Selbstgebauter Heubedampfer

By Tanni | Atemwegserkrankungen, Allergien

Diese Seite bewerten

HUHU,

wollte Euch kurz von meiner neuen „Errungenschaft“ berichten.

Vllt. ist es für den einen oder anderen auch eine Alternative zum lästigen Heu waschen.

Der Frost hat uns ja nun seit Wochen im Griff. Leider entfällt damit das Heu waschen für mich. Es gibt hier bei uns am Stall keine Möglichkeit, da Wasser abgestellt ist und ich die Sauerei nicht in meiner Wohnung machen möchte. Durch Zufall gab es einen Bericht in unserer Verbandszeitung wie man viel lästige Tätigkeiten um die Pferdehaltung optimaler gestalten kann.
Da wurde dann über den ????-Bedampfer berichtet. Habe mir das Teil auf der Internetseite angeschaut und mir die Bauanleitung bestellt. Leider hat man mich bisher nicht erhört. :thumbdown: ABER über die Recherche mit Tante Google fand ich dann auch das Dampfgerät (Tapetenablöser) und die Regentonne gibt es im Baumarkt.

Mein handwerklichgeschickter Männe hat mir diesen Heubedampfer dann zusammengebaut und der Test konnte anlaufen.

Tonne mit Heugefüllt, Deckel druff, Dampfgerät an (ist ja irgendwie ein großer Wasserkocher).

Ergebnis:

HERVORRAGEND. :hurra:

Das Heu wird dem Pferd fast warm serviert…unser Stinkeheu riecht plötzlich nach LeckerSchmeckerHeu und ist in Nullkommannix bedampft. Für eine Abendportion, also ca. ein halber Ballen Heu, benötigter der Bedampfer so knappe halbe bis dreiviertel Stunde. In der Zeit kümmere ich mich um andere Arbeiten rund um das Pferd. Also keine unnütze Zeit mehr beim Heu waschen verplempert. Für Morgens stelle ich den Bedampfer nochmals an und lasse das Heu über Nacht stehen.
Dann bevor ich es morgens verfüttere bedampfe ich es nochmals kurz…zum Auffrischen sozusagen.

Ich bin völlig begeistert, diese Idee gefunden zu haben. Wenn man es für nötig hält, dann könnte man in das Wasser noch ätherische Öl träufeln…aber das habe ich selber noch nicht probiert.

  • Avatar Sky0202 sagt:

    klasse…wir hoch waren etwas die kosten?

  • Watson Watson sagt:

    Das wirklich ne super Idee. Meine bekommen ja eben auch ihr Heu trocken :S bis jetzt geht es gut…
    Das werde ich meinem Männe mal vorschlagen. Tanni hast du Bilder von deiner Kontruktion?

  • Avatar nadschen sagt:

    Für alle die nicht warten wollen…. Habe das bei meiner Eigenrecherche gefunden…..

  • Tanni Tanni sagt:

    Danke Nadschen… 😉

    Gekostet hat das Teil nicht viel.

    Der Bedampfer kostete ca. 35 Euro und die Regentonne im Baumarkt um die 25 Euronen…dies großen grünen Regenwassertonnen.
    Als Bedampfer habe ich den kleinen der Fa. Wagner genommen, den W14.
    Denke wohl, dass der bei guter Pflege gut klarkommt. Benötigt man etwas mehr Heu, sollte man vllt. zu einem der größeren Modelle tendieren.

    Rebecca…gerne mache ich Fotos…muss nur etwas heller sein. Dann geiht dat los. 😉

  • Avatar pequeno Querida sagt:

    Super klingt das. :ja: Würde mich auch über Bilder freuen!
    Habe ich das richtig verstanden, dass du abends eine Portion für früh fertig machst oder andersrum ( ?( ) und das dann eine längere Zeit steht? :denk: Könnte man irgendwie Gefhr laufen, dass da was zu schimmeln anfängt??? :nix: Nö oder? Die idee ist schon klasse und die Kosten halten sich auch in Grenzen…halte uns auf dem Laufenden 😀

  • Avatar Andrea S. sagt:

    Tanni, klasse oder?;) Hab mir so ein Ding schon im Sommer gebastelt, allerdings mit Stuhlauflagenbox:)

    Klappt sehr gut, nur brauch ich es nicht, weil mein Heu so super ist :hurra:
    Aber die Tests waren gut;)

  • Watson Watson sagt:

    Rebecca…gerne mache ich Fotos…muss nur etwas heller sein. Dann geiht dat los.

    :hug: danke!!!

    Könnte man irgendwie Gefhr laufen, dass da was zu schimmeln anfängt???

    Bei den Temperaturen schimmelt nix, das ist sogar dem Schimmel zu kalt 😀

  • Avatar Solli sagt:

    Schimmeln nicht – aber einfrieren?
    Also bei uns hat es momentan Minusgrade im zweistelligen Bereich! :hech:
    Was mich auch mal interessiert, haben die Pferde dann kein Kotwasser?

  • Watson Watson sagt:

    Was mich auch mal interessiert, haben die Pferde dann kein Kotwasser?

    Wieso sollten sie? Mal abgesehen von meinem, der hat das chronisch.

  • Avatar Solli sagt:

    Weil bei meinen der Kot in flüssiger Form hintenrauskam, als ich mal eine Zeit lang das heu nassgemacht habe. Und zwar bei allen vieren …

  • Avatar Campera sagt:

    Klasse Idee. Wäre für mich auch interessant. Allerdings steht mein Pferd im Offenstall mit zweí anderen Pferden zusammen. Da sie immer eine ganze Balle Heu bekommen, ist es mir nicht möglich Heu nass zu machen oder zu bedampfen ;( Leider ist die jetzige Balle nicht von sehr guter Qualität, sodass Tirana leider gerade wieder leicht hustet 🙁

  • Watson Watson sagt:

    Das dürfte damit nichts zu tun haben. Meine bekommen das seit Jahren gewässert. Der Hanno macht dass sogar selbst, wenn es ihm zu trocken ist. Natürlich darf man das im Sommer nicht stunden vorher machen, sonst kippt es. Aber frisch eingeweicht…

    Campera, meine bekommen abends auch jeder nen 3/4 Ballen. Aber mit ner großen Kiste oder Tonne und dem stärkeren Modell…. ich muss mit meinem Freund reden 😀 Besi ist die Woche nicht da und wird sich evtl wunder wenn er wieder kommt

  • Avatar Campera sagt:

    3/4 Ballen

    Unsere bekommen aber einen großen Rundballen, der dann mehrere Tage reicht.
    War letztes Jahr auch kein Problem. Nur dieses Jahr ist die Qualität nicht sehr gut. Und sobald ein Ballen sehr staubig ist hustet Tirana.

  • Avatar Xili sagt:

    Tanni: Hast :post:

  • Watson Watson sagt:

    Oh, dann geht das nicht, wir haben die HD Ballen und vom Rundballen bekommen sie je eine Schubkarre am Tag (damit die HD Ballen länger reichen). Mein Männe ist eh grad im Baumarkt und hat nun noch einen Auftrag mehr 😀 2x Streusalz und nach nem Bedampfer ausschau halten 😀

  • Avatar pequeno Querida sagt:

    Bei den Temperaturen schimmelt nix, das ist sogar dem Schimmel zu kalt 😀

    😀 stimmt, da rennt sogar der Schimmel weg. Einfrieren, mmh… :denk:
    Aber da ich annehme du wirst das nicht nur bei diesen fiesen Minusgraden mit deinem Supergerät machen, nochmal die Frage: Könnte es schimmeln (bei z.B. 10 Grad 😉 )

  • Watson Watson sagt:

    Ich hab Männe jetzt Anweisung gegeben und losgeschickt, ich schätze mal in 2 Tagen hab ich das Ding. Tanni bräuchte die Bilder dann noch mal als „Bauanleitung“ 😀

    Querida, selbst wenn wir es tunken, dann passiert da nichts. Klar im Sommer kippt es schneller und riecht dann schon „sauer“, aber das fressen die dann auch nicht mehr. Aber im Oktober/November bei 15 Grad plus schimmelt da erst was, wenn man es Tage liegen lässt. Wir machen ja täglich gründlich die Heuablage sauber und das nasse Heu braucht bis es schimmelt.

