Sattel für RB kaufen?

By Pipilotta | Ausrüstung

Wie einige hier vielleicht schon mitbekommen haben habe ich ein RB Pferd , jedoch keinen Sattel zur Verfügung.
Ich bin die einzige die das Pony reitet und darf auch eigentlich jederzeit alles mit ihr machen solange ich es dem Pony beibringe.
Aus der Zeit wo ich noch ein eigenes Pferd hatte ,besitze, ich noch eine Westernsattel ,der dem RB Pony aber leider nicht passt.
Nun bin ich am überlegen ob ich diesen verkaufe und dafür einen, für das Pony passenden ,gebrauchten Sattel kaufe, eigentlich ändert sich für mich ja nicht viel ,ob ich nun den einen oder anderen gebrauchten Sattel besitze ist ja egal,vorausgesetzt ich lasse mich beim Verkauf und Kauf nicht über das Ohr hauen 😉 .
Die Besitzerin mein es wehre ok wenn ich das mache und sie möchte mich als RB und das Pony auch längerfristig behalten.
Ich könnte besser Platzarbeit machen , mit guten Gefühl mit dem Galoppieren beginnen , und wenn ich mal mit dem Ausreiten begänne währe mir mit sattel auch viel wohler.
Andererseits ist es ja nicht üblich so etwas großes für ein RB Pony anzuschaffen, andere Reiter mit denen ich gesprochen habe meinen das wehre bekloppt wenn ich einen Sattel kaufen würde und jedem der mir von so einem Plan erzählen würde würde ich das selbe sagen.
Aber es wehre schön ab und zu einen Sattel zur Verfügung zu haben :rolleyes: .
Was meint Ihr dazu?

  • Avatar Lichtgestalt sagt:

    Ich bin immer wieder erstaunt, dass es Pferdebesitzer gibt, die eine REITbeteiligung vergeben und nicht mal eine passende Grundausrüstung zur Verfügung stellen. :thumbdown:
    Pippi, ich hoffe jetzt mal sehr, dass du für die RB nicht auch noch was zahlst! X(
    Ich hätte als RB niemals eine solche große Anschaffung getätigt (ohne Sattel die RB allerdings auch gar nicht erst übernommen), wenn du dich aber vielleicht eh und auch ohne diese Problematik von deinem alten Sattel trennen würdest und insgesamt dann mit +/- Null aus dem Sattelverkauf-/kauf herauskommst, könnte man es sich überlegen.

    Ob du das tun willst – das weißt nur du. 😉

  • Avatar smilla1 sagt:

    Schwierige Situation, als ich die Überschrift gelesen habe, dachte ich: Bloß nicht! Wenn es „nur“ eine Art Tauschhandel ist und du den einen Sattel gegen den anderen tauschst, finde ich es aber ok. Vielleicht kannst du darauf achten, dass es ein Sattel wird, der sich nachher wieder gut weiter verkaufen lässt? Und wenn die Besitzerin ihn doch mitbenutzt, muss sie halt was dazu geben.

  • Avatar Gambassi sagt:

    Der Sattel meiner RB gehört auch mir, aber da war die Situation anders, ich wollte gerne einen Dressursattel, der alte war ein sehr alter VS und mir auch zu unbequem. Glücklicherweise hatte ich noch einen Dressursattel von meinem früheren pferd. der lag nciht schlecht, wurde dann auf Kosten der Besitzer (d.h. des Vereins) aufgepolstert und angepasst und wird jetzt eben von mir und im Schulbetrieb genutzt, und wenn was kaputt ist, bezahlt der Verein auch die Reparatur. Damit kann ich gut leben, ist ja auch zu meinem Vorteil.

    Deine Situation ist da schwieriger. Normal finde ich auch nicht ok, wenn man so etwas teures für eine RB selber kaufen ‚muss‘. Andererseits ist es wahrscheinlich deine einzige Möglichkeit, mit dem Pferd weiter zu kommen, und du hast keine andere Wahl. Dann würde ich aber auch darauf bestehen, dass nur du den Sattel benutzt. Und falls mal was kaputt ist, sollte der Besitzer auch die Anpassung und eventuelle Reparatur übernehmen. Schließlich ist es doch ein Vorteil für die Besitzer, wenn du das Pferd weiter ausbildest, es steigert ja auch seinen wert.

  • Avatar Reikja sagt:

    Hallo Pipilotta