Der schlechte Ruf von Pferdehändlern …

By otto | Archiv: Smalltalk

… wurde um eine neue Nuance bereichert. :flucht:

Im KStA vom heutigen Tag wurde folgender Beitrag veröffentlicht:

Falscher Handel

Million in Golfszene ergaunert

Erstellt 26.09.2012

Über eine Millionen Euro konnte die Betrügerin ergaunern.

Der Golfplatz ist ein guter Ort für Geschäfte, das dachte sich auch eine 41-jährige Brühlerin. Durch eine Betrugsmasche erlog sie sich hohe Geldbeträge bei den Golfern. Der Schaden beträgt mehr als eine Millionen Euro. Von Udo Beissel

Brühl.
Golfplätze sind bekannt als Orte, wo auch schon mal in entspannter Atmosphäre über Geschäftliches gesprochen wird. Dies versuchte jetzt eine Betrügerin für ihre Zwecke zu nutzen. Die 41-Jährige aus Brühl hatte über ihren Lebensgefährten Kontakt zu den Golfspielern bekommen. Auf dem Platz traf sie auf zahlreiche wohlhabende Personen, die einer lukrativen Geldanlage nicht abgeneigt waren.

Gepflegtes Auftreten

Die Frau, die der Polizei bereits in anderen Fällen als Betrügerin bekannt ist, gaukelte den Golfern vor, eine erfolgreiche Dressurreiterin und Pferdepflegerin zu sein. Nach Erkenntnissen der Ermittler gab die Brühlerin vor, mit Reitpferden zu handeln sowie mit gezieltem Training enorme Gewinne mit den Pferdehandel erzielen zu können. Ihr gepflegtes Auftreten, ihre nette Art und der seriöse Ruf ihres Mannes überzeugten die Anleger. Sie investierten zum Teil mehr als 100 000 Euro, in der Hoffnung, die versprochene Rendite zu erzielen. Seit Dezember vergangenen Jahres soll sie mit der Betrugsmasche erfolgreich gewesen sein. Anlegern, die zunächst nur geringe Beträge einsetzten, zahlte sie angebliche Gewinne aus, die sie aus Einnahmen von neuen Investoren bestritt. Damit wollte sie den Investoren weitere Geschäfte schmackhaft machen. „Wir gehen derzeit davon aus, dass die Frau zu keinem Zeitpunkt die Summen tatsächlich anlegen wollte“, so die Polizei.

Derzeit wissen die Beamten von zwölf Geschädigten, die um mehr als eine Million Euro betrogen wurden. Die Ermittler schließen aber nicht aus, dass es noch mehr Opfer gibt. Der Lebensgefährte der Brühlerin wird ebenfalls beschuldigt. Kürzlich wurde die Wohnung der flüchtigen Betrügerin sowie die Büroräume des Lebensgefährten durchsucht. Am Montag wurde die Frau festgenommen. Der zuständige Richter erließ Haftbefehl.

(3) comments

Add Your Reply
>