Selbstgebauter Heubedampfer

By Tanni | Atemwegserkrankungen, Allergien

HUHU,

wollte Euch kurz von meiner neuen „Errungenschaft“ berichten.

Starpferd: Helena schwarze PRE Stute

Spanische Traumpferde

Dein eigenes Jungpferd nachziehen aus einer spanischen Traumstute? Bereits ab 1.500 € (mit Schutzvertrag).

Vllt. ist es für den einen oder anderen auch eine Alternative zum lästigen Heu waschen.

Der Frost hat uns ja nun seit Wochen im Griff. Leider entfällt damit das Heu waschen für mich. Es gibt hier bei uns am Stall keine Möglichkeit, da Wasser abgestellt ist und ich die Sauerei nicht in meiner Wohnung machen möchte. Durch Zufall gab es einen Bericht in unserer Verbandszeitung wie man viel lästige Tätigkeiten um die Pferdehaltung optimaler gestalten kann.
Da wurde dann über den ????-Bedampfer berichtet. Habe mir das Teil auf der Internetseite angeschaut und mir die Bauanleitung bestellt. Leider hat man mich bisher nicht erhört. :thumbdown: ABER über die Recherche mit Tante Google fand ich dann auch das Dampfgerät (Tapetenablöser) und die Regentonne gibt es im Baumarkt.

Mein handwerklichgeschickter Männe hat mir diesen Heubedampfer dann zusammengebaut und der Test konnte anlaufen.

Tonne mit Heugefüllt, Deckel druff, Dampfgerät an (ist ja irgendwie ein großer Wasserkocher).

Ergebnis:

HERVORRAGEND. :hurra:

Das Heu wird dem Pferd fast warm serviert…unser Stinkeheu riecht plötzlich nach LeckerSchmeckerHeu und ist in Nullkommannix bedampft. Für eine Abendportion, also ca. ein halber Ballen Heu, benötigter der Bedampfer so knappe halbe bis dreiviertel Stunde. In der Zeit kümmere ich mich um andere Arbeiten rund um das Pferd. Also keine unnütze Zeit mehr beim Heu waschen verplempert. Für Morgens stelle ich den Bedampfer nochmals an und lasse das Heu über Nacht stehen.
Dann bevor ich es morgens verfüttere bedampfe ich es nochmals kurz…zum Auffrischen sozusagen.

Ich bin völlig begeistert, diese Idee gefunden zu haben. Wenn man es für nötig hält, dann könnte man in das Wasser noch ätherische Öl träufeln…aber das habe ich selber noch nicht probiert.

  • Sky0202 sagt:

    klasse…wir hoch waren etwas die kosten?

  • Watson Watson sagt:

    Das wirklich ne super Idee. Meine bekommen ja eben auch ihr Heu trocken :S bis jetzt geht es gut…
    Das werde ich meinem Männe mal vorschlagen. Tanni hast du Bilder von deiner Kontruktion?

  • nadschen sagt:

    Für alle die nicht warten wollen…. Habe das bei meiner Eigenrecherche gefunden…..

  • Tanni Tanni sagt:

    Danke Nadschen… 😉

    Gekostet hat das Teil nicht viel.

    Der Bedampfer kostete ca. 35 Euro und die Regentonne im Baumarkt um die 25 Euronen…dies großen grünen Regenwassertonnen.
    Als Bedampfer habe ich den kleinen der Fa. Wagner genommen, den W14.
    Denke wohl, dass der bei guter Pflege gut klarkommt. Benötigt man etwas mehr Heu, sollte man vllt. zu einem der größeren Modelle tendieren.

