Meine Nerven

By Talimeth | Archiv: Smalltalk

Liebe Leute,
wollte das Wochenende endlich mal machen, wozu ich sonst nicht komme. Haus putzen, Aufsatz fertig schreiben, Nähen etc. Hatte Schülern von mir versprochen, sie heute zu unterrichten. Stehen auf dem Nachbarhof.
Komme heute morgen in den Stall: Kurzer Blick aufs Pferd: Kolik. Also sofort Tierklinik angerufen. Die schicken auch gleich einen Tierarzt, den ich noch nicht kannte. Der spritzte etws Buscopan. Beobachten, ob es dauerhaft besser wird. Meine Pflegerin kam. Fing gleich an zu heulen- meine Nerven. also gut. Hat sich beruhigt, mash gemacht. Ich erst mal los zum Unterricht . Natürlich sieben Minuten zu spät. Nach dem Unterricht Handy: Pflegerin: Pferd geht es nicht besser. also, gleich vom auto Tierklinik angerufen, mit Tierarzt gesprochen und entschieden, Pferd kommt in Klinik. Komme auf den Hof, da führte Praktikantin und weitere das Pferd. Also gut. Anhänger angehängt. Aufgeladen und ab. Dort kam das Pferd gleich mal an den Tropf. Zwei Stunden später Anruf Tierklinik: wir müssen operieren. O.K. dann auf, nicht lange schwätzen -ab in den OP. Drei Studnen später Anruf: Ja hat alles geklappt- aber ohne OP hätten wir es nicht hinbekommen.
So nun bleibt das Pferd 12 Tage in der Klinik und ich muss erst mal einen neuen Stall suchen, der sich zur Rekonvalenszens eignet. habe die Nase wirklich voll. Der Stall wo ich das Pferd stehen hatte, wurde immer mehr vernachlässigt. Da ist einfach keine Gewährleistung mehr, dass alles erforderliche getan wird. es ist zum Heulen. So, jetzt habe ich außer einem zimmer gestaubsaugt (wobei der Staubsauger wohl auch irgendwie nciht mehr richtig tut) und einer wichtigen E-mailnicht erricht heute.
LG Talimeth

(48) comments

Add Your Reply
>