  • Watson Watson sagt:

    Mensch, Virgine :hug: Die Viehchers haben doch ständig was Neues. Ich würd auch wieder anfangen zu reiten. Vorsichtig, schauen was passiert und immer ein wenig steigern.

  • Avatar Virginie sagt:

    Danke ihr Lieben :hug: Diese Unsicherheit das Falsche zu tun nagt gewaltig, ich habe das Gefühl mein Pferd nur noch zu analysieren und halte die Luft an sobald sie einen schrägen Schritt macht.
    Patsch, so empfind ich es auch, seit ich sie nur noch ohne Biegung und Wendung longieren darf ist sie sehr steif geworden. Faul ist sie nicht eher gelangweilt, schätze ich. Wir longieren jetzt seit knapp über einem halben Jahr und sie könnte schon :kotz: wenn sie die Longe sieht – was ich irgendwie verstehe…

    Ich soll sie jetzt die 3 nächsten Tage noch longieren aber dabei richtig Feuer geben, sie richtig von hinten treten lassen und erst aufhören wenn sie nachgibt, sich gibt und gut von hinten mit kommt. Danach Reiten und zwar tief und vorwärts. Dabei soll ich sie durchstellen auch extrem in den ersten Tagen, damit sie ihre Beweglichkeit zurück gewinnt bzw. wieder merkt, dass es geht. Klang für mich erstmal alles schlüssig…

    Ich habe ihr Zeit bis zum 21. gegeben, wenn bis dahin kein bisschen Besserung sichtbar ist, sind wir in Kirchheim in der Klinik zum Komplett-Check. Ist jetzt mein Plan….

    Achja, er hat natürlich auch das Rübchen und Blondie behandelt: bei Rubi sieht alles gut aus ausser das gewöhnliche GP-Pferde Problem (bei der Bezeichnung hätte ich gröllen können, vom Grand-Prix sind wir nun sehr weit entfernt 😀 ) , seine Mittelpartie (also Schulter bis Sattellage) hat eine eingeschränkte Mobilität. Er hat mir einfachere Übungen gezeigt um die Schulter zu befreien und mir den Rat gegeben mich ruhig zu trauen ihn beim Reiten immer mal wieder viel mehr rechts und links durchzustellen. Ansonsten fand er seine Entwicklung der letzten 6 Monate beeindruckend – auch wenn Rubi nur daran dachte ihn zu treten, beissen und gegen die Wand wegzudrücken :tuete:

  • Watson Watson sagt:

    Diese Unsicherheit das Falsche zu tun nagt gewaltig

    kenn ich sehr gut und ich hab für mich entschieden, ich tu das, wobei mein Pferd mir zeigt, dass es sich wohl fühlt.

  • Avatar Mumpitz sagt:

    Diese Unsicherheit das Falsche zu tun nagt gewaltig,

    Vor lauter Angst, das Falsche zu tun, gar nichts zu machen, ist (oft) noch falscher. 😉

  • Avatar Talimeth sagt:

    Diese Unsicherheit das Falsche zu tun nagt gewaltig,

    Vor lauter Angst, das Falsche zu tun, gar nichts zu machen, ist (oft) noch falscher. 😉

  • Avatar Virginie sagt:

    Ja, damit bin ich völlig einverstanden und vor lauter Therapeuten, die aus dem „Aaaaalllleeeesss ganz SCHRECKLICH“ nicht mehr rauskamen wird die eigene Wahrnehmung komplett verzerrt, irgendwann steht man da und weiss nicht weiter.
    So war es in etwa auch gestern… Danach habe ich eben beschlossen, dass wir wieder reiten. Ich bin fertig mit dem „krank therapieren“ :ja: Sie wird sich schon melden, wenn es für sie nicht passt, sie ist eine sehr selbstbewusste junge Dame 🙂

  • Jdm Maus Jdm Maus sagt:

    Ja, damit bin ich völlig einverstanden und vor lauter Therapeuten, die aus dem „Aaaaalllleeeesss ganz SCHRECKLICH“ nicht mehr rauskamen wird die eigene Wahrnehmung komplett verzerrt, irgendwann steht man da und weiss nicht weiter.
    So war es in etwa auch gestern… Danach habe ich eben beschlossen, dass wir wieder reiten. Ich bin fertig mit dem „krank therapieren“ :ja: Sie wird sich schon melden, wenn es für sie nicht passt, sie ist eine sehr selbstbewusste junge Dame 🙂

    Ja das kann ich gut verstehen! Man ist dann so verunsichert. Und jeder hat eine andere Meinung und rät etwas anderes!
    Letztendlich ist man doch wieder auf sich allein gestellt.
    Aber ich finde es sehr gut, dass du trotzdem versuchst alles mögliche abzuklären und dir auch mehrere Meinungen eingeholt hast, weil du unsicher warst. letztendlich kennst du dein Pferd doch am besten und merkst was ihm gut tut und was nicht.
    Ich finde, dass man mit richtigem Reiten sein Pferd am gesündesten hält und am meisten für sein Wohlergehen tut. Natürlich unter den Gegebenheiten der jeweiligen Umstände und nicht auf Biegen und Brechen.
    Jedoch kann man viele Dinge über richtiges, Pferdegerechtes Reiten beheben und sehr gute Hilfe leisten!

    Ich denke ihr macht dass schon ganz richtig!

  • gitana gitana sagt:

    ich habe es jetzt ein bisschen satt, ich werde das Pferd reiten. Ist es denn nicht so, dass es keine bessre Gymnastik gibt als vernünftiges Reiten nach den einfachen Grundsätzen Losgelassenheit, Takt und Anlehnung?

    Ja, mach das mal. Grundsätzlich ist es auf jeden Fall so! Es gibt wohl Probleme, die sich auch durch allerbestes Reiten nicht lösen lassen, aber das sind wirklich nur sehr wenige.
    Was hat denn die junge Dame eigentlich? Hab ich da was übersehen? :denk:

    (Und denkst du bitte mal dran, auf den Sackanhänger von diesem Futter zu gucken, von dem du erzählt hattest? :daumen: )

  • Avatar Patti sagt:

    Virginie –

    Sekt oder Sibiren!

    Diese „latenten“ Sachen, die nie so richtig lokalisiert werden, sind immer doof. Ich würde da auch sagen: reiten und dann schauen. Wenn’s schlechter wird, ist es ein Zeichen, dass es akut wird – und dann besser lokalisier- und behandelbar.

  • Avatar Virginie sagt:

    Virginie –

    Sekt oder Sibiren!

    Diese „latenten“ Sachen, die nie so richtig lokalisiert werden, sind immer doof. Ich würde da auch sagen: reiten und dann schauen. Wenn’s schlechter wird, ist es ein Zeichen, dass es akut wird – und dann besser lokalisier- und behandelbar.

    Danke Patti! Ich werde, glaube ich, Deinen Eintrag ausdrucken und es immer vor Augen halten, ist definitiv die vernünftigste Variante :ja:

    Kröte lief gestern an der Longe 1a, hat sich irgendwie auf ein bisschen Action gefreut. Am Ende schwingte der Rücken auch so in etwa wie es sein müsste. Heute und Morgen nochmal Longe und ab Sonntag wird GERITTEN :hurra:

  • Watson Watson sagt:

    Das freut mich zu lesen, ich kenn diese Situation, wo man so im unklaren ist und jeder komische Tritt interpretiert wird. Das wird wieder, die Weltmeyers haben da halt besondere Talente

  • Avatar Virginie sagt:

    Ich hatte inzwischen wieder Stunde mit der Kröte und es war toll! :love: Sie ist so schön zu reiten, schwebt so vor sich hin – das kann man nur nachfühlen, wenn man einmal schon auf so ein Gangwerk-Wunder sass :love: :love: :love: Ansonsten bei uns alles Bestens :ja: Habe mit Rubi etwas intensiver Training zur Zeit da bald Turnier. Wir haben noch dazu neue Übungen erhalten woran wir uns die Zähne ausbeissen (ich träume inzwischen sogar von der Wiener Linie :wacko: ) Klein Schimmelchen-Schatz hat wieder mit meiner besseren Hälfte die Arbeit begonnen, Spass haben sie die 2, auch wenn die Koordination im Seitengänge-Chaos nicht immer einfach ist, Travers-Renvers ist wohl nicht ganz so intuitiv 😀 Hatte Zeit um 1-2 Bilder auf die Schnelle zu machen 🙂 Heute waren wir ein Paar Stunden draussen, morgen, Dienstag und Donnerstag geht es mit der Arbeit im Doppelstunden-Schicht weiter – aber da wir alle momentan so irre motiviert sind, freue ich mich auf alles was ich mit unseren Teufeln unternehme :love:

  • Lodoherz Lodoherz sagt:

    Ich hatte inzwischen wieder Stunde mit der Kröte und es war toll! :love: Sie ist so schön zu reiten, schwebt so vor sich hin – das kann man nur nachfühlen, wenn man einmal schon auf so ein Gangwerk-Wunder sass :love: :love: :love:

    (ich träume inzwischen sogar von der Wiener Linie :wacko: )

    Heute waren wir ein Paar Stunden draussen, morgen, Dienstag und Donnerstag geht es mit der Arbeit im Doppelstunden-Schicht weiter – aber da wir alle momentan so irre motiviert sind, freue ich mich auf alles was ich mit unseren Teufeln unternehme :love:

    . Das kann ich nachvollziehen. Nie wieder einen „Schlittschuhläufer“ Und noch bin ich geschmeidig genug für den Schwung!
    Du träumst von den Wiener Verkehrsbetrieben? 😀 Da kann dir geholfen werden. Soll mein Mann dich mal mitnehmen, wenn er das nächstemal dort die IT technische Kuh vom Eis zieht? 😀
    Das freut mich das es so gut läuft bei euch. Bei nen ganzen Mühen ist so eine „Belohnung“ ja auch mal fällig.
    Bei uns hält sich die Motivation in Grenzen. Bei 37 Grad 🙁

  • casper109 casper109 sagt:

    Bei uns auch und es wird nicht merklich kühler…. :seufz:

  • Avatar Virginie sagt:

    Das kann ich nachvollziehen. Nie wieder einen „Schlittschuhläufer“ Und noch bin ich geschmeidig genug für den Schwung!

    Den Ausdruck muss ich mir merken 😀

    Du träumst von den Wiener Verkehrsbetrieben? 😀 Da kann dir geholfen werden. Soll mein Mann dich mal mitnehmen, wenn er das nächstemal dort die IT technische Kuh vom Eis zieht? 😀

    So in etwa, ja,vielleicht sollte ich dann zum Turnier mit den öffentlichen Mitteln kommen 😀

    Das freut mich das es so gut läuft bei euch. Bei nen ganzen Mühen ist so eine „Belohnung“ ja auch mal fällig. Bei uns hält sich die Motivation in Grenzen. Bei 37 Grad 🙁

    Morgens ganz früh, geht es gut bei uns… Aber 37 Grad hatten wir eh nicht, zum Glück! Gestern morgen im Wald, müsste es etwa 25 Grad gewesen sein, mit leichtem Wind und die kühle Luft von Bach, es war herrlich :love: Habe noch ein Bildchen des kleinen Brummers – Er ist so bildhübsch geworden, jetzt richtig bemuskelt, unser kleines Schimmelchen :love: Ich habe vergessen zu schreiben: habe mit Rubi nach der Zahnaktion und seinen plötzlich darauffolgenden „Protest“ auf die Nathe, eine neue Trense drin. Wir hatten jetzt 2mal eine doppeltgebrochene Bauchertrense drin. Er liebt das Teil gerade und läuft damit sehr gut :bravo: Ich bin mal gespannt, wie lange…

  • Avatar Belle`s Hope sagt:

    sieht sehr gut aus deine Pferdchen.Finde die machen sich richtig gut

  • Avatar Virginie sagt:

    Danke Belle :hug: Ja, vor allem erfreue ich mich an der Entwicklung von Zaf. Er wird tagtäglich hübscher, selbstbewusster und strotzt so vor Gesundheit :love: (ich hoffe nur, dass er nicht so schnell hell wird, aber das ist wohl der Fluch der Rappschimmel, nicht wahr? )

  • Watson Watson sagt:

    :love: :love: :love: :love: :love:

    bringst du mir das Teil mit? So als kleines Geschenk :herz: :herz:

  • Avatar Virginie sagt:

    :love: :love: :love: :love: :love:

    bringst du mir das Teil mit? So als kleines Geschenk :herz: :herz:

    Du meinst, das schimmelige oder das füchsige Teil? Schimmelchen könnte ich nie wieder abgeben, wir lieben ihn viel zu sehr :love: Das braunige Teil tue ich niemandem freiwillig an 😀 – Demnächst wäre noch das dunkelbraunige Teil da (hast Du bei FB bestimmt schon gesehen 😉 ), sie ist die Hübscheste von Allen, weiss es aber auch ganz genau :love:

    Man sieht auch nicht (finde ich), das Schimmelchen „nur“ so ca. 167 ist, oder? Er ist so gut bemuskelt und kräftig gebaut, dass er meinem Mann mit seinen ewig langen Beinen sehr gut abdeckt.

    Habe übrigens Terminvorschläge für Hoya bekommen :hurra: :hurra: :hurra: :hurra: :hurra: :hurra: Gebe sie durch, sobald sie bestätigt sind :ja:

  • Avatar JAusten sagt:

    Der Schimmel ist schon sehr nett, wenn auch seine Farbe mir jetzt nicht soo gut gefällt. Der Körperbau ist wirklich ok. Wie groß ist Dein Mann denn? Ich finde ihn auch passend.

    Hoya? Weißt Du denn schon, wann Du dort bist?

  • Watson Watson sagt:

    Demnächst wäre noch das dunkelbraunige Teil da

    Du meinst die Stute? Ja hab ich schon gesehen :herz: ist das nicht die Schwester zu Roxy? Also ich nehm auch die Fuchsige… obwohl Stute 😀

  • Watson Watson sagt:

    Habe übrigens Terminvorschläge für Hoya bekommen Gebe sie durch, sobald sie bestätigt sind

    kommst du dann diesmal in FFM rum :blinzel: :daumen:

  • Avatar Virginie sagt:

    Der Schimmel ist schon sehr nett, wenn auch seine Farbe mir jetzt nicht soo gut gefällt. Der Körperbau ist wirklich ok. Wie groß ist Dein Mann denn? Ich finde ihn auch passend.

    Hoya? Weißt Du denn schon, wann Du dort bist?

    Ich mag schimmel auch nicht in der Regel, aber der Kleine hat so eine tolle Ausstrahlung, dass die Farbe mich ganz und gar nicht stört – er strahlt um so mehr :love:
    Er ist 189. Das war auch ein bisschen unsere Sorgen in der Kombination. Er bereitet sich auf die Lizenz vor und optisch muss es für die Prüfung auch passen, denke es könnte so mit dem Schimmel noch annehmbar sein bzw. ich hoffe, die Richter werden es genauso sehen.

    Ja, Ende Oktober auf das genaue Datum / die Bestätigung warte ich noch – freue mich RIESIG :hurra:

    Du meinst die Stute? Ja hab ich schon gesehen :herz: ist das nicht die Schwester zu Roxy? Also ich nehm auch die Fuchsige… obwohl Stute 😀

    :eye: Es sind alles sehr dominante Stute, quasi noch schlimmer als ein Hengst und noch dazu mit unmöglichen Launen und Diva-Gehabe ausgesetzt, klingt das nicht toll? 😀
    Ja, sie sind Vollgeschwister, mag man nicht glauben, wenn ich denke, dass sie jetzt schon 10cm Unterschied haben und die Kleine noch nicht ausgewachsen ist :S

    kommst du dann diesmal in FFM rum :blinzel: :daumen:

    :ja: :hurra: :hurra: :hurra: :hurra: :hurra:

  • Watson Watson sagt:

    Ja, sie sind Vollgeschwister, mag man nicht glauben, wenn ich denke, dass sie jetzt schon 10cm Unterschied haben und die Kleine noch nicht ausgewachsen ist

    wie groß ist sie denn schon?

    :bravo: :bravo: :bravo: :bravo: Dann mach ich frei, wenn du es einrichten magst!!! :hurra:

  • casper109 casper109 sagt:

    :red: gar nicht neugierig bin…..was oder wo ist FFM

    @ Virginie, von dem Bild her passt das doch mit deinem Mann :ja:

  • Avatar JAusten sagt:

    FFM = Frankfurt/Main

  • Watson Watson sagt:

    FFM = Frankfurt/Main

    :ja: danke für die Übersetzung 😀

  • Avatar JAusten sagt:

    Gerne, ich als „Fast“-Hesse.

  • casper109 casper109 sagt:

    OK, wieder was gelernt….. :red:

  • Avatar Virginie sagt:

    wie groß ist sie denn schon?

    :bravo: :bravo: :bravo: :bravo: Dann mach ich frei, wenn du es einrichten magst!!! :hurra:

    oh, das würdest Du echt tun? :love: :hug:

    Sie ist jetzt 173 und sie wird noch sicher einen Schub machen wie die Anderen auch :S

    Hatte gestern wieder Reitstunde mit der kleinen Kröte :love: :love: :love:
    Wir haben an eine tolle Übung gearbeitet – ich schreibe es mal auf, vielleicht hat jemand Interesse das zu probieren.

    Begin lange Seite der Halle Schulterherein,
    ab Mitte Renvers,
    Kurze Seite der Halle Konterschulterherein,
    nächste lange Seite der Halle Travers,
    Mitte der Bahn Mittelzirkel dabei die Tritte verlängern,
    Rest Länge der Bahn Travers,
    im Travers aus der Ecke kehrt,
    Traversale zum Hufschlag
    Mittelzirkel und dabei Tritte verlängern

    Im Trab klappte es tadellos und Roxy lief so locker, losgelassen und konzentriert dabei, ein echtes Spasspony :love: Im Galopp habe ich noch so meine Probleme mit der Genauigkeit der Hilfengebung, sie wechselt sobald ich einen Augenblick im falschen Schwerpunkt sitze und so hatten wir vor Allem im Konterschulterherein ein bisschen Wechsel-Salat. Wir üben jetzt weiter, irgendwann wird auch das klappen :red:

  • Patsch Patsch sagt:

    Ehrlich: Ich gerate schon beim reinen Lesen ins Schwitzen 😀 :tuete: .

  • Avatar Virginie sagt:

    Pferde und Reiter Köpfe dampften und brummten gestern auch vor sich hin – Reiten ist Gehirnjogging 😀

  • Avatar JAusten sagt:

    Shit, wir haben offenbar den selben RL.

  • Avatar Virginie sagt:

    Dann kannst Du mir bestimmt sagen, wie es weiter geht – Nach der Stunde sagte mir nämlich RL es gäbe noch ein kleines „Bonbon“ obendrauf aber er würde mich erst nächste Woche damit überraschen :tuete:

    Jedenfalls ist es eine grossartige Übung, finde ich: es gibt kein Gequengel, kein Gezicke und kein Kampf. Pferd wird dabei effektiv gelöst, kann nirgendwo richtig arg schummeln und läuft sehr effizient im perfekten Takt :ja:

  • Avatar JAusten sagt:

    Ich darf dann irgendwann im Schritt, langer Zügel, ganze Bahn, 1-2 Runden verschnaufen. Oder sollte ich sagen: das Pony darf verschnaufen?!!! Ja, ich glaube das Pony sollte etwas Spaß haben. Danach geht es weiter mit irgendwelchen anderen Sachen.

  • Watson Watson sagt:

    oh, das würdest Du echt tun?

    :ja: na aber sicher!!! Würde mich echt freue, wenn ich dich bei uns begrüßen dürfte

    Sie ist jetzt 173 und sie wird noch sicher einen Schub machen wie die Anderen auch

    :hech: dann wird die genau richtig!!! Also für mich 😀

  • Avatar AndalusierHaller sagt:

    Virginie, ich sehe da kein Größenproblem zwischen Zaf und Deinem Gatten. Im Gegenteil- ein sehr schönes Paar, wie ich finde. OT: Dein ‚kleiner‘ Schimmel wird übrigens nächstes Jahr Onkel, unser Finchen ist schwanger. :hurra:

  • Bille21 Bille21 sagt:

    Oh, das Finchen und Zaf sind verwandt? War mir gar nicht bewusst….

  • Avatar Virginie sagt:

    Virginie, ich sehe da kein Größenproblem zwischen Zaf und Deinem Gatten. Im Gegenteil- ein sehr schönes Paar, wie ich finde. OT: Dein ‚kleiner‘ Schimmel wird übrigens nächstes Jahr Onkel, unser Finchen ist schwanger. :hurra:

    Danke Adelheid und Du weiss es sowieso am besten mit den Proportionen :hug:

    :hurra: :hurra: :hurra: :hurra:
    Glückwunsch, das ist ja grossartig!
    :hurra: :hurra: :hurra: :hurra:

    Wer ist der Papa?

    Oh, das Finchen und Zaf sind verwandt? War mir gar nicht bewusst….

    Sieht man doch :eye: :hug:

  • Avatar Virginie sagt:

    ja: na aber sicher!!! Würde mich echt freue, wenn ich dich bei uns begrüßen dürfte

    Sie ist jetzt 173 und sie wird noch sicher einen Schub machen wie die Anderen auch

    :hech: dann wird die genau richtig!!! Also für mich 😀

    Vielen Dank, ich werde das Angebot sehr gerne wahrnehmen :love:

    Ja, dann, ist ja perfekt – magst Du drüber nachdenken? 😉 Wir werden sie vermutlich nicht behalten aber es hat ja noch Zeit und wichtig ist es die richtige Person zu finden :ja:

  • Avatar Virginie sagt:

    Noch einen Grund zu feiern seit gestern (hätte vor lauter Reitstunden fast vergessen :red: ):

    RUBI HAT SEIN WUNSCHGEWICHT ERREICHT :hurra: :hurra: :hurra:

    Jetzt braucht er nur noch ein bisschen mehr Kruppe und an seine Bauchform müssen wir noch arbeiten, damit er so richtig harmonisch und überall gleich rund aussieht- Danach kommt er optisch sehr nah an die Traumpferd-Vorstellung, die ich habe :ja:

  • Watson Watson sagt:

    Ja, dann, ist ja perfekt – magst Du drüber nachdenken? Wir werden sie vermutlich nicht behalten aber es hat ja noch Zeit und wichtig ist es die richtige Person zu finden

    Virginie, solange mein Nuri da ist, wird da nix neues kommen können. Ich bin froh, dass ich dieses Pferd finanziell unterhalten kann. Ich arbeite im öffentlichen Dienst 😀 da wird zwar nix geschafft, aber auch nix verdient 😀
    Schick ist sie aber dennoch :herz:

  • Avatar AndalusierHaller sagt:

    Sie haben den gleichen Papa :ja: sieht man doch :eye: :hug:

    Ich finde auch, dass man das sieht, Bille. :bite:
    Und weißt Du was, Virginie? Finchen ist auch ein absolutes Männerpferd- wenn Ludwig angestapft kommt, dann weicht sie keinen Miillimeter von seiner Seite. Wenn Männerbesuch kommt, ist das genauso. 😀
    Der Kindsvater ist Gumiel, so ein schrecklicher brauner Sportspanier.