  • Tanni Tanni sagt:

    Super klingt das. :ja: Würde mich auch über Bilder freuen! Habe ich das richtig verstanden, dass du abends eine Portion für früh fertig machst oder andersrum ( ?( ) und das dann eine längere Zeit steht? :denk: Könnte man irgendwie Gefhr laufen, dass da was zu schimmeln anfängt??? :nix: Nö oder? Die idee ist schon klasse und die Kosten halten sich auch in Grenzen…halte uns auf dem Laufenden 😀

    Du hast mich nicht so ganz richtig verstanden…eventuell habe ich es auch falsch niedergeschrieben. Bisher stand mein gewaschenes Heu aber auch über Nacht…das ist wohl auch nicht soo schlimm, da es bei uns im Stall auch im Sommer kühl ist. Bei dem Bedampfer würde ich halt die Tonne mit Heu füllen, das Dampfgerät startklar machen und eine Zeitschaltuhr dazwischen schalten. Wenn ich dann morgens zum Füttern gehen, dann ist das Heu fertig. Nur geht es halt zur Zeit nicht, da eben auch im Stall das Wasser in dem Gerät einfrieren würde, aber die Temperaturen steigen auch wieder. Dann…. Zum Kotwasser: Das liegt nicht am Wässern des Heus…eher vllt. am Heu selber…. :nix: Hat meine nur, wenn das Heu Scheissquali ist…dann ist es egal, ob gewässert oder nicht. Hier die Links für den Heubedampfer… (Hoffentlich ist es keine Werbung… :flucht: ) Hier das Dampfgerät: http://www.amazon.de/Wagner-339002-W-14-Dampf-Tapetenabl%C3%B6ser/dp/B000FFUBQI/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=diy&qid=1264450099&sr=8-1 Hier gibt es Infos bzw. auch die Bauanleitung. Bitte auf „WEBA“ klicken: http://www.tierheim-blacky.ch/ Da geht es dann auch zum Forum…

  • Tanni Tanni sagt:

    Tanni, klasse oder?;) Hab mir so ein Ding schon im Sommer gebastelt, allerdings mit Stuhlauflagenbox:)

    DAS wäre auch ein Alternativbehältnis. :thumbsup:

    Ich bin nach wie vor begeistert, zumal man mit dem Bedampfen nicht viele Nährstoffe auswäscht.
    Für uns gibt es nichts anderes mehr.

    Unsere Heuquali ist fürchterbar… :kotz:

  • Avatar pequeno Querida sagt:

    Ah…ok ok! Danke Tanni, dass du es nochmal geschrieben hast. Ich glaube ich habe es wirklich missverstanden.

    Stimmt, im Stall ists bei uns auch im Sommer kühl. Allerdings steht er da 24h draußen…Da mach ich das Heu nicht nass. Beim nassmachen bis so 10 Grad hab ich auch noch nie Probleme gehabt. Da hat er es ja auch „gleich“ gefressen. War mir nur nicht sicher, wie es beim befeuchten ist und das länger steht.

    Danke euch für die geduldigen Antworten! :ja: 😉

  • Watson Watson sagt:

    So ihrs, mein Heubedampfer ist nun fertig und wurde heute das erste Mal getestet. :hurra: das klapp prima!!! Ich ab allerdings die etwas größere Variante :red: da bekomm ich nen ganzen HD Ballen leicht aufgeschüttelt rein. 60 Minuten und das Heu ist fertig. Es war nicht nass, aber schön feucht und nix taubte. Hier mal Bilder meines „Gebildes“ das-spanische-pferd.de/pferdeforum/Attachment/34748/ das-spanische-pferd.de/pferdeforum/Attachment/34749/ wozu so ne alte Fahradspeiche doch gut ist 😀 das-spanische-pferd.de/pferdeforum/Attachment/34750/ Nuri schmeckts :eat: Tanni, vielen Dank für den Basteltip :hug: der ist Gold wert für uns :hug: :hug:

  • Avatar nadschen sagt:

    @watson: Man kann ja gar nix erkennen :no: Wie hoch waren die Kosten denn?

    LG

    nadine

  • Watson Watson sagt:

    Man kann ja gar nix erkennen

    ja, ich weiß, ist ein bissi dunkel. Ich mach heut im hellen noch mal Bilder.

    Wie hoch waren die Kosten denn?

    der bedampfer kostete 33,95 Euro und die Tonne mit Deckel 29,95 Euro. Die Speiche hatte ich ja noch. Wenn ich aber bedenke, dass ich gestern gerad mal nur an die 5 Liter Wasser gebraucht hab, statt den normalen 60 – 80 Litern, das rechnet sich.

  • Avatar Campera sagt:

    Watson magst du mir mal ne Bauanleitung schicken? :rolleyes:
    Ich finde irgendwie nix :seufz: (bin wohl noch nicht ganz wach :gähn: )

  • Watson Watson sagt:

    das ist gaaaanz einfach. Bauanleitung bekommt man nur per E-Mail von der HP die Tanni angegeben hat. Aber ich mach dir eine Bilderbauanleitung, wenn ich heut mittag im Stall bin. Dauerte ganze 10 Minuten. Man benötigt einen Bohrer (am besten einen Stufenbohrer), dann einen Drahtboden und den Bedampfer (ich hab den hier die Kelle lässt man einfach ab und hat dann nur den Schlauch). Meine Speiche hab ich ganz unkomplziert mit Kabelbinder befestigt (Löcherchen gebohrt, Kabelbinder durch, hält), dann noch ein Loch für den Schauch vom Bedampfer (den Schlauch hab ich auch mit Kabelbinder in der Mitte der Speiche befestigt) und fertig. Heu rein Deckel drauf, Bedampfer an und 60 Minuten warten. Ich muss mir jetzt nur was einfallen lassen, da die Herren schon raus haben, wie man den Deckel öffnet :motz:

  • Avatar Campera sagt:

    Danke :friend:

  • Watson Watson sagt:

    ich mach heut mittag noch Bilder, so Step by Step

  • Avatar Campera sagt:

    Hast du frei?

  • Watson Watson sagt:

    Ne, wieso? Aber um drei Feierabend 😀

  • Avatar Campera sagt:

    Drei Uhr ist bei dir noch Mittag? 😀 Da ist hier im Norden Kaffeezeit, also Nachmittag 😀

  • Avatar pequeno Querida sagt:

    Da ist hier im Norden Kaffeezeit, also Nachmittag 😀

    😀 😀 hier auch :rolleyes:

  • Watson Watson sagt:

    Mittag geht bei mir von 12 bis 18 Uhr :look: gibt nix Vor- und Nachmittag

  • Avatar nadschen sagt:

    @Watson: Fein! Jetzt kann man auch etwas erkennen :thumbsup: Wäre ich noch Selbstversorger… Sicher eine der ersten Anschaffungen die ich tätigen würde.

    Für sowas sollte eigentlich mal ein eigener Bereich eingerichtet werden – „Wie baue ich“ oder „Selbstgebautes“….

  • Avatar Strick sagt:

    Für sowas sollte eigentlich mal ein eigener Bereich eingerichtet werden – „Wie baue ich“ oder „Selbstgebautes“….

