Schermaschine Showmaster Professional von Kräm*r

By testadmin | Ausrüstung

Hallo,

hat oder kennt jemand von euch die Schermaschine Showmaster PROFESSIONAL (also nicht dieses Miniding für 49€…) vom genannten Pferdesporthaus?
Sie ist gerade auf 189 Euro reduziert und wenn dann zusätzlich noch der Equitana-Rabatt dazukäme oder auf jeden Fall mein Vielkäuferrabatt… :hech:

Ich muss mit dem Ding ein oder maximal zwei Pferde scheren können. (Muss auch nicht an einem Tag sein 😀 ).
Und da ich meine nicht mehr so ganz junge Stute zum Frühjahr hin scheren muss, muss das Teil mit Winterplüsch klarkommen. Kein überdimensional dickes Fell oder gekringelt wie bei Cushing, normales Plüschifell halt.

Über Erfahrungen mit dieser Maschine, würd ich mich sehr freuen!

Vielen Dank 😉

  • Avatar Lichtgestalt sagt:

    Ich seh gerade, beim Konkurrenten mit L gibts wohl die gleiche. Dort heißt sie „Easy Clipper“. Vielleicht hat oder kennt ja dieses Modell jemand? ❓
    Oder hat jemand eine andere Schermaschine mit 120 Watt Nennleistung und ist damit zufrieden?

    :blinzel:

    *bestellenwill* 😀

  • Avatar Carinoso sagt:

    Hallo,

    ich hole dieses Thema wieder hoch, weil ich auf der Suche nach einer Schermaschine bin. Sie muß Leistungsstark sein, da ich unter anderem auch 2 plüschige Mini-Shettys damit scheren muß :na:

    Im Frühsommer hatte ich mir Eine aus dem hiesigen Reitsportgeschäft geliehen und die lief nach ca 1/4 des ersten Pony´s schon heiß und wollte ne Pause haben. So dauerte die Aktion fast 4 Stunden und das möchte ich mir in Zukunft ersparen :hech:

    Das war Marke Höfner….Häfner…oder so ähnlich….und im Reitsportgeschäft sagten sie, das es eine gute Maschine ist….ich fand sie aber für meine Zwecke ungeeignet. Die Messer waren frisch geschliffen und ich habe sogar noch die Ersatzmesser genutz.

    Habt Ihr Vorschläge, welche Maschine ich mir kaufen könnte und/oder worauf ich bei einem Kauf achten muß ?

    Warum sind manche Schermesser teurer als Andere- also, kann man manche nicht schleifen lassen ?

    Ist die Watt Zahl entscheidend für die Leistung ?

    Haben die beiden bekannten Versandhäuser auch vernünftige Geräte im Angebot ? Würden die auch Messer schleifen ?

    Ja, Fragen über Fragen….aber ich kenne mich mit solchen Geräten wirklich nicht aus und möchte mich nach dem Kauf nicht ärgern, deswegen würde ich mich über Eure Erfahrungsberichte sehr freuen :blinzel:

    Viele Grüße

    Carinoso

  • Avatar pfema sagt:

    Gute Schermaschinen (und da gibt es hier in D eigentlich überwiegend die von Aeskulap und Hauptner) unterscheiden sich in erster Linie durch Ihre Antriebe. Jeder der genannten Maschinenhersteller hat Geräte. die 24h Dauerbetrieb aushalten. Die Messer sind wesentlich stabiler und haben eine um ein Vielfaches höhere Standzeit. Es gibt Messer bis 0,1mm ! Die Messer können nachgeschärft werden, sowohl beim Hersteller (teuer und neuwertig) oder beim Drittanbieter (meist günstiger, die Qualität variiert).

    Besagte Firmen können zudem auf eine ewig lange Entwicklungsgeschichte zurückblicken. Sie wissen, wie man Maschinen baut. Die meisten andern, die man für ein paar Eus nachgeworfen bekommt, stammen von Produzenten, die höchstens wissen, wie man ähnliche Maschinen nachbaut. Zudem ist bei diesen (oft Briefkastenbuden in FarEast) noch nicht mal sicher, ob es jemals Ersazteile (Messer) geben wird, bzw die Butze überhaupt noch existiert, wenn man seine Maschine bestellt…

    Mein Tip: Legt mit mehreren zusammen oder kauft Euch EINMAL eine gute Maschine. Ihr tut Euch selbst, eurem Pferd und der Wirtschaft einen Gefallen, wenn ihr nicht so ein Plagiat aus China kauft…

    😉

  • Avatar pfema sagt:

    Ist die Watt Zahl entscheidend für die Leistung ?

    Die Leistungsangabe (in Watt) wäre ein Teil der wichtigen Angaben. Leider schreiben Firmen, die Billigimporte labeln, irgendwelche Wunschdaten auf die Maschinen. Die Leistungsangabe ist daher nur ein schwacher Anhaltspunkt. Wichtiger ist eigentlich die Einschaltdauer ED. Sie wird bei guten Maschinen nicht angegeben, weil sie 24h-Dauerbetrieb aushalten, und bei billigen Maschinen nicht, weil die Kaufleute, die diesen Unsinn in China kaufen, gar nicht wissen, was das ist… :kotz:

    Eine gute Schermaschine hat eine ED von 100% und eine Leistung von 150 -500 Watt, je nachdem, was Du damit glattmachen willst 😀

    Für mich persönlich ist es unter anderem ein Argument, eine Maschine mit bekannter Herkunft zu kaufen, folgendes: Sterben Firmen wie die genannten aus, gibt es in Zukunft nur noch Importdreck. Und wer macht dann die Entwicklung, hä ?

    Mit nachdenklichen Grüßen… und es war schön, sich mal wieder über die Billiganbieter auskotzen zu können 😀 😛 :thumbsup: :ja:

  • Avatar Carinoso sagt:

    Hallo Pfema, vielen Dank für Deine ausführliche Erklärung :thumbsup:

    Werde mich dann mal bei deutschen Anbietern schlau machen, ich habe nämlich nicht vor mir so ein billig-Teil zu kaufen was dann nix taugt. Deswegen habe ich ja um Rat gefragt :blinzel:

    …vielleicht hätte ich lieber einen neuen Thread eröffnen sollen ?….zu spät…

  • Avatar Fluppel sagt:

    Kein Problem, hier bist du schon richtig, denn auch bei mir wurde es dann eine Aeskulap. 😉 Und das Nachschleifen der Messer kostet bei der Vertriebsfirma 8 Euro, da kann man nicht meckern, finde ich. Außerdem gibt es für die Maschine die Messer, die nur auf 5mm runterscheren, was mir wichtig war, weil ich es schöner finde als die „blanke Haut“.

  • Avatar Tibatong sagt:

    Ich habe früher mit zwei uralten Aesculap Schermaschinen manchmal 7 oder 8 Pferde hintereinander geschoren, ohne Probleme.
    Zwei hatte ich, weil die (alten) Dinger zwar problemlos durchliefen, aber doch warm wurden und das empfindliche Pferde stört. Deshalb habe ich alle ca. 20 Min. die Maschine gewechselt und gut war.

    Letztens hatte ich ein neues Modell in der Hand, die wurde nicht mehr heiss und war DEUTLICH leiser.

  • Avatar Chaplin sagt:

    Ich habe seit ca. 10 Jahren diese Schermaschine hier vom Loesdau:

  • Avatar Carinoso sagt:

    Ja Fluppel, das mit den 5mm Messern habe ich auch irgendwo gelesen… :thumbsup: die Große möchte ich auch nicht so nackig scheren 😉

    Nun versuche ich mich mal durch die verschiedenen Modelle der Firma Aesculap durchzuwuseln…..Welche habt ihr denn und könnt ihr sie empfehlen ?

  • Avatar Fluppel sagt:

    Ich hab die Econom II.

    Schert wie Hulle, außer ich bin mal wieder technisch überfordert. Passiert mir aber ständig bei technischen Geräten. 😀

  • Avatar Fluppel sagt:

    Ich muss es jetzt einfach sagen:

    Diese Userin „Lichtgestalt“ hat ein wunderschönes Avatar!!!

    😀 :resp: :hurra: :bravo: :ostern: :ostern: 8)

  • Avatar Carinoso sagt:

    So, vermelde das es nun eine Hauptner geworden ist.

    Haben auch direkt hintereinader zwei sehr plüschige Shetty damit geschoren und noch ein WB hinterher. SIe ist nicht heiß geworden und es ging alles ratz fatz.

    Tolles Teil, so hatte ich mir das auch vorgestellt.

    Danke für die Tipps :bravo:

  • Avatar lindaglinda sagt:

    das es nun eine Hauptner geworden ist.

    nur, wo hauptner draufsteht, ist auch hauptner drin. 😉 :thumbsup:

    meine ist baujahr 1988. die läuft noch wie am ersten tag. 😉

  • >