  • Avatar Virginie sagt:

    Bin gerade über Deine Homepage auf Gumiels Reitvorstellung gekommen :blinzel: Der würde mir auch gefallen :hech: :hech: :hech: :hech:

  • Bille21 Bille21 sagt:

    :ja: Sie haben den gleichen Papa :ja: sieht man doch :eye: :hug:

    ‚Tschuldigung :red: 😀 Muss mal genauer recherchieren gehen…

  • Moon Moon sagt:

    Sag mal wie machst du denn das alles Virginie? Du hast doch auch nur einen A….. ähhh… Hintern zum Reiten 8o

  • Avatar Virginie sagt:

    Sag mal wie machst du denn das alles Virgenie? Du hast doch auch nur einen A….. ähhh… Hintern zum Reiten 8o

    ??? Verstehe gerade nicht, wie mache ich was?

    Stümmt, habe nur eins wenn auch gut gepolstert :whistling:

  • Moon Moon sagt:

    Na, die müssen doch alle bewegt werden, oder? Also zeittechnisch meinte ich jetzt … deswegen, die Frage wie man das mit einem Hintern bewältigt 😀

  • Avatar Ennah2 sagt:

    RUBI HAT SEIN WUNSCHGEWICHT ERREICHT

    Nö, bestimmt nicht :eye: ! Wenn Du ihn fragen würdest, würde er dir mit Sicherheit mitteilen, dass er viiiiel zu wenig zu fressen bekommt 😀 ! Pferde haben eine andere Vorstellung von der Traumfigur als wir Menschen :blinzel: !

  • Avatar AndalusierHaller sagt:

    Bin gerade über Deine Homepage auf Gumiels Reitvorstellung gekommen :blinzel: Der würde mir auch gefallen :hech:

    Mir gefällt der auch und charakterlich ist Gumiel ein richtiger Schnuckel. :love: Warten wir mal ab, was wir da gebacken haben, Mitte Juni schlüpft das Küken.

  • Avatar Virginie sagt:

    Lange nichts mehr geschrieben, aber heute habe ich Zeit und muss eh die meiste Zeit am Rechner sitzen, ALSO! Da Olympia zu Ende ist, die Reiter alle wieder im Lande sind, wir von Herr Stammer die Freigabe haben, konnten wir mit Roxys Training weiter machen und endlich hatte ich auch die Gelegenheit zu filmen. Der Springplatz draussen war auch mit der neuen Bodenmischung fertig, so konnten wir auch noch den Springplatz einweihen. Ich stelle es einfach mal rein… nicht wundern, über das breite Grinsen, der Bereiter hat recht viel Spass mit ihr und lacht sich die meiste Zeit über ihre etwas merkwürdige Springtechnik und dazugehörige Rangehensweise schlapp: sie ist und bleibt talentfrei 🙂 http://www.youtube.com/watch?v=nN_A5N8-vYo

  • Avatar Monty sagt:

    Gefällt mir gut, was Dein Bereiter da macht. Ich weiß nicht ob es an ihm liegt oder an der Musik ( 😉 ), auf jeden Fall strahlt das Ganze eine unglaubliche Ruhe aus. Auch da, wo sie sich vor dem Sprung frei macht und schon ein bißchen zuviel will, bleibt er gelassen, versucht den Rhythmus zu halten und den Sprung auf sich zu kommen zu lassen… :thumbsup:
    Interessante Art umzusitzen übrigens. :ja:

  • gitana gitana sagt:

    Ja, gefällt mir auch. Nur zur Musik kann ich nichts sagen, Musik schalte ich grundsätzlich bei Reitvideos ab 8) . Daß die Sporen des Bereiters so nach oben zeigen, finde ich aber nicht so optimal :look: .

    Wenn sie noch so unsicher ist, warum lasst ihr sie nicht an der Longe springen, bis es zur Selbstverständlichkeit geworden ist? Man kann sich wunderbar mehrere kleine Hindernisse an der Bande entlang aufbauen, von verschiedenen Cavalettivariationen über In-Outs bis hin zu einzelnen kleinen Sprüngen bis ca. 1 m und dann so über den Platz wandern und der Reihe nach alles machen. Wenn man sie so aufbaut, daß sie von beiden Seiten gesprungen werden können, hat man noch viel mehr Möglichkeiten.

    Ich habe das bei allen unseren Pferden so gemacht, dann erst vom Sattel aus und das Ergebnis waren durchweg Pferde, die selbständig, sicher und ganz gelassen springen, nicht rennen, nicht stocken, nicht vorbei wollen und (fast :daumen: ) einfach nur Spaß machen.

    Interessante Art umzusitzen übrigens. :ja:

    Was hab ich verpasst? :tuete: (Ich muß gestehen, ich habe zwischendurch mehrmals ein bißchen vorgespult)

  • Avatar Virginie sagt:

    Waaaas? …. und ich habe mir noch die Mühe gemacht Musik einzubauen :maul: 😀

    Das Ganze läuft tatsächlich sehr ruhig ab, da gibt es keine Hektik und es herrscht hauptsächlich Freude :ja: Er macht es wirklich ganz toll mit einer unglaublichen Ruhe und Roxy ist regelrecht Fan von ihm geworden, wenn er in den Stall kommt, steht sie meistens schon in Wartestellung und klimpert ihn mit ihren riesigen Augen an und kann es kaum erwarten zu beginnen 🙂

    Es ist schon so, dass sie aber immer noch der Meinung ist es besser zu können als „der da obendrauf“ und lässt nicht ganz so gerne mit ihr diskutieren, dazu gibt es noch gewisse Farbkombinationen oder Hindernisse, die sie ganz und gar nicht mag. Meistens will sie aber einfach zu viel und er fängt sie (finde ich auch, Monty 😉 ) da sehr gut auf.

    Gitana, wir haben sie ein Jahr lang jetzt regelmässig an der Longe mit Cavalettis und kleine In-Outs und frei gesprungen (ausser in akute Erkrankungsphase), so dachten wir, wir könnten langsam dieses Jahr unter dem Sattel richtig beginnen…. Sie wird heute noch einmal wöchentlich vormittags freigesprungen. Sie ist nicht wirklich unsicher bei der Sache, sie ist eine Stute und gerne oft noch ein bisschen hysterischer als sie sonst ist. Was stimmt ist, dass ihr tatsächlich Erfahrung fehlt im Parcours und da wüsste ich wirklich nicht, wie wir ihr das sonst beibringen könnten als sie unter dem Reiter zu springen. Hast Du eine bessere Idee?

    Zum Umsitzen: lustig, dass es Dir auch aufgefallen ist, Monty – ist mir erst beim Videoschauen aufgefallen, während des Reitens gar nicht 😀

  • Avatar Virginie sagt:

    Na, die müssen doch alle bewegt werden, oder? Also zeittechnisch meinte ich jetzt … deswegen, die Frage wie man das mit einem Hintern bewältigt 😀

    upps hatte ich überlesen – meine liebe Bereiterin im Spe (Stichwort: Quaterback) 😀 – also ich reite maximal 2 Pferde täglich, mehr schaffe ich nicht und auch so sind die Abende recht lange im Stall, aber es geht gut. Zaf zu reiten, kann ich nicht als wirklich anstrengend bezeichnen im Vergleich zu den normalen Warmblütern, da lache ich sowieso meistens auf dem Pferd, ist kein „echtes“ Reiten und zählt nicht 😀

  • gitana gitana sagt:

    Wenn Roxy schon so viel vorbereitende Arbeit ohne Reiter hinter sich hat, sollte das schon reichen :denk: . Hat sie das denn locker, sicher und selbstverständlich gemacht oder auch etwas hektisch und machmal ungeschickt?

    Ich würde sie so lange über Stangen bzw. auch mehrere Stangen auf einer Stelle traben und galoppieren, bis sie sich ruhig drüberreiten lässt und nicht mehr so raushebt. Es muß schon fast „langweilig“ werden, du weißt, wie ich das meine 😉 . So kann man auch einen Parcours reiten :attack: . Also die Stangen(-haufen) ganz normal zwischen den Hindernisständern, und wenn das alles gut geht, dann liegt mal eine Stange an einem Ende so 30 cm hoch, dann die nächste usw., bis nach und nach alles immer höher wird.

    Oft hilft es auch, chronische Hektiker oder unsichere Pferde auf einem großen Zirkel immer wieder über den gleichen kleinen(!) Sprung zu reiten, bis es einfach nichts besonderes mehr ist, daß der da steht.

    Und wie sitzt der Bereiter nun um? :nix:

  • Moon Moon sagt:

    (Stichwort: Quaterback)

    Magst du mir mal eine PN schreiben von welchem Züchter der Dunkelfuchs ist?
    Dann weiß ich schon an wen ich mich in 10 Jahren wenden kann 😀 Aber nein, interessiert mich wirklich 🙂

  • Avatar Virginie sagt:

    Wenn Roxy schon so viel vorbereitende Arbeit ohne Reiter hinter sich hat, sollte das schon reichen :denk: . Hat sie das denn locker, sicher und selbstverständlich gemacht oder auch etwas hektisch und machmal ungeschickt?

    Ich würde sie so lange über Stangen bzw. auch mehrere Stangen auf einer Stelle traben und galoppieren, bis sie sich ruhig drüberreiten lässt und nicht mehr so raushebt. Es muß schon fast „langweilig“ werden, du weißt, wie ich das meine 😉 . So kann man auch einen Parcours reiten :attack: . Also die Stangen(-haufen) ganz normal zwischen den Hindernisständern, und wenn das alles gut geht, dann liegt mal eine Stange an einem Ende so 30 cm hoch, dann die nächste usw., bis nach und nach alles immer höher wird.

    Oft hilft es auch, chronische Hektiker oder unsichere Pferde auf einem großen Zirkel immer wieder über den gleichen kleinen(!) Sprung zu reiten, bis es einfach nichts besonderes mehr ist, daß der da steht.

    Und wie sitzt der Bereiter nun um? :nix:

    Ich kann Dir da keine Antwort geben, da es bei ihr sehr unterschiedlich ist. Es gibt Tage an denen alles sehr langweilig und Routine ist und Anderen an denen alles schrecklich aufregend und neu ist, obwohl sie es mindestens zum 50. wiederholt. Da ist es auch egal ob es um Springen oder was Anderes geht, sie ist so :nix:
    Ich hatte mit ihr sogar einen Stangen- und Kavalettikurs über 3 Monate, wo wir bis zu 20 Stangen am Stück in verschiedenen Konstellationen passieren mussten, sie kennt also die Thematik durchaus :ja:

    Das mit dem gleichen Sprung auf dem Zirkel macht er grundsätzlich bei ihr, ich habe es auf dem Film rausgeschnitten, aber das hat er an dem Tag auch gemacht.

    Bereiter sitzt „nach oben“ um anstatt „nach unten“ – kann es nicht anders beschreiben 🙂

    @Moon: hast‘ :post:

    Ansonsten so super fit, bin ich nicht, da Rubi gestern wohl wieder ein Ausraster hatte und mich wieder um jeden Preis loswerden wollte. Habe dafür den Abend im Krankenhaus verbracht, bis alles genäht war- bin aber zusammengeflickt und es kann sehr bald weitergehen 🙂

  • Gandi Gandi sagt:

    Was ist passiert??? Hört sich nicht wirklich gut an! Dir gute Besserung :hug:

  • Avatar Sky0202 sagt:

    Auch hier noch mal gute Besserung :ja:

  • Helios Helios sagt:

    Au wei, hört sich ja nicht gut an, Dir gute Besserung! :hug:

  • Bille21 Bille21 sagt:

    Aua, das hört sich nicht gut an. Gute Besserung!

  • Watson Watson sagt:

    :hug: Gute Besserung

  • gitana gitana sagt:

    Erst mal auch von mir gute Besserung, was hat der denn mit dir gemacht? :pinch:

    Ich kann Dir da keine Antwort geben, da es bei ihr sehr unterschiedlich ist. Es gibt Tage an denen alles sehr langweilig und Routine ist und Anderen an denen alles schrecklich aufregend und neu ist, obwohl sie es mindestens zum 50. wiederholt. Da ist es auch egal ob es um Springen oder was Anderes geht, sie ist so :nix:

    Bereiter sitzt „nach oben“ um anstatt „nach unten“ – kann es nicht anders beschreiben 🙂

    O.k., wenn sie „so“ ist, dann muß man das wohl so hinnehmen, weitermachen und abwarten, also so, wie ihr das ja dann eh schon macht. Aber sie ist ja noch jung, also Geduld haben … :whistling: . Vielleicht geht es ja in ein paar Jahren ganz toll. 😉

    Der Bereiter „steht“ also um, wenn ich dich richtig verstehe. Find ich jetzt von daher witzig, weil ich das im Springsattel mit den kurzen Bügeln auch meist so mache. War aber ganz unbewußt, ist mir irgendwann selbst erst aufgefallen, daß ich umstehe und nicht umsitze. :look: Es ist ja aber auch o.k. so und bietet sich natürlich im leichten Sitz auch einfach an, also warum nicht? 8)

  • Avatar Virginie sagt:

    Vielen Dank für die lieben Wünsche, ist nicht so schlimm sind nur Arme und Hand getroffen :hug:

    Er hat mich gegen die Hallentür geschleudert. Es ist ein bisschen unglücklich passiert und ich bin blöd aufgeprallt, ist schon alles.

    Er ist zurzeit nicht bei uns und hat wieder sein autistisches Modus eingeschaltet. Ostheo war da letzte Woche und er war ganz und gar nicht zufrieden über „die wahnsinnige Situation da Vorne“ wie er so schön sagt. Schulter, Zungenbein, Nackenband waren wieder komplett zu. Er steckt noch voller alter Reflexe (wenn ich die ganzen Erklärungen richtig verstanden habe) und ich habe den Fehler gemacht wieder anzufangen an den Dressuraufgaben zu arbeiten, die ich Ende Monat starten soll. War doof und unüberlegt, er ist noch lange nicht soweit. Ostheo kann uns kein Rat mehr geben, er weiss gerade auch nicht weiter 🙁

    Schlimmer sind die Diskussionen Zuhause… dauernd dieses „Rubi muss weg“ sobald ich ins Krankenhaus lande, es zerrt viel mehr an meine Nerven 🙁

    @Gitana: bei Roxy denke ich es ähnlich wie Du es geschrieben hast. Sie ist etwas übereifrig, ist jung, gibt und möchte noch zu viel, das ist ok – allerdings habe ich meine Zweifel, dass es jemals beim Springen richtig gut wird 😀 Ist nicht schlimm, muss sie ja auch nicht.

  • Avatar metunja sagt:

    Erstmal gute Besserung :hug:

    und dazu:

    Schlimmer sind die Diskussionen Zuhause… dauernd dieses „Rubi muss weg“ sobald ich ins Krankenhaus lande, es zerrt viel mehr an meine Nerven 🙁

    wenn das nicht das erste mal ist, dass du im KH landest, kann ich das schon verstehen. Du hast schließlich schon Schrauben im Rücken und sorry, wenn das jetzt hart klingt, aber kein Pferd ist es wert, dass man selbst irgendwann im Rollstuhl sitzt oder schlimmer. Unfälle können immer passieren, aber man muss sein Glück nicht unnötig herausfordern. Im Hinblick darauf, dass er eigentlich das Herzenspferd deines Mannes ist/war, denke ich muss schon viel passiert sein, dass er diese Meinung hat :nix: .

    ICh schätze er macht sich einfach Sorgen um dich….
    Lg MEtunja

  • Avatar Talimeth sagt:

    UNd wenn DU DIR Hilfe besorgst? ich meine ncht den reitlehrer aus dem Nachbarstall, sondern den bestqualifizierten?

    Habe jetzt auch grad mal ein Problem, wo ich nicht weiterkomme. Also, überlegt, wie muss das leistungsprofil der Ausbilderin sein und dann geschaut, wer in Frage kommt. Die besten leute haben natürlich immer eine volle Auslastung, aber, so meine Erfahrung, ich bekomme immer den Ausbilder, den ich will.

    Manchmal ist es tatsächlich so, dass, wenn frau selbst wie der Ochs vorm Berg steht, ein anderer, der in die Sache noch nicht involviert war, vielleicht sofort die rettende Idee hat Ich selbst bin hartnäckig und gebe nicht so schnell auf. Aber , bevor es zum crash kommt, hole ich mir Hilfe. dann ist mir auch kein weg zu weit- es muss dann immer der dafür in meinen Augen geeigneste sein. keine halben Sachen.

    LG Talimeth

  • GidranX GidranX sagt:

    Er hat mich gegen die Hallentür geschleudert. Es ist ein bisschen unglücklich passiert und ich bin blöd aufgeprallt, ist schon alles.

    Also ein Lappen bist Du nicht.. 😀 :resp: Gute Besserung.. :friend:

  • Avatar Virginie sagt:

    Dankeschön :hug:

    Talimeth: den Ansatz hatten wir schon… Es ist aus dem Tagebuch-Thread hier nicht ersichtlich, aber aus anderweitigen Beiträgen: es war unsere erste Idee. Ich hatte bereits eine Unmenge an Bereiter hier, ich liesse sie teilweise anfliegen, damit sie sich draufsetzen können, mir sagen können, was sie denken und letztendlich was ihrer Meinung nach, machbar ist. Ungefähr die Hälfte hat abgelehnt ihn in Beritt aufzunehmen, Eine hat sich bereit erklärt ihn aufzunehmen und wir hatten anfangs ein gutes Gefühl sie würde unseren Ansatz entsprechen, im Endeffekt wurde er dort so geritten wie bisher: mit Schlaufzügeln bis zum Anschlag mit der Begründung er sei immer so geritten worden also gäbe es nichts Anderes mehr zu machen, pferd sei eh „durch“. Weiterer Beritt wurde er mit Beruhigungspulver vollgestopft und kam mit einer Blutvergiftung nach Hause „es sei anders nicht zu händeln“. Aus dem letzten Beritt kam er nach Hause mit einem bediseitigen Sehnenschaden vorne.

    2 Ausbilderinnen haben mir einen anderen Ansatz vorgeschlagen und mit diesen Beiden arbeite ich seitdem zusammen: Rubi hat sich deutlich gebessert, Ereignisse wie gestern sind nicht mehr Tagesgeschehen sondern sehr selten geworden. Geholfen hat die Stabilität, die er jetzt hat: einen fixen Kern mit einer beständigen Pferdegruppe in eine vertraute Umgebung. Mein Bauchgefühl sagt mir, wir sind auf den richtigen Weg, ob es wirklich stimmt, wird sich noch rausstellen :nix:

    Er hat auch angefangen motiviert mitzuarbeiten, es sind für alle Beteiligten für seine Verhältnisse enorme Fortschritte sichtbar.
    Mein Ostheo findet nicht, er findet den Aufwand um das Pferd unproportional gross zum mittelmässigen Ergebnis. Dennoch kann er mir einzig empfehlen viel zu probieren nach der „try & error“ Methode, was wir ja tun….
    Wir haben jetzt eine Zeit von 3 Monaten festgesetzt in dem wir seine Entwicklung genau beobachten, dann schauen wir weiter.

    Metunja: ich verstehe ihn ja auch und weiss, er macht sich Sorgen… Heute war die Situation viel entspannter, ich habe mich draufgesetzt (musste einfach sein) und er lief wirklich sehr gut und extrem brav (im Rahmen meiner Möglichkeit also mehr oder weniger ohne Zügel) aber immer abwartend . Da sagte mein Mann plötzlich: „der arme Kerl, er kämpft gegen so viele Dämonen…“ Situation für alle Beteiligten wieder nahe am Normalbereich 🙂

    Ich glaube, er kommt schon an irgendwann…

  • GidranX GidranX sagt:

    Ich mag Deinen Mann.. :ja:

  • Avatar Virginie sagt:

    Ich mag Deinen Mann.. :ja:

    Ich auch (und ein bisschen mehr als das) 😀

    Er ist so toll, dass er jetzt ein 6monatiges Sabbatical genommen hat, um u.a. intensiv und richtig gut Reiten zu lernen – wie genial ist das denn :love: :love: :love:

  • Avatar Bohnchen sagt:

    Ich verfolge das ja mit Euch schon etwas länger. Das es so heftig mit ihm ist hatte ich gar nicht auf dem Schirm.
    Das tut mir leid für Euch. Ich weiß ja wieviel ihr an Zeit, Energie und Geld investiert.
    Verkaufen wird wahrscheinlich bei solch einem schwierigen Pferd auch nicht einfach. Man möchte ja auch, dass er in genausolche Hände kommt und nicht weiter über die Uhr gedreht wird.
    Leider ist das die Krux mit den guten Pferden. Manche werden so früh so sehr gefordert, dass sie mental einfach irgendwann nicht mehr können.
    Der arme Kerl kann gar nicht genießen in welche Hände er jetzt gekommen ist.

  • Avatar Virginie sagt:

    Böhnchen: Verkaufen würden wir ihn nicht mehr, er war schon in zu vielen Händen… Überlegt hatten wir ihn eventuell auf die Weide zu stellen, es wär aber die letzte der Lösungen.