    Gute Idee :thumbsup:

    Watson Danke für das einstellen der Bilder. Ist ja echt ne coole Idee
    Sag mal und der Dampf geht echt durch den ganzen Ballen :blinzel:
    Ich kann mir das irgendwie noch nicht so richtig vorstellen :denk:

  • Avatar nanna sagt:

    Ich finde die Idee auch klasse und habe mir die Anleitung schicken lassen! Aber: Sollte der Kunststoffbehälter nicht möglichst lebensmittelecht sein? Durch Bedampfen wird doch das eine oder andere aus dem Kunststoff gelöst, oder? Darüber muss ich mir nochmal Gedanken machen oder schauen, ob es entsprechende Tonnen auch in Lebensmittelqualität gibt – wovon ich ausgehe. Dürfte nur eine Frage des Preises sein …

  • Watson Watson sagt:

    Sag mal und der Dampf geht echt durch den ganzen Ballen :blinzel:

    ich schüttel das Heu gut auf und man soll auch 10 Liter mit ner Gießkann (Brause) übergissen. „Dies ist notwendig, damit der Dampf spärer bis in die Mitte kommt“ so die Beschreibung.

  • Tanni Tanni sagt:

    Hallo Rebecca,

    das ist ja klasse, dass es bei Euch soo toll geklappt hat. Die Idee mit der Fahrradspeiche… :thumbsup:
    Ich hab da extra nen Gitter in Auftrag gegeben… :rolleyes:

    Ich freu mich, dass Du zufrieden bist…bin auch noch immer begeistert von dem Teil.

    Lebensmittelecht…keine Ahnung. Ich meine…ja.
    Aber selbst wenn nicht…besser als staubiges Heu zu füttern.

    Duftet bei euch auch immer der gesamte Stall?

  • Watson Watson sagt:

    Duftet bei euch auch immer der gesamte Stall?

    :ja: und wie! Das riecht so intensiv, der Hammer.
    Wenn ich die Tonne schon aufstelle wird Nuri zum Monster und wenn die Tonne dann aufgeht und das Heu hingelegt wird, kann ich nicht schnell genug ausm Weg sein.

  • Avatar nadschen sagt:

    Sollte der Kunststoffbehälter nicht möglichst lebensmittelecht sein?

    Wie sieht es denn mit diesen großen Futtertonnen aus? Ich habe selber noch so eine in der Garage stehen – da wurde früher das „Kraftfutter“ von meinem drin gelagert. Sowas müsste doch eigentlich lebensmittelecht sein, oder?

  • Avatar nanna sagt:

    Hmmm…. keine Ahnung. Wenn das Symbol drauf ist (meistens auf dem Boden), dann auf jeden Fall

  • Avatar FlickaTaraLuna sagt:

    Habe mal ne frage zu dem heubedampfer an die leute die sich so ein ding gebaut haben.

    Ist es auch im sommer geeignet ? Wie lange hält sich dann das heu ?
    Meine bekommen abends immer soviel das sie meist morgens noch etwas haben.

    Es ist richtig das ich das heu mit wasser übergießen soll wenn es in dem behälter ist ?
    Und das wasser bleibt dann unten einfach drin ?

    @ Tanni könntest du noch einmal für ganz doofe erklären in wie weit du das alles vorberreitest damit es morgens fertig ist ?

    Möchte mir so ein ding auch bauen denn als wir heute heu bekommen haben war ich schockiert wie staubig der ballen doch ist.

  • Tanni Tanni sagt:

    HUHU,

    also der Vorteil liegt ja darin, dass das Heu nicht so durchnässt ist, wie beim Waschen mit dem Schlauch bzw. in so einer Bütt.
    Es ist leicht feucht und wenn man es fertig bedampft aus der Tonne nimmt, dann dünstet es ja noch aus.
    Von daher ist es im Sommer, meine Meinung, deutlich besser haltbar als gewaschenes Heu.
    Man sollte aber das bedampfte Heu nicht lange in einer sehr warmen Kammer bzw. direkt in der Sonne lagern.

    Ich brauche mein heu nicjt vorbereiten, da ich meine Pferde am Haus habe, aber in einem Pensionstall würde ich es folgendermassen handhaben:

    1. Tonne mit zu verfütternder Menge befüllen
    2. trotzdem schon mit Wasser übergiessen oder wenn der SB nett ist, eine vorbereitete Giesskanne mit Wasser dazustellen. 😉

    3. den Bedampfer befüllen
    4. Deckel auf die Tonne

    und dann bräuchte der SB nur noch den Stecker in die Steckdose stecken.

    Unter in der Tonne ist ja ein Gitter, z. Bsp. eine Fahrradspeiche (wie bei „Watson“) 😉
    Das Wasser musst Du auskippen, denn dieses ist Dreck. :flucht:

    Ok so?

    3.

  • Avatar FlickaTaraLuna sagt:

    und wieviel wasser sollte mann da drüber gießen ?

    Habe jetzt eine regentonne gekauft 310 l. werde das ding so wie watson bauen mit der speiche.

    Sonst war die erklärung super.

  • Tanni Tanni sagt:

    und wieviel wasser sollte mann da drüber gießen ?

    Das kommt auf die Menge Heu an. Wir haben die kleiner Tonne, so 210 l.
    Das passt locker ein normal großer Ballen hinein, so um die 10 bis 12 kg.
    Ingo hatte da so ein System und den Ballen rippenweise in die Tonne gefüllt.
    Für diese Menge an Heu benötigst Du so bestümmt eine Giesskanne Wasser.
    Das musst Du so einwenig ausprobieren. Du kannst ja zwischendurch den Deckel mal anheben und
    siehst ja wie sehr es dampft, je mehr, desto besser.

  • Watson Watson sagt:

    laut eigentlichen hersteller 10 liter wasser mit einer gießkanne mit aufsatz drüber gießen, damit der dampf bis in die mitte dringen kann

  • Avatar Tibatong sagt:

    Aus aktuellem Anlass:

    Ich kämpfe mittlerweile seit 6-8 Wochen mit dem Oldie, ob man nasses Heu essen kann (er meint definitiv NICHT und wenn er :kotz: könnte, würde er es tun). Da es aber in seinem Leben aus gesundheitlichen Gründen leider an Heu nix anderes mehr geben wird als die nasse Variante oder Heulage (von der ich noch nicht weiss, ob sie dem Pienzchen mundet :doh: ) die Frage an die Profis: Wie ist die Konsistenz des Heus aus dem Heubedampfer – richtig nass oder eher trocken? Ich habe mittlerweile die Bauanleitung und würde das Ding auch bauen und nutzen, wenn eine Chance besteht, dass der Herr das frisst. Wir haben qualitativ hochwertiges Heu und das ist in der Pension inbegriffen, soviel das Pferd braucht.

    Ich würde natürlich Heulage kaufen, wenn er es frisst uns nichts anderes geht, eleganter fände ich es aber, wenn ich ihn dazu bringen könnte Heu aus dem Heubedampfer zu fressen…..*hoff*

  • Watson Watson sagt:

    tiba, das riecht so aromatisch und richtig nach wiese! Meine lieben es! Es ist auch nur feucht und nicht richtig durchnässt. Mein dicker wird richtig hektisch, wenn ich den bedampfer auf mache um zu füttern.

