Stollen – welche?

By Fluppel | Ausrüstung

Hallo ihr Lieben,
der Herbst ist da, der Winter wird zumindest hier auch nicht mehr lange auf sich warten lassen.
Snowgrips und je 4 WiDias sind schon drinnen, beim nächsten Beschlag (Ende November) sollen aber noch Stollenlöcher dazukommen, da ich erstmalig im Winter Stollen einsetzen möchte.
Daher meine Frage? Welche nimmt man da? ?( Es gibt welche zum Schrauben und welche zum hinein Schlagen, was ist einfacher und schneller zu machen? V.a. wenn das Pferd samt Stollenlöchern den ganzen Tag durch den Schnee tapsen kann (zufrieren der Stollenlöcher 8o ). Wieviele Stollen pro Huf? Auch vier, damit der Huf wieder plan steht oder macht man bei Stollen nur 2? Kann ich einfach irgendwelche Stollensets kaufen und mein Schmied kann da die passenden Löcher dazu machen oder ist das eh alles genormt? Worauf sonst noch achten? Nimmt man für Schnee und Eis die gleichen Stollen oder muss man da variieren?
Ach ja, falls das wichtig ist: es betrifft nur die Vorderbeine, hinten ist das Pferd barfuß bzw. beim Ausritt mit Hufschuhen versehen, die auch Winterausrüstung bekommen.

Vielen Dank für eure Beratung und Links!

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    Snowgrips und je 4 WiDias sind schon drinnen, beim nächsten Beschlag (Ende November) sollen aber noch Stollenlöcher dazukommen, da ich erstmalig im Winter Stollen einsetzen möchte. !

    Ganz klare Antwort, Schraubstollenlöcher und Mordax-Schraub-Stollen, das reicht! 😀

  • Avatar Fluppel sagt:

    Wieviel Stollen pro Huf? Ist das schwierig mit dem Reinschrauben bzw. was mach ich wenn das Gewinde vereist ist? Auch nach dem Ausritt, wie krieg ich die vereisten Teile wieder vom Pferd ohne es anzuzünden?
    Lass dir deine Erfahrungen nicht so aus der Nase ziehen. :eye: 😀 Ich bin absoluter Stollen-Neuling.

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    Nachtrag:

    Selbstverständlich nur 2 Stollen hinten, bei den Eisen – ich nehme ja nicht an, dass Du Rennen auf einem gefrorenen See veranstalten willst?

    Bei den Hufschuhen für hinten, habe ich zwei Ausführungen, weil Kunststoffschuhe (SHB).

    Einmal mit zwei Stollen hinten, herbst normaler Winter und einmal Antarktis Ausführung mit 4 Stollen. Das, weil Beno hinten gerne rutscht und ich das auf festgefrorenen Eisplatten im Wald oder Eisrinnen und vereisten Asphaltstrassen nicht so prickelnd finde, zumal wenn ich draufsitze :ostern:
    Vorne haben mir zwei Stollen immer genügt. Stiftchen habe ich an den Zehen keine drin. Nun an den Trachten (immer auch imm Sommer :rolleyes: ) aber wenn Stollen montiert sind, ist deren Wirkung eh aufgehoben.

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    Anzahl habe ich schon geschrieben.

    Schraubstollen bringst Du mit dem Schraubstollenschlüssel immer raus, da vereist nichts.

    Du musst das System mit dem selbstschneidenenden Gewinde nehmen. Ich habe das letztes Jahr ausführlich hier beschrieben, ich guck mal ob ich das noch finde.

    Ich habe letztes Jahr auf selbstschneidendes Gewinde Schraubstollen umgerüstet, mir kommt nix mehr anderes ins Haus.

    So schnell habe ich noch nie Stollen rein und rausgeschraubt und ganz ohne Mühe.

    Fürs verschliessen der Stollenlöcher drücke ich immer die Kunststoffpropfen rein.
    die kann man auch mehrmals verwenden.
    Oder man lässt bei richtig viel Schnee und Eis auch mal die Stollen drin, zumal wenn man sie nur vorne drin hat.

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    Du musst das System mit dem selbstschneidenenden Gewinde nehmen. Ich habe das letztes Jahr ausführlich hier beschrieben, ich guck mal ob ich das noch finde.