    Wir warten jetzt die 3 Monate ab, meine RL war auch da gestern abend, sie ist überzeugt er fängt sich so wie er sich in den letzten Wochen gebessert hat. Wir müssen halt ein Paar mehr zurückspulen bei der Arbeit, immer wieder ein Entspannungsprogramm einbauen UND ich soll das Thema Turnier mit ihm erstmal komplett vergraben. Ansonsten wird er halt reines Horseagility Pferd, das kann er eindeutig gut und macht es noch sehr gerne :ja:

  • Avatar Bohnchen sagt:

    :friend:
    Das war vielleicht nur ein kleiner Rückschritt. Ich drück Euch die Daumen!

  • Patsch Patsch sagt:

    Hut ab Virginie bei so viel Verständnis diesem Pferd gegenüber!
    Sagtest du nicht irgendwo schon mal auf der Weide wäre er auch so kompliziert im Sinne von unsozial anderen Pferden gegenüber? Ist dann sicher auch schwierig. Ich wünsche euch auf jeden Fall alles Gute!

  • Avatar jaara2008 sagt:

    Er hat mich gegen die Hallentür geschleudert.

    Wie hat er das denn gemacht?

  • Avatar Quidam sagt:

    Gute Besserung! Und Hut ab, dass Du dem Pferd so viele Chancen gibst :hug:

    Zum Umsitzen des Bereiters – sieht man bei Springreitern öfter so :nix:

  • Bille21 Bille21 sagt:

    Er hat mich gegen die Hallentür geschleudert.

    AUA – bei mir war das damals die Bande. Das war dann allerdings nicht mit nähen wieder gut, sondern hat zwei Schulter-OPs und ca 6 Monate gebraucht…

  • Avatar JAusten sagt:

    Der Mann macht das doch sehr gut, ruhig und vernüftig. So soll es aussehen.

  • Avatar Medusa888 sagt:

    Gute Besserung für Dich!
    Ich drücke die Daumen, dass sich Rubi wieder fängt!

  • Avatar Patti sagt:

    Virginie –

    uff! Gute Besserung!

    Was macht die Stute eigentlich, wenn die mal richtig springen muss? Also – mal richtg in die Luft muss? Dass, was da in dem Video so steht, sieht sie ja lediglich als Anlass, ihren Körper da irgendwie rüber zu befördern 😉

  • Avatar Virginie sagt:

    Virginie –

    uff! Gute Besserung!

    Was macht die Stute eigentlich, wenn die mal richtig springen muss? Also – mal richtg in die Luft muss? Dass, was da in dem Video so steht, sieht sie ja lediglich als Anlass, ihren Körper da irgendwie rüber zu befördern 😉

    Vielen Dank für die Wünsche :friend:

    Das ist eine gute Frage… Unter dem Sattel haben wir es noch nie probiert, beim Freispringen hat sie Spass an Höhe, das geht sie drüber wie nichts ganz nach dem Motto „um so höher um so besser“ einfach mit grottenschlechtem Stil, aber wie gesagt unter dem Sattel haben wir es noch nicht versucht.

    Patch: ja, das stimmt, er hat keine besondere gute soziale Ader. Deshalb wäre es auch die Letzte aller Lösungen.

    Jaara: er hat sich mit mir dagegen geworfen.

    Bille: oh ja, das kenne ich zu gut 🙁 Meine bessere Hälfte mit besagtem Teufel ist es letztes Jahr passiert, Ergebnis war: Schulter und Armbruch, 2 OPs inkl. Komplikationen und bis heute noch Schmerzen. Hast Du bei Wetterwechsel keine Schwierigkeiten?

    Quidam: das wusste ich nicht, aber ich bin auch kein Springreiter 🙂

    Jausten: Ja, mir gefällt es auch, auch wenn sie in den Biegungen mit der Hinterhand immer wieder ein bisschen besch…. 😉 Man hört es nicht, weil ich Musik drüber gelegt habe aber er hat 45 Min. lang gesungen und mit ihr geredet, damit sie ruhig und gelassen bleibt. War schön zuzuschauen 🙂

  • Watson Watson sagt:

    kannst du bitte wieder was tolles berichten, mir rollen sich da die Fußnägel hoch und ich bekomm Schnappatumung. Aber ich verstehe dich nur zu gut. :hug:

  • Bille21 Bille21 sagt:

    Bille: oh ja, das kenne ich zu gut 🙁 Meine bessere Hälfte mit besagtem Teufel ist es letztes Jahr passiert, Ergebnis war: Schulter und Armbruch, 2 OPs inkl. Komplikationen und bis heute noch Schmerzen. Hast Du bei Wetterwechsel keine Schwierigkeiten?

    Ach herrje, dann habt Ihr das ja auch schon durch… Bei mir war es eine massive Schultereckgelenk-Sprengung, die zwar nach der ersten OP Komplikationen bereitete, weil ich einen Keim in der Wunde hatte. Aber seit das Metall wieder draussen ist und das Ganze abgeheilt ist (ca. März 2009), bin ich komplett schmerzfrei. Und Wetterfühligkeit äußert sich bei mir (zum Glück) nur als Kopfschmerz… Da wär ich mit meinen ganzen OP-Narben sonst echt gestraft…

    Gute Besserung an die Hand…

  • Avatar jaara2008 sagt:

    Jaara: er hat sich mit mir dagegen geworfen.

    Was war denn vorher? Was bringt ihn dazu, solche Aktionen zu starten? Wurden evt. vorher Signale übersehen, dass er dann irgendwann so extrem austickt? Ich kann mir das nicht so richtig vorstellen. :denk:

  • Avatar Virginie sagt:

    Was war denn vorher? Was bringt ihn dazu, solche Aktionen zu starten? Wurden evt. vorher Signale übersehen, dass er dann irgendwann so extrem austickt? Ich kann mir das nicht so richtig vorstellen. :denk:

    @Jaara: ganz ehrlich, ich habe versucht mir das Ganze x-mal vor den Augen zu führen und finde die „Signale“ nicht. Ich hole ein bisschen aus mit allem was diese Woche passiert ist, vielleicht findet sich eine Erklärung. Therapeut meinte, ich soll mich nicht verrückt machen und nicht unbedingt versuchen den Auslöser zu finden sondern eher einen Weg finden ihn sofort „zu mir zu holen“ :nix:
    Wie die Situation war: wir waren allein in der Halle, was wir aber sowieso meistens sind – bei 8 Einstellern kein Wunder… Unten im Stall hat es einen kurzen Moment gepoltert, aber auch das ist an sich nichts Neues :nix: Ich habe ABER die Aufgabe durchgeritten und das hasst er. Er scheint x-verschiedene Reihenfolge schon zu kennen, reitet sie vorab, Hauptsache schnell durch damit.

    Ansonsten: Sattler war da am Dienstag, wie üblich nach 8 Wochen. Er ist begeistert von Rubis Rücken bzw. seine Entwicklung, auch wenn er die Unzufriedenheit seines Kollegs Herr Ostheopath versteht, geht Rubi für ihn zumindest körperlich in die richtige Richtung. Er plant den Sattel gegen November/ Ende Jahr nochmal zu ändern, wenn alles so weiterläuft . Dafür musste er Roxys Sattel mitnehmen, Madame hat offensichtlich Einiges an Muskel zugelegt 😀

    Am Mittwoch war Akupunktur dran, wie geplant. Die Tierärztin arbeitet mit TCM. Ich muss zugeben grosse Mühe mit allen diesen Alternativ-Methoden zu haben, aber nun… was tut man nicht alles um ein Pferd zu verstehen und gesund zu bekommen :red:
    Zuerst Roxy: bei Roxy waren noch einigen Verspannungen zu finden. Für sie ist Roxy ein typisches Leber-Typ: sehr dominant und eigenwillig, dazu leicht hysterisch, gerne zornig und bei mangelnder Arbeit sehr schnell agressiv und unzufrieden. Kurzfassung: das perfekte Turnierpferd – passte so ziemlich genau die Beschreibung 😀 Sie musste nochmal ein Paar Stellen wieder lösen aber fand sonst nichts auffälliges. Ihr Rat => Arbeiten. Machen wir ja, passt also.

    Rubi war danach dran. Er zeigte die Dünndarm-Meridiane an und weitere kritischen Stellen. Kurzfassung: körperliches und psyschiches Trauma, lebt in der Vergangenheit, trauert und hat starke Trennungsängste. Probleme mit Magen/Darm ebenfalls sichtbar. Ok… Ich habe es zur Kenntnis genommen, kann nicht so viel damit anfangen wir wissen ja bereits, dass er es nicht unbedingt immer leicht hatte… Jedenfalls war er das liebste Tier während der Behandlung und hat alles geduldig über sich ergehen lassen.
    Gestern wieder bereit um den Teufel zu reiten, hatte ich wieder eine Schmusekanone. Er war lieb, anhänglich, schmusig, lustig und fast fröhlich, würde ich sagen. Er stand auch schon deutlich besser da: offen, grossrahmig und etwas selbstbewusster. Beim Reiten war er :love: :love: :love: Ich kann weiterhin nur mit einem Arm reiten, tat das Ganze aber kein Abbruch, er reagierte sehr fein, war und blieb locker, sehr aufmerksam und motiviert. Viele und besondere Lektionen sind wir nicht geritten, einfach verhältnismässig viel Galopparbeit, immer wieder rein in die Galopp-Pi und wieder raus, im Trab und Galopp Wechsel Schulterherein/Renvers etc…. Ein tolles Gefühl „mit so wenig so viel zu bekommen“ :love:

    Natürlich gab es auch Zuhause eine Grundsatzdiskussion, aber eine Erfreuliche :ja: Nein, Rubis Familienplatz wird nicht in Frage gestellt und ja, wir machen so weiter, schliesslich macht er ja Fortschritte und bessert sich sichtbar. ABER ich soll aufhören zu lieb zu ihm zu sein und soll etwas konsequenter mit ihm umgehen (was mir schwer fällt, weil er mir oft wahnsinnig leid tut).

    Bin gespannt, wo wir in einem Jahr stehen.

    Achja: habe ein Myler-Bit probiert. Er mag’s :ja:
    Achja2: wir verfüttern jetzt Gladiator Plus seit rund 2 Wochen, die Pferde glänzen wie verrückt, Zafiros Haarzuwachs läuft auf Hochtour 🙂

  • Avatar Bohnchen sagt:

    Virginie, vielleicht was es eine Erstverschlimmerung bei ihm, die tritt ja ab und an auf.
    Und gerade wenn er da in einer besonders schlimmen Phase war, frag doch mal die Frau die die Akupunktur macht ob das sein kann…

  • Avatar Virginie sagt:

    Böhnchen :friend:
    Das habe ich den Ostheo gefragt, weil seine Reaktion unmittelbar nach der Behandlung war und er hat es bejaht. Gelegentlich findet eine Verschlimmerung statt (er lief auch die ersten Tag unangenehm unkoordiniert und etwas „haltlos“, ohne Gleichgewicht).

    Vielleicht ist es tatsächlich der Grund, ich weiss es nicht…

  • Avatar metunja sagt:

    Nach Behandlungen wie Osteo oder Akkupunktur sollte man doch genau aus dem Grund 1-2 Tage reitpause einlegen!?! und dann evtl. erstmal mit longieren wieder anfangen…zumindest kenne ich es so und wird von meiner Osteo so empfohlen.
    Lg Metunja

  • Avatar Virginie sagt:

    Ja, das ist richtig Metunja, bei grösseren Manipulationen ist es (glaube ich) meistens so bzw. ich habe die Anweisungen vom Ostheo befolgt: am Donnerstag war Behandlung, Freitag & Samstag wurde longiert und am Sonntag geritten.

    Roxy sollte aber z.B. nicht ruhen sondern am Besten sofort am nächsten Tag schon gymnastizieren und die Galopparbeit beginnen.

    Achso nach Akupunktur soll AUF KEINEM FALL pausiert werden (Anweisung vom Tierarzt) sondern schön arbeiten egal ob an der Longe oder beim Reiten.

    Ansonsten am Besten direkt bei ihm anfragen, er kann es besser beantworten als ich 🙂
    Link entfernt (Admin)

  • Avatar Virginie sagt:

    KurzesUpdate zwischendurch:

    Kleine Kröte Roxy funzt endlich wieder richtig, Reiten macht Spass, ich habe Mühe mich zu bremsen und muss stets aufpassen nicht zu viel zu machen – so viel Freude habe ich gerade. Sattel passt nach den letzten Änderungen von Herrn Menet perfekt, geknirscht wird nicht mehr und auch der Schweif wird nicht mehr schief getragen, schöööööönnnn :hurra:

    Rübchen macht kleine Fortschritte und verändert sich körperlich sehr, wie RL sagt: „er wird ja eine richtige Maschine“ 🙂 Man sieht auch langsam wie sich die tiefe Muskulatur entwickelt sagt RL, ich weiss nicht wie man sowas sieht, ich sehe nur, dass die gesamte Oberlinie viel harmonischer geworden ist und er vorne weniger, dafür hinten mehr geworden ist :nix: Die längliche Rückenmuskulatur hat sich auch wieder etwas verändert und der Sattel ist ihm ein Tick zu breit, das kompensiere ich mit Lammfell, klappt so ganz gut. Fühlt sich jedenfalls gut an.
    Wir haben ein paar Dinge geändert: geritten wird nur noch mit Glücksrad oder Myler Bit MS04 mit Ösen (Pferd kaut und schnauft damit wie ein Weltmeister), ich reite ohne Reithalfter und sehe ein bisschen wie ein Alternativreiter aus….. :S aber egal, hauptsache es hilft :ja:
    Reitpensum ist auch verändert: 4x die Woche hintereinander wird richtig intensiv unter dem Sattel gearbeitet, der Rest der Woche wird longiert und ausgeritten. Das passt ihm prima.
    Arbeitsschwerpunkt sind in kleine konzentrierten Einheiten: Schaukel und Wiener-Gymnastiklinien in allen Gangarten bleiben standard. Seit letzter Woche haben wir die fliegenden Wechsel wieder in die Arbeit mit reingenommen, klappt sehr unaufällig und unaufgeregt. Diese Woche haben wir ganz vorsichtig halbe Tritte verlangt, klappt gut, er gibt sich Mühe und… hat viel Mühe. Ich versuche ihn schön vor dem Bein zu halten, ist nicht beständig und nicht immer einfach, wird aber immer besser.
    Wir lachen auch recht viel in den Reitstunden, Rubi macht sich so viele Gedanken, überlegt und versucht so viel da unten, sein Ohrenspiel ist ein Show für sich geworden 😀 Er zuckt auch kaum mehr, wenn ein Reiter neben uns eine Gerte einsetzt.

    Mein Reitstiefel sind ENDLICH eingelaufen und meine Kniekehle sind nur noch lila, nicht mehr blau-schwarz und vor allem haben auch keine offenen Wunde mehr :hurra: Arme und Hand sehen auch gut aus, die Fäden sind jetzt draussen nur die Sehnenentzündung ist noch nicht ganz auskuriert, wird aber auch noch :ja:

  • AppiReiter AppiReiter sagt:

    Schön dass ihr so tolle Fortschritte macht! :thumbsup:
    Schön wenn die Wunden gut verheilen! :thumbsup:

  • Avatar Virginie sagt:

    Danke :hug:

    Am Wochenende haben wir vom Verein aus kleines internes Turnier, habe gestern spontan beschlossen mit Zaf die L11 und mit Rox die M23 durchzureiten. Rübchen nehme ich mit, wenn er beim Warmreiten entspannt bleibt und sich nicht stresst, reite auch mit ihm die M durch, einfach so zum gucken ohne Druck.

    Wird schon schief gehen 🙂

  • Watson Watson sagt:

    geht es dir denn wieder besser nach der Aktion vom Rüberich?

    Ich drück euch am Wochenende die Daumen :hug:

  • Avatar Virginie sagt:

    Danke, danke, wird sicher lustig 🙂

    Ja, mir geht es gut und ihm geht es blendend seitdem; er ist sehr verschmust und braucht Zuwendung ohne Ende – schnell putzen geht nicht, um so länger um so besser :irre: . Ich habe das Gefühl die wöchentliche Akupunktur bringt Entspannung, nächste Woche ist das letzte Mal, danach werde ich ja sehen, ob er sich wieder verschlimmert.

    Ab nächste Woche springen wir übrigens, habe mir schon eine Weste gekauft 😀

  • Watson Watson sagt:

    Ab nächste Woche springen wir übrigens, habe mir schon eine Weste gekauft

    Da will ich aber auch Bilders!!!

  • Avatar Virginie sagt:

    Ab nächste Woche springen wir übrigens, habe mir schon eine Weste gekauft

    Da will ich aber auch Bilders!!!

    Sobald es einigermassen aussieht, versprochen :ja: Für Ynse: die Hello-Kitty Kollektion (leider fehlen die Bandagen im Bild) 😀

  • Avatar JAusten sagt:

    Hilfe, zur HÜÜÜÜÜLLLLFFE. Ein Traum für 5 jährige.

  • Moon Moon sagt:

    Ahhhh!!! Hello Kitty :flucht: :flucht: :flucht:

    :tuete:

  • Watson Watson sagt:

    :love: :love: :love: :love: :love:

  • Avatar Dumbo_ sagt:

    Wie geil ist das denn bitte???
    Virginie ich will sofort wissen wo es die Schabracken gibt!
    😀 😀 😀 😀

  • Avatar Virginie sagt:

    Wie geil ist das denn bitte???
    Virginie ich will sofort wissen wo es die Schabracken gibt!
    😀 😀 😀 😀

    Ich weiss es nicht! :tuete: Ich habe das Set gewonnen… Aber die Marke ist Equiline, es findet sich bestimmt im Netz, nehme ich an. Ansonsten kann ich gerne beim Veranstalter nachfragen, wer sie gesponsort hat :ja:

  • Watson Watson sagt:

    Die gibts aber gar nicht in pink oder so *schmoll*

  • Watson Watson sagt:

    aber doch nur weiß und blau!!! Wie langweilig!

  • Avatar Dumbo_ sagt:

    ja echt mal, voll langweilig ;(
    die von virginie sind viel toller!

    HABENWILL 😀

  • Avatar Virginie sagt:

    Noch eine Kleinigkeit von der kleinen Kröte, „Fremdreiter-Test“ mit RL => bestanden :love: http://www.youtube.com/watch?v=Fcu350lyRtQ&feature=youtu.be @Dumbo: ich könnte mir vorstellen, mich von einem Stück zu trennen 😀

  • Avatar Sunny sagt:

    Die Hello Kitty Sachen sehen wirklich toll aus, gefallen mir sogar noch besser als Nici.
    Kannst du mir verraten, was das für Musik ist bei deinem Video? Hört sich schön an :).

  • Avatar Virginie sagt:

    Hallo Sunny,

    es war unter Klassik einen eigenen Vorschlag von Youtube, ich muss der Name des Stückes raussuchen, dann kann ich es Dir sagen :ja:

  • Avatar Virginie sagt:

    Yeeaaahhhh *Piffel*-*Passage* sitzt und wird immer besser :hurra: Leider nur ein Handy-Bild :red: Heute sind wir gesprungen => es war sooo G…..! :hurra: :hurra: :hurra: Ich will am Liebsten gleich wieder :hurra: ich kann es nicht oft genug sagen: ich bin so glücklich in dem Stall zu sein, den Pferden geht es gut, wir können ohne Einschränkung reiten und ich muss mir keine Sorgen mehr wegen schlechtem Boden oder Ähnliches machen. So macht Pferd/Reiten/Lernen einfach Spass 🙂

  • Bille21 Bille21 sagt:

    ich kann es nicht oft genug sagen: ich bin so glücklich in dem Stall zu sein, den Pferden geht es gut, wir können ohne Einschränkung reiten und ich muss mir keine Sorgen mehr wegen schlechtem Boden oder Ähnliches machen. So macht Pferd/Reiten/Lernen einfach Spass 🙂

    Das ist unbezahlbar :thumbsup: :thumbsup:

  • Avatar Lanthi sagt:

    Ich finde das ganz toll, wie Ihr Fortschritte macht.

    Aber was meinst Du mit „Piffel“-Passage. Könnt Ihr wirklich schon piaffieren und passagieren ?

  • Avatar Virginie sagt:

    Das ist unbezahlbar :thumbsup: :thumbsup:

    Das ist wahr, Bille :ja:

    Ich finde das ganz toll, wie Ihr Fortschritte macht.

    Aber was meinst Du mit „Piffel“-Passage. Könnt Ihr wirklich schon piaffieren und passagieren ?

    Danke.

    Für wirklich reicht es noch nicht, aber er hat begriffen wie-wir-was wollen und führt es auf Kommando mit Konzentration, Motivation und Ruhe aus, für „wirklich“ fehlen ihm noch die Kraft und die nötige Gelassenheit. Er rollt aber nicht mehr mit den Augen, verspannt sich nicht, liefert ein Paar gute Tritte – genug ist es erstmal, um darauf richtig aufzubauen 🙂

    Ich weiss nicht, ob es jemand interessiert und habe es deshalb nicht geschrieben, aber ich erkläre gerne wie wir ihn in die Lektion „reingeschmuggelt “ haben :ja:

  • Helios Helios sagt:

    Das ist unbezahlbar :thumbsup: :thumbsup:

    das stimmt :ja:

    Ich weiss nicht, ob es jemand interessiert und habe es deshalb nicht geschrieben, aber ich erkläre gerne wie wir ihn in die Lektion „reingeschmuggelt “ haben :ja:

    na klar interessiert das, mich zumindest :bite:

  • Avatar Dumbo_ sagt:

    Mich auch 😀

  • Avatar nisenase sagt:

    mich auch;)

  • Avatar Virginie sagt:

    ok, dann fange ich mal an… kann leider ein bisschen lang werden.

    Wir haben zuerst mit der Schaukel begonnen (wie schon bekannt), die Übung fördert die Diagonal-Bewegung und die Koordination, es ist dazu noch eine sehr schöne Lektion zum Lösen, wenn ein Pferd damit Schwierigkeiten hat.