  • Avatar gigolo sagt:

    also das heu aus dem bedampfer ist nicht nass sondern angefeuchtet und riecht dermaßen lecker wie frisches heu,, si dass man sich selber am liebsten reinlegen würde… alsokeine angst dein hott wirds lieben

  • Watson Watson sagt:

    Stimmt gigolo, das riecht richtig lecker. Tiba, ich vermute mal, dein Oldie wird dann nur noch so sein Heu fressen 😀

  • Avatar Tibatong sagt:

    Tiba, ich vermute mal, dein Oldie wird dann nur noch so sein Heu fressen 😀

    Dein Wort in sein Ohr :rolleyes: Dieses Pferd ist im Moment ein bissel sehr eigen, Altersstarrsinn vermutlich. oder der übliche Größenwahn im Schub :doh:

  • Watson Watson sagt:

    Tiba, ganz ehrlich, ich denke er wirds fressen. Zum einen ist das nicht nass sondern nur feucht und zum Andern duftet das herrlich lecker. Es ist lediglich leicht warm, bzw wenn du es abkühlen lässt, merkt er gar nichts davon, jedoch ist der Staub gebunden und es ist „blanchiert“, wenn man so will 😀 also gehobene Küche fürs Pferd :eat:

  • casper109 casper109 sagt:

    Mein Dicker zupft sich das Heu schleppt es zum Tränkebecken und tunkt selber 😉 sodass am Tränkebecken die Box teilweise schwimmt :motz: :maul:

  • Avatar FlickaTaraLuna sagt:

    Ihr schreibt alle von heu scheibenweise rein , das geht wohl bei hd ballen .
    Wir haben rundballen soll mann da das heu dann vorher aufschütteln oder kann mann es schichtweise wie man es abnimmt rein packen ?

    Mein männe besorgt mir heute noch eine felge und dann kann es los gehen, bin ja echt gespannt auf das ergebnis.
    Wenn es gut ist wird noch ein zweiter bedampfer gebaut um genug heu für alle 5 ponys bedampfen zu können.

  • Watson Watson sagt:

    Flicka, ich hab beides. Bei den Rundballen hab ich die Portionen aufgeschüttlet in den Bedampfer gepackt, das geht genauso. Ich hab es mir eh angewöhnt, auch die HD Ballen aufzuschütteln, weil dann kann ich das Heu dem Dicken direkt hinlegen und komm schnellst möglich aus dem Weg 😀 wenn ich das noch aufschütteln müsste, würde der mich lünchen :eat:

  • Tanni Tanni sagt:

    es ist „blanchiert“, wenn man so will 😀 also gehobene Küche fürs Pferd :eat:

    tja…ich sag ja immer: „Das Viehzeug ernährt sich nicht nur gesünder, jetzt auch noch exquisiter als die Pferdebesitzer“.

    :rolleyes:

    😀

  • Avatar Andalusine sagt:

    Ich habe mittlerweile die Bauanleitung und würde das Ding auch bauen und nutzen, wenn eine Chance besteht, dass der Herr das frisst.

    Sollte er das Heu trotz Deiner Mühe doch nicht nehmen, kannste Dich gerne bei mir melden….ich würd Dir dat Dingen dann abkaufen 😉 . Ich hoffe das ist jetzt nicht zu sehr unkend oder egoistisch :tuete: . Wollte nur schonmal bescheid geben, dann hättest Du Dir die Mühe zumindest nicht ganz umsonst gemacht :red:

  • Avatar Tibatong sagt:

    …ich würd Dir dat Dingen dann abkaufen

    Das ist ein guter Deal… Ich bin allerdings nicht sicher, wie schnell ich meinen GöGa an die Arbeit bekomme. Er ist ein typischer Mann und bei ihm dauert die Planungsphase eines solchen *öhm* Großprojektes manchmal etwas länger…. :rolleyes:

    Ich hoffe das ist jetzt nicht zu sehr unkend oder egoistisch

    Bei diesem Pferd kann man gar nicht zuviel unken und er toppt es meistens noch. In den 22 Jahren, die ich ihn habe, bete ich jeden einzelnen Heuhalm in ihn rein, sogar in trockener Form. Bei Heu satt ohne Krafu würde der schlicht verhungern…. Wir haben da so ein, zwei Versuche durch. Er ist sturer und das will was heissen :kowa:

  • Watson Watson sagt:

    Ich bin allerdings nicht sicher, wie schnell ich meinen GöGa an die Arbeit bekomme. Er ist ein typischer Mann und bei ihm dauert die Planungsphase eines solchen *öhm* Großprojektes manchmal etwas länger….

    8o Tiba, ich selbst hab das Teil innerhab von 15 Minuten gebaut.

  • Avatar Andalusine sagt:

    Tiba, ich selbst hab das Teil innerhab von 15 Minuten gebaut.

    Huch, was geschickt das Watsili :thumbsup: , wenn ich Tibas nicht abkaufe und Teddy irgendwann von den S**teuren Heucobs wieder auf Heu umstelle, kommste mir dann bauen helfen büdde :blinzel: 😉 :friend:

  • Avatar gigolo sagt:

    Ich bin allerdings nicht sicher, wie schnell ich meinen GöGa an die Arbeit bekomme. Er ist ein typischer Mann nd bei ihm dauert die Planungsphase eines solchen *öhm* Großprojektes manchmal etwas länger….

    8o Tiba, ich selbst hab das Teil innerhab von 15 Minuten gebaut.

    15 MINUTEN?????????? dann hast dich aber dämlich angestellt :nase: :nase: :nase:
    das dauert keine 5 minuten dass zu bauen,,,,,,,,,, tonne aufstellen tapetenablöser schlauch kürzen, in die tonne den hahn einschrauben schlacuh anstöpseln fertig

  • Avatar Andalusine sagt:

    Hey Du testosterongeschwängertes Gigolöle….stänkerste schon wieder oder was :na: 😀

  • Watson Watson sagt:

    Tiba, ich selbst hab das Teil innerhab von 15 Minuten gebaut.

    Huch, was geschickt das Watsili :thumbsup: , wenn ich Tibas nicht abkaufe und Teddy irgendwann von den S**teuren Heucobs wieder auf Heu umstelle, kommste mir dann bauen helfen büdde :blinzel: 😉 :friend:

    Klar, kein Problem. Das wirklich Easy

    Ich bin allerdings nicht sicher, wie schnell ich meinen GöGa an die Arbeit bekomme. Er ist ein typischer Mann nd bei ihm dauert die Planungsphase eines solchen *öhm* Großprojektes manchmal etwas länger….

    8o Tiba, ich selbst hab das Teil innerhab von 15 Minuten gebaut.

    15 MINUTEN?????????? dann hast dich aber dämlich angestellt :nase: :nase: :nase:
    das dauert keine 5 minuten dass zu bauen,,,,,,,,,, tonne aufstellen tapetenablöser schlauch kürzen, in die tonne den hahn einschrauben schlacuh anstöpseln fertig

    Ich hab den Boden (Radspeiche)befestigen müssen und dazu Löcher gebohrt. Kuckste dir die Bilders an, weißte bescheid 😀 ausserdem hab ich das aufräumen mitgerechnet (Akkuschrauber wegräumen, Kabelbinder aufsammeln…)

    Ausserdem!!! ICH HAB DAS ALLEINE GEMACHT MIT AKKUSCHRAUBER UND SO!!!! OHNE DREIBEINER

  • Avatar gigolo sagt:

    @watson
    na dann worste mehr zeit fürs aufräumen gebraucht haben und fürs antuschen wie fürs bauen ,,,,,, :resp:
    bin dann mal weg

  • Watson Watson sagt:

    ich ab dich auch lieb 😀

  • Avatar FlickaTaraLuna sagt:

    So meine tonne ist fertig , freu :hurra:

    Hat keine 10 min gedauert die zu bauen.
    Habe sie testweise mal mit trocknem heu laufen lassen und bei einer kleinen menge von 5 kg aufgeschüttelt geht auch das wunder bar , bei der großen menge von 10 kg habe ich das heu etwas übergossen da ich dafür schon ganzschön stopfen musste.

    Von dem ergebnis bin ich begeistert und auch die ponys waren kaum noch davon weg zu bekommen.
    Ich musste richtig drängeln um das netz wieder über die raufe zu bekommen.

