Sattelsuche für kurzen Rücken

By josi | Ausrüstung

Diese Seite bewerten

Hallo zusammen!

Suche dringend einen Sattel für meinen sehr kurzrückigen Andalusier. Er hat 156 cm Stockmaß, die Schulter läuft weit nach hinten und die Rückenlinie hat etwas Schwung, da bei der Kürze die Lendenpartie schnell wiederansteigt.

Hatte schon folgende Sättel mit folgenden Problemen: Forrestier zu lang, Swing Tree und Avalon von Stübben Brücke, Omega von Ben Taiga die absolute Katastrophe, Sattel war schief, jetzt drückt er vorne, oft verändert, Firma bekommt ihn nicht zum Liegen.

Cobra Maßanfertigung machte den Schwung extrem mit, kippelte aber sofort nach vorne oder hinten, wenn das Pferd den Rücken aufwölbte.Sattel wurde zurückgenommen.

Ich möchte hier auch keine großen Diskussionen auslösen, sondern hoffe, jemand hatte das selbe Problem oder hat einen Sattel zu verkaufen der passen könnte.

Liebe Grüße

Josi

  • Avatar lindaglinda sagt:

    hm, ich weiß zwar nicht so genau, was du damit meinst, daß die schulter weit nach hinten läuft… …aber ich hab hier mal ein foto von meinen beiden sätteln: der neuere, der kieffer wall street, hat ein zurückgeschnittenes blatt, für angeblich mehr schulterfreiheit. lang is der sattel auch nicht, könnte vielleicht was für dich sein?! auf dem foto liegt er auf einem reitpony. ich hab mir den sattel gekauft, weil ich den exzellent-sitz probieren wollte; der sattel ist supergeil! ich saß nie in einem bequemeren. selbst leute, die nie mit kieffer zurecht kamen, mögen den sattel. vielleicht ist er einen versuch wert für dich. der sattler deines vertrauens wird ihn haben; probier ihn aus.

  • Avatar josi sagt:

    Liebe Linda!

    Vielen Dank für Deine Antwort.

    Die Schulter von Dali ist sehr ausgeprägt, so daß ich weit hinten satten muß und so die Auflagefläche bis zur letzen BWS Rippe um so kürzer ist.
    Der Kieffer Lech Profi scheint den Schwung Deines Pferdes mitzumachen. Ich glaube, den habe ich auch noch nicht probiert.

    Ich wollte in den nächsten Tagen alle Infos aus dem Forum sammeln und dann einen Sattler bestellen.

    LG
    Barbara

  • Avatar Franky03 sagt:

    Schau dir doch mal den Prestige D1 an.
    Der hat eine exra abgenähte Schulterfreiheit.
    Allerdings ist der im Preis jetzt nicht unbedingt günstig, aber ich hab ihn echt Klasse gefunden.
    Hätte ich nicht meinen Ultraflex würd ich mir den wohl holen….

    Ansonsten wäre für kurze Pferde noch der Passier Young Champ zu empfehlen, allerdings auch nur bis zu ner bestimmten Konfektionsgröße…

  • Avatar maurits sagt:

    Der Stübben Merlin könnte etwas für Dich sein.
    Er hat eine geschwungene Form, ist recht kurz und hat auch eine zurückgeschnittene Schulterpartie.

    lg
    maurits

  • Avatar Mosquetero sagt:

    Ich weiß ja nicht, wie groß du bist, aber mir gefällt der Stübben Juventus gut. Habe ihn für mein Pony und bin super zufrieden. Ist allerdings eher für Jugendliche gedacht.

    Ansonsten gibt es irgendeine englische Marke, die extra kurze Sättel macht. Namen weiß ich leider nicht mehr. Ich bin mir auch nicht sicher, ob die noch produzieren, aber ein Sattler musste da bescheid wissen.

  • Avatar Jeanette sagt:

    Ich habe für meinen Friesen mit den gleichen Problemen seit ca. 12 Jahren einen Gerloc-Maßsattel. Am WE konnte ich mal einen La Belle drauflegen, passte sich relativ gut seinem Schwung im Rücken und seiner weit zurückreichenden Schulter an, ich war ganz überrascht, das hat noch kein Sattel von der Stange fertiggebracht.

    Die französischen Kissen sind vielleicht gar nicht schlecht für Euer Problem durch den schnellen Anstieg hinten.

  • Avatar maurits sagt:

    der Merlin von Stübben hat ebenfalls einen geschwungenen Baum, also hinten nach oben verlaufende Kissen.
    Liegt auf meinen Fiesentieren mit Schwung im Rücken sehr gut, auch auf einem etwas extremeren Exemplar.

    groetjes
    maurits

  • Avatar josi sagt:

    Merlin habe ich schon mit Sattler probiert, lag aber nicht so gut. Der Sattler riet mir eher zu dem Genesis von Stübben. Der müsste aber auch umgepolstert werden. Ich habe Bedenken bei der ganzen Umpolsterei. Hatte ja bisher damit Pech. Könnte Seiten über meine Suche schreiben.Mittlerweile möchte ich eigentlich nur noch kaufen, was sofort passt.