    Herbst/Winter 2010/2011 Beitrag 560 Service :hug: 😉 :friend:

  • Avatar Fluppel sagt:

    Super, vielen Dank!

  • Avatar wednesday sagt:

    Also, mit Stollen im Winter kenne ich mich auch aus 😀 Im Winter habe ich die Erfahrung gemacht, dass mein Schimmelchen auch bei Frost (und damit gerne leicht angeeistem Asphalt) lieber rutschsicher unterwegs ist. Er bekommt sehr flache 5-mm-Stollen mit kleinem Widia-Stift von Hepp rein. Die sind so flach, dass er Sie im Winter auch 24 Stunden drin haben kann. Guckst Du hier: http://www.hepp-stollentechnik.de/stollen-gewinde-m12/pferdestollen-type-01-m12.html Von der Qualität des Herstellers bin ich überzeugt. Die habe ich seit Jahren (auch für Springen und VS) in verschiedenen Varianten. Überigens schaube ich mit einem ordinären 14-er Gabelschlüssel die Stollen rein. Brauche dazu kein Spezialwerkzeug, da Schimmelchen den Fuss artig still hält. Zeitaufwand für 4 Hufe zum Eindrehen: 1 Minute pro Huf. Verschmutzung und Festfrieren ist – wie Merlijn schon schrieb – bei guten, selbstreinigenden Schraubstollen kein Problem. Wenn Du den Stollen regelmäßig mit „Karamba – DW40“ einsprühst, wird der Materialverschleiss durch Rost sich in Grenzen halten und der Stollen lässt sich gut schrauben. Gegen völlig versandete Stollenlöcher helfen kleine Drahtbürstchen zur Reinigung.

  • Avatar Fluppel sagt:

    selbstreinigenden Schraubstollen

    selbstschneidendes Gewinde

    Danke, Wed! Das wäre nämlich meine nächste Frage gewesen ob selbstreinigend und selbstschneidend das gleiche ist. Scheinbar schon?

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    Verschmutzung und Festfrieren ist – wie Merlijn schon schrieb – bei guten, selbstreinigenden Schraubstollen kein Problem. Wenn Du den Stollen regelmäßig mit „Karamba – DW40“ einsprühst, wird der Materialverschleiss durch Rost sich in Grenzen halten und der Stollen lässt sich gut schrauben. Gegen völlig versandete Stollenlöcher helfen kleine Drahtbürstchen zur Reinigung.

    :thumbsup: Bei uns sind halt die hauptsächlich die FRANK’s Stollen erhältlich, auch ein Top Produkt. http://www.franks-stollen.de/sitetwo.htm Ich benutze selbstverständlich auch die kleinsten Stollen mit WiDia-Kopf, will heissen, der Teil der „herausschaut“ ist ungefähr 5 mm hoch. Das bist Du dann sicher unterwegs. Und ja selbstreinigend und selbstschneidend ist das gleiche. Und diese Stollen, kann man sehr gut auch mal drinnen lassen (soferne nicht an den Hinterhufen und in einer Pferdeherde) , obwohl ich sie bei jedem Ausritt rein und dann wieder raus mache, da Beno die Stollen wirklich nur zum Ausreiten benötigt, um auf die Weide zu gelangen muss er nicht über vereiste Strecken. Die Weide befindet sich unmittelbar neben seinem Auslauf :rolleyes: sehr schön das :thumbsup: Das Franks System beinhaltet auch den passenden Stollenschlüssel zum ein- und ausdrehen, die Verschlusskäppchen und eben den Gewindeschneider, falls man doch mal nachschneiden muss. Dieser sollte abernur im Notfall un d mit Vorsicht verwendet werden. Weil gerade mit diesen selbstschneidenden Schraubstollen entfällt diese nicht unproblematische Handling. Normal Schraubstollen gab es ja früher schon, aber da wurde einem immer abgeraten. Eben weil man immer das Gewinde nachschneiden musste. Ich habe nur einmal ein Gewindeloch etwas nachdrehen müsen, da hatte sich aber ein kantiges Steinchenn im Stollenloch verkantet (das Plug war wohl rausgefallen) und bis ich das rausgepult habe war die erste Gewindedrehung im Loch vollkommen verbogen, und der Stollen im Schlüssel konnte nicht greifen beim eindrehen. Das war aber innert 3 Sekunden behoben :thumbsup: Bei jedem Rausnehmen habe ich die Stollen kurz im Wasser geschwenkt und mit einem Tüchlein getrockenet und in der Büchse aufbewahrt. Manchmal habe mit dem Hufpinsel drübergefahren. Die sind aber eigentlich Edelstahl rostfrei, das sollte nix passieren. Sind ja auch nicht billig, die Dinger 8o Die kosten etwa 6 Franken das Stück 8o Einmal habe ich einen verloren, den hatte ich wohl nicht sorgfältig angezogen. Aber sonst eine Super-Sache, mir kommt nix mehr anderes ins Haus

