Umstellung auf Selbsttränke

By testadmin | Fütterung

Hallöchen an alle Pforgler! 😉
Ich muss euch (leider) schon wieder eine Frage stellen, die mich gerade beschäftigt:
Meine 2 Hottis haben seit heute eine Selbsttränke (beheizbar)!! :hurra: Das heißt keine schweren Eimer mehr schleppen und im Winter das Eis ausm Eimer popeln!! :hurra:
Das Problem ist: Bisher haben sie aus einem ganz normalen Eimer getrunken und ich weiß nicht, wie ich sie am besten umstellen bzw an das neue Teil gewöhnen soll…?? :S Hingeführt und gezeigt, dass da Wasser ist, hab ich schon, aber das hat sie herzlich wenig interessiert…
Ich würde mich über Hilfe freuen!! :ja:
lg Kathi 🙂

  • Avatar Wumba sagt:

    Zum Übergang noch einen Eimer reinstellen und immer mal wieder zeigen. Das geht dann meist ganz schnell von selbst.

  • Avatar Kathi=) sagt:

    Ok, vielen Dank! :friend:
    Aber wenn ich sie zur Tränke führe versuche ich halt den Kopf in Richtung Tränkebecken zu bewegen. Natürlich ohne Erfolg.
    Ich habs auch schon mit Leckerli probiert: Ich: Leckerli in die Tränke geschmissen. Pferde: Hmm lecker, Leckerchen :eat: :hech: , dann:Aber wo is es denn jz hin??! :doh: Ich: Na in der Tränke ihr Hirnis!! Pferde: ?( , Wir wolln leckerli! :bite:
    Meinst du echt, die kapiern das bald??! :daumen:
    Stimmt, das eig, dass pferde dann schon auch nach Wasser suchen, wenn sie durst haben und nix finden??Ich hab auch mal iwo gelesen, dass die das Wasser auch meilenweit riechen können… :denk:

  • Avatar moppel sagt:

    was hast du für ein Tränkbecken,mit Zungen-,Rohr- oder Schwimmerventil?
    falls kein Schwimmer,drück du mal mit der Hand das Ventil bis das Tränkbecken randvoll gelaufen ist. ich hatte anfangs zum „Bekanntmachen des neuen Trinkplatzes“ den gewohnten Bottich unter/vor die Tränke gestellt.Somit war schon mal der Trinkplatz örtlich bekannt -da dauerte es nur noch ein paar Stunden bis der erste die Automatiktränke entdeckte – war überhaupt kein Problem.

  • Avatar Miraletta sagt:

    Hallo Kathi,

    ich habe es genau so gemacht wie moppel.
    Hat bei 2 Pferden gut und schnell funktioniert, die 3 der Damen ist allerdings immer erschrocken
    wenn sie die ?!? (wie nennt man das Teil?!) „Zunge“ runterdrücken mußte. Sie hat am Anfang nur das
    getrunken was ich ihr ins Becken habe laufen lassen.
    Wenn ich gesehen habe das sie durst hat, meistens direkt nach dem reiten,
    habe ich mich einfach kurz dazu gestellt und das „Zungen-Ding“ für sie runter gedrückt.
    Ich glaube es war nur das Geräusch an das sie sich gewöhnen mußte.

    In unserem Auslauf habe ich die Selbsttränke wieder abgebaut, weil die Mädels es lieben
    gemeinsam die Köpfe ins Wasserfaß zu strecken und rumzusabbeln.

    Du mußt dir glaube ich keine Sorgen machen, alle Pferde die ich kenne lernen das recht schnell.

    Gruß

  • Avatar St. Lucia sagt:

    Ich Tierquäler habe die Tränke vollaufen lassen und gezeigt und keinen zusätzlichen Eimer reingestellt. 😀

    Und die nächsten Stunden aus Entfernung beobachtet. Meine beiden Stuten, die keine Zungentränke kannten, haben sich das einmal beim Pony abgeguckt und schon nach 1 Stunde selber daraus getrunken….

  • Avatar Kathi=) sagt:

    Also des Becken ist von Texas Trading und des is einfach ne Schüssel in der „Halterung“, die sie von selbst füllt, wenn zu wenig Wasser drin ist…Nix mit Zunge und draufdrücken…
    Das mit dem Eimer hinstellen werd ich glaub ich auch machen und dann halt,wenn er morgen leer ist, ihn einfach wegnehmen…
    Die werden das dann hoffentlich schon kapiern. :daumen:
    Aber überprüfen, ob sies kapiert haben (=also schon mal getrunken haben) kann ich das ja leider nicht oder??!
    Und wenn ich das Wasser iwie färbe?? Ich hab halt Angst, dass sie mir dann umfallen vor lauter Blödheit über die Bedinung einer Tränke… :S

  • Avatar Su sagt:

    Ich mach mir bei sowas auch immer Gedanken. Ich habe Ule vorgestern das erste Mal das Heu im Netz gegeben. Ich hatte auch befürchtet, dass er mir verhungert :tuete: und habe ein Häufchen daneben gelegt.

    Aber er hat es gleich gecheckt. Die sind nicht so dumm, wie man manchmal denkt 😉

    Wenn bei Deiner Tränke nicht mal was „bedient“ werden muss, kriegen die das ganz bestimmt hin. :ja:

  • gitana gitana sagt:

    So eine Schwimmertränke ist doch eh kein Problem. Da trinken sie halt aus der Schüssel statt aus dem Eimer und das war´s 😉

  • Avatar Kathi=) sagt:

    @Su
    Ja, so geht es mir auch immer :red:
    TÄ war grad da…Aber diesmal wegen Impfen :look:
    Aber danke an euch beide auch nochmal zum Mut machen :friend:

  • Avatar St. Lucia sagt:

    Eine Schwimmerselbsttränke habe ich hier jetzt auch. Das schaffen sogar die Fohlen, daraus zu trinken. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es Pferde gibt, die nicht daraus trinken.

    Kontrollieren, ob sie die Tränke annehmen, kannst Du eigentlich nur, indem Du solange dabei bleibst, bis alle getrunken haben…

  • >