    1. Übung: aus dem Schritt schaukeln, an der Bahn entlang aus dem Schritt = im versammelten Schritt das Rückwärtsrichten fliessend mit Vorwärtsgedanke verlangen ohne dass eine Unterbrechung stattfindet. Im Prinzip vorwärts-vorwärts-vorwärts und dann in eine Bewegung rückwarts (hoffe, man kann das verstehen?). Ein Paar Schritte rückwärts gehen (am Anfang ganz wenig verlangen, SEHR wichtig ist der Vorwärtsgedanke dabei) und dann GAAAAAANNNNZ langsam und zwar wirklich Beine für Beine Schritt verlangen. Das mit so wenig Zügeleinwirkung wie möglich sondern mit „Hüfte blockieren“.
    Das ist sehr anstrengend für ein Pferd, nicht selten torkeln sie am Anfang richtig oder versuchen sich in allen Richtung (auch mit Seitengängen) zu entziehen.
    Anfangs haben wir sehr wenige Einheiten und nicht unmittelbar hintereinander verlangt, sonder ihn dazwischen immer wieder vorwärts rausgeschickt, damit er sich entspannen kann.

    Für Rubi war/ist diese Übung die reinste Tortur, bringt ihm aber sehr viel.

    2. Übung: sobald Rubi es begriffen hatte und bereits in der Lage war 4-5 Schritte ordentlich zu schaukeln, haben wir die Schaukeln auf dem Zirkel geübt also 1-2 Mal hintereinander vorwärts-rückwärts-vorwärts abgefragt, dann in diesem sehr langsamen Schritt Schulterherein verlangt (das war sehr schwer für Rubi), danach wieder im Dehnen/Vorwärts entlassen.

    Muss es unbedingt filmen lassen, ist wirklich schwer zu erklären 🙁

    mache später weiter….

  • gitana gitana sagt:

    Muss es unbedingt filmen lassen,

    ja, mach mal :daumen:

  • Avatar Virginie sagt:

    ja, mach mal :daumen:

    Wenn Du Zeit hast vorbeizuschauen, bist Du herzlich eingeladen, es zu übernehmen 🙂

    3. Übungsteil: als da Zusammenspiel Schaukel/Schulterherein besser wurde, sind wir zur nächsten Übungsteil übergegangen, d.h. Arbeit an den Übergänge, Schwung holen und verteilen.
    Das haben wir aber auf Umwege geschafft, nachdem Rubi Protest einlegte bei der Methode, die wir zuerst gewählt haben: wir sind erstmal im Schritt wieder an der langen Seite der Halle geschaukelt und diesmal die ganze Seite lange. Dann sollte ich anfange die Diagonale Hilfegebung zu geben, also optisch dargestellt heisst es ganu: rechts Bein geht leicht nach Hinten wenn das rechte Hinterbeine sich erhebt und umgekehrt, meine linke Hand unterstützt seine linke Vorderhand wenn es sich anhebt und die rechte Hand bleibt neutral. Rubi hat tatsächlich dann die ersten Tritte angeboten, verspannte sich dabei aber auch gleich und fing an die Augen zu verdrehen.

    Das hiess für uns, eine andere Methode muss her. Wir sind wieder in die Schaukel an der langen Seite reingegangen, wieder im Schritt und noch langsamer als sonst, Rubi zögerte immer wieder, ging immer wieder vor und zurück aber nicht verspannt, bisher wie erwartet.
    Dann kam folgende Übung:
    – H-E Schaukel im Schritt
    – E-K SH und sofort antraben,
    – 2-3 Schritte SH, dann auf die Volte vorwärts schicken und Dehnung verlangen
    – an der Bande Versammlung SH für 2-3 Schritte, dann erneut in die Volte schicken
    – K-F Travers
    – F-B Schritt und Schaukel
    – B-M versammelter Schritt im SH, Hilfe zum Antraben geben wenn das innere Hinterbein sich erhebt, danach Diagonale-Hilfegebung

    Bei den ersten richtigen Tritten, losschicken im Trab, V/A und viel loben.

    Diese Übung haben wir ein paar Mal durchgeführt
    => Pferd war da, im Schwung, Takt und LOCKER :hurra:

    Danach haben wir ausgiebig galoppiert mit viel schönen Übergängen um die Arbeit so zu enden wie er es am Liebsten mag :love:

  • Helios Helios sagt:

    Virginie, genauso muß es auch sein, aufhören, wenn es gut klappt und dem Pferd Spaß macht! Freut mich echt für euch, daß ihr auf nem guten Weg seid :hug: Weiter so und ja, über ein Filmchen würden wir uns schon freuen 😉

  • Avatar Lanthi sagt:

    Entschuldige bitte, wenn ich nachfrage, Das, was Du da beschrieben hast, ist für mich zu kompliziert. Ich bin froh, wenn mein Pferd rückwärts geht und danach steht. Bist Du piaffiert oder passagiert oder beides ?

  • Avatar Lanthi sagt:

    Ich frage, weil ich das auf dem Foto nicht erkennen kann :tuete:

  • Avatar Virginie sagt:

    Ausbildugnstagebuchpflege: Update Oktober :ja: Uns geht es allen bestens! „Norddeutsche Woche“ hinter uns, war streng mit 2 x 2 täglich aber hat sehr geholfen (ja, leise und still aber alles war so hektisch, hatte keine Zeit mehr irgendwas zu melden :tuete: ). In eine ruhige Minute versuche ich einen Bericht darüber zu schreiben. Diese Woche war Entspannung angesagt, Montag Reitstunde wie immer. Rubi lief sooo gut :love: Wir haben nach den Vorbereitungen der letzten Wochen fast nur am Galopp gearbeitet und vor Allem Einspringen in die Galopp-Pi. Mit folgender Übung: Schritt Richtung Hallenecke, kurz vor dem Bande Angaloppieren und abbiegen. Klappte tadellos :ja: danach sollten wir Stück-für-Stück in die Volte mit Travers einspringen, klappte gut, ausser wenn Mutti und ihren alten Knochen (ich fühle mich nach der Woche wie 100… :seufz: ) irgendwie da oben komplett verkehrt rumsassen, dann sah es so aus 😀 Der Rest war gut, so gut, dass meine RL sprachlos war WIE GUT – die Woche hatte sich definitiv gelohnt :ja: Ich hatte diese Woche ansonsten leider nicht sehr viel Zeit, so nahm unser supertollen Bereiter die Pferde zum Springen gestern. Er war hin und weg von Rubi (hatte bisher noch nie draufgesessen) und hat ihn sofort als „S-P-R-I-N-G-pferd“ eingeordnet 8o ( meine bessere Hälfte hat gefilmt) http://youtu.be/wsXq4NNcvQE Roxy macht uns leider nicht ganz so viel Freude, sie bekommt schlichtweg nie genug… Schon in der Woche hatte ich das Gefühl um so mehr wir arbeiteten , um so stetig wurde es ihr zu wenig. Beim Springen ist es ähnlich, sie setzt teilweise wieder hysterische Züge an, will stets ihre Wille und ihr Tempo durchsetzen… Diesmal ist der Bereiter konsequenter mit ihr umgegangen, nachdem er gefühlte 100mal über ein Hindernis drüber ist, damit es für sie fast langweilig wird und sie sich am Gegenteil immer hysterischer zeigte, hat er sie sofort gestoppt sobald sie das Tempo übernehmen wollte. Am Ende klappte dann alles einigermassen aber gut ist definitiv etwas Anderes… :S http://youtu.be/tC1F9i_GVmE Mal schauen, wie sie sich weiterhin kommender Woche zeigt… Natürlich spiele ich immer mehr mit dem Gedanke, dass wir für sie nicht die richtigen Reiter sind und sie nicht gefördert wird, wie sie sollte… Hinzu haben wir letzte Woche ein sehr grosszügiges Angebot erhalten von einer Profireiterin… Nächste Woche habe ich Besuch aus Norddeutschland von Donnerstag bis Sonntag, damit wir da weiter arbeiten können, wo wir stehen geblieben sind. Freue mich riesig und werde berichten :ja:

  • traumel traumel sagt:

    😀 die will höher weiter schneller – ganz klar :attack:
    die Musik ist auch sehr passend 😀

  • Avatar Virginie sagt:

    😀 die will höher weiter schneller – ganz klar :attack: die Musik ist auch sehr passend 😀

    … und das „Attacke“-Smiley ist wie für sie gemacht 😀 Darf ich in mein Ausbildungsbox auch für mich jubeln? Meine Winterstiefel kommen am Dienstag an :bravo: So sehen sie nun aus :love: :love: :love: :

  • Bille21 Bille21 sagt:

    Mal ne ganz laienhafte Frage: :red: Die Schnürung musst Du aber nicht immer auf und zu machen, oder?

  • Avatar Lirio sagt:

    Ahhhhh, diese Stiefel!!!!! :love:

  • Helios Helios sagt:

    Nächste Woche habe ich Besuch aus Norddeutschland von Donnerstag bis Sonntag, damit wir da weiter arbeiten können, wo wir stehen geblieben sind. Freue mich riesig und werde berichten :ja:

    Da bin ich schon gespannt :ja:

  • Avatar Virginie sagt:

    Ahhhhh, diese Stiefel!!!!! :love:

    Jaaaaa :love:

    Mal ne ganz laienhafte Frage: :red: Die Schnürung musst Du aber nicht immer auf und zu machen, oder?

    Nein, muss man nicht 🙂 aber die Schnürung lässt sich trotzdem sehr leicht auf- und zumachen, es sind Haken.

  • Avatar Virginie sagt:

    Die letzten Tagen war ich eher reitfaul mit Rubi und habe mit ihm hauptsächlich vom Boden aus gearbeitet, sowohl Kappzaumarbeit wie auch Freiheitsdressur. Dazu habe ich einigen Fragen:

    – Wir haben seit einigen Wochen mit dem Steigen auf Kommando begonnen, das klappt sehr gut und sehr kontrolliert soweit. Gestern konnte ich ihn sogar auf „halbweg“ arrestieren für einigen Sekunden ohne dass es ihm zu viele Problem bereitet. Meine Frage: wie bringe ich ihn dazu jetzt auf ein paar Schritte zu gehen ohne mit Longen arbeiten zu müssen (wurde von meiner RL vorgeschlagen)? Er scheint es verstanden zu haben und versucht es, aber verliert recht schnell das Gleichgewicht. Kann ich ihn dabei irgendwie unterstützen?

    – Wir sind auch so weit, dass ich im Schritt und im Trab neben ihn laufen kann und meine Hand auch stetig an seinem Widerist halten kann ohne dass es ihn stört oder nervös macht. Im Galopp funktioniert es aber ganz und gar nicht; er nimmt es als Aufforderung zum Spielen und lädt so richtig los. Gibt es einen anderen Weg ihm das näher zu bringen?

    – Abliegen klappt jetzt ganz gut sowohl rechts als links, aber sitzen gar nicht. Gibt es da Anregungen oder Vorschläge, wie ich ihn dazu bringe? (auch da möchte ich nicht mit Longen arbeiten)

    Tut mir leid, sind viele Fragen geworden aber wir haben gerade so viel Spass daran, würde gerne da weiter machen 🙂

    Ansonsten reite ich Schimmelchen momentan wieder allein, er ist ein bisschen zu fit und zu frech und ist ein paar Mal samt bessere Hälfte oben drauf durchgegangen. Gestern lief alles sehr gut, bis auf die Galopparbeit. Ich arbeite momentan an den Tempounterschiede: sobald ich ihn im Galop versammle und dann wieder vorwärts rauslassen will, geht er komplett auseinander – ich habe versucht über Schulterherein ihn wieder zu holen, aber nichts zu machen. Ein bisschen mühsam… Vielleicht hat da jemand ein guter Tipp oder eine kleine nette Übung für uns?

    (Rubi läuft so brav und so super, dass mein Mann jetzt 2 Reitstunden mit ihm hatte und Rubi total brav blieb – ich bin so froh für die Beiden :love: )

  • Avatar Virginie sagt:

    hmmm… ja… dann schreibe ich halt für mich weiter und für die durchschnittlich 35 Besucher 😉 Momentan läuft sowieso alles nach Plan… also wenig zu berichten. Roxy finde ich nach dem Intensiv-Wochenende besser denn je, zum ersten Mal hatte ich ein bisschen das Gefühl ihre Ansprüche zu genügen. Zaf läuft wie eine kleine Piaffe-Maschine und entwickelt so richtig Ehrgeiz, lustig 😀 Rubi hat gerade nicht so viel Lust, also machen wir gerade nicht so viel (tut mir auch gut) und bis auf unser Traversalen-Problem habe ich nicht zu klagen. Meine RL hat aufgehört die Kröte zu reiten, sie kommt mit ihr nicht klar und hat das Gefühl mit ihr nicht weiter zu kommen sondern jedesmal wieder am Anfang zu stehen, sie sei zu schwierig, zu kompliziert und zu frustrierend. Ich war zuerst geknickt und verunsichert, nach dem Wochenende komme ich aber immer mehr zu dem Schluss, dass diese dauerhaftes Untertourig-Reiten einfach nichts für sie ist. Kaum sass M. am Wochenende drauf und schon blühte sie in alter Form auf und lief bestens :nix: Wir springen natürlich weiter, da habe ich immer ein bisschen die Gelegenheit zu filmen, das will ich euch nicht vorenthalten (Rox war seeeehr geladen an dem Tag 😀 ) http://www.youtube.com/watch?v=IjWZYz0GQUs http://www.youtube.com/watch?v=hWcjMBU_9-E (habe auch endlich die Protokolle der Trainingsdressur bekommen, aber es steht was zu erwarten war… Roxy hat beeindruckt, zeigte sich aber teilweise beim zurücknehmen zu spannig und kassiert ihre übliche 72%. Ich habe auch beschlossen sie nächstes Jahr in die M weiterhin auf Trense vorzustellen. Zaf war wohl Richter-Liebling und hat viiiieeeellle Sympathie-Punkte kassiert :love: )

  • GidranX GidranX sagt:

    Also Du solltest besser beim fotografieren bleiben.. 😀 😀

    Zur Zirzensik habe ich nix beizutragen.. :nix: Da ich allerdings eine sehr gute Bekannte habe die das schon, viele viele Jahre sehr erfolgreich macht, weiss ich das man da nicht so einfach Tipps geben sollte, das kann nämlich auch ziemlich blöd daneben gehen. Vor allem bei so Sachen wie Steigen. Link entfernt (Admin) macht das klasse, aber die müsstest Du einfliegen lassen.. 😀 😀

  • gitana gitana sagt:

    aber die müsstest Du einfliegen lassen.. 😀 😀

    Ich bin sicher, daß Virginie damit gar kein Problem hätte … 😉

    Mach doch mal Dressurvideos, das fände ich viel interessanter als die Springerei :blinzel: . Und wolltest du nicht mal diese spezielle Übungsreihe im Hinblick auf die Piaffe filmen :daumen:

    Meinst du damit

    Wir haben seit einigen Wochen mit dem Steigen auf Kommando begonnen, das
    klappt sehr gut und sehr kontrolliert soweit. Gestern konnte ich ihn
    sogar auf „halbweg“ arrestieren für einigen Sekunden ohne dass es ihm zu
    viele Problem bereitet. Meine Frage: wie bringe ich ihn dazu jetzt auf
    ein paar Schritte zu gehen

    so eine Art Laufcourbette? :denk: Das stelle ich mir nun ziemlich schwierig vor, wenn man da nicht gerade zufällig Knie oder so ähnlich heißt und ein ganzes eingespieltes Team hintendran stehen hat.

  • Avatar Virginie sagt:

    Also Du solltest besser beim fotografieren bleiben.. 😀 😀

    Meckert hier jemand an meine Filmkünste? 😀 Ich hasse filmen, ich möchte viel lieber selber schauen :bite:

    Ich bin sicher, daß Virginie damit gar kein Problem hätte … 😉

    Mach doch mal Dressurvideos, das fände ich viel interessanter als die Springerei :blinzel: . Und wolltest du nicht mal diese spezielle Übungsreihe im Hinblick auf die Piaffe filmen :daumen:

    Stimmt, M. wird auch eingeflogen 😉

    Ja, ich würde sehr gerne einen Dressurfilm zeigen, wenn ich endlich jemand zu filmen hätte (der das auch kann) – Mann hat keine Lust und möchte viel lieber selber schauen, Freundin(nen) ähnlich oder vergessen es sogar, obwohl sie das Ding in der Hand haben 👿 Wenn alles gut klappt, sollte das aber am Wochenende 30.11-02.12 endlich gelingen, danach kann ich hoffentlich Einiges an Material bringen :ja:

    Genau, sowas Ähnliches wie eine Laufcourbette, es hat mich nur interessiert wie sowas funktioniert und ob er das auch könnte…. Ist aber nicht so wichtig, wir üben jetzt gerade die „Wiener Walser“ und die erste Drehung haben wir schon drin :bravo:

  • Bille21 Bille21 sagt:

    An Laufcourbetten hat sich doch Karo irgendwann mal mit ihrem Bomber versucht, weil der das ganz gerne ungefragt gezeigt hat. 😀 Ich meine aber, mich erinnern zu können, dass ihr der „Wiener“ davon abgeraten hat, weil das zu sehr auf die Knochen (Rücken, Knie?) des Pferdes geht.
    Und jetzt geh ich Springvideo schauen 😉

  • Avatar Monty sagt:

    Wir springen natürlich weiter, da habe ich immer ein bisschen die Gelegenheit zu filmen, das will ich euch nicht vorenthalten

    Das gefällt mir wieder sehr gut … und auch bitte weitermachen mit dem filmen. :ja: Ich mag Deinen Bereiter, der strahlt eine unglaubliche Ruhe aus und die Reiterei ist sowieso meins. :thumbsup:

  • Watson Watson sagt:

    Ich mag die Videos immer gern sehen, ich mag die Kleine einfach :love:

  • Avatar metunja sagt:

    Deine Videos fände ich noch interessanter, wenn statt der passenden Musik, die natürlich auch schön ist, die evtl. vorhandene Kommunikation /Erklärungen zu hören wären….?!?
    Ich schau hier eh gerne rein… und die Gänge deiner Stute sind einfach :love: und so ganz anders als die ihres Bruders, den ich aber auch schön finde.

  • Avatar Virginie sagt:

    Ich bin schon mit einem Fuss im Flieger und mag meine kleine Stinker diesmal gar nicht richtig verlassen 🙁 – wenn ich sie mitnehmen könnte, wäre es viel schöner ;( ;( ;(

  • Bille21 Bille21 sagt:

    wenn ich sie mitnehmen könnte,

    Dann mach doch 😀

  • Avatar Virginie sagt:

    hab’s probiert… passt nicht, darf nur 20Kg mitnehmen 😀

  • Bille21 Bille21 sagt:

    hab’s probiert… passt nicht, darf nur 20Kg mitnehmen 😀

    Jetzt wirst Du aber kleinlich… :eye: 😀

  • Avatar Virginie sagt:

    Ich doch nicht 8) Der Pilot lässt nicht mit sich reden, auch wenn ich verspreche sie schlank zu halten :look:

    Mann ist dafür, glaube ich, ein bisschen froh die Viecher einer Weile los zu sein… :denk:

  • Bille21 Bille21 sagt:

    Ich doch nicht 8)

    😀

  • Avatar Virginie sagt:

    Kurzes Update:

    Gerade per Mail Blutwerte & Untersuchungsergebnisse von Rübchen bekommen => leichte Anzeichen von Blutarmut, Magnesium zu wenig, Zink ok, Eisen ok, Selen ok. Arggh, ich verstehe das nicht, hatte jemand schonmal ein ähnliches Blutbild? Er beschert uns alle 6 Monate mit anderen Werten ?(

    Schicke die Unterlagen zu Frau Dr. Meyer, bin mal gespannt, was sie uns mixt….

  • Avatar Bohnchen sagt:

    Magnesiummangel kenne ich, hatte mal eine Stute bei uns. Bei der merkte man das allerdings recht heftig, die legte sich auf einmal mitten im Training hin. 🙁 .
    Allerdings ist es bei Deinem ja nun so, dass der eigentlich rundum versorgt sein sollte, oder?
    Was bekommt der denn an Futter momentan?

  • Avatar Virginie sagt:

    Zum Glück ist der Magnesium-Mangel bei ihm nicht akut, aber verstehen tue ich es trotzdem nicht, weil er eben eigentlich rundumversorgt ist bzw. sein sollte. Sein Magen scheint auch soweit ok zu sein, komischerweise… Er hatte Anfang September wieder einen kleinen Rückschlag aber zum Glück rechtzeitig erkannt.

    Er bekommt momentan Pellets irgendeine Spezialmischung aufgrund seiner Getreideallergie (muss nochmal die Zusammensetzung anschauen, sobald ich Zuhause bin) und das Spezialpulver von Frau Dr. Meyer (darauf mussten wir das Magnolythe einstellen um eine überversorgung zu meiden), Kurweise das Magnesiumoxyd und je nachdem Pronutrin.

    Zumindest erklärt es seine Unlust und das Gefühl ihm fehlt Kraft in gewissen Lektionen… Gefällt mir trotzdem nicht, das Blutbild auch wenn die Klinik sagt, es sei alles noch im „ok“ Bereich und deutlich besser als auch schon :no:

    Gibt es pferde, die allgemein einen erhöhten Magnesium-Bedarf haben?

  • Avatar Ielke sagt:

    Klingt verdächtig nach „unserem“ letzten Blutbild im Herbst…

    Insgesamt ok, Hämoglobin etc. am untern Rand des Referenzbereiches (hat er schon immer, hält TA aber nicht für bedenklich solange die übrigen Werte ok sind) und Magnesium hatte mein Pferd nen leichten Mangel, dagegen bekommt er zur Zeit ein Pülverchen. Zufällig hatte ich kurz vorher schon das Kraftfutter gewechselt und die neue Marke wirbt mit einem besonders hohen Magnesiumanteil 🙂 Der Mangel war im Alltag zwar nicht deutlich am Verhalten zu spüren, aber die eine oder andere „Eigenart“ ließ sich dann möglicherweise doch zuordnen und verschwand auch kurz nachdem ich mit dem Zufüttern angefangen hatte

    Nachtrag: War bei dem Ergebnis zunächst auch leicht geschockt, achte ich doch eigentlich sehr darauf, dass es dem Tier an nichts fehlt und füttere auch teure, hochwertige Mineralfutter etc…

  • Avatar Virginie sagt:

    Hallo Lelke, Danke für Deinen Eintrag, das finde ich wirklich spannend! TA meinte aber auch, ich soll mir da nicht zu viel Kopf machen, Wetterwechsel, Fellwechsel und die vermehrte Arbeit kann schon eine Verschiebung ausgelöst haben… Ich muss noch dazu sagen, er bekommt wenn es hoch kommt 1 ltr. Kraftfutter am Tag zzgl. Mineralpulver, seine Hauptnahrung ist Heu (zum Glück, die beste Qualität, die wir bisher hatten) und das reichlich. Verändern möchte ich das nicht, er sieht momentan so gut aus! Wir bekommen allerdings eine neue Mineralmixtur, besser auf seine Mehrbedürfnisse abgestimmt 🙂 Heute freue ich mich riesig, ich habe mir im Stall so richtig viel zeit gelassen um meine Pferde zu arbeiten und begutachten. Ich bin insbesondere überglücklich über Rubis Entwicklung! :hurra: Der kleine Mann macht alles richtig momentan und war heute besonders fröhlich und unbeschwert :love: Das ist überhaupt die schönste Belohnung für die ganze Arbeit, die wir bisher hinter uns gebracht haben :love: :love: :love: Anbei Bilder seines Rücken aus 2009 (gerade eine Woche bei uns) und von heute Abend (Rubi ist jetzt auch noch etwas schlanker als vor dem Kauf) Etwas Interessantes ist seitdem geschehen, schleichend ohne dass ich es richtig wahrnehme: die Mähne hat die Seite gewechselt! 8o

  • Avatar jaara2008 sagt:

    Etwas Interessantes ist seitdem geschehen, schleichend ohne dass ich es richtig wahrnehme: die Mähne hat die Seite gewechselt!