    Kann die tonne jedem empfehlen. Das ganze hat mich jetzt 25 euro für die 310 l tonne und 35 euro für den bedampfer gekostet.
    Habe eine 28 er fahrradfelge genommen welche genau da rein passt ohne irgendwas fest zu machen , die haben wir bei unserem fahrrad schrauber um die ecke geschenkt bekommen .

    Jetzt noch eine zeitschaltuhr da zwischen bauen und dann ist das ganze schon fertig wenn ich in den stall komme.

  • Watson Watson sagt:

    :thumbsup: dann viel Erfolg damit!

    Ich brauch nen neuen Deckel für die Tonne, nach dem letzten Sturm ist dieser nicht mehr zu finden 🙁

  • Tanni Tanni sagt:

    Ich brauch nen neuen Deckel für die Tonne, nach dem letzten Sturm ist dieser nicht mehr zu finden

    :outlaugh:

    😀

    :friend:

    @Flicka
    Super, siehste hat doch gut geklappt. :bravo:

  • Avatar lindaglinda sagt:

    ich hab nun alles brav gelesen. nur zweierlei fand ich nicht heraus: wo, in dreiteufelsnamen, stopft ihr diesen tapetenablöser hin und welche grösse (in Zoll) hat die fahrradspeiche? :denk:

  • Avatar FlickaTaraLuna sagt:

    Hallo Linda , bei einer 310 l tonne reicht eine 26 zoll felde aus , diese dann an den seiten wie bei watson auf den bildern befestigen.
    Den kasten von dem gerät lässt du einfach daneben stehen.

    Ich werde das ganze jetzt nochmal mit einer 500 l tonne bauen da die 310 l tonne für alle ponys (fünf)zu wenig heu fasst.

    Also wenn jemand aus der umgebung nordertsedt interesse hat an so einem teil , würde ich den mit der 310 l tonne gegen erstattung der investierten 60 euro abgeben , natürlich mit dem bedampfungsgerät.

  • Avatar FlickaTaraLuna sagt:

    Und den schlauch kürzt du einfach auf die länge ein die du brauchst.

  • Avatar lindaglinda sagt:

    wenn jemand aus der umgebung nordertsedt interesse hat an so einem teil , würde ich den mit der 310 l tonne gegen erstattung der investierten 60 euro abgeben , natürlich mit dem bedampfungsgerät.

    ja, die wär doch dann was für mich, oder?? ich wohn doch nähe segeberg…

  • Tanni Tanni sagt:

    @Flicka Dann würde ich aber einen größeren Wagner-Bedampfer nehmen, als denn W14. Der fasst wenig Wasser. http://www.wagner-group.de/portal/color_removing_wallpaper_de_wag,794,360.html

  • Avatar FlickaTaraLuna sagt:

    Tanni : Ich wollte dann den W 15 nehmen.

    Linda : Wenn du magst kannst du den dir gern abholen.

  • Avatar Andalusine sagt:

    Tach zusammen :wink:,

    sodele ich habe mir den Bedampfer gestern provisorisch zusammengebaut. Provisorisch, weil mir noch eine 26 er Felge fehlt, der Bedampfer aber kam. Eine 28 er hatte ich, die ist aber zu groß für mein Regentonne….bleibt fast ganz oben stecken ;( . Also habe ich kurzerhand ein großes Heunetz genommen, feste unter der Deckelrand gefriemelt, Heu rein, nassgemacht und Bedampfer angeschmissen. Also das duftet ja wirklich :thumbsup: . Teddy hat sich natürlich drauf gestürzt……nun hoffe ich nur noch er verträgt es vom Husten her :seufz: .

    Ich hatte ihm ja vor ein paar Wochen Silage geholt….die hat er GAR NICHT vertragen 8| , sofort…also eine Nacht nach der ersten Gabe, angefangen zu husten wie verrückt, und die Silage war definitiv eine gute Qualität! Nun hoffe ich es klappt mit dem Heubedampfen, sonst muss er wohl oder übel ewig diese s***teuren Heucobs futtern :flucht:

    Also das war mal der Stand der Dinge von uns.

    Achso, ich habe den Bedampfer für müde 10 Öcken bei Ibäh ersteigert :hurra: , manchmal muss Frau auch Glück haben :ja:

  • Watson Watson sagt:

    Na dann drück ich dem Teddy mal die Daumen!!!

  • Avatar Andalusine sagt:

    Danke Becca :hug:

  • Watson Watson sagt:

    Wo hast du denn die Heulage geholt? Ich will fürn Winter auch wieder welche haben, als Zusatz zum Heu

    Übrigens mein Bedampfer ist auch wieder im Einsatz, zumindest Nuri bekommt das Heu gewässert und bedampft, da es ihm eben so schlecht geht und ich nun alle Register ziehen muss. Kein Krümmelchen Staub und schon gar keine Pilzsporen. Jetzt muss ich noch zusehen, dass ich irgendwo eine Palette Späne unterbekomm und dann kann ich meinen Händler liefern lassen.

  • Avatar Andalusine sagt:

    Wo hast du denn die Heulage geholt? Ich will fürn Winter auch wieder welche haben, als Zusatz zum Heu

    Habe ich auch in einem Thread hier gefunden, da gab es einen tollen Link aller Ballensilageanbieter nach PLZ geordnet. Ich war in Nidda-UnterSchmitten, die haben auch ne HP…guckst Du hier: http://www.miniballensilage.com . Das sind Miniballen von 30 -40 kg und kosten 10 € pro Stück. Viel Erfolg 😉

  • Watson Watson sagt:

    danke, ich glaub da hinten in der Ecke haben wir letztes Jahr auch geholt. Ich hab gehofft es ist in näherer Umgebung, dann werd ich doch mal in Heldenbergen anfragen.

    Ich hoffe wir bekommen die Oldie gut über den Winter, noch so einer wie letztes Jahr verkraftet die Lunge wohl nicht.

  • Avatar Andalusine sagt:

    Und den schlauch kürzt du einfach auf die länge ein die du brauchst.

    Hmmmm…habt Ihr alle den Schlauch gekürzt? Damit der Dampf keinen so weiten Weg nehmen muss, oder mit welchem Hintergrund :denk: ?

    Ich hoffe wir bekommen die Oldie gut über den Winter, noch so einer wie letztes Jahr verkraftet die Lunge wohl nicht.

    Ich drück Dir ganz feste die Daumen, kann absolut nachvollziehen, wie sehr einem das an die Nieren geht auf Dauer :seufz: !

  • Watson Watson sagt:

    Hmmmm…habt Ihr alle den Schlauch gekürzt? Damit der Dampf keinen so weiten Weg nehmen muss, oder mit welchem Hintergrund :denk: ?

    Ich nicht. Ich hab an dem Bedampferteil nichts abgemacht, so könnt ich ihn zur Not auch wieder verkaufen.

    Ich drück Dir ganz feste die Daumen, kann absolut nachvollziehen, wie sehr einem das an die Nieren geht auf Dauer :seufz: !

    Danke, du kennst das ja. Mittlerweile bekomm ich ne mittlere Kriese, wenn ich komme und er schauft so schwer. Er kuckt dann immer ziemlich irritiert „Muddi, was los? Mir gehts gut. Kuck ich fress auch“ ^^

  • Tanni Tanni sagt:

    Und den schlauch kürzt du einfach auf die länge ein die du brauchst.

    Hmmmm…habt Ihr alle den Schlauch gekürzt? Damit der Dampf keinen so weiten Weg nehmen muss, oder mit welchem Hintergrund :denk: ?

    Ich habe ihn aus diesem Grunde gekürzt.

  • Avatar FlickaTaraLuna sagt:

    Bei einer schlauch länge von 2,5 m ist der dampf bis er da ist wo er hin soll wieder abgekühlt.

