Suche Hilfe Familien und Sorgerecht

By Dori | Archiv: Smalltalk

Hallo,

ich weiß mir nicht mehr anders zu helfen als hier mal zu Posten, vielleicht weiß ja noch jemand Rat.

Ich trennte mich ende März vom Vater meiner Tochter (2) und zog gleich aus mit Ihr. Ich habe das alleinige Sorgerecht. Wir einigten uns, dass er die kleine nahezu täglich vom KiGa abholen kann, zwei bis drei Stunden mit Ihr spielen kann und sie dann auch Samstags abholen und Abends wieder bringen kann. Weiterhin einigten wir uns auf 200 Euro Unterhalt. Er hat eine neue Partnerin und ich habe auch wieder einen neuen Mann mit wundervollem Familienanschluss.

Nun gab es immer wieder Unstimmigkeiten, die mir dann zu viel wurden und ich eine klarere Regelung wollte. Es lief dann auf jedes 2. Wochenende von Freitag Nachmittag bis Sonntag Nachmittag, da er auf 48h bestand hinaus. ich forderte, dass er nicht ständig zu seiner neuen Beziehung mit Ihr gurkt, weil das ne sehr weite Wegstrecke ist, wurde akzeptiert.

Nun sieht es folgender Maßen aus: Er holt sie ab, gurkt mit ihr 2 Stunden zu seiner Partnerin, macht richtig Halli Galli mit ihr, jedes mal ein riesen Event, meist sogar beide Tage richtig Bespaßung, steckt sie Sonntagsmittags in Auto, wo sie auf der Fahrt Ihren Mittagsschlaf hält und schmeißt das völlig fertige Kind bei uns raus.
Er ist bisher jedes mal, wenn sie bei Ihm war, regelrecht auf Party gegangen. Das Wochenende an dem er die Kleine nicht hat fährt er grundsätzlich nie zu seiner neuen Partnerin.
Weitere Probleme sind, dass sie bei Ihm regelrecht mit Süßigkeiten gestopft wird: Papa hat das Tic Tac- Auto und ist der Schokomann. Wenn es um ihren Vater geht nur um Süßigkeiten oder Fast food. Seine Wohnung ist vollgestopft mit Süßigkeiten, in jedem Schrank fallen einem die Tüten beim Öffnen entgegen.
Wir haben die Kleine Maus “trocken gelegt”. Hat alles ganz gut und schnell geklappt. Wenn sie bei Ihm war kommt sie mit Windel zurück und Pullert die ersten Tage, manchmal eine ganze Woche ein.
Ich gebe Ihm immer einen Koffer mit sauberen Sachen für jeden Tag mit, zurück kommt sie meist in den Sachen, die sie am Freitag schon anhatte inkl. der Unterwäsche.
Die letzten Mal kam sie total erkältet zurück.
Er wurde (auch von mir) schon erwischt, wie er mit Ihr unangeschnallt, vorne sitzend und auch auf der Bundesstraße gefahren ist. Wenn sie bei mir mitfährt will sie auch vorne sitzen und schon gar nicht anschnallen.
Der Unterhalt fehlt schon seit 2 Monaten, für diesen gab es nur die Hälfte.
Sie mag oftmals gar nicht zu ihm fahren.

Ich hatte mehrfach versucht mit Ihm darüber zu sprechen, er blockt ab, lügt mich an oder verspricht Dinge, die er nicht vorhat einzuhalten.
Das Jugendamt verweist nur aufs Familiengericht.

Ich weiß nicht genau was ich mir hier verspreche, ich fühle mich etwas ohnmächtig, würde gerne einen großen Krieg sparen. Hat jemand Tipps, was ich tun kann, dass die Situation besser wird?

Ich will sie ihm eigentlich nicht wegnehmen, aber ich halte sein Verhalten für absolut unverantwortlich und habe immer ein schlechtes Gefühl, wenn sie bei ihm ist.

(28) comments

Add Your Reply
>