    Soviel zu den Themen „Natürliche Schiefe“ und „Geraderichtende Arbeit“. So was finde ich echt interessant!

  • Avatar Virginie sagt:

    Was mich überrascht hat, ist, dass ich es erst anhand Bilder gemerkt habe :red: Eine Zeit lange hat sie sich in der Mitte richtig gespaltet, jetzt ist sie eher rechts….

  • Avatar Sky0202 sagt:

    Schöne Veränderung

  • Avatar Bohnchen sagt:

    Sieht Spitze aus Virginie!

  • Avatar Virginie sagt:

    Vielen Dank ihr Lieben, ich freue mich riesig… :love: Man kann es leider auf den Bildern nicht ganz so gut sehen, aber das Trapezmuskel-Loch ist fast komplett ausgefüllt 🙂 Niemand hat mit einer derart guten Entwicklung gerechnet, umso mehr freut es mich und macht mich ein kleines bisschen stolz! Unser Stall ist nun auch online, viel Spass beim Blättern! 🙂 Unser Stall (bin gespannt, ob jemand Roxy (natürlich mit ausgestreckter Zunge 😉 ) erkennt 😛 )

  • Avatar Lirio sagt:

    Wow, der Stall ist ein Traum!!! :thumbsup:

  • Avatar Ilustre sagt:

    Ja, da passt auch das Preis / Leitstungsverhältnis. 😉

  • Avatar Cubano9 sagt:

    Der Stall ist echt ein Traum – vor allem diese Halle…
    Und für die doch recht dicht besiedelte Schweiz scheint es da ganz ordentlich Gelände zu geben.

  • traumel traumel sagt:

    :blinzel: wirklich ein Traum !!

    was mir aufgefallen ist,die Hengstboxen haben keinen Paddock,nur ein Fenster ?

    Ich würde mich allerdings nicht in die Lounge trauen :tuete: da erwartet man eher Herren im Anzug und Damen im Cocktailkleidchen 😀
    und keine haarigen,staubigen Reiterlein.

  • Avatar Virginie sagt:

    Ja, der Stall ist wirklich toll und die Pferde fühlen sich sehr wohl (was ja das Wichtigste ist)

    Cubi, das stimmt das Ausreitgelände ist traumhaft, wir haben in 5 Minuten Schrittdistanz die erste gesandeten Galoppstrecken mit genialem Boden und einen sehr grossen Netz an Reitwege. Wir sind nicht selten 2-3 Stunden unterwegs, wenn das Wetter es erlaubt, das ist echte Lebensqualität :ja:

    Träumel, es war (glaube ich) die ursprüngliche Idee, die Deckhengste im gleichen Stall aber dafür im ruhigen Teil zu halten. Der Teil des Stalls ist aber komplett leer, die Reithengste stehen in den Auslaufboxen mit den anderen Pferden, entweder zwischen 2 Wallache oder Wallach/leere Box je nachdem und abhängig vom Stresspegel für sie. Die Pferde, die keine Ausläufe haben, kommen tagsüber am Nachmitag auf die Paddocks.
    (am Stübchen gewöhnt man sich und geht vollversifft auch rein um sein Kaffee zu trinken 😀 )

  • GidranX GidranX sagt:

    Ich glaube mal so gar nicht, dass man sich dort voll versiffen kann.. :denk:

  • traumel traumel sagt:

    Träumel, es war (glaube ich) die ursprüngliche Idee, die Deckhengste im gleichen Stall aber dafür im ruhigen Teil zu halten. Der Teil des Stalls ist aber komplett leer, die Reithengste stehen in den Auslaufboxen mit den anderen Pferden, entweder zwischen 2 Wallache oder Wallach/leere Box je nachdem und abhängig vom Stresspegel für sie. Die Pferde, die keine Ausläufe haben, kommen tagsüber am Nachmitag auf die Paddocks.
    (am Stübchen gewöhnt man sich und geht vollversieft auch rein um sein Kaffee zu trinken )

    das finde ich super 🙂

    GidranX, könnte sein :ja: 😀

  • AppiReiter AppiReiter sagt:

    Der Stall ist ein Traum für ein Pferd! :love: :love:

  • Avatar Red Setter sagt:

    GidranX, könnte sein :ja: 😀

    Also ich könnte das 😀 ich gehöre zu den Menschen, die immer ruckzuck aussehen wie sau. Keine Ahnung warum. Ich war früher häufig mit einer Freundin bei unseren Pferden, die immer wie aus dem Ei gepellt aussah. Wir waren im gleichen Stall, haben das gleiche gemacht und ich sah danach aus wie Sau und sie war komplett sauber.

    Na ja, irgendein Talent braucht man halt. Meins ist mich dreckig zu machen :blinzel:

  • Bille21 Bille21 sagt:

    Na ja, irgendein Talent braucht man halt. Meins ist mich dreckig zu machen :blinzel:

    Reich mir die Flosse, Genosse 😀

  • anchy anchy sagt:

    Virginie , wenn Du ins Ruhrgebiet ziehst wirst Du einen Kulturschock in Sachen Stall erleben ( allerdings nur Stall 😀 ), hier kenne ich nur einen Nobelstall und selbst der reicht nicht an Euren ran, allerdings auch nicht mit den Preisen.
    Ich bin immer wieder glücklich, vor Jahren NICHT in die Schweiz gezogen zu sein, ehrlich, aber die Preise, da vergeht einem alles 8o

  • Avatar Virginie sagt:

    Ah Anchy, ich glaube nicht , ich war schon ein Paar Jahren mit Pferden in Deutschland 😉 Unter Anderem hier http://www.birgits-reiterhof.de/unser_hof_meckesheim.html oder hier http://www.reitclub-speyer.de , das sind jetzt doch kein Nobelställe, oder? Der einzige Grund für unsere Stallentscheidung ist, dass ich die Pferde Sommer wie Winter draussen (und wenn möglich zusammen) haben wollte und einen einigermassen anständigen Boden zum Arbeiten brauche. Der Rest drumherum ist nett aber ich brauche ihn nicht :nix: Das konnte uns sonst keinen Stall in unsere Gegend anbieten. Die Schweiz ist zum Thema Pferd & Haltung & Arbeitsbedingungen (zumindest hier bei uns in der Gegend) ein Entwicklungsland… Über die Preise rege ich mich schon gar nicht mehr auf, ich habe knapp gerechnet: seitdem wir in dem Stall sind, wurden die Pferde nicht mehr krank und haben das letzte halbe Jahr 1/4 weniger (trotz astronomischer Pensionspreis 8| ) gekostet als im alten (deutlich billigeren) Stall, somit geht die Rechnung irgendwie auf… Bald ist es eh vorbei 😉 Apropos Deutschland: es gibt ein interessantes Objekt im Grossraum DUS: ein Landhaus mit Stall in der Nähe eines Top Dressurausbilder. Eine Ahnung wer dieser Ausbilder sein könnte? Wer gibt es denn so im Grossraum Düsseldorf?

  • Avatar Tibatong sagt:

    Google mal Gut Römerhof, Familie Schneider.

    Ich bin da vor 20 Jahren mal geritten, die Anlage ist sehr gut, allerdings weiß ich nicht wie es mit ganztägig Weiden/Paddocks aussieht. Aber fragen kost‘ nix 😀

  • gitana gitana sagt:

    Du warst auch in Speyer? 8o Das ist ja bei mir ganz in der Nähe. Hättest ja auch mal früher ins pförgle kommen können :bite:

  • Avatar Faster sagt:

    ich hake bei einem Ausdruck auf der Seite des schönen Schweizer Stalles nach:
    unter Reiterlounge wird CHEMINEE angeboten (mit noch einem Akzent über dem E)
    Was ist das? ich habe das noch nie gehört!

  • Avatar Virginie sagt:

    Gitana: :ja: Ich konnte aber noch kaum Deutsch, war gerade in Deutschland angekommen und wäre sicherlich völlig überfordert mit einem deutsprachigen Forum 😀 Ich frage mich eh die ganze Zeit, ob ich Dich vielleicht doch nicht irgendwo her kenne 😉 Faster: ist ein Kamin 😀 http://de.pons.eu/franzosisch-deutsch/chemin%C3%A9e

  • gitana gitana sagt:

    Ich frage mich eh die ganze Zeit, ob ich Dich vielleicht doch nicht irgendwo her kenne 😉

    8o Oh, vielleicht fällt es dir ja wieder ein, wenn es so war. Mich kennen sowieso viele Leute, die ich nicht kenne bzw. ich hab ohnehin ein großes Problem damit, mir Namen und Gesichter zu merken :tuete: . Von daher würde ich mich wohl auch gar nicht mehr dran erinnern, wenn wir uns mal begegnet wären, aber wer weiß? :denk: Und wenn es doch nicht so war, kann man sowas ja auch evtl. mal nachholen :daumen:
    Wann warst du denn in Speyer und für wie lange?

  • Avatar Virginie sagt:

    Ich glaube auch nicht, dass wir uns persönlich kennenlernen sondern eher von Turnierplätzen (wir hatten, glaube ich, ungefähr zur gleichen Zeit einen recht erfolgreichen Abstecher in die Western-Reiterei 😀 )
    Ich schreibe Dich mal ein PN, das hat mit dem Ausbildungsthread der Teufeln nichts zu tun 🙂

  • gitana gitana sagt:

    Ja, mach mal, hab auch gerade mein Postfach wieder aufgeräumt. Bzw. noch lieber wäre mir, du schickst mir eine email, geht ja auch über das eine Symbol unter dem Avatarbildchen 🙂

  • Avatar Virginie sagt:

    Ich muss langsam auf das ursprüngliche Thema zurück: die Monster 😀

    Ich bin im Winterpausen-Modus trotz kommendem Wochenende mit Vollprogramm kann ich mich nicht recht dazu motivieren so streng zu arbeiten wie ich müsste. Mein Sitz wird auch konsequent wieder schlechter :red:
    Rubi hat gerade auch keine Lust auf Dressur, also lasse ich das weitgehend aus, kann ja das arme Tier nicht dauernd plagen 😀 Dafür läuft Springen mit ihm wirklich toll und bei der Longe/Doppellonge/Freiheitsdressur ist er stets motiviert und losgelassen, so passt die Arbeit auch. Ab nächste Woche wagt sich meine besser Hälfte zur ersten Springstunde mit ihm, ich bin sehr gespannt! 🙂

    Zaf mein kleiner Stinker braucht eh momentan Arbeit für 2, er ist SEHR motiviert und bekommt nicht genug- umso mehr umso besser ist Zafs Lebenseinstellung gerade (und das bei einem Spanier 😀 ) – dem Wunsch gehe ich ihm gerne nach, so arbeite ich ihn zurzeit ein bisschen mehr als sonst aber auch da nichts Neues sondern schaue auf eine saubere Anlehnung und mache viel Galopparbeit :love:
    Rox braucht wie immer viel Arbeit, wir haben jetzt einen neuen Rhythmus für sie, das aufzugehen scheint: morgens Führanlage, mittags Longenarbeit, abends eine Stunde (manchmal eben 2….) Dressurarbeit, einmal die Woche weiterhin Springtraining und am Wochenende lange ausreiten. So bleibt sie händelbar und nicht mehr so übereifrig. Sie sieht auch so verboten gut aus gerade mit ihrer neuen Figur (sie hat 60kg weniger). Bei ihr steht aber hauptsächlich Winterarbeit an: Losgelassenheit, Losgelassenheit, Losgelassenheit… D.h. viel Tempo-Arbeit, viele Übergänge und Dehnung-Versammlung-Dehnung-Versammlung, keine grosse Lektionen ein bisschen Schulterherein aber ansonsten stur auf dem Zirkel bis die gewünschte Entspannung und eine reelle Anlehnung vorhanden ist. Klappt immer besser… Sie ist halt ein Gummi-Pferd, man sieht ihr die Verspannung nicht so leicht an als Zuschauer 8|

    Ein kleiner Herzschmerz habe ich dennoch: die Vollschwester von Rox wurde nach 2 Jahren wieder in weiteren Hände gereicht, so Rox jüngerer Vollbruder auch nach 1.5 Jahren… Auch wenn ich die Besitzer verstehe, tut es immer ein bisschen weh zu hören , man kommt mit denen nicht zurecht… Wenn ich Platz (UND ZEIT!) hätte….

  • Patsch Patsch sagt:

    Schön, dass es so gut läuft mit deinen Pferden momentan. Ich lese sonst meistens nur still hier mit 🙂 .

    Hier aber:

    Ein kleiner Herzschmerz habe ich dennoch: die Vollschwester Rox wurde nach 2 Jahren wieder in weitere Hände gereicht, so Rox jüngerer Vollbruder auch nach 1.5 Jahren… Auch wenn ich die Besitzer verstehe, tut es immer ein bisschen weh zu hören , man kommt mit denen nicht zurecht…

    denke ich mir nur: DAS ist exakt der Grund warum eben die allermeisten Reiter sehr viel besser mit einem Pferd eben NICHT aus den Hochleistungslinien bedient sind. Ich meine die brauchen halt auch wirklich echt viel Arbeit, so wie deine Roxy. Sehr cool wenn man ihnen das (so wie du) auch bieten kann.
    Alle anderen Reiter sollten sich halt lieber ein braves anständiges Pferdchen zulegen und nicht so sehr auf die Abstammung vom Wunderhöngscht schielen.

    :tuete: ich geh wieder mit meinen Freizeitmuckels spielen :tuete:

  • Avatar Bohnchen sagt:

    Naja, das scheint ja bei Vollgeschwistern tatsächlich die Anpaarung zu sein…weniger der Vater.
    So viele Mokel wie auf den ländlichen Turnieren, auch von den Top-Vererbern rumrennen, kann ich das nicht ganz so unterschreiben.
    Ich weiß aber was du meinst und gebe Dir da Recht, Patsch.

    Ansonsten Virginie, ich lese hier gerne mit weil ich finde, dass Du Dir unheimlich viel einfallen lässt um es Deinen anspruchsvollen Rössern angenehm zu machen. Und die sind ja nun alle drei auf unterschiedliche Art und Weise arbeitsintensiv.

    :friend:

  • Avatar ambra sagt:

    Hallo Virginie,

    Du bist ja gar nicht weit von uns weg… ich arbeite in Kreuzlingen.

    Vielleicht bekommen wir ja mal ein Mini-Schweizer-Treffen hin? Sandra, Fichte, Du und ich… sonst noch einer aus der ungefähren Nähe von Zürich?

    Der Stall sieht wirklich vorzüglich aus und ja, die Schweizer Preise für Pferdehaltung sind einfach hoch.

    Herzliche Grüsse

    Sabine

  • Avatar Virginie sagt:

    Hallo Ambra

    Wenn wir ein Datum finden, von mir aus jederzeit! :ja:

    Fichte, Hardy, Donoso (und Granado) waren schon mal bei uns – allerdings noch im alten Stall und Zaf war damals noch in der Klinik- es war lustig also sehr gerne 🙂

  • Avatar ambra sagt:

    Hallo Virginie,

    das wäre doch sicher nett…

    Wir können ja mal unter den Stammtischen einen Thread eröffnen und schauen wer wann wo kann. Zürich könnte für uns am zentralsten sein… oder wir treffen uns am schönen Bodensee…

    Jetzt muss ich noch ein wenig arbeiten…

    Herzliche Grüsse

    Sabine

  • Avatar Virginie sagt:

    Gute Idee, Sabine! :thumbsup: Magst Du das in die Wege leiten?

    Ich denke auch, dass Zürich vermutlich der zentrale Ort für Alle ist. Man könnte es auch mit irgendwas „Informatives“ verbinden und dann zusammen nett essen?

    Sandra hat mich schon per FB kontaktiert 🙂

  • Avatar ambra sagt:

    Informativ??? Bist Du des Wahnsinns??? Das klingt ja fast nach Bildung und Kultur…. 😀 😀 😀

    Ja, ich eröffne mal eine neue Box bei den Stammtischen!

  • Avatar Virginie sagt:

    Informativ??? Bist Du des Wahnsinns??? Das klingt ja fast nach Bildung und Kultur…. 😀 😀 😀

    Ja, ich eröffne mal eine neue Box bei den Stammtischen!

    😀 … Ein bisschen Bildung und Theorie bei Pizza essen schadet doch nie 😀

  • Avatar ambra sagt:

    Hi,

    ich will das hier eigentlich nicht vollmüllen, aber…

    ich hab gestern eine neue Box „Treffen Schweizer – Raum Zürich“ bei den Stammtischen eröffnet. Ist leider noch nicht freigeschaltet… sollte ja aber eigentlich nicht zu lange dauern.

    Viele Grüsse

    Sabine

  • Avatar ambra sagt:

    Hat Zürich nicht auch den netten Weihnachtsmarkt am Bahnhof? Da war doch irgendwas überdachtes, oder?

  • Avatar Virginie sagt:

    ich will das hier eigentlich nicht vollmüllen, aber…

    nicht schlimm, es wird hier gut gelesen und so bekommen es wenigstens auch die richtigen Personen mit 😀

    Hat Zürich nicht auch den netten Weihnachtsmarkt am Bahnhof? Da war doch irgendwas überdachtes, oder?

    :ja: IM Bahnhof und drumherum

  • Avatar Cubano9 sagt:

    nicht schlimm, es wird hier gut gelesen und so bekommen es wenigstens auch die richtigen Personen mit 😀

    Mit Sicherheit. Sidolinmitweihnachtsschleifeüberreicht 😀

  • Avatar ambra sagt:

    Den Weihnachtsmarkt würde ich wirklich gerne besuchen… :drink:

    Aber da werden wir doch sicherlich nicht observiert, oder? Perücke, grosse Brille und Mantel suchen gehe… :blinzel:

  • Avatar Virginie sagt:

    Aber da werden wir doch sicherlich nicht observiert, oder? Perücke, grosse Brille und Mantel suchen gehe… :blinzel:

    Würde es nicht verwetten, wenn wir zu lange an der Eierlikörpunsch-Bude stehen bleiben 😀

    Oh, ich freue mich und hoffe, es klappt! Ansonsten schreibe ich Dir per PN, wenn ich mit Kolleginnen da bin und Du gesellst Dich zu unserer Weihnachtsmärkte-Runde dazu :drink:

  • Avatar ambra sagt:

    Das waere auch toll!! Die sandra schlepp ich einfach mit! Eierpunsch mmhhh, wir nehmen den zug!!! Koennte ich jetzt gebrauchen, flug hat verspaetung und ich hock hier dumm rum. Und wetter in muenchen sieht auch bescheiden aus :flucht:

  • Avatar Virginie sagt:

    Zeit für ein kurzes Update, da ich erst wieder am Nachmittag – wenn wir so richtig schön eingeschneit sind- reiten soll… Zum Glück ist M. diesmal aus Deutschland mit dem Zug gekommen, so geriet die Planung nicht ganz so durcheinander.

    Leider wird es kein Video geben ;( ;( ;( Mein Kameramann ist kurzfristig zum Reiter mutiert und ist so begeistert, dass er alle Stunden mit dem Schimmel reiten möchte. Ich freue mich für die Beiden dennoch sehr, gestern konnten sie richtig zeigen wieviel noch in ihnen steckt, toll! Zaf blüht regelrecht auf, wenn er die Begeisterung spürt und immer mehr machen darf, er ist so ein unglaublicher Schatz :love:

    Bei mir und Rox die Kröte gibt es nicht sehr viel zu berichten, wir haben hauptsächlich an der Grundlage der Versammlung gearbeitet: also zurücknehmen und Tempo anpassen/ langsam loslassen und dabei nach Vorne schicken ohne dass sie übereilig wird. Danach nochmal das Gleiche mit leichter Innenstellung bis die Anlehnung stimmt und sie den Rücken so aufmachte wie sie sollte. Kurz beschrieben: eine stupide Arbeit in Höchstkonzentration, die mir die letzten Nerven kostete. Mitten in der Stunde liefen bei mir die Tränen aus Frust, Ungeduld und vielleicht auch ein bisschen Wut, nicht weiter zu kommen und immer wieder an das Gleiche zu arbeiten obwohl „sie da unten“ ganz genau weiss wie der Job läuft und sich ausgerechnet an dem Tag wie die letzte S.. benahm. Ich habe weitergemacht, bin geduldig, sachlich und ruhig geblieben, die Tränen liefen einfach und ich machte immer wieder das Gleiche: taktaktak an der Aussenführung behutsam zurücknehmen, kurz loslassen und *bumm* die Bombe ging wieder los – alles wieder von Vorne. Nach 70 Minuten war es endlich so weit, dass sie den Rücken hergab, dann haben wir aufgehört.