    Rebecca…gerne mache ich Fotos…muss nur etwas heller sein. Dann geiht dat los. 😉

  • pequeno Querida sagt:

    Super klingt das. :ja: Würde mich auch über Bilder freuen!
    Habe ich das richtig verstanden, dass du abends eine Portion für früh fertig machst oder andersrum ( ?( ) und das dann eine längere Zeit steht? :denk: Könnte man irgendwie Gefhr laufen, dass da was zu schimmeln anfängt??? :nix: Nö oder? Die idee ist schon klasse und die Kosten halten sich auch in Grenzen…halte uns auf dem Laufenden 😀

  • Andrea S. sagt:

    Tanni, klasse oder?;) Hab mir so ein Ding schon im Sommer gebastelt, allerdings mit Stuhlauflagenbox:)

    Klappt sehr gut, nur brauch ich es nicht, weil mein Heu so super ist :hurra:
    Aber die Tests waren gut;)

  • Watson Watson sagt:

    Rebecca…gerne mache ich Fotos…muss nur etwas heller sein. Dann geiht dat los.

    :hug: danke!!!

    Könnte man irgendwie Gefhr laufen, dass da was zu schimmeln anfängt???

    Bei den Temperaturen schimmelt nix, das ist sogar dem Schimmel zu kalt 😀

  • Solli sagt:

    Schimmeln nicht – aber einfrieren?
    Also bei uns hat es momentan Minusgrade im zweistelligen Bereich! :hech:
    Was mich auch mal interessiert, haben die Pferde dann kein Kotwasser?

  • Watson Watson sagt:

    Was mich auch mal interessiert, haben die Pferde dann kein Kotwasser?

    Wieso sollten sie? Mal abgesehen von meinem, der hat das chronisch.

  • Solli sagt:

    Weil bei meinen der Kot in flüssiger Form hintenrauskam, als ich mal eine Zeit lang das heu nassgemacht habe. Und zwar bei allen vieren …

  • Campera sagt:

    Klasse Idee. Wäre für mich auch interessant. Allerdings steht mein Pferd im Offenstall mit zweí anderen Pferden zusammen. Da sie immer eine ganze Balle Heu bekommen, ist es mir nicht möglich Heu nass zu machen oder zu bedampfen ;( Leider ist die jetzige Balle nicht von sehr guter Qualität, sodass Tirana leider gerade wieder leicht hustet 🙁

  • Watson Watson sagt:

    Das dürfte damit nichts zu tun haben. Meine bekommen das seit Jahren gewässert. Der Hanno macht dass sogar selbst, wenn es ihm zu trocken ist. Natürlich darf man das im Sommer nicht stunden vorher machen, sonst kippt es. Aber frisch eingeweicht…

    Campera, meine bekommen abends auch jeder nen 3/4 Ballen. Aber mit ner großen Kiste oder Tonne und dem stärkeren Modell…. ich muss mit meinem Freund reden 😀 Besi ist die Woche nicht da und wird sich evtl wunder wenn er wieder kommt

  • Campera sagt:

    3/4 Ballen

    Unsere bekommen aber einen großen Rundballen, der dann mehrere Tage reicht.
    War letztes Jahr auch kein Problem. Nur dieses Jahr ist die Qualität nicht sehr gut. Und sobald ein Ballen sehr staubig ist hustet Tirana.

  • Xili sagt:

    Tanni: Hast :post:

  • Watson Watson sagt:

    Oh, dann geht das nicht, wir haben die HD Ballen und vom Rundballen bekommen sie je eine Schubkarre am Tag (damit die HD Ballen länger reichen). Mein Männe ist eh grad im Baumarkt und hat nun noch einen Auftrag mehr 😀 2x Streusalz und nach nem Bedampfer ausschau halten 😀

  • pequeno Querida sagt:

    Bei den Temperaturen schimmelt nix, das ist sogar dem Schimmel zu kalt 😀

    😀 stimmt, da rennt sogar der Schimmel weg. Einfrieren, mmh… :denk:
    Aber da ich annehme du wirst das nicht nur bei diesen fiesen Minusgraden mit deinem Supergerät machen, nochmal die Frage: Könnte es schimmeln (bei z.B. 10 Grad 😉 )

  • Watson Watson sagt:

    Ich hab Männe jetzt Anweisung gegeben und losgeschickt, ich schätze mal in 2 Tagen hab ich das Ding. Tanni bräuchte die Bilder dann noch mal als „Bauanleitung“ 😀

    Querida, selbst wenn wir es tunken, dann passiert da nichts. Klar im Sommer kippt es schneller und riecht dann schon „sauer“, aber das fressen die dann auch nicht mehr. Aber im Oktober/November bei 15 Grad plus schimmelt da erst was, wenn man es Tage liegen lässt. Wir machen ja täglich gründlich die Heuablage sauber und das nasse Heu braucht bis es schimmelt.

  • Tanni Tanni sagt:

    Super klingt das. :ja: Würde mich auch über Bilder freuen!
    Habe ich das richtig verstanden, dass du abends eine Portion für früh fertig machst oder andersrum ( ?( ) und das dann eine längere Zeit steht? :denk: Könnte man irgendwie Gefhr laufen, dass da was zu schimmeln anfängt??? :nix: Nö oder? Die idee ist schon klasse und die Kosten halten sich auch in Grenzen…halte uns auf dem Laufenden 😀

    Du hast mich nicht so ganz richtig verstanden…eventuell habe ich es auch falsch niedergeschrieben.

    Bisher stand mein gewaschenes Heu aber auch über Nacht…das ist wohl auch nicht soo schlimm, da es bei uns im Stall auch im Sommer kühl ist.

    Bei dem Bedampfer würde ich halt die Tonne mit Heu füllen, das Dampfgerät startklar machen und eine Zeitschaltuhr dazwischen schalten. Wenn ich dann morgens zum Füttern gehen, dann ist das Heu fertig.
    Nur geht es halt zur Zeit nicht, da eben auch im Stall das Wasser in dem Gerät einfrieren würde, aber die Temperaturen steigen auch wieder. Dann….

    Zum Kotwasser:
    Das liegt nicht am Wässern des Heus…eher vllt. am Heu selber…. :nix:
    Hat meine nur, wenn das Heu Scheissquali ist…dann ist es egal, ob gewässert oder nicht.

    Hier die Links für den Heubedampfer…

    (Hoffentlich ist es keine Werbung… :flucht: )

    Hier das Dampfgerät:

    http://www.amazon.de/Wagner-339002-W-14-Dampf-Tapetenabl%C3%B6ser/dp/B000FFUBQI/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=diy&qid=1264450099&sr=8-1

    Hier gibt es Infos bzw. auch die Bauanleitung.

    Bitte auf „WEBA“ klicken:

    http://www.tierheim-blacky.ch/

    Da geht es dann auch zum Forum…

  • Tanni Tanni sagt:

    Tanni, klasse oder?;) Hab mir so ein Ding schon im Sommer gebastelt, allerdings mit Stuhlauflagenbox:)

    DAS wäre auch ein Alternativbehältnis. :thumbsup:

    Ich bin nach wie vor begeistert, zumal man mit dem Bedampfen nicht viele Nährstoffe auswäscht.
    Für uns gibt es nichts anderes mehr.

    Unsere Heuquali ist fürchterbar… :kotz:

  • pequeno Querida sagt:

    Ah…ok ok! Danke Tanni, dass du es nochmal geschrieben hast. Ich glaube ich habe es wirklich missverstanden.

    Stimmt, im Stall ists bei uns auch im Sommer kühl. Allerdings steht er da 24h draußen…Da mach ich das Heu nicht nass. Beim nassmachen bis so 10 Grad hab ich auch noch nie Probleme gehabt. Da hat er es ja auch „gleich“ gefressen. War mir nur nicht sicher, wie es beim befeuchten ist und das länger steht.