    Gerloc
    kannte ich nicht. War eben auf der Homepage. Ist ja ein tolles Angebot, aber man muß mit dem Pferd hinfahren. Ich komme aus Aachen und das ist schon weit, da er auch nicht gerne gehängert wird, Halte ich den im Hinterkopf.

    Übermorgen kann ich einen Steiper Grande probieren, der wäre wie der Prestige.

    Ansonsten hat mir noch jemand einen Lucchilderic Sattel empfohlen. Da rufe ich dann morgen mal an, der wird hier von Goertz vertrieben.

    Ich bin 178cm groß und 70 Kg, da passe ich leider in keinen Kindersattel.

    Habe noch nie einen spanischen Sattel probiert. Im internet habe ich einen kurzen Potrera gesehen. Sitzt man damit wesentlich weiter vom Pferd weg und wie ist das mit dem Schwung? Hat jemand von Euch so einen mal auf einem kurzrückigen Pferd gesehen?

    Danke für Eure Anregungen

    Josi

  • Avatar Furstenberg sagt:

    Was ist mit Euroriding Achat? Den gibt es definitiv auch ohne Keilkissen und hat viel Schwung im Baum.

  • Avatar McFlower sagt:

    Bei uns haben zwei Pferde mit extrem kurzem Rücken nach viel Sucherei beide den Top Dressage von Prestige – der passt da sehr gut.

    Ich kann in dem Teil leider überhaupt nicht sitzen, ich haue mir in dem Tiefsitz im Trab diverse Körperstellen blutig (!) und scheuere mir an den Monsterpauschen die Knie auf. Andere Leute kommen aber damit klar – es hilft nur ausprobieren.

  • Avatar Oran23 sagt:

    Hallo Josi,
    ich kenne das Problem nur zu gut, habe eine Odysee über mehrere Jahre hinter mir und habe fast alle Konfektionssättel probiert. ALLE ohne Erfolg, dazu kommt, dass mein Pferd auch noch einen hypersensiblen Rücken hat.

    Ich habe Dir eine PN geschickt.
    Grüsse.

  • Avatar TiBi sagt:

    Habe noch nie einen spanischen Sattel probiert. Im internet habe ich einen kurzen Potrera gesehen. Sitzt man damit wesentlich weiter vom Pferd weg und wie ist das mit dem Schwung? Hat jemand von Euch so einen mal auf einem kurzrückigen Pferd gesehen?
    Josi

    Wenn du die Möglichkeit hast, einen spanischen Sattel mal auszuprobieren – MACH ES! Ich war hocherstaunt wie gut, aufrecht und nah am Pferd man in einem Portuguesa sitzt, wie fein man die Gewichtshilfen geben kann und wie gut er liegt! Ebenso ein Potrera. Da gibt es auch für kurzrückige Pferde welche.

    Die sind wirklich einen Versuch wert! 😀

    Grüße, Tine

  • Avatar Oran23 sagt:

    Habe auch spanische Sättel probiert. Teilweise sind die schon auch für kurze Pferde. Ich hatte aber oft das Gefühl, dass der Schwerpunkt zu weit hinten war, was in Spanien eher erwünscht ist. Ein Potrera habe ich probiert, war mir vom Sitzgefühl aber zu hart. Ich habe dann einen spanischen Schulsattel gekauft und ihn zum Polstern gegeben, weil der Schwerpunkt zu weit hinten war. Meine Sattlerin war entsetzt, weil sie schon oft die Erfahrung gemacht hat, dass die Sättel sehr assymetrisch gearbeitet sind, so auch der, den ich hatte. Dazu kommt, dass man den Sattel vorne nur sehr schwer umarbeiten kann, sobald eine Galerie vorhanden ist, dann sind die Möglichkeiten eines Sattlers sehr beschränkt. Ehrlich gesagt würde ich mir keinen spanischen Dressursattel mehr kaufen. Die einzige Alternative zum Ausreiten ist für mich ein Vaquero Sattel oder der Portuguesa. Beim Dressureiten bin ich wieder auf einen guten Dressursattel zurück.

  • Avatar josi sagt:

    Hallo

    Habe heute einige von Euren Vorschlägen auflegen können. Prestige und Euroriding passten gar nicht.
    Am besten passte der Passion von Sommer, lag optimal satt auf. Leider waren mir die Pauschen viel zu groß. Ich habe sehr lange Beine und ich fühlte mich wie in einer Zwinge.
    Der Esprit von Sommer lag etwas schlechter, aber akzeptabel. Im Leichttraben stiess ich aber mit dem Schambein vorne an.
    So blieb dann ein Ayumara von Canavas. Passt dem Pferd auch gut. der Sitz ist sehr hart. Lässt mich aber frei sitzen. Ist sicherlich nicht mein Traumsattel. Den kann ich jezt einige Tage probereiten. Vor allem ging Dali damit besser als mit meinem Bentaiga.

    Ich werde endgültiges berichten

    Josi

  • Avatar lindaglinda sagt:

    oh, schade daß du keinen wall street excellent probieren konntest… den mögen selbst kieffer-hasser…

  • Avatar josi sagt:

    Heute hat das Schicksal entschieden. Der Canavas ist mir vom Pferd gerutscht, als noch nicht gegurtet. Ist mir auch noch nie passiert.Jetzt hat er eine kleine Katsche und ich werde ihn kaufen.

    Hatte heute Reitstunde damit und Pferd lief gut. Ich saß endlich mal wieder in der Balance. Kann es kaum glauben.
    Da habe ich unzählige Euros für teure Sättel ausgegeben und nu is es der. Aber ich will den Tag ja noch nicht vor dem Abend loben.

    Trotzdem könnte ich jetzt „Hurra“ schreien .

    Also noch mal vielen Dank für Eure Anregungen. Ach so, den Wall street kenne ich nicht.
    Josi

  • Avatar Red Setter sagt:

    Am besten passte der Passion von Sommer, lag optimal satt auf. Leider waren mir die Pauschen viel zu groß. Ich habe sehr lange Beine und ich fühlte mich wie in einer Zwinge.

    Wenn der Sattel ansonsten passt, hat man natürlich auch immer noch die Möglichkeit die Pauschen vom Sattler verkleinern oder ganz entfernen zu lassen.

    Aber jetzt bist Du ja eh erstmal mit Deinem Canaves Sattel zu frieden.
    Meine verstorbene Stute hatte auch einen Canaves Sattel mit sehr harter Sitzfläche. Da gewöhnt man sich schnell dran – ich fand den Sattel immer sehr bequem und mit tat auch nach langen Ausritten der Hintern nicht weh 🙂

  • Avatar lindaglinda sagt:

    Ach so, den Wall street kenne ich nicht.

    na, darum sag ich: schade, daß du den nicht probiert hast. man probiert ja, um kennenzulernen. (is wie mit den kerls; erstmal probieren, dann entscheiden) 😀

    dumm gelaufen mit dem sattel, der runterfiel… 🙁

  • Avatar Andrea S. sagt:

    @Josi: nur zur Info, der Gerloc-Sattler kommt auch 😉 Frag mal Moon, hier aus dem Forum :ja:

  • Avatar penelope sagt:

    Wenn es nicht zwangsläufig ein englischer Sattel sein muss, dann könntest du evtl einen Malibaud probieren. Die sind generell so konstruiert, dass man recht weit hinten sattelt, wobei sie nicht zu lang sind.

    Die Malibauds sind eigentlich Wanderreitsättel, in denen sich aber auch sehr gut Dressur reiten lässt, da sie einem unglaublich nah ans Pferd bringen. Allerdings sind diese Sättel sehr weit geschmackssache, da sie auf der „Reiter-Seite“ praktisch ungepolstert sind und überhaupt keine Pauschen haben.

    Man setzt sich rein und liebt oder hasst diese Sättel vom ersten Moment an. Ich gehöre zu den Liebenden 😀

  • Avatar josi sagt:

    Danke für den Vorschlag.
    Malibaud habe ich schon mal aufgelegt. Passte aber nicht. Ich könnte ja noch so viele Sättel probieren, aber jetzt bin ich erst mal froh, daß ich einen einigermaße Passenden habe, mit dem ich mal zum Reiten komme. Kann mir dann ja immer noch bei Zeiten eine andere Klasse zulegen. Dali und ich haben von der ständigen Suche jetzt erstmal die Nase voll.
    Heute war der Schmid da, seit gestern gehe ich weder an Krücken noch mit Schiene. Holla jetzt geht`s wieder los.

    Liebe Grüße

    Josi

  • Avatar MrCodySun sagt:

    also jetzt hast Du zwar schon einen passenden Sattel gefunden, aber ich möchte hier trotzdem noch eine Empfehlung aussprechen: http://www.r-o-c.de der Stefan Wanek hat unglaublich viel Ahnung und macht das es passt 😀 @Josi darf ich mal fragen wie Du ansonsten so mit dem Bentaiga zufrieden warst ? Also ich meine mit Service, Preis, Leistung, Kulanz usw. möchte mir wenn´s dann soweit ist evtl. einen Vaquero für den Youngster kaufen, deshalb meine Frage … lg Bianca

  • >