    Bei der Rübe ist nicht so viel zu berichten oder doch?….. Wir kommen nicht weiter, wir haben an Grundlagen gearbeitet und es war NICHTS zu holen ausser ein unmotiviertes „dagegen“ Pferd, das einem nichts schenkt sobald man etwas mehr verlangt als sonst und anfängt wieder gefährlich und unberechenbar zu werden. Ich habe nun mit M. folgendes überlegt und auch wenn es wirklich sehr weh tut entschieden: wir geben Rubi bis März Zeit, wenn er sich bis dahin nicht auch nur annähernd in dieser Hinsicht bessert, geht er in Frührente. Ich bin stundenlang damit beschäftigt seine Arbeitsgestaltung zu planen, neue Methoden, Zubehör und Ansätze zu studieren und bekomme für ein kurze Phase eine Besserung, um nach ein Paar Tage oder Wochen wieder „die Quittung“ zu bekommen. Ich mag nicht mehr und kann das ganze Gerede, die ganzen Überlegungen und den Aufwand um ihn nicht mehr tragen…

    So viel zu dem Wochenende worauf ich mich so sehr gefreut habe 🙁

  • Avatar Bohnchen sagt:

    doppelt

  • Avatar Bohnchen sagt:

    Ich habe nun mit M. folgendes überlegt und auch wenn es wirklich sehr weh tut entschieden: wir geben Rubi bis März Zeit, wenn er sich bis dahin nicht auch nur annähernd in dieser Hinsicht bessert, geht er in Frührente. Ich bin stundenlang damit beschäftigt seine Arbeitsgestaltung zu planen, neue Methoden, Zubehör und Ansätze zu studieren und bekomme für ein kurze Phase eine Besserung, um nach ein Paar Tage oder Wochen wieder „die Quittung“ zu bekommen. Ich mag nicht mehr und kann das ganze Gerede, die ganzen Überlegungen und den Aufwand um ihn nicht mehr tragen…

    :no: Und ich dachte, es wird besser, ich war ganz zuversichtlich als Du neulich die Bilder eingestellt hast. Aber vielleicht hat dieses Pferd einfach ein Einstellungsproblem.
    Den an einen Freizeitreiter abzugeben ist wahrscheinlich auch keine Option. Der ist so toll. :seufz: Lass Dich trösten! Du versuchst ja nun wirklich alles um es ihm recht zu machen. :hug:

  • Avatar metunja sagt:

    Tut mir leid, dass du soooo einen Frust hast.
    Wenn ich allerdings reflektiere, dass du uns vor einem 1/2 oder 3/4 Jahr von einem dauerkranken und fast unreitbaren Pferd erzählt hast und auch um Rat fragtest, finde ich ihr habt doch schon viel viel erreicht und vorallem hast du inzw. ein überwiegend zufriedenes Pferd und freust dich auch an ihm.
    Es geht eben nicht immer vorwärts, Rückschritte gibt es immer wieder. Vllt. braucht er auch hin und wieder eine Pause, der Tagesplan eurer Pferde ist ja schon recht straff, wenn auch gut durchdacht. Aber mancher braucht auch mal einen Tag/Woche Auszeit…
    Du kennst dein Pferd besser als ich und ich bin sicher du tust das Richtige für ihn :hug:

  • Avatar Virginie sagt:

    Oh, er hat Fortschritte gemacht, sehr grosse sogar! Das möchte ich nicht abstreiten und er sieht auch momentan körperlich so gut aus wie noch nie, keine Frage… Die Überlegungen sind Andere: wie geht es jetzt weiter? Was möchte ich mit diesem Pferd erreichen? Entspricht dieses Pferd, was ich suche und mir wünsche? Wie weit bin ich bereit mich mit dem was Rubi liefern kann zufrieden zu geben? Ich merke, ich komme langsam an meinen Grenzen und nein, ich habe keine Schwierigkeiten mit Rückschritten aber ich habe ein grosses Problem mit einer Dauerbaustelle. Er ist so kaputt innerlich, so fertig mit Allem, er hat es echt „gesehen“, glaube ich… Klar komme ich mit seinen Aussetzern ein Stück weit klar, auch mit seiner Phase wo er in der Box wieder anfängt zu beissen um sich sofort wieder in einer Ecke zu verkriechen, zu zittern und mich mit grossen ängstlichen Augen anzuschauen… Es ist nur… Was bringt das? Ehrlich? Will ich das wirklich? Die Antwort lautet nein. Weniger um das Beissen oder ähnliches aggressives Verhalten sondern um seine Angst und sein Misstrauen und da weiss ich einfach nicht, wie gut ich das noch mitmache. Was ja nicht heisst, ich kann seinen Mut und seine immer häufigeren Schmusephasen nicht wertschätzen, das tue ich! Noch haben wir ja Zeit und Metunja, Du hast absolut recht, er hat in sehr kurze Zeit sehr viel geschafft, von daher schaue ich weiter ein Stück positiv in die nächsten Monate. Manchmal ertappe ich mich bei sehr egoistischen Gedanken und wünsche mir ein einfacher Selbstläufer, der nur Spass macht und mich zum Reiten kommen lässt… Ja, das wäre schön… Ein kleines Filmchen habe ich, allerdings nicht von mir sondern von Zaf & Mann (tut mir leid ist lange, aber ich wollte für Metunja auch die Kommentare drauf lassen). Wenn man bedenkt, dass er jetzt knapp ein Jahr erst richtig reitet, bin ich mächtig stolz auf das neue Dreamteam :love: http://www.youtube.com/watch?v=-3xjytagLkw

  • Avatar Cubano9 sagt:

    Ach Mensch, das klingt echt nicht schön.
    Und so richtig raten kann Dir wohl niemand. Ich fürchte auch, so ein wenig ist es eben auch die Frage, wie weit man den persönlichen Ehrgeiz zurücknehmen möchte. Wobei das jetzt echt nicht als Kritik gemeint ist, nicht falsch verstehen. Es gibt nur leider Gottes Pferde, die haben in der Tat die ganze Mühle so durch, dass sie immer wieder dicht machen, sobald etwas kommt, was sie gedanklich damit konfrontiert. Deshalb ist die Frage, die Du Dir stellst, auch die richtige: Wie weit willst Du das noch? Ds Problem wird vielleicht auch sein, dass Du Deine Anforderungen auch monatelang zurückschrauben kannst und der Stress für das Pferd genau in dem Augenblick wieder auftaucht, in dem Du gerade denkst, dass er jetzt gefestigt genug ist.
    Da hilft wahrscheinlich echt nur: abwarten, abwägen, die Dinge erst mal auf sich zukommen lassen. :friend:

  • niphiem niphiem sagt:

    Ich finde die zwei machen das wirklich prima, kaum zu glauben, dass dein Mann erst seit so kurzer Zeit reitet. :resp:

    Deine Gedanken zu Rubi kann ich gut verstehen, aber wenn du die letzten Monate zurück denkst, seid ihr doch schon ein grosses Stück weiter gekommen. Rückschritte gibt es leider immer, aber vielleicht werden sie auch immer weniger und weniger deutlich. Kopf hoch!

  • Avatar Bohnchen sagt:

    Die Stimme kenn ich doch :hurra:
    Super klappt das mit den beiden.

    Und zu Rubi: ich finde es absolut gut das Du Deine Gedanken dazu so klar formulieren kannst und nachvollziehbar finde ich es allemal.
    Du wirst eine Lösung finden, ganz bestimmt. Und wenn die so aussieht, dass er in Frührente geht oder bei einem Freizeitreiter A-Dressur geht, dann ist das so.
    Ich hab das bei meinem Pony immer gesagt, die wissen ja nicht, dass sie mehr können. Wenn sie so glücklicher sind bitte. Mein Pony lebt seit 20 Jahren mit einem Nagel im Kopf, ich wollte immer VS reiten, das konnte ich aber abhaken mit dem, erstmal wegen seiner Hitzigkeit die auch gern ins gefährliche umschlägt, dann kam mein Rücken dazu.
    Jetzt reite ich eben Dressur mit einem Pony, dass eindeutig mehr Freude am springen hat weil ihm die Dressur schon körperlich viel schwerer fällt. Ein Freund von mir sagt immer, den musst Du jetzt so aufbrauchen wie er ist. :rolleyes:

    Du wirst die richtige Entscheidung treffen….kommt Zeit, kommt Rat :friend:

  • Avatar Virginie sagt:

    Das ist so, Cubano, das ist wirklich nicht so schön… Vielleicht ist es aber immer so, dass diese Frage als Pferdebesitzer irgendwann aufkommt und man sich auf ein Kompromiss mit den eigenen Zielen einigt?
    Vielleicht hätte ich damit kein Problem, wenn ich wüsste, er kann es gar nicht vollbringen? Solange er körperlich nicht in der Lage war, die Anforderungen zu erfüllen, hatte ich auch keine Schwierigkeit mit der Dauerbaustelle Rubi…

    Niphiem, ich bin so stolz auf die 2 und ich finde auch, sie machen es ganz toll :love: Leider konnte ich nur der Beginn der Reitstunde filmen, da ich danach meine Pferde parat machen musste, danach waren sie noch viel besser, lockerer und sehr konzentriert. Zaf nimmt seine Aufgabe als Lehrmeister sehr ernst :ja:

    Böhnchen, ich danke Dir für die vielen guten Worte, Du tust immer so gut :hug: Rubi an ein Freizeitreiter abgeben, werden wir nicht. Er ist draussen ganz und gar nicht geländesicher, ein richtiger Durchgänger 🙁 So bleiben die Möglichkeit ihn einzusetzen immer geringer… Dazu kommen noch seine Magenprobleme, seine Allergien , seine unsoziale Art… ich möchte ihn nicht irgendwo abgeben mit der Gefahr, er wird in die nächsten Hände gereicht und macht wieder ein Tour d’Europe :no:
    Die idee wäre ihm wenn dann zu seinem Züchter zurück zu bringen, wo er mit seinen jüngeren Geschwister für die nächsten 10, 20 oder eben 30 Jahre auf die Weide darf. Roxy wird dann mit Fohlen auch noch folgen, Zafiro sobald er seine Rente verdient hat ebenfalls. Das wäre der Plan….

    Klar kennst Du diese Stimme 😉 und ja, er ist so genial gut der Mann! :bravo:

  • gitana gitana sagt:

    Manchmal ertappe ich mich bei sehr egoistischen Gedanken und wünsche mir ein einfacher Selbstläufer, der nur Spass macht und mich zum Reiten kommen lässt… Ja, das wäre schön…

    Ich kann dich so gut verstehen! :tuete: Bzw. ein echter Selbstläufer müßte es nicht mal sein, aber einfach willig, fleißig und klar in der Birne würde mir schon reichen.

    Wem gehört denn die Stimme aus dem Video? :daumen:
    Mich erinnert die total an den einen Typen von Badesalz … 8)
    Schönes Färt :ja:

    Vielen Dank übrigens für deine liebe email, habe auch schon vor einiger Zeit geantwortet, ist das auch angekommen? Wollte jetzt doch mal sicherheitshalber nachfragen, da ich immer noch keine Empfangsbestätigung bekommen habe.

  • traumel traumel sagt:

    ach, den Zaf den komm ich klauen 🙂 😀
    Das gefällt mir gut, was die beiden da machen :thumbsup: der Unterricht auch.

  • Avatar Virginie sagt:

    Ich kann dich so gut verstehen! :tuete: Bzw. ein echter Selbstläufer müßte es nicht mal sein, aber einfach willig, fleißig und klar in der Birne würde mir schon reichen.

    Ja, das würde mir auch reichen, Du hast recht… Wobei Roxy davon nicht weit entfernt ist und da wäre mir fast ein erfahrenes Pferd lieber, um mal richtig und sorglos reiten zu dürfen

    Wem gehört denn die Stimme aus dem Video? :daumen:
    Mich erinnert die total an den einen Typen von Badesalz … 8)

    Schreibe ich Dir per Mail – ich gebe ihm das mal weiter. Ich weiss aber nicht, ob er sich über den Vergleich freuen wird 😀
    oh, ich muss schauen mit Deinem Mail, es war vermutlich auf mein privates Mail-Account. Danke für den Hinweis!

    ach, den Zaf den komm ich klauen 🙂 😀
    Das gefällt mir gut, was die beiden da machen :thumbsup: der Unterricht auch.

    6. Box linke Seite, Du musst allerdings dafür auch an Rubi, die Kampfkröte vorbei – bin ziemlich sicher, Du kommst nicht sehr weit 😀

    Der Unterricht ist sehr gut und effizient. Auch wenn es sich so als Zuhörer ein bisschen komisch anhört, sobald man auf dem Pferd sitzt, klingen die Anweisungen sinnig und die Umsetzung ist leicht. Schön ist auch, dass er ein erfahrener Richter ist, man merkt gut den Unterschied bei der Prüfungsvorbereitung :ja:

  • traumel traumel sagt:

    hört sich für mich nicht so komisch an – eher ähnlich wie bei meiner Freundin die mir immer RU gegeben hat 🙂

    😀 okay – ich könnte mir ne Eishockeyausrüstung leihen :bite: :na:

  • Avatar Virginie sagt:

    Ich habe gerade bei Youtube ein tolles Video (bis auf den kleinen Zwischenfall) gefunden, es gibt Lust wieder loszulegen :herz: Ich will den Winter schnell vorbei haben :bite: http://www.youtube.com/watch?v=qc3jW4AyOfg

  • Avatar Frau Affenzahn sagt:

    Aber nicht auf 3:20 :no:

  • Avatar Virginie sagt:

    Ich schrieb ja bis auf den Zwischenfall, ging mir eigentlich nur um das Gelände 🙂

  • Avatar Frau Affenzahn sagt:

    Ups. Das hab ich glatt überlesen, sorry :S

  • Avatar Virginie sagt:

    Kein Prob., die Strecke ist aber toll, nicht? 🙂

  • Avatar Frau Affenzahn sagt:

    Also das ist absolut fremdes Gebiet für mich.. aber ich gucks mir gerne an – auch wenn mir dabei ein bisschen übel wird..

  • gitana gitana sagt:

    Schreibe ich Dir per Mail – ich gebe ihm das mal weiter. Ich weiss aber nicht, ob er sich über den Vergleich freuen wird 😀

    Neiiiin! Lieber nicht! :panik1: Vielleicht begegnen wir uns ja mal … :tuete: (Aber du mußt zugeben, eine gewisse Ähnlichkeit … :look: )

  • Avatar Virginie sagt:

    Neiiiin! Lieber nicht! :panik1: Vielleicht begegnen wir uns ja mal … :tuete: (Aber du mußt zugeben, eine gewisse Ähnlichkeit … :look: )

    😀 Er hat es entspannt aufgenommen 😀

  • Avatar Ilustre sagt:

    Ich hatte das große Glück, das die „lange Leitung“ heute mal „flüssig“ genug war um den Reitstundenvideo anzugucken. Das, was ich gesehen und gehört habe, gefällt mir sehr gut. Was kann einem Reiter besseres passieren als permanent Bestätigung zu bekommen ob das Gemachte richtig ist oder nicht. So hat man die Chance zu fühlen, wie es gut ist.
    Du darfst gern mehr davon einstellen, ggfls auch mal von einer deiner Reitstunden, quasi für mich als Fernlehrstunde 8) . Das könnte man dann Ostförderung nennen 😉
    😉

  • Avatar Saro sagt:

    Wenn ich lese, was Du für Energie und Gedanken mit deinem Grossen auskämpfst sehe ich mich darin bestätigt zu den Ex-Reitern zu gehören. Wenn ich aber das Video deines Mannes mit dem Schimmel sehe, denke ich wieder….irgendwie fehlt es doch.
    Bei Dir mitzulesen ist ein wenig wie die einge Ambivalenz schwarz auf weiss zu sehen. Aber immer sehr schön und autentisch geschildert.

  • Avatar Virginie sagt:

    Es freut mich sehr, dass der Unterricht und meine beide Männer euch dabei so gut gefallen wie mir :hug: Noch schöner, wenn es ein bisschen lehrreich ist, auch wenn es jetzt absolute Grundlagenarbeit ist.

    Ilustre: ich würde sehr gerne ein Video von mir präsentieren, wenn ich auch endlich eins hätte! Mein Kameramann habe ich am WE jetzt gefilmt, ist wohl ein bisschen anders gekommen als zuerst gedacht… Bin ansonsten sehr gerne bereit die Ostförderung zu unterstützen und mein Gereit der gnadelosen Kritik zu stellen 😀

    Saro: es freut mich besonders, wenn es hier auch für Dich ein bisschen von Interesse ist und es beruhigt mich sehr, wenn diese Gedanken auch Anderen vertraut vorkommen. Ich sage immer wieder, hätten wir nur Rubi, hätte ich längst wieder mit dem Reiten aufgehört. Anderseits habe ich wirklich mit ihm so viel gelernt wie mit keinem anderen Pferd in kurze Zeit. Wer weiss schon, wofür das alles gut ist…

    Heute Abend: SPRINGSTUNDE 19.30 mit der super Springrübe :hurra: und das ab sofort jeden Dienstag, Donnerstags wird er weiter gesprungen um im Parcour routinierter zu werden. Er soll in Kondition kommen über den Winter (und eben im Kopf besser werden), denn ab April sind wir einmal im Monat auf der Geländestrecke in Frauenfeld! Wie genial ist das denn?!?! :hurra: :hurra: :hurra:

  • Watson Watson sagt:

    Virginie ich kann dich gut verstehen. Es ist zerrmürbend, wenn man sich mühsam was erarbeitet und ständig Rückschläge erlebt. ich drück euch dennoch die Daumen.

    Der Unterricht gefällt mir auch super und ich finde es toll, wie gut die Beiden das machen! :resp: an deinen Gatten, für ein Jahr reiten macht der das super! Ich hab eh großen Respekt, wenn sich Erwachsene sich in den Sattel trauen. Das ist ja nun doch nicht so leicht, wie in jungen Jahren.

  • Avatar Virginie sagt:

    Ich hab eh großen Respekt, wenn sich Erwachsene sich in den Sattel trauen. Das ist ja nun doch nicht so leicht, wie in jungen Jahren.

    Wem sagst Du das… Er hat sich vor 2 Jahren zum ersten Mal allein und selbständig auf das Pferd gewagt und seitdem: 3 Muskelfaserrisse, ein Schulterbruch, ein Armbruch, eine Gehirnerschütterung und x-kleine weitere Wehwehchen. Er war mindestens genau solange auf dem Pferd wie in Zwangsreitpause :S Seit er Zaf reitet, geht es endlich richtig vorwärts für ihn und er kommt zum Reiten ohne Nebenwirkungen :love:

  • Avatar Virginie sagt:

    Springtraining gestern war :hurra: :hurra: :hurra: :hurra: :hurra: :hurra: :hurra:

    Begonnen haben wir mit 3er Cavaletti-Reihe in verschiedene Höhe und Abstände, damit ich mein springgewaltiges, wildes Tier ein bisschen unter Kontrolle bekam, er fand diese Höhe nämlich zum Schnarchen :rolleyes:
    Dann ging es schon los, mit 2 Cavalettis und ein Kreuz auf schräge Linie und da wurde mein Springfärd doch ein bisschen wacher 😛 Nachdem die Reihe nach 2 Duchgänge drin sass, wurde es ernst und die Hindernisse hatten dann auch für mein Springfloh die richtige Höhe: Reihe Kreuz-Oxer, dann Reihe Steil-Mauer
    Danach Kombination von Beidem: linke Hand Kreuz-Oxer weiter über Steil-Mauer, nach der Ecke 10 Mtr. Volte über das Cavaletti Galoppwechsel und dann über die Cavaletti-Reihe rechte Hand.

    Irre viel Spass hatten wir dabei :bravo: :bravo: , allerdings habe ich gestern für mich beschlossen, dass ich nicht über 130 möchte – so 100-120 im Parcours ist mehr als genug, egal was Rubi dazu meint :tuete:

    Quittung des Ganzen hatte ich dann heute morgen: ich wurde um 04.30 von meinen Muskelkatern wach, aaaahhh wie scheusslich meine Pobacken und meine Oberschenkel schmerzen so richtig doll und eklig 🙁

  • Watson Watson sagt:

    :bravo: :bravo: Schön, dass ihr so viel Spaß hattet!

    allerdings habe ich gestern für mich beschlossen, dass ich nicht über 130 möchte – so 100-120 im Parcours ist mehr als genug, egal was Rubi dazu meint

    Kenne ich und kann ich gut verstehen, aber meiner fängt ja nu erst ab so 80-90 cm wirklich an zu springen, alles andere wird gefährlich, dass nimmt er nicht ernst. Aber der will immer gleich richtig hoch und drück bei nem Meter ab fürn 1,60 Oxer :flucht: Aber das hat sich für uns ja nu erledigt :seufz: dabei spring der Oldie doch so gern.

  • Avatar missregina sagt:

    Mir gefällt der Unterricht auch sehr gut, da fühlt man sich schon beim zuschauen wohl 😀 Und ich finde es ganz toll, wie dein Mann das macht!
    Dürfte ich vielleicht auch erfahren, zu wem die angenehme Stimme gehört?

    Und ich gratuliere dir zu deiner tollen Springstunde, das klingt wirklich nach viel Spaß, auch wenn ich ein Springangsthase bin :daumen:

  • Avatar jaara2008 sagt:

    OT: missregina 😉 Wie geht es Deinem Tinus??? OT Ende

  • casper109 casper109 sagt:

    Das einzige was mir nicht gefällt ist das ewige anstacheln bei deinem Mann, nicht ein Schritt der nicht mit einem Sporenpieker geht, ist euer Schimmel so abgestumpft :nix:

  • Avatar Virginie sagt:

    Klar, er ist total abgestumpft – eigentlich reiten wir auch alle unsere Pferde mit mindestens 2 Gerten und schärfsten Rädchensporen und die Pferde fuchteln da immer so hübsch mit dem Schweif. Komisch, dass es dieses Mal vergessen wurde :denk:

    Casper, mein Mann reitet auf diesen Film zum allerersten Mal mit Sporen. Er hat einen Heidenrespekt von den Dingern; RL wollte aber, dass er sie wenigtens einmal drauf hat, damit er da seine „Angst“ vor den Dinger unter Betreuung ablegt. Er war also noch angespannter als sonst noch schon. Ich kann Dir versichern, hätte er Zaf tatsächlich „angestachelt“, wäre er nicht lange drauf geblieben. Was allerdings absolut richtig ist, ist, dass er nicht in der Lage ist die Beine locker zu lassen und sich im Sattel noch sehr verkrampft. Er verschwendet auch unnötig viel Energie um sich beim Leichttraben aus dem Sattel zu heben und nimmt dabei, sein ganzer Körper mit.