    Danke euch für die geduldigen Antworten! :ja: 😉

  • Watson Watson sagt:

    So ihrs, mein Heubedampfer ist nun fertig und wurde heute das erste Mal getestet.
    :hurra: das klapp prima!!!
    Ich ab allerdings die etwas größere Variante :red: da bekomm ich nen ganzen HD Ballen leicht aufgeschüttelt rein. 60 Minuten und das Heu ist fertig. Es war nicht nass, aber schön feucht und nix taubte.
    Hier mal Bilder meines „Gebildes“
    das-spanische-pferd.de/pferdeforum/Attachment/34748/

    das-spanische-pferd.de/pferdeforum/Attachment/34749/
    wozu so ne alte Fahradspeiche doch gut ist 😀
    das-spanische-pferd.de/pferdeforum/Attachment/34750/
    Nuri schmeckts :eat:

    Tanni, vielen Dank für den Basteltip :hug: der ist Gold wert für uns :hug: :hug:

  • nadschen sagt:

    @watson: Man kann ja gar nix erkennen :no: Wie hoch waren die Kosten denn?

    LG

    nadine

  • Watson Watson sagt:

    Man kann ja gar nix erkennen

    ja, ich weiß, ist ein bissi dunkel. Ich mach heut im hellen noch mal Bilder.

    Wie hoch waren die Kosten denn?

    der bedampfer kostete 33,95 Euro und die Tonne mit Deckel 29,95 Euro. Die Speiche hatte ich ja noch. Wenn ich aber bedenke, dass ich gestern gerad mal nur an die 5 Liter Wasser gebraucht hab, statt den normalen 60 – 80 Litern, das rechnet sich.

  • Campera sagt:

    Watson magst du mir mal ne Bauanleitung schicken? :rolleyes:
    Ich finde irgendwie nix :seufz: (bin wohl noch nicht ganz wach :gähn: )

  • Watson Watson sagt:

    das ist gaaaanz einfach. Bauanleitung bekommt man nur per E-Mail von der HP die Tanni angegeben hat. Aber ich mach dir eine Bilderbauanleitung, wenn ich heut mittag im Stall bin. Dauerte ganze 10 Minuten. Man benötigt einen Bohrer (am besten einen Stufenbohrer), dann einen Drahtboden und den Bedampfer (ich hab den hier die Kelle lässt man einfach ab und hat dann nur den Schlauch). Meine Speiche hab ich ganz unkomplziert mit Kabelbinder befestigt (Löcherchen gebohrt, Kabelbinder durch, hält), dann noch ein Loch für den Schauch vom Bedampfer (den Schlauch hab ich auch mit Kabelbinder in der Mitte der Speiche befestigt) und fertig. Heu rein Deckel drauf, Bedampfer an und 60 Minuten warten. Ich muss mir jetzt nur was einfallen lassen, da die Herren schon raus haben, wie man den Deckel öffnet :motz:

  • Campera sagt:

    Danke :friend:

  • Watson Watson sagt:

    ich mach heut mittag noch Bilder, so Step by Step

  • Campera sagt:

    Hast du frei?

  • Watson Watson sagt:

    Ne, wieso? Aber um drei Feierabend 😀

  • Campera sagt:

    Drei Uhr ist bei dir noch Mittag? 😀 Da ist hier im Norden Kaffeezeit, also Nachmittag 😀

  • pequeno Querida sagt:

    Da ist hier im Norden Kaffeezeit, also Nachmittag 😀

    😀 😀 hier auch :rolleyes:

  • Watson Watson sagt:

    Mittag geht bei mir von 12 bis 18 Uhr :look: gibt nix Vor- und Nachmittag

  • nadschen sagt:

    @Watson: Fein! Jetzt kann man auch etwas erkennen :thumbsup: Wäre ich noch Selbstversorger… Sicher eine der ersten Anschaffungen die ich tätigen würde.

    Für sowas sollte eigentlich mal ein eigener Bereich eingerichtet werden – „Wie baue ich“ oder „Selbstgebautes“….

  • Strick sagt:

    Für sowas sollte eigentlich mal ein eigener Bereich eingerichtet werden – „Wie baue ich“ oder „Selbstgebautes“….

    Gute Idee :thumbsup:

    Watson Danke für das einstellen der Bilder. Ist ja echt ne coole Idee
    Sag mal und der Dampf geht echt durch den ganzen Ballen :blinzel:
    Ich kann mir das irgendwie noch nicht so richtig vorstellen :denk:

  • nanna sagt:

    Ich finde die Idee auch klasse und habe mir die Anleitung schicken lassen! Aber: Sollte der Kunststoffbehälter nicht möglichst lebensmittelecht sein? Durch Bedampfen wird doch das eine oder andere aus dem Kunststoff gelöst, oder? Darüber muss ich mir nochmal Gedanken machen oder schauen, ob es entsprechende Tonnen auch in Lebensmittelqualität gibt – wovon ich ausgehe. Dürfte nur eine Frage des Preises sein …

  • Watson Watson sagt:

    Sag mal und der Dampf geht echt durch den ganzen Ballen :blinzel:

    ich schüttel das Heu gut auf und man soll auch 10 Liter mit ner Gießkann (Brause) übergissen. „Dies ist notwendig, damit der Dampf spärer bis in die Mitte kommt“ so die Beschreibung.

  • Tanni Tanni sagt:

    Hallo Rebecca,

    das ist ja klasse, dass es bei Euch soo toll geklappt hat. Die Idee mit der Fahrradspeiche… :thumbsup:
    Ich hab da extra nen Gitter in Auftrag gegeben… :rolleyes:

    Ich freu mich, dass Du zufrieden bist…bin auch noch immer begeistert von dem Teil.

    Lebensmittelecht…keine Ahnung. Ich meine…ja.
    Aber selbst wenn nicht…besser als staubiges Heu zu füttern.

    Duftet bei euch auch immer der gesamte Stall?

  • Watson Watson sagt:

    Duftet bei euch auch immer der gesamte Stall?

    :ja: und wie! Das riecht so intensiv, der Hammer.
    Wenn ich die Tonne schon aufstelle wird Nuri zum Monster und wenn die Tonne dann aufgeht und das Heu hingelegt wird, kann ich nicht schnell genug ausm Weg sein.

  • nadschen sagt:

    Sollte der Kunststoffbehälter nicht möglichst lebensmittelecht sein?

    Wie sieht es denn mit diesen großen Futtertonnen aus? Ich habe selber noch so eine in der Garage stehen – da wurde früher das „Kraftfutter“ von meinem drin gelagert. Sowas müsste doch eigentlich lebensmittelecht sein, oder?

  • nanna sagt:

    Hmmm…. keine Ahnung. Wenn das Symbol drauf ist (meistens auf dem Boden), dann auf jeden Fall

  • FlickaTaraLuna sagt:

    Habe mal ne frage zu dem heubedampfer an die leute die sich so ein ding gebaut haben.

    Ist es auch im sommer geeignet ? Wie lange hält sich dann das heu ?
    Meine bekommen abends immer soviel das sie meist morgens noch etwas haben.

    Es ist richtig das ich das heu mit wasser übergießen soll wenn es in dem behälter ist ?
    Und das wasser bleibt dann unten einfach drin ?

    @ Tanni könntest du noch einmal für ganz doofe erklären in wie weit du das alles vorberreitest damit es morgens fertig ist ?

    Möchte mir so ein ding auch bauen denn als wir heute heu bekommen haben war ich schockiert wie staubig der ballen doch ist.

  • Tanni Tanni sagt:

    HUHU,

    also der Vorteil liegt ja darin, dass das Heu nicht so durchnässt ist, wie beim Waschen mit dem Schlauch bzw. in so einer Bütt.
    Es ist leicht feucht und wenn man es fertig bedampft aus der Tonne nimmt, dann dünstet es ja noch aus.
    Von daher ist es im Sommer, meine Meinung, deutlich besser haltbar als gewaschenes Heu.
    Man sollte aber das bedampfte Heu nicht lange in einer sehr warmen Kammer bzw. direkt in der Sonne lagern.

    Ich brauche mein heu nicjt vorbereiten, da ich meine Pferde am Haus habe, aber in einem Pensionstall würde ich es folgendermassen handhaben:

    1. Tonne mit zu verfütternder Menge befüllen
    2. trotzdem schon mit Wasser übergiessen oder wenn der SB nett ist, eine vorbereitete Giesskanne mit Wasser dazustellen. 😉

    3. den Bedampfer befüllen
    4. Deckel auf die Tonne

    und dann bräuchte der SB nur noch den Stecker in die Steckdose stecken.

    Unter in der Tonne ist ja ein Gitter, z. Bsp. eine Fahrradspeiche (wie bei „Watson“) 😉
    Das Wasser musst Du auskippen, denn dieses ist Dreck. :flucht:

    Ok so?

    3.

  • FlickaTaraLuna sagt:

    und wieviel wasser sollte mann da drüber gießen ?

    Habe jetzt eine regentonne gekauft 310 l. werde das ding so wie watson bauen mit der speiche.

    Sonst war die erklärung super.

  • Tanni Tanni sagt:

    und wieviel wasser sollte mann da drüber gießen ?

    Das kommt auf die Menge Heu an. Wir haben die kleiner Tonne, so 210 l.
    Das passt locker ein normal großer Ballen hinein, so um die 10 bis 12 kg.
    Ingo hatte da so ein System und den Ballen rippenweise in die Tonne gefüllt.
    Für diese Menge an Heu benötigst Du so bestümmt eine Giesskanne Wasser.
    Das musst Du so einwenig ausprobieren. Du kannst ja zwischendurch den Deckel mal anheben und
    siehst ja wie sehr es dampft, je mehr, desto besser.

  • Watson Watson sagt:

    laut eigentlichen hersteller 10 liter wasser mit einer gießkanne mit aufsatz drüber gießen, damit der dampf bis in die mitte dringen kann

  • Tibatong sagt:

    Aus aktuellem Anlass:

    Ich kämpfe mittlerweile seit 6-8 Wochen mit dem Oldie, ob man nasses Heu essen kann (er meint definitiv NICHT und wenn er :kotz: könnte, würde er es tun). Da es aber in seinem Leben aus gesundheitlichen Gründen leider an Heu nix anderes mehr geben wird als die nasse Variante oder Heulage (von der ich noch nicht weiss, ob sie dem Pienzchen mundet :doh: ) die Frage an die Profis: Wie ist die Konsistenz des Heus aus dem Heubedampfer – richtig nass oder eher trocken? Ich habe mittlerweile die Bauanleitung und würde das Ding auch bauen und nutzen, wenn eine Chance besteht, dass der Herr das frisst. Wir haben qualitativ hochwertiges Heu und das ist in der Pension inbegriffen, soviel das Pferd braucht.

    Ich würde natürlich Heulage kaufen, wenn er es frisst uns nichts anderes geht, eleganter fände ich es aber, wenn ich ihn dazu bringen könnte Heu aus dem Heubedampfer zu fressen…..*hoff*

  • Watson Watson sagt:

    tiba, das riecht so aromatisch und richtig nach wiese! Meine lieben es! Es ist auch nur feucht und nicht richtig durchnässt. Mein dicker wird richtig hektisch, wenn ich den bedampfer auf mache um zu füttern.

  • gigolo sagt:

    also das heu aus dem bedampfer ist nicht nass sondern angefeuchtet und riecht dermaßen lecker wie frisches heu,, si dass man sich selber am liebsten reinlegen würde… alsokeine angst dein hott wirds lieben

  • Watson Watson sagt:

    Stimmt gigolo, das riecht richtig lecker. Tiba, ich vermute mal, dein Oldie wird dann nur noch so sein Heu fressen 😀

  • >