  • Avatar lindaglinda sagt:

    so leute. ich hätte da mal ne befragung. 😀

    ich kaufte ja nun brav alles, was ich für einen heubedampfer benötige; eine 210 liter regentonne mit deggel, einen wagner w14 tapetenablöserich, fahrradfelge gabs ne gut erhaltene, gebrauchte 26er für lau im radladen. 😀

    nu stopf ich die 26er felge in die tonne und das ding steckt etwa 30-40cm überm boden fest. das ist ja prinzipiell ganz toll, weil fest is fest, da muß
    ich wenigstens nix mehr festfrickeln mit kabelbindern. ABER: der platz oben, auf den das heu soll, ist ja dann viel zu klein! 8o die portion, die dort raufpasst, würde mit knapper not für morgens reichen – für das abendheu müsste ich die tonne dann dreimal befüllen. ?( 🙁

    die 310liter tonne ist so groß, daß die felge bis zum boden durchfällt. eine 24er felge in der 210l tonne geht fast bis zum boden, dann wäre es immernoch knapp mit dem heu, könnte aber dann mit nur zweimal heumachen gelöst werden.

    was machen? ?( wie macht ihr das? auch mehrmals das ding anschalten? :S

  • Avatar lindaglinda sagt:

    in die tonne den hahn einschrauben schlacuh anstöpseln fertig

    …und das is mir auch rätselhaft. bei mir passt der schlauch weder aufs noch ins ende vom hahn… ?( :S

  • Tanni Tanni sagt:

    Lindelchen, ich habe auch eine 210l-Tonne. Das Gitter endet kurz über die Öffnung vom Hahn. Wie hoch mag das sein? 8 cm…keine Ahnung. Müsst ich nachmessen. Ich bekomme in meine Tonne einen guten Bballen hinein…entweder scheibchenweise stopfen oder aber lose einfüllen.
    Den Bedampfer stelle ich auf den Deckel, denn wenn das Heu feucht wird, fällt es in sich zusammen.
    Natürlich kann man den Schlauch nicht einfach so auf den Hahn stöpseln. Der ist mit Schellen und Klebeband befestigt, so dass hier kein Dampf entweichen kann.

  • Avatar lindaglinda sagt:

    das mit dem schlauch hab ich nun ganz einfach gelöst: ich hab diese schaufel, mit der man tapeten bedampft, mit ner säge vorne abgerundet und den griff abgemacht. nun steck ich das gewinde von innen nach außen durch die tonnenwand und schraub den schlauch einfach fest. das war einfach.

    aber meine felge liegt immernoch 30-40cm über dem boden. daß da etwas luft sein soll, ich mir schon klar. aber das ist soviel luft, daß nicht mehr genug heu passt… ;( wie lose oder fest darf denn das heu da reingeworfen werden? :denk: wenn ich ordentlich stopfen kann, dann könnte es knapp reichen…

  • Tanni Tanni sagt:

    das mit dem schlauch hab ich nun ganz einfach gelöst: ich hab diese schaufel, mit der man tapeten bedampft, mit ner säge vorne abgerundet und den griff abgemacht. nun steck ich das gewinde von innen nach außen durch die tonnenwand und schraub den schlauch einfach fest. das war einfach.

    Siehste. Gut gemacht!

    Die Felge ist zu groß. Definitiv. Mein Gitter ist von einem befreundeten handwerklich geschickten Menschen extra für den Bedampfer gebaut worden. Daher habe ich das Problem nicht. Hast nicht auch ne Alternative zur Felge?

    Rebecca!!!! Du hast doch ne Felge im Bedampfer…sag was, bitte.

  • Avatar lindaglinda sagt:

    würd mich echt interessieren, wie rebecca das gemacht hat. ich hab auf jeden fall ne 26er felge. und ich hab schon diesen rand abgeknibbelt, wo die decke sonst drangemacht wird. is trotzdem noch zu hoch oben inner tonne am feststecken. ne alternative fiele mir jetzt nicht ein. wie sieht denn das teil aus, daß du hast bauen lassen, tanni?

    ich hab den bedampfer heute getestet. hab nach ner dreiviertelstunde mal reingespäht, alles am dampfen. aber nach frischem heu hat das nicht gerochen. :denk: es roch einfach wie nasses heu… :nix: was mach ich falsch?

  • Tanni Tanni sagt:

    wie sieht denn das teil aus, daß du hast bauen lassen, tanni?

    ich hab den bedampfer heute getestet. hab nach ner dreiviertelstunde mal reingespäht, alles am dampfen. aber nach frischem heu hat das nicht gerochen. :denk: es roch einfach wie nasses heu… :nix: was mach ich falsch?

    Ich mache mal ein Foddo. Ist so eine Lochplatte auf Stelzen. 😉

    Hm…keine Ahnung was Du falsch machst…eventuell ist noch alles zu neu…
    Hauptsache der Färd frisst das und die Staubpartikel sind gebunden.

  • Tanni Tanni sagt:

    Hier nu die Bilder der Lochplatte, Linda.

    Die Höhe beträgt 9 cm. Den Durchmesser habe ich nicht gemessen, aber das Teil steht auf dem Boden der Tonne.

    LG
    Tanja

  • Avatar mistery sagt:

    Ich habe eine riesen bitte. Könnte mir bitte jemand die Bauanleitung vom Heubedampfer rüberschicken? grundtner@yahoo.de Es wäre wirklich ausgesprochen nett. Vielen Dank!

  • Tanni Tanni sagt:

    Ich habe eine riesen bitte. Könnte mir bitte jemand die Bauanleitung vom Heubedampfer rüberschicken?

    Leider habe ich die Bauanleitung nicht mehr…

    Rebecca!!!!! Hast Du die noch???

    Ansonsten google mal Weba-Forum und meld Dich dort an…das ist der Erfinder des Heubedampfers. Er schickt Dir diese schnell zu!

  • Avatar mistery sagt:

    Ich habe eh bereits mit dem Hr. …… Kontakt aufgenommen, er meinte es müsse alles auf der Homepage sein. Leider funktioniert aber der Link für die Bauanleitung nicht ;(

    Hab grad versucht mich im Forum anzumelden das geht auch nicht 🙁

    Ich bin gespannt ob er mir diese zuschickt. Ansonsten bitte wenn wer schneller ist wäre ich sehr sehr dankbar !

  • Avatar Ivy_90 sagt:

    @ mistery

    Hab Dir eben ne Mail geschickt, hoffe sie kommt an 🙂

    LG Melanie

  • Avatar FlickaTaraLuna sagt:

    Also bei meiner 310 l tonne passt die 28 felge rein und bleibt ca. 10 cm über dem boden hängen.

    Linda hast du diese schmalen hohen tonnen genommen ? Ich und auch die anderen hier haben die breiten genommen und da geht das mit einer felge super.

  • Avatar mistery sagt:

    @Ivy_90 vielen lieben Dank, ist angekommen.

    Eine frage habe ich wo habt Ihr Eure Tonnen her? Und wäre es jemanden möglich mir ein Bild zu schicken von den fertigen Bedampfer ist würde mich interessieren wie diese bei Euch aussehen.

  • Avatar Ivy_90 sagt:

    Supi, dann kannst Du ja loslegen 😉

  • Tanni Tanni sagt:

    Eine frage habe ich wo habt Ihr Eure Tonnen her? Und wäre es jemanden möglich mir ein Bild zu schicken von den fertigen Bedampfer ist würde mich interessieren wie diese bei Euch aussehen.

    Im Baumarkt…die großen grünen Regentonnen mit Deckel.
    Die Bedampfer bekommst Du auch im Baumarkt…ihr eigentlich Bstimmung ist das Tapetenablöser. Wagner W 14 heissen die.
    Schellen und etwas Abdichtungsmaterial benötigst Du auch, damit der Dampf nicht aus dem Schlauch entweicht.
    Bilder müssten auch noch im Thread sein.