  • Avatar Bohnchen sagt:

    Klar, er ist total abgestumpft – eigentlich reiten wir auch alle unsere Pferde mit mindestens 2 Gerten und schärfsten Rädchensporen und die Pferde fuchteln da immer so hübsch mit dem Schweif. Komisch, dass es dieses Mal vergessen wurde

    Und Rollkur nicht vergessen Virginie… 8o

    Ich finde es beachtlich wie Dein Mann reitet, dafür das er noch nicht lange dabei ist!

  • Avatar Virginie sagt:

    Klar, er ist total abgestumpft – eigentlich reiten wir auch alle unsere Pferde mit mindestens 2 Gerten und schärfsten Rädchensporen und die Pferde fuchteln da immer so hübsch mit dem Schweif. Komisch, dass es dieses Mal vergessen wurde

    Und Rollkur nicht vergessen Virginie… 8o

    Ich finde es beachtlich wie Dein Mann reitet, dafür das er noch nicht lange dabei ist!

    Klar bei dem RL sowieso, ist doch selbstredend – er hat quasi die Rollkur erfunden 😉

    Er macht es gut, ist gewillt das Reiten „richtig“ zu lernen, geht prima mit Kritik um und ist dauernd in Sorgen den kleinen Süssen nicht weh zu tun. Das ist zumindest der richtige Weg :ja:

  • Avatar metunja sagt:

    Ich habe es auch endlich geschafft das Video komplett anzuschauen – einmal ohne Ton und dann mit.
    Ich bin mit mir zufrieden 😀 Dinge die mir beim Ohne-ton auffielen oder ich mir Gedanken machte wurden dann beim Mit-ton ganz ähnlich kommentiert *Krawattezurechtrück*.
    Schön zu sehen, wie der Schimmlige im Lauf der Zeit immer mehr die Hinterhand aktiviert und dass dein Mann sich viele Gedanken macht finde ich sieht man ihm an, daher vllt auch der etwas verspannte Eindruck und der „kontrollierte“ leichte Trapp.
    Die Nachfrage von Casper finde ich nicht verkehrt, ist mir auch aufgefallen und ich hatte erwartet, dass der Trainer, beim Mit-ton, etwas dazu sagt. Also entweder auffordert soviel zu treiben oder eben anrät das Bein ruhiger zu halten, das jetzt unabhängig von den Sporen. Ich bin auch eher dafür nicht dauerhaft zu treiben, denn so werden die Pferde eben auf Dauer gerne abgestumpft…
    Aber dafür das dein Mann erst 1 JAhr reitet und auch noch soviel schwere Stürze hinter sich hat finde ich es echt toll, wie er sich anstellt :resp: .
    LG MEtunja

  • Avatar metunja sagt:

    Er ist so kaputt innerlich, so fertig mit Allem, er hat es echt „gesehen“, glaube ich…

    Darauf wollte ich schon länger mal antworten:
    Mich erinnert das an unseren alten dt. Schäferhund den meine Familie hatte als ich Kind war (ca. 6 – 12Jh.). Alf – ein dt. Schäferhund der vom dt. Zoll aussortiert wurde. Der Hund beim Zoll sehr gehorsam und eifrig. Aussortiert wurde er, weil er es wohl für effektiver hielt bei den Angriffübungen gleich in Richtung Hals zu gehen statt sich mit dem Arm zu begnügen 8) .
    Zu uns kam ein sehr „ernster“ Hund, dem wir erstmal das Spielen wieder beibringen mussten :S . Er war nicht agressiv aber hatte früher wohl nicht viel zu lachen und menschliche Nähe in Form von angenehmem Kontakt war im fremd. Bei uns durft er wieder Hund sein und wurde ein angenehmer Familienhund, der seine Ernsthaftigkeit natürlich nie mehr ganz ablegte aber sich wieder entspannen konnte und das Schmusen lernte und mochte.
    Nach vielen Jahren die er bereits bei uns war, hatten wir Besuch von meiner Tante, die aktiv Hundsport betrieb und die während eines Spazierganges mit Alf ein paar typische Unterordnungsübungen machte. Fuß, Sitz, Platz – Bleib! Wir machten das mit ihm auch hin und wieder, aber eben nicht mit der Prezision, wie das nun meine Tante von ihm erwartete…. Der Hund fing richtig an zu fienzen/heulen und man erkannte die Angst in den Augen und der hilfesuchende Blick zu meiner Mutter, den vergesse ich bis heute nicht :no: . Wir haben dann abgebrochen und in Spielen geschickt, aber entspannt hat er sich erst wieder als meine Tante sich verabschiedete 😛 .
    Ich weiß nicht was dein schicker Kerl alles erlebt hat, aber vllt. war es einfach genau so prägend und hinterlies keine guten Erinnerungen…. :hug:
    Lg Metunja

  • casper109 casper109 sagt:

    Die Nachfrage von Casper finde ich nicht verkehrt, ist mir auch aufgefallen und ich hatte erwartet, dass der Trainer, beim Mit-ton, etwas dazu sagt. Also entweder auffordert soviel zu treiben oder eben anrät das Bein ruhiger zu halten, das jetzt unabhängig von den Sporen. Ich bin auch eher dafür nicht dauerhaft zu treiben, denn so werden die Pferde eben auf Dauer gerne abgestumpft…
    Aber dafür das dein Mann erst 1 JAhr reitet und auch noch soviel schwere Stürze hinter sich hat finde ich es echt toll, wie er sich anstellt :resp: .

    Danke Metunja das beschreibt es treffend.

  • Avatar Virginie sagt:

    Metunja :thumbsup: Es ist sehr schade, dass leider nur 13 Minuten von insgesamt ca. 250 Min. gefilmt wurden, denn es ist tatsächlich so, dass die Thematik Treiben, Impulse setzen, wann und wie treiben mindestens 60% des Wochenendes ausmachte. Das ist absolut richtig, dass man nicht dauernd am Bein dran sein muss und das Pferd fein und frisch am Bein bleiben soll und wurde auch genauso unterrichtet. Die 13 gefilmte Minuten hatten einen anderen Schwerpunkt, mein Mann wollte wissen was eine Parade ist, das Wie und Warum dazu, da er bis dato trotz viele verschiedene weitere RL, Dvds, Bücher für sich keine schlaue Antwort fand. Da wurde erstmal nicht auf Bein, Treiben noch dazu gearbeitet.
    Dennoch wurde ,wie völlig unsachlich geäussert, weder angestachelt noch die Sporen missbraucht.

    Ich hoffe, wir haben nächstes Mal die Gelegenheit die komplette 4-tägige Reihe zu filmen – es gibt ein runderes Bild der Sache.

    Zu Rubi: ich weiss es nicht Metunja… Ja, sicherlich sollte ich etwas mehr Verständnis für „seine Situation“ haben und was Du bei eurem Hund beschreibst, entspricht in etwa auch sein Muster. Wir werden sehen, wie sich das Ganze entwickelt, momentan haben wir alle Spass miteinander, es ist ja nicht so, dass alles schrecklich ist.
    Wir waren heute ausreiten und sind richtig schön und lang im Schnee galoppiert, es war herrlich und er hat es dermassen genossen! :love: Ein ganzes Stück mehr Vertrauen hat er ja inzwischen. Ich merke, mir geht es auch mit der Entscheidung besser, egal ob er hier bleibt oder auf der Wiese kommt, alle sind sich einig, er soll einfach nur noch schön haben :ja:

  • Avatar Monty sagt:

    mein Mann wollte wissen was eine Parade ist, das Wie und Warum dazu, da er bis dato trotz viele verschiedene weitere RL, Dvds, Bücher für sich keine schlaue Antwort fand.

    Habt ihr die DVD?: Klick Das ist eine der wenigen Lehrfilme, die ich richtig gut finde. Meine Tochter hatte auch Probleme die Parade zu verstehen und nachdem ich mir die DVD mit ihr angesehen habe, konnte sie auf einmal vieles beim Reiten ganz anders umsetzen. :ja:

  • traumel traumel sagt:

    irr ich mich jetzt, oder sagt der RL nicht irgendwann zwischen drin „Bein hängen lassen, versuchs locker zu halten“ :look: :denk: oder war das nicht hier :tuete: 😀

  • Avatar Virginie sagt:

    mein Mann wollte wissen was eine Parade ist, das Wie und Warum dazu, da er bis dato trotz viele verschiedene weitere RL, Dvds, Bücher für sich keine schlaue Antwort fand.

    Habt ihr die DVD?: Klick Das ist eine der wenigen Lehrfilme, die ich richtig gut finde. Meine Tochter hatte auch Probleme die Parade zu verstehen und nachdem ich mir die DVD mit ihr angesehen habe, konnte sie auf einmal vieles beim Reiten ganz anders umsetzen. :ja:

    Danke Monty, ja die Dvd haben wir und sie war sehr hilfreich und hat ihm die Grundlage gegeben. Er hatte noch Probleme mit der Umsetzung sprich: wie es sich anfühlt, wenn es richtig ist. Aber da hilft vermutlich eh wirklich nur Unterricht und nachfragen, wie er es gemacht hat. Er weiss jetzt ein bisschen mehr, wie es sich anfühlen muss, denke ich.

    irr ich mich jetzt, oder sagt der RL nicht irgendwann zwischen drin „Bein hängen lassen, versuchs locker zu halten“ :look: :denk: oder war das nicht hier :tuete: 😀

    😀 Ist doch nicht wichtig, es musste einfach etwas gefunden werden um eine Grundunzufriedenheit zu stillen 😀

  • Avatar Virginie sagt:

    Edit OT: die PSI ist zu Ende, sollte es jemand interessieren noch ein Blick auf die Kollektion 2012 zu werfen http://psi-auktion.de/front_content.php?idcat=365 Sa Coeur ist übrigens für 2.3 Mio. weggegangen 8o

  • Bille21 Bille21 sagt:

    Sa Coeur ist übrigens für 2.3 Mio. weggegangen 8o

    Entschuldigung, aber das ist doch krank :irre:

  • Avatar Virginie sagt:

    Komplett… Keine Frage :irre:

  • Bille21 Bille21 sagt:

    Weißt Du, wo er hingeht?

  • Avatar Virginie sagt:

    Name wurde nicht genannt… Irgendwo nach Grossbritanien :nix:

  • gitana gitana sagt:

    Was ist an dem so besonderes? :denk:

    Ich habe mir vorher die 3 Hengste angesehen und fand die durchweg schöner :nix:
    Den Solo hätte ich auch genommen :love:
    Weißt du, für wieviel der wegging?

  • Lodoherz Lodoherz sagt:

    Na ja, immerhin ist er Weltmeister der Dressurpferde geworden.
    Das treibt den Preis schon hoch.
    Und dann tschischt der Paule und der „anonyme“ Käufer noch ein bischen hin und um mit dem Preis…..
    Mich würden Lord Deluxe, First Step und High Lane interessieren.
    Meine Größe, meine Kragenweite, aber bestimmt nicht mein Geldbeutel! 😀 Oder ein Weihnachtsgeschenk? xmas xmas

  • Avatar Virginie sagt:

    Was ist an dem so besonderes? :denk:

    Ich habe mir vorher die 3 Hengste angesehen und fand die durchweg schöner :nix:
    Den Solo hätte ich auch genommen :love:
    Weißt du, für wieviel der wegging?

    Solo wurde (leider) nicht vorgestellt.
    Sa Coeur ist dieses Jahr Weltmeister der 5jährige Dressurpferd geworden, das ist an ihm so besonders, sonst nichts 😀

  • Avatar Virginie sagt:

    Na ja, immerhin ist er Weltmeister der Dressurpferde geworden.
    Das treibt den Preis schon hoch.
    Und dann tschischt der Paule und der „anonyme“ Käufer noch ein bischen hin und um mit dem Preis…..
    Mich würden Lord Deluxe, First Step und High Lane interessieren.
    Meine Größe, meine Kragenweite, aber bestimmt nicht mein Geldbeutel! 😀 Oder ein Weihnachtsgeschenk? xmas xmas

    upps, Du warst schneller, hatte ich überlesen.

    Lord de Lux wurde auch nicht vorgestellt, glaube ich. First Step ging für 245T und High Lane für 440T, alles Schnäppchen also, darfst Du ruhig auf Dein Wunschzettel für den Weihnachtsmann notieren xmas

  • Avatar Virginie sagt:

    Lange nicht mehr geschrieben und im Prinzip wenig zu berichten: wir sind fleissig und ich habe keine Zeit mehr zum Schreiben, weil ich direkt nach der Arbeit für 4-5 Stunden im Sattel sitze.

    Ab nächsten Donnerstag habe ich wieder für ein paar Tage norddeutscher Besuch diesmal im Doppelpack, nach meinem heissgeliebten RL kommt Herr P. Hess vorbei – das lassen wir uns nicht entgehen. Hoffentlich blamieren wir uns nicht, wäre schön einen positiven Eindruck zu hinterlassen :tuete:

  • Avatar Virginie sagt:

    Ich weiss nicht, ob die körperliche Entwicklung gut sichtbar ist auf dem Bild aber der grosse Stinker sieht momentan so aus: Bauch ist weg, komplett weg… die Kruppe wird immer mehr und er setzt langsam eine sehr schöne Muskulatur der Halsoberlinie an… Ich hoffe, wir entwickeln uns weiterhin in diese Richtung. Werde versuchen ein Paar Bilder von den 2 Anderen zu machen, Rox ist momentan sehr dünn durch die viele Arbeit und nicht wirklich hübsch anzusehen (für mein Empfinden).

  • GidranX GidranX sagt:

    Er sieht toll aus. :ja:

  • Avatar Cubano9 sagt:

    Yep, das Foto habe ich schon auf FB bewundert – der sieht wirklich klasse aus! :thumbsup:

  • Avatar Virginie sagt:

    Für alle nicht FB-Angehörige: habe endlich (wie angekündigt) ein paar Bilder der Maus, gemacht heute im Rahmen des Unterrichts. Stelle sie erstmal so rein, berichte die Tage mal – Tendenz ist jedenfalls positiv zum Thema Takt und Losgelassenheit K.O. war ich…. Zufrieden waren wir aber schliesslich auch :love:

  • Avatar Biene398 sagt:

    Ohhhh sind die schön :love:
    Glückwunsch zu den gelungenen Bildern und schönem Pferd Virginie :love: :love:
    🙂

  • Avatar Sky0202 sagt:

    :herz: Tolle Bilder. Sieht nach viel Spaß und Losgelassenheit aus. Freut mich für dich .

  • AppiReiter AppiReiter sagt:

    Die Bilder sind so schön! :love: Und so ein schönes Pferd. 😉 Deine Stiefel sind echt geil 😀
    LG

  • Avatar Pelle sagt:

    Sehr schön! :thumbsup:

  • Avatar Bohnchen sagt:

    :love: Spitzenklasse, Virginie!

  • traumel traumel sagt:

    :bravo: ganz tolle Fotos !

  • gitana gitana sagt:

    :thumbsup: Hab ich schon auf fb bestaunt :ja:

    Hast du mitbekommen, daß ich dir mal wieder eine email geschickt habe? :blinzel: Ich frag nur sicherheitshalber, weil die letzte ja auch erst irgendwie an dir vorbeigegangen ist :whistling:

  • Avatar Virginie sagt:

    Dankeschön, die Bilder sind viel besser als das tatsächliche Gereite, das sind ja alles Momentaufnahmen – dennoch war sie gestern wirklich gut ganz am Gegenteil zu heute :cursing: Es war hinzu heute richtig sch… kalt, da reichten meine „vierlagige Reithosenlösung“ nicht mehr mal vor der Kälte :S Aber ich habe endlich ein kleines Video, nichts Tolles und die anfänglichen Minuten vom Aufwärmen, da meine Filmerin nicht länger konnte – wie immer Anlehnung, Stetigkeit, Takt, Regelmässigkeit, das kriegen wir, wie ich es gerne hätte, so schnell nicht raus… Egal, wir haben Zeit, sind geduldig und lernen vor uns hin, dafür ist der Winter ja da :ja: http://www.youtube.com/watch?v=EIybDsCq8J0 Bei Zeit mache ich noch das Video vom Schimmel & Mann fertig – sie waren so richtig toll :love: :love: :love:

  • Avatar verspera sagt:

    Die Bilder von euch sehen richtig schön harmonisch aus (auch wenn es, wie du sagst, „nur“ Momentaufnahmen sind). Das Video kann ich leider nicht sehen, da es „privat“ es. Werde bestimmt öfter mal reinlesen 🙂

  • Avatar Virginie sagt:

    Dankeschön, Vespera :hug: Harmonie ist (glaube ich :tuete: ) schon da, das stimmt und sie macht so irre viel Spass, hat die richtige Einstellung , ist dazu im Umgang ein wahnsinniger Schatz :love: – sie macht es Einem leicht sie zu mögen auch wenn die Arbeit nicht einfach ist und die Tendenz zum Schenkelgänger stets vorhanden ist. Habe noch ein Bildchen bekommen, das zeigt sie wie sie ist: gutmütig, klar im Kopf, mit „gutem Auge“ und arbeitswillig :herz: Video müsste aber funktionieren… @Gitana: ja, ich habe Dein Mail bekommen, hatte aber noch keine Zeit in Ruhe zu antworten (Du weisst ja, die Mails werden irgendwie immer länger und länger :red: ) – hole ich demnächst nach!

  • Avatar Virginie sagt:

    und Schimmelchen – nur kleiner Teil, aber vielleicht interessiert den kleinen Auszug ja jemand? 😀 http://www.youtube.com/watch?v=-8pQqw_xWio

  • Watson Watson sagt:

    :love: Ihr Gesicht, dieser Blick, die Schnuti :love: :love: :love: :love: :love:
    Ich bin ja ein Roxy-Fan, die hat einfach was. Freut mich sehr, dass ihr Spaß miteinander habt

  • gitana gitana sagt:

    ich habe Dein Mail bekommen, hatte aber noch keine Zeit in Ruhe zu antworten

    Kein Problem, lass dir ruhig Zeit, bin ja auch nicht die schnellste im Antworten, ich fragte nur, weil auch noch keine Lesebestätigung gekommen ist.

    Deine neuen Videos guck ich später auch noch :ja:

  • Avatar gina1112 sagt:

    Dankeschön, die Bilder sind viel besser als das tatsächliche Gereite, das sind ja alles Momentaufnahmen – dennoch war sie gestern wirklich gut ganz am Gegenteil zu heute :cursing: Es war hinzu heute richtig sch… kalt, da reichten meine „vierlagige Reithosenlösung“ nicht mehr mal vor der Kälte :S Aber ich habe endlich ein kleines Video, nichts Tolles und die anfänglichen Minuten vom Aufwärmen, da meine Filmerin nicht länger konnte – wie immer Anlehnung, Stetigkeit, Takt, Regelmässigkeit, das kriegen wir, wie ich es gerne hätte, so schnell nicht raus… Egal, wir haben Zeit, sind geduldig und lernen vor uns hin, dafür ist der Winter ja da :ja: http://www.youtube.com/watch?v=EIybDsCq8J0 Bei Zeit mache ich noch das Video vom Schimmel & Mann fertig – sie waren so richtig toll :love: :love: :love:

    Ups, wurde nicht mal was von M Dressur und „die üblichen“ 72% gesprochen? Darf ich nachfragen…. Das war nicht mit dir, oder? :look: Aber eine tolle Bande hast du da, und dein Spanier gefällt mir natürlich besonders gut :love: ^^ Und ich finde es toll, wenn unerfahrene oder „schwächere“ Reiter mit erfahreneren Pferden lernen können :thumbsup: Toll!

  • gitana gitana sagt:

    Virginie, wenn du mal wieder was Exclusives suchst für die Färds, dann geh mal bei fb auf die Seite „Glam Browbands“ oder gugel mal nach „glitznglamourequine“ 😉

  • Avatar Kathi=) sagt:

    Huhu! 😉

    Wie gehts euch denn?
    Würd mich freuen mal wieder was von euch zu lesen! :ja:

  • casper109 casper109 sagt:

    Hat einer mal wieder was von der „Chaotenbande “ gehört.

  • Avatar Virginie sagt:

    Hat einer mal wieder was von der „Chaotenbande “ gehört.

    Liebe Casper, ich wollte Dir schon so lange eine Nachricht schreiben um mich für Dein Besuch zu bedanken, kam aber leider schlichtweg nicht dazu, da ich sehr viel Arbeit habe, viel unterwegs bin und recht wenig an einem festen Computer sitze, Verzeihung! Nochmals also hier: vielen herzlichen Dank, es war uns Allen eine riesige Freude und alle fanden Dich extrem nett und sympathisch :ja: Ich freue mich Dich bei nächster Gelegenheit wieder zu sehen 🙂 Zu uns allen, es geht uns allen sehr sehr gut – in Kürze und mit Bilder und wenig Worte, ist immer einfacher 😀 die Rentner/Urlauber (das Rübchen hat 2 Jahre Reitpause abgestimmt mit RL): Roxy ist weiterhin fleissig und hat – „sportlich“ betrachtet – einen sehr guten Sommer bewiesen (habe leider keine Bilder aber ein Mini-Video) http://www.youtube.com/watch?v=ndHphkHBTxc und die Neuen, Verschwiegenen und noch Vorhandenen sind auch alle fit, frech und munter (habe leider nicht von Allen Bilder…) 🙂 Das wäre es schon… Alle fit und glücklich 🙂 Ist jemand am Wochenende am Bundeschampionat? Ich wäre da, wenn jemand Lust auf ein Treffen hat 😉 und Daumen Drücken am Samstag ist natürlich sehr willkommen :ja:

  • Avatar skarlet88 sagt:

    Bin eigentlich nur ein stiller Mitleser, aber ich freue mich riesig mal wieder was von euch zu hören/lesen! 🙂 Und dann auch noch so schöne Nachrichten. :thumbsup:

  • casper109 casper109 sagt:

    Hallo Virginie, danke für die Nachricht :red: mir hat der Nachmittag auch sehr gut gefallen und mir geht es wir dir / euch :hug:

    Ich freue mich von dir zu hören und werde mich daran gewöhnen das es manchmal etwas länger dauert mit einer Antwort und freue mich das es euch allen so gut geht.

    Lieben Gruß……. 😉

  • Avatar Cubano9 sagt:

    Ach schau an, die Angeberstrasslilarosatussi ist auch wieder da. Wie nett… 😀 😀

  • Avatar Virginie sagt:

    Bin eigentlich nur ein stiller Mitleser, aber ich freue mich riesig mal wieder was von euch zu hören/lesen! 🙂 Und dann auch noch so schöne Nachrichten. :thumbsup:

    Dankeschön! 🙂

    Ich freue mich von dir zu hören und werde mich daran gewöhnen das es manchmal etwas länger dauert mit einer Antwort und freue mich das es euch allen so gut geht.

    Ich habe erstmal gar nicht verstanden was Du meinst, bis ich gerade 2 Nachrichten im Spam „gefunden“ habe!!! Verzeihung…..

    Ach schau an, die Angeberstrasslilarosatussi ist auch wieder da. Wie nett… 😀 😀

    Süsse, Du kannst mich doch unmöglich vermisst haben bei unserer intensiven FB-Freundschaft (und Du weisst ganz genau dass ich NIEMALS lila tragen würde: braun-rosa-blau-grau that’s it )

    😀

  • Avatar Cubano9 sagt:

    Mensch, HIER habe ich Dich vermisst.
    Und: Wer die Kombi von beige und grau auf einem braunen Pferd zulässt, dem traue ich farblich alles zu. 😀

  • casper109 casper109 sagt:

    Mensch, HIER habe ich Dich vermisst.
    Und: Wer die Kombi von beige und grau auf einem braunen Pferd zulässt, dem traue ich farblich alles zu.

    Farbe wird doch völlich überbewertet, ist doch völlig egal was derjenige da oben trägt, Pferd sieht´s ja nicht 😀

  • Avatar Virginie sagt:

    Mensch, HIER habe ich Dich vermisst.
    Und: Wer die Kombi von beige und grau auf einem braunen Pferd zulässt, dem traue ich farblich alles zu.

    Farbe wird doch völlich überbewertet, ist doch völlig egal was derjenige da oben trägt, Pferd sieht´s ja nicht 😀

    Mensch, Cubi, meine kleine Kratzbrüste, jetzt bin ich aber ganz gerührt :hug: :ostern: Ich habe Dich auch lieb 😀

    Schön zu sehen, dass alles aber wirklich A-L-L-E-S hier gleich geblieben von, von Geiern bis auf die ernsthafte und prioritären Problemen der Pferdewelt 😀

    Cubi, Dir ist klar, dass es eigentlich meine Schabracke ist, sie steht Füchse und Dunkelbraunen hervorragend 🙂 Er hat nicht so viele Schrabracken wie ich und seinen waren in der Reinigung, er wurde quasi genötigt damit zu reiten.

  • Avatar JAusten sagt:

    Ach ne, die Super-Tussie is back! Schön, dass es allen gut geht. Leider bin ich ab Wochenende auf Sylt und nicht beim Bundesch. – sehr schade.

  • Avatar Virginie sagt:

    Ach ne, die Super-Tussie is back! Schön, dass es allen gut geht. Leider bin ich ab Wochenende auf Sylt und nicht beim Bundesch. – sehr schade.

    Jaustilein! :hug: Ich habe Dich auch ganz doll vermisst 😀 Daumen drücken kannst Du auch aus der Ferne für BuCha :ja:

    Sobald ich mehr zeit habe, berichte ich mal wieder, ich habe so viiiiieeeeelllle neue wunderschöne Sachen für Reiter (unter anderem meinen neuen BlingBling Samshield, er ist soooooo schön! :love: ) und Pferd (habe eine neue Vorliebe für die Equiline BlingBling Octagon entwickelt :herz: ).

    Ihr seht der Reitsport-Markt kam mir entgegen diesen Sommer, freue mich auch noch auf die anstehende Shoppingtouren am Wochenende (wieder ein Date mit meinem Stiefel-Mann, man kann schliesslich nie genug Stiefel haben).

    Übrigens: der neueste Trend bei uns im Stall ist sich ein Lkw mit allem SchnickSchnack zu bestellen, ist noch nicht „bis zu mir gekommen“, bin also nur halb-trendy 8)

  • Avatar JAusten sagt:

    Ach ja, das wird ein Traum, wenn erst mal so ein LKW seine Ladeluke öffnet*gg*. Leider habe ich etwas den Faden verloren. Bist Du jetzt zurück nach NRW gezogen bzw. so stehst Du jetzt?

  • Avatar Virginie sagt:

    Ach ja, das wird ein Traum, wenn erst mal so ein LKW seine Ladeluke öffnet*gg*. Leider habe ich etwas den Faden verloren. Bist Du jetzt zurück nach NRW gezogen bzw. so stehst Du jetzt?

    Oh ja, Du bist natürlich nicht informiert, klar… Wir sind „zur Hälfte“ umgezogen (so ein Teil der Pferde auch schon) – wir müssen Beide noch beruflich Einiges hier abschliessen und sind guter Ding auf nächstes Jahr komplett in D zu sein, es ist herrlich! Ich habe den Sommer in D mehr als genossen (und den Reitunterricht natürlich auch, ist eine ganz andere Dimension).

    Ich weiss noch nicht recht…. aber so ein rosafarbenes Lkw macht bstimmt was her, oder? 8) 😀 Brauche ich auch so einen Dampfbad drin? Hach, es wird ein Spass und das pünktlich zum xmas

  • casper109 casper109 sagt:

    Ich weiss noch nicht recht…. aber so ein rosafarbenes Lkw macht bstimmt was her, oder? Brauche ich auch so einen Dampfbad drin? Hach, es wird ein Spass und das pünktlich zum

    Bestimmt aber die blinkblink nicht vergessen 😉 😀

  • Avatar Ennah2 sagt:

    Ich weiss noch nicht recht…. aber so ein rosafarbenes Lkw macht bstimmt was her, oder? Brauche ich auch so einen Dampfbad drin? Hach, es wird ein Spass

    *Kreisch!* 8o :pinch: :panik1: :flucht: :flucht: :flucht:

  • traumel traumel sagt:

    Oh-ein Hafi! Erzähl mal was zu dem 🙂

  • Avatar Mosquetero sagt:

    Den braunen Spanier und das Fohlen kenne ich irgendwie auch noch nicht! :denk:

  • GidranX GidranX sagt:

    (und den Reitunterricht natürlich auch, ist eine ganz andere Dimension).

    Bei wem hast Du denn RU? *Interessiertguckt*

  • traumel traumel sagt:

    (und den Reitunterricht natürlich auch, ist eine ganz andere Dimension).

    Bei wem hast Du denn RU? *Interessiertguckt*

    na – bestimmt ein „BlingBling-Reitlehrer“ 😀 8)

  • Avatar Virginie sagt:

    Bestimmt aber die blinkblink nicht vergessen 😉 😀

    Ich nehme Dich zu Ketterer mit, wenn es soweit ist – Du hilfst mir dann zu entscheiden welches Leder und welche Farbe die Sitzgruppe haben soll oder wie wir die Küche gestalten 😀

    *Kreisch!* 8o :pinch: :panik1: :flucht: :flucht: :flucht:

    Jaaaaa, Ennah? 😀

    Oh-ein Hafi! Erzähl mal was zu dem 🙂

    Mein Schnüggel :love: Er ist toll :love: Ein bisschen zu gross geraten und nicht ganz perfekt im Typ aber er macht alles mit und damit einen Riesenspass :love:

    Den braunen Spanier und das Fohlen kenne ich irgendwie auch noch nicht! :denk:

    Möglich,habe mich auf die Intensiveren und vor Allem die Reitaktiven konzentriert hier :nix:

    Bei wem hast Du denn RU? *Interessiertguckt*

    Beim gleichen wie bisher , Herrn Hess, ist aber ein Riesenunterschied vor Ort zu sein und täglich mehrmals über längere Zeit unter Anleitung zu reiten, nicht zu vergleichen mit einem Wochenende im Monat :ja:

  • traumel traumel sagt:

    Mein Schnüggel Er ist toll Ein bisschen zu gross geraten und nicht ganz perfekt im Typ aber er macht alles mit und damit einen Riesenspass

    so sind sie :ja: :thumbsup:

  • Avatar Virginie sagt:

    Ich möchte auch die Wiederbelebung ehren und schreibe mal ein bisschen etwas hier 🙂 Es gibt leider nichts Neues, es geht uns allen weiterhin gut ^^ Ein paar Bilder Krötchen macht sich weiterhin gut, sie ist fleissig und RLs, Sattler & Co sind alle mit ihr zufrieden (ich natürlich auch, sie ist einfach toll :love: ) Die Rentner/Urlauber/ noch nicht Reitpferde sind auch alle fit und munter – Das Rübchen leidet ein bisschen unter die Mehrbewegung im Paddock Paradise und hat eine recht knackige Figur inzwischen (hat aber leider auch viel „Reitmuskel“ verloren“), dafür strahlt Schimmelchen um so mehr und beglückt die Damen in seine Herde (zu meinem Leidwesen) Ai, das Riesenbaby ist jetzt bei 175 und ich bete, dass er bald mit dem Wachsen aufhört – da habe ich leider keine Fotos, nur Videos http://www.youtube.com/watch?v=7nz_m9PK0u4 http://www.youtube.com/watch?v=A9qEeEyJapA Das wäre es schon… Im Prinzip total langweilig, Wintertraining fängt erst an, vielleicht gibt es bald mehr zu berichten :ja:

  • casper109 casper109 sagt:

    Hallo :hug: ach es ist schön das alle wieder eintrudeln 😉

  • Avatar Virginie sagt:

    Hallo liebe Casper
    Ich hoffe, es geht euch gut? Habe übrigens mein nächstes Sommertraining wieder eingeplant die letzten Tage, dann sehen wir uns bestimmt nächstes Jahr wieder, oder? :hug:

    Ja, da sollten wir uns alle doch ein bisschen Mühe geben und auch wenn ich nichts „Richtiges“ zu berichten habe, möchte ich das Neubeleben unterstützen :ja:

  • Avatar Virginie sagt:

    Ich habe doch eine bahnbrechende Neuigkeit:

    Airosos Walla-walla-Mähne ist von 120cm auf schnittigen 90cm optimiert worden, ich taste mich am handlichen „Handbreit“ langsam an 😀

  • July-Plankton July-Plankton sagt:

    Neiiiiiiiin…. 🙁 Nicht abschneiden! ;(

  • Avatar Virginie sagt:

    Neiiiiiiiin…. 🙁 Nicht abschneiden! ;(

    Ach July, ich bin nicht so der pflegende Typ, ich habe es gerne schnell und diese Zöpfe sehen immer leicht ungepflegt und schlampig aus, wenn sie nicht gerade frisch sind…. 90 cm ist immer noch sehr lange, finde ich, oder? und wenn ihm das Kurze nicht steht, lassen wir es wieder wachsen 🙂

  • Bille21 Bille21 sagt:

    Airosos Walla-walla-Mähne ist von 120cm auf schnittigen 90cm optimiert worden, ich taste mich am handlichen „Handbreit“ langsam an 😀

    Da kauft sie sich schon nen Walla-Walla-Spanier und dann schneidet sie die Mähne ab :panik1: :panik1: :panik1:
    Kannst Du doch nicht machen – sonst ist das gar kein Spanier mehr :ostern:

  • Avatar Cubano9 sagt:

    Unbedingt richtig, Virginie – ich hab auf den Fotos von FB schon gedacht: Wenn der weiter solche Haarmengen mit sich rumschleppen muss, kippt am Ende noch der Mähnenkamm. Und 120 cm braucht wirklich niemand! Wobei: WB-Haarschnitt wäre für mich definitiv auch keine Option – man muss ja nicht gleich übertreiben. 😀

  • Avatar Virginie sagt:

    Airosos Walla-walla-Mähne ist von 120cm auf schnittigen 90cm optimiert worden, ich taste mich am handlichen „Handbreit“ langsam an 😀

    Da kauft sie sich schon nen Walla-Walla-Spanier und dann schneidet sie die Mähne ab :panik1: :panik1: :panik1:
    Kannst Du doch nicht machen – sonst ist das gar kein Spanier mehr :ostern:

    Mooooooment, wer reitet hier ein Spochtspanier ohne Walla-walla-Mähne? :rolleyes:

    Als wir ihn gekauft haben, war die Mähne in einem französischen Zopf versteckt :eye: Das Elend bekamen wir so richtig erst Zuhause zu sehen beim „Aufmachen“ (aaahhhhh was ein Bild des Grauens für mich! Meine bessere Hälfte war seelig und fand das GANZ TOLL)

    Mit seinen 175 und den Riesenschädel, sieht er eher wie ein zu kurz geratener Warmblut aus, passt doch 😀

  • Avatar Nica sagt:

    Ich habe doch eine bahnbrechende Neuigkeit:

    Airosos Walla-walla-Mähne ist von 120cm auf schnittigen 90cm optimiert worden, ich taste mich am handlichen „Handbreit“ langsam an 😀

    Genau, runter damit 😀 :thumbsup:

  • Avatar Virginie sagt:

    Unbedingt richtig, Virginie – ich hab auf den Fotos von FB schon gedacht: Wenn der weiter solche Haarmengen mit sich rumschleppen muss, kippt am Ende noch der Mähnenkamm. Und 120 cm braucht wirklich niemand! Wobei: WB-Haarschnitt wäre für mich definitiv auch keine Option – man muss ja nicht gleich übertreiben. 😀

    Meine lieblings-Tussi! :love:

    Halbe Länge ist wie Strassenköter-blond 😀 Ich schneide mal Stück für Stück ab, kann dann jedesmal Bilder machen und wir veranstalten ein Voting a-la „Pimp my Horse“

  • Avatar Cubano9 sagt:

    Ja, ich freu mich auch, von Dir zu hören 😀
    Hmm, ich weiß nicht: Frax hat ca. 40 cm Länge. Bei dem kommt die Schere zum Einsatz, wenn die Mähne über den Hals hinaus wächst und man von der gegenüberliegenden Seite aus die Strähnen sehen kann. Gottlob ist unter Sigis Schülerinnen auch eine, die wirklich Mähne schneiden kann. Bei mir wird das irgendwie immer – örx.
    Aber mach mal mit den Fotos. Bitte ohne BlingBling an Trense oder sonstwo. Obwohl: WIE soll das funktionieren? :whistling: :whistling: 😀

  • July-Plankton July-Plankton sagt:

    Soll sie jetzt etwa extra deinetwegen shoppen gehen? xmas

  • Watson Watson sagt:

    Mähne schneiden? Kein Problem! Hab hier im Stall einem Schimmelchen im Auftrag der Besi die Mähne von ca. 40 cm auf handbreit abgeschnitten. Schaut nu richtig sportlich aus, das Pony.

    Virgini, soll ich vorbei kommen 😀

  • Avatar Virginie sagt:

    Genau, runter damit 😀 :thumbsup:

    :thumbsup:

  • Bille21 Bille21 sagt:

    Airosos Walla-walla-Mähne ist von 120cm auf schnittigen 90cm optimiert worden, ich taste mich am handlichen „Handbreit“ langsam an 😀

    Da kauft sie sich schon nen Walla-Walla-Spanier und dann schneidet sie die Mähne ab :panik1: :panik1: :panik1:
    Kannst Du doch nicht machen – sonst ist das gar kein Spanier mehr :ostern:

    Mooooooment, wer reitet hier ein Spochtspanier ohne Walla-walla-Mähne? :rolleyes:

    :ostern:

  • Avatar Virginie sagt:

    Aber mach mal mit den Fotos. Bitte ohne BlingBling an Trense oder sonstwo. Obwohl: WIE soll das funktionieren? :whistling: :whistling: 😀

    *KLATSCH*

    Ich glaube ganz tief in den Keller vergraben, finde ich noch sein rot-gelbes Importhalfter OHNE BLingbling OHNE Lack OHNE alles :ostern:

    Soll sie jetzt etwa extra deinetwegen shoppen gehen? xmas

    Ich habe Pferde-Shoppingverbot bis der Umzug vollbracht ist….. ;( ;( ;(

  • Avatar Nica sagt:

    WAAAAAAASSSSSSSSSSSSSSSSSSSS Pferde-Shoppingverbot!?!?! Geht gar nicht! Frechheit! :maul:

  • Avatar Ennah2 sagt:

    Ich habe Pferde-Shoppingverbot bis der Umzug vollbracht ist…..

    *Grins* 😀 :nase: 8) (wirst Du es überleben :rolleyes: ?)

  • Avatar Virginie sagt:

    WAAAAAAASSSSSSSSSSSSSSSSSSSS Pferde-Shoppingverbot!?!?! Geht gar nicht! Frechheit! :maul:

    Das ist so unfair, so gemein, gerade jetzt! :seufz: Demnächst kommen die ganzen Frühlingskollektionen raus und ich muss mit der alten Schabracken der vorherige Saison durch die Gegend reiten… ;( ;( ;( Einen neuen Zaum für das Ai-Tier hätte ich auch gerne gehabt… ;( ;( ;(

    *Grins* 😀 :nase: 8) (wirst Du es überleben :rolleyes: ?)

    Wird knapp :bite: und es schreit nach Kompensation bei Aufhebung des Verbots :ostern:

  • gitana gitana sagt:

    ich muss mit der alten Schabracken der vorherige Saison durch die Gegend reiten.

    Ich reite u.a. mit Satteldecken und Schabracken, die sind z.T. 20 Jahre alt oder vielleicht noch älter. Und weißt du was? Das geht tatsächlich :ja: Und den Pferden ist es sowas von egal 😉

    Wenn du allerdings immer die neuesten Kollektionen brauchst, um von deiner Reiterei abzulenken, solltest du dir Gedanken machen … :outlaugh: Aber ich habe nicht das Gefühl, daß du das nötig hast :friend:

  • Avatar Ennah2 sagt:

    Wenn du allerdings immer die neuesten Kollektionen brauchst, um von deiner Reiterei abzulenken, solltest du dir Gedanken machen …

    *Tirili – Tirila*…. :whistling: (wat sind die alle gemein zu Dir :rolleyes: )

  • July-Plankton July-Plankton sagt:

    Was macht man eigentlich, wenn man eines Tages vor seinem Schrank steht und feststellt, dass sich komprimiert auf 4qm ein komplettes Reitsportgeschäft befindet, oder man nicht mehr weiß, was man noch kaufen soll? ?(
    Dieser Tag macht mir Angst! :tuete:

    Einen zweiten XXL-Doppelschrank kaufen? Sich ein zweites Pferd zulegen?
    Gibt es Selbsthilfegruppen? :denk:

  • gitana gitana sagt:

    Was macht man eigentlich, wenn man eines Tages vor seinem Schrank steht und feststellt, dass sich komprimiert auf 4qm ein komplettes Reitsportgeschäft befindet, oder man nicht mehr weiß, was man noch kaufen soll? ?(

    Wo ist denn das Problem? Wenn man schon alles hat, braucht man doch nix mehr kaufen, das ist doch der Idealzustand! 8) Warum wollt ihr alle immer mehr Pferdezeugs kaufen? Ich bin froh um alles, was ich NICHT kaufen muß.

  • July-Plankton July-Plankton sagt:

    Es gibt nur 3 Geschäfte, wo mir persönlich das Einkaufen Spaß macht.
    Das sind Reitsportgeschäfte, Bau- und Blumenmärkte.

    Diese typischen Tussi-Shoppingtouren, wo man Handtaschen und anderen Plunder kauft, habe ich schon seit Teenageralter an gehaßt wie die Pest!
    Wenn ich mal etwas sehe was mir gefällt, halte ich an und kaufe es.
    Extravagante Schuhe und Stiefel bekomme ich im Internet. Aber dass ich extra deswegen losfahre, weil mein Kleiderschrank nicht voll genug ist, könnte mir nicht passieren. :no:
    Bei Pferdekrimskrams sieht das allerdings anders aus. xmas

    Bei manchen Frauen steht der Östrogenspiegel in direkter Symbiose mit der Artikelanzahl in der Reitsportladen-Tüte. 8o

  • Avatar Bohnchen sagt:

    Huhu Virginie!
    Toll von Euch zu hören. Ich freu mich so für Rubi und natürlich auch das Schimmelchen. Bin gespannt hier mehr von Eurem Neuzugang zu lesen!

  • Avatar Virginie sagt:

    Huhu Virginie!
    Toll von Euch zu hören. Ich freu mich so für Rubi und natürlich auch das Schimmelchen. Bin gespannt hier mehr von Eurem Neuzugang zu lesen!

    Oh Böhnchen, Du auch wieder hier, schön! :hug:
    Nun Rubi ist der Einzige, der sich über seine Urlaubszeit nicht freut. Er geniesst seine neue Freiheit noch ganz und gar nicht… Er hat zuerst sehr stark abgenommen, hat in der Gruppe stets für Unruhe gesorgt und bewusst Ärger gesucht – bekam dafür aber glatt die Meinung gesagt, was vermutlich auch erstmal notwendig war. Wir beobachten jetzt genauer wie er sich weiter entwickelt, wir haben das Gefühl, dass er langsam wieder etwas Gewicht bekommt und in der Gruppe ausgeglichener wird. Das wäre natürlich wünschenswert… Noch macht er kein Fell und ist der Einzige, der eine Decke bei Plus-Temperaturen trägt, weil er mit Wind und Kälte nicht so gut klar kommt. Hoffentlich wird es bald besser.

    (Ich freue mich auf eure Neuigkeiten 😉 Ich hoffe, Du berichtest bald !)

  • Avatar Virginie sagt:

    Habe die Paar Bildchen von dem Ai-Getier bekommen, als er auf der Messe war – er hat sich natürlich ganz vorbildlich verhalten. ich muss wirklich sagen, er ist wirklich ein süsser Fratz ^^ Ansonsten alle weiterhin friedlich bei den Urlaubern 🙂 Rox hat für den Winter einen strammen Trainingskalender mit 1mal monatlich 2 Tage Hess, 2 Tage Lucio und wenn es zeitlich passt Gräf, aber sie scheint damit happy zu sein. Die Rest der Zeit gondeln wir sowieso durchs Gelände – ich habe seit 3 Wochen „Freigabe“ und darf wieder Ausreiten, Springen usw. (natürlich mit Weste aber egal ) :hurra:

  • >