  • Avatar Red Setter sagt:

    Da ich gerade meine Santa’s Shoebox decoriere bin ich wohl schon zu sehr im Weihnachtsfieber – ich dachte kurzzeitig ihr wärt aber echt früh dran, mit einem Thread über Eure Lieblings-Weihnachtsstollen (ich mag ja Marzipanstollen) 8o

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    😀 😀 :eat:

    Das sieht mans wieder, bei Stollen müsst ihr Deutschen ja auch das Hirn einschalten und könnt müsst unterscheiden….da wird das ja auch wohl bei Masse und Masse auch gehen :na:

  • Avatar Red Setter sagt:

    und könnt müsst unterscheiden….da wird das ja auch wohl bei Masse und Masse auch gehen :na:

    Du verlangst Sachen :blinzel:

  • Avatar Ive sagt:

    Gut, dann weiß ich jetzt auch schon was ich meinem Schmied beim nächsten Besuch zu sagen habe 😉

    Clips läuft hinten barfuß, muss ich jetzt wirklich Hufschuhe besorgen? Oder gar für den WInter beschlagen lassen :flucht: ?

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    Du verlangst Sachen :blinzel:

    Freitags immer – und ganz sicher immer vor einem Güggeli-Essen :eat: :eye: :ostern:

  • Avatar wednesday sagt:

    Ja, beide Begriffe sind synonym zu verstehen :friend: http://www.hepp-stollentechnik.de/produktinformationen.html Der Gewindestollen reinigt beim Eindrehen selbständig das Gewinde im Hufeisen durch die Reinigungsrillen im Gewinde. ( Selbstschneidend )

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    Yve, Beno ist hinten auch nicht beschlagen. Ich habe Swisshorse-Boots (SHB).

    Für die Wintersaison habe ich zwei Ausführung mit Stollen.

    Ein paar mit 2 Stollen und ein Paar mit 4 Stollen, dies ist dann die Antarktis-Version bei Schnee und Eisglätte überall.
    Da komme ich durch wie mit einem Radtrac 😀

  • Avatar Ive sagt:

    Und was kostet der Spaß….? Will auch einen Radtrac 😀

    Wie aufwendig ist die Anpasserei?

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    Ja, beide Begriffe sind synonym zu verstehen :friend: Der Gewindestollen reinigt beim Eindrehen selbständig das Gewinde im Hufeisen durch die Reinigungsrillen im Gewinde. ( Selbstschneidend )

    Richtig, siehe auch hier: http://www.franks-stollen.de/sitetwo.htm links anklicken „was ist neu/anders“ und auch die Erklärung, warum die alten Schraubstollen NICHT Selbstschneidend/-reinigend gefährlich im Handling waren: links anklicken „was war vorher“

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    Und was kostet der Spaß….? Will auch einen Radtrac 😀

    Wie aufwendig ist die Anpasserei?

    Meinst Du jetzt Hufschuhe, oder Beschlag und Stollenausrüstung?

  • Avatar Ive sagt:

    Die Hufschuhe… Mit Stollenbeschlag kenn ich mich einigermaßen aus, da mein früherer Araber für Jagden welche bekam.

    Hab ein super Angebot gefunden von wenig gebrauchten inkl. Stollen. Werde gleich mal Hufe vermessen fahren ! :bravo:

  • >