  • Watson Watson sagt:

    wieviele bilder wollt ihr denn noch? Ich hab doch schon welche eingestellt, wie der bedampfer ausschaut und wie ich den gebaut hab. Bildersüchtiges volk 🙂
    Ich lese derzeit nicht viel hier, wenn ihr fragen direkt an mich habt, schickt mir doch bitte ne pn mit nem hinweis, damit ich weiß, wo eine frage an mich ist. Ich hab die anleitung glaub auch noch zu hause aufm rechner

  • Tanni Tanni sagt:

    wieviele bilder wollt ihr denn noch? Ich hab doch schon welche eingestellt, wie der bedampfer ausschaut und wie ich den gebaut hab. Bildersüchtiges volk 🙂

    😉

  • Avatar mistery sagt:

    :red: sorry ich habs echt übersehen. schäm

    Tanni: Danke!

    Ich denke nur das mir diese Tonne zu klein sein wird. Ich muss Heu für 3 Pferde bedampfen können, sprich 1 kleinen Ballen pro Mahlzeit. Deshalb werde ich mir so eine groß Mülltonne zulegen und werde auch den stärkeren Verdampfer kaufen.

  • Tanni Tanni sagt:

    Ich denke nur das mir diese Tonne zu klein sein wird. Ich muss Heu für 3 Pferde bedampfen können, sprich 1 kleinen Ballen pro Mahlzeit. Deshalb werde ich mir so eine groß Mülltonne zulegen und werde auch den stärkeren Verdampfer kaufen.

    Super! Der ist sowieso haltbarer.

    Vllt. kannst Du dann mal Bilder einstellen! 😉

  • Avatar FlickaTaraLuna sagt:

    Es gibt die tonnen im baumarkt auch für 500 l da bekommst du nen kleinen ballen rein.
    In meine 310 l tonne passen gut 10 kg heu.

  • Avatar WEBA sagt:

    Hallo allerseits

    Mit Freude habe ich eure gegenseitigen Tips und Tricks zum Bauen des Heubedampfers gelesen… 🙂

    Das mit der Gratis-Bauanleitung ist so:

    Die gibt es nach wie vor, aber nicht mehr zum selber runterladen.

    Schickt mir einfach eine E-Mail, sagt kurz worum es geht und dann klappt das in der Regel postwendend.

    Studiert auf unserer Website unter WEBA die ganze Geschichte vom Werdegang, dies hilft euch eventuell weiter…

    Bis vor einiger Zeit (seit 1994) habe ich ja den WEBA selber produziert und verkauft.

    Dann (2007) hat ein „ganz Schlauer“ meine Idee geklaut, und den Bedampfer als „Eigenerfindung“ im Grossen produziert – sogar mit der Dreistigkeit zu behaupten, er habe das Patent drauf! Wenn das tatsächlich zutreffen würde, dann wäre er wohl von seinen Patentanwälten reingelegt worden, denn, was bereits öffentlich auf dem Markt existiert, KANN niemand mehr patentieren lassen :daumen: !

    Daran stört mich eigentlich nur, dass er eben behauptet ER sei der Erfinder – und das Beste (oder Fieseste): Er hat dafür sogar einen Preis gewonnen
    :thumbdown:

    Nebenbemerkung: 1994 hätte mich das internationale Patent ca 70’000.- sFr gekostet und das war für mich halt nicht realisierbar…

    Da sowohl mein WEBA, wie auch das oben erwähnte Produkt relativ teuer war (ist) und deshalb nicht Jeder die Möglichkeit hat, seinem Pferd damit zu helfen, suchte ich nach einer Billigvariante, die aber genau das selbe Resultat liefert.

    Daraus entstand dann eben diese Gratis-Bauanleitung.

    Sie wurde bereits über 500mal runtergeladen oder angefordert seit sie zur Verfügung steht! :hurra:

    An dieser Stelle noch eine Antwort auf zwei Fragen, die ich hier irgendwo gelesen habe:

    1.Der Schlauch vom Dampfgerät muss deshalb gekürzt werden , damit dieser nicht durchhängt. Im Winter würde dort sonst das angesammelte Wasser einfrieren und den Dampdurchlass verunmöglichen.

    2. Die Tonnen sind hitzebeständig und Lebensmittelecht.

    Bin gerne bereit, hier Fragen zu beantworten, falls das mal gewünscht werden sollte.

    Wünsche allen betroffenen Pferden Linderung und alles Gute – und euch viel Spass beim Basteln 🙂

    Wen es interessiert:

    Unser Poker für den ich 1994 den WEBA ursprünglich erfunden habe weil man ihm damals keine Chance mehr geben wollte (mehr auf unserer Website), ist im letzten März gestorben. 🙁 Allerdings nicht wegen der COB, sondern wegen einem Tumor im Kopf…

    Ihm wurden mit dem WEBA 16 Lebensjahre geschenkt!

  • Avatar KristinAnna sagt:

    Also, ich habe vor über einem Jahr die Bauanleitung für den WEBA von Herrn Balsiger bekommen und bin immer noch total begeistert. Seit ich das Heu damit bedampfe, hustet meine Stute nicht mehr und es geht ihr richtig gut.
    Ich habe noch ein paar nützliche Tipps zum Bau des WEBAs:

    • als Behälter habe ich eine ausgemusterte 240l Papiermülltonne „blaue Tonne“ genommen (einfach mal beim örtlichen Entsorger nachfragen. Diese werden i.d.R. kostenlos abgegeben.)
    • als Heuauflage eignet sich auch sehr gut ein Backrost. Einfach lange Stahlschrauben in die Tonne bohren und eine Mutter von Innen dagegen und das Rost drauflegen (Abstände zum Boden einhalten!!!)
    • der WEBA steht bei mir auch im Winter bei extremen Minusgraden draußen vor dem Stall. Bis jetzt hatte ich noch keine Probleme damit. Ich bedampfe das Heu immer direkt vor jeder Fütterung und es ist nichts eingefroren.
    • im Sommer schimmelt auch nichts, da ich immer nur eine Heuration bedampfe und die Tonne regelmäßig auswasche
    • mein Wagner W14 ist jetzt über ein Jahr alt und funktioniert immer noch. Wichtig: immer darauf achten, daß er niemals leer heizt und auf gar keinen Fall ätherische Öle in den Wagner füllen (lieber ein paar Tropfen auf das dampfende Heu, aber kein Eukalyptus (veklebt angeblich die Lungenbläschen) lieber Kamille)
    • ich habe noch einen Ablauf in ca. 5 cm Höhe in die Tonne gebohrt, damit nicht immer soviel Wasser am Boden stehen bleibt. Es war mir auf Dauer zu schwer, die Tonne immer mit 10l Wasser umzukippen.
    • ab und zu löse ich Viehsalz in dem Wasser auf, das ich über das Heu kippe

    Mein Fazit: Der WEBA ist genial – eine super Alternative zu den extrem teuren „Profi-Geräten“

  • Avatar Pelle sagt:

    „rauskram“

    Sind alle noch mit der Regentonne zufrieden? Oder dann doch auf Mülltonne umgestiegen? Oder gar was anderes?

  • Watson Watson sagt:

    das klappt mit der Regentonne super!

  • Avatar Pelle sagt:

    Hab ja Regentonne Tag II in Gebrauch. Irgendwie duftet es nicht wirklich aromatisch :nix: und es gibt immer einige Stellen dazwischen, wo es noch recht trocken ist. Gedampft wird lt. Gerät ca. 1,5 Std., dann ist das Gerät „Wasseralle“.
    Was habe ich falsch gemacht?
    Muss das Bedampferschlauchende wirklich mittig liegen?
    Und wie entkalke ich richtig? Im Leerlauf?
    Was passiert mit dem W14, wenn mal vergessen wird, den Stecker zu ziehen? Zwar schaltet der sich lt. Beschreibung aus, aber dann auch wieder ein. Zeitschaltuhr kommt noch.
    Oh man, bei meinen Fragen bin ich ja froh, dass ich das Dingens überhaupt zusammengebastelt habe… 8o

  • Avatar FlickaTaraLuna sagt:

    Also auch bei uns ist alles super.

    Hast du das heu denn vor dem bedampfen auch mit einer gießkanne voll wasser
    begossen ?

  • niphiem niphiem sagt:

    Ich bin auch gerade am planen für einen Heubedampfer. In der neuen Cravallo ist sogar die Originalanleitung drin, allerdings mit einer 240 l Mülltonne. Weiss allerdings noch nicht wo ich sie herbekomme. Unser Müllentsorger verkauft nämlich keine. Nun geht meine Überlegung zwischen Regen uns Mülltonne hin und her. Bis zum Winter muss ich mich entscheiden, denn dann wird mit dem Heu wässern echt schwierig. Hat jemand eine Mülltonne in Gebrauch? Wo habt ihr sie her. Die im Inet erhältlichen kosten um die 80.-€, das ist mir zu teuer.

  • Avatar Pelle sagt:

    Hast du das heu denn vor dem bedampfen auch mit einer gießkanne voll wasser
    begossen ?

    Ja schon, mit 10 Litern. Vielleicht reicht das nicht?

  • Avatar moppel sagt:

    Ich bin auch gerade am planen für einen Heubedampfer. In der neuen Cravallo ist sogar die Originalanleitung drin, allerdings mit einer 240 l Mülltonne. Weiss allerdings noch nicht wo ich sie herbekomme. Unser Müllentsorger verkauft nämlich keine. Nun geht meine Überlegung zwischen Regen uns Mülltonne hin und her. Bis zum Winter muss ich mich entscheiden, denn dann wird mit dem Heu wässern echt schwierig. Hat jemand eine Mülltonne in Gebrauch? Wo habt ihr sie her. Die im Inet erhältlichen kosten um die 80.-€, das ist mir zu teuer.

    z.B. in einem Ebay-Shop die 240li-Mülltonne für 49,95 incl. Versand,neu natürlich.

    ich werde mir zum nächsten Frühjahr hin so einen Heubedampfer bauen. Die Wintermonate gibts Heulage, aber zum stundenweise Weidegang muss ich Heu wässern (f.5 Pferde,da Gruppenhaltung). Bis dahin sammle ich all eure Erfahrungen + Problemlösungen 😉

  • Avatar Andalusine sagt:

    Also bei mir ist eine Regentonne seit 1 jahr 2 mal täglich im Gebrauch und es klappt SUUUPER :hurra: !

    Pelle: Machst Du evtl. zuviel Heu rein? Also 1,5 Stunden Bedampfung und es ist immernoch nicht durch, da stimmt etwas nicht :denk: …….ist denn alles dicht, oder geht Dampf verloren? Ich bedampge gerade mal 1 Stunde, weil ich nun Heunetze habe, zuvor (als ich das Heu noch lose reingelegt habe) war es sogar nur 1/2 Stunde und es hat gereicht.

    Das Bedampferschlauchende habe ich einfach nur in die Tonne unten reingesteckt, der Schlauch liegt bei mir gar nicht in der MItte, sondern steckt nur gute 3-5 cm in der Tonne drin….auch das sollte also nicht der Grund sein.

    Blöde Frage, aber sicher ist sicher….eine Fahrradfelge, oder irgend ein Konstrukt hast Du doch unten drin, damit der Dampf auch gut durchs Heu kommt? Sollte gute 30 -50 cm Abstand zum Boden haben, damit sich alles verteilt, so meine Erfahrung.

    Achja und wegen Ausschalten…..oder besser vergessen auszuschalten….ich habe seit dem ersten Tag eine Zeitschaltuhr dran hängen 😉 . Ich, oder meine Stallbesi, machen das Heu fertig, Wasser drüber, Deckel druff und gut. Der Bedampfer springt dann jeweils eine Stunde vor Fütterungszeit an und gut ist. So geht er auch nicht vergessen, denn er schaltet sich ja auch alleine aus 😀

    Erzähl wie es weitergeht 😉

  • Avatar moppel sagt:

    noch eine Frage (vielleicht hab ich´s irgendwo überlesen?):
    Man soll ja das Bedampfungsgerät nicht leer laufen lassen d.h . die Spirale soll immer IM Wasser liegen. Das würde bedeuten,dass man den Heubedampfer an einem frostfreien Ort aufstellen muss oder aber ihn nach jedem Bedampfungsvorgang komplett gründlichst entleeren muss,damit nichts kaputt friert. hab ich das so richtig verstanden?
    oder wie machen das die Anwender unter euch, die das Teil an nicht-frostfreiem Ort platziert haben?

  • Avatar Andalusine sagt:

    Hey Moppel,

    im Winter nehmen meine Stallbesis dat Dingen einfach mit in den Keller und morgens wieder raus, um es anzuschliessen und los gehts.

    Sie hatten es einmal vergessen, was zur Folge hatte, das alles Restwasser im Schlauch gefroren war und somit alles dicht. Ich habe dann heisses Wasser eingefüllt und gewartet und siehe da, alles wieder frei. Ich denke allerdings, das sollte nicht gerade öfter passieren 8) .

  • Avatar moppel sagt:

    aha, also besser frostfrei platzieren oder wenn da keine Möglichkeit besteht, peinlichst entleeren.
    ich wollt´das nur mal grundsätzlich wissen – werde es dann ja zum Glück nicht während der Wintermonate benötigen.

    Die Mülltonnen-Benutzer:habt ihr die Mülltonne auch mit einem Ablasshahn knapp überm Tonnenboden ausgestattet, zum Entleeren des Restwassers?

  • Tanni Tanni sagt:

    Die Mülltonnen-Benutzer:habt ihr die Mülltonne auch mit einem Ablasshahn knapp überm Tonnenboden ausgestattet, zum Entleeren des Restwassers?

    Bisher hatte ich das Restwasser einfach ausgekippt. So schwer ist die Regentonne nicht, als mein Verlobter aber letztens sah, wie ich kleiner Mensch die große Tonne umkippe, meinte er, dass er mir noch einen zweiten Ablaufhahn zum Entleeren des Retwassers an die Tonne basteln wird. Kann man also machen. 8)

    Pelle, da kann ich Andalusine nur zustimmen, denn nach 1,5 Stunden muss das Heu durchgedampft sein. Bei uns ist das nach knapp 55 Minuten soweit. Auf diese Zeit ist auch unsere Zeitschaltuhr eingestellt. Irgendwo scheint Dampf bei Dir verloren zu gehen?

  • Avatar Pelle sagt:

    Pelle: Machst Du evtl. zuviel Heu rein? Also 1,5 Stunden Bedampfung und es ist immernoch nicht durch, da stimmt etwas nicht …….ist denn alles dicht, oder geht Dampf verloren? Ich bedampge gerade mal 1 Stunde, weil ich nun Heunetze habe, zuvor (als ich das Heu noch lose reingelegt habe) war es sogar nur 1/2 Stunde und es hat gereicht.

    Anscheinend habe ich zuviel Heu reingemacht. Mometan bin ich bei 45 Min. bedampfen mit weniger Heu, das passt wohl. Danke für den Tip!

    Obwohl grosser Tonne (roundabout 300l) brauche ich mehr Heu. Hilft ein grösseres Bedampfungsgerät (16)? Oder ist eine zweite Tonne sinniger? Das nimmt irgendwie kein Ende…

    Und noch ne Frage: wie entkalke ich das Teil richtig? :tuete:

  • >