Streunende Stallkatzen… Teil II

By Corradee | Archiv: Smalltalk

Hallo, ihr Lieben!
Ich hatte letztes Jahr hier mal einen Thread zu o.g. Thema erstellt und darin berichtet, dass bei uns am Stall Streunerkatzen herumlaufen, eine davon war hochtragend, so dass ich die gefangen hatte und ins Tierheim gebracht…
Wollte mal erzählen, wie das weiterging, kann den alten Fred aber nicht mehr finden (zu blöde dazu? :nix:
Jedenfalls habe ich die kleine Tigerin damals (letzten Spätsommer) ins Tierheim gebracht; die Kätzin hat dort 5 Junge bekommen, zwei davon kamen tot zur Welt. Die Kätzin wurde so bald es ging sterilisiert, die jungen Kätzchen konnten vermittelt werden.
Eigentlich sollte die Katze dann wieder bei uns am Stall ausgesetzt werden, eigentlich, denn, zu dem Zeitpunkt war gerade tiefster Winter mit Temperaturen von an die -20 Grad, so dass das Tierheim meinte, dass wir mit der “Aktion” warten sollten, bis die Temperaturen wieder angemessen sind, schließlich war die Katze in wohltemperierten Innenräumen untergebracht.
Als jetzt der Frühling einbrach sollte es also so weit sein und ich habe die Katze aus dem Tierheim zum Auswildern abgeholt.
Die Kleine sah unglaublich gut aus, wunderschön und zuckersüß, nicht mehr so wie vorher: völlig zerzaust, abgemagert und alles stumpf… sondern eine wunderschöne kleine Tigerin (habe selten so eine kleine Katze gesehen… die sieht aus wie andere Kätzchen mit 4 Monaten…).
Ich bin dann mit ihr an den Stall gefahren und habe sie im Heulager “ausgesetzt” (dort hat sie früher gewohnt); die kleine Maus war total schmusig und wich nicht von meiner Seite, so dass ich sie ernt ne Ewigkeit bekuschelt habe… nach einer Weile bin ich dann mal gegangen, dachte mir, sie soll sich mal alleine umsehen… nach einer Stunde etwa bin ich dann wieder zum Heulager und habe nach ihr gerufen… dabei – ich bin total erschrocken – kam ein Fuchs aus dem Heulager und hat neugierig beobachtet, was ich da so treibe… Ohje, ein Fuchs… ob das wohl gut geht…
Das kleine, frisch ausgesetzte Kätzchen kam auch gleich zu mir gelaufen und lief mir ab da hinterher wie ein Hündchen… Daraufhin habe ich mir dem Tierheim telefoniert und die Lage besprochen und die meinten, ich solle die Kleine lieber wieder zurückbringen… die befürchteten, dass es evtl. zu gefährlich sein könnte, sich das Appartement mit einem Fuchs teilen zu müssen, nachdem die Kätzin wohl auch sämtliche “Wildkatzeneigenschaften” verloren hatte… Die war wohl erst ein paar Monate alt, als ich sie damals tragend ins Tierheim brachte… und war nun zu lange dort, als dass sie nun wieder wild leben kann…
Schweren Herzens habe ich sie also wieder eingepackt und ins Tierheim abgegeben ;(
Ich hätte sie ja liebend gerne mit nachhause genommen, aber mein alter Kater toleriert keine anderen Katzen…
Das Tierheim hatte die Kätzin bislang nicht in ihr Vermittlungsprogramm aufgenommen, da sie dachten, dass das erneute Auswildern problemlos verlaufen würde… Als ich ihnen erzählte, dass die kleine Maus total verschmust ist, ein kleiner Wonneproppen… haben sie mir versprochen, dass sie eine Vermittlung versuchen würden…
Wenn also jemand im Raum München eine Winzlingskatze möchte… nur mal so gedacht… weil ich ja nicht weiß, ob sie schon vermittelt ist…
Jill

(1) comment

Add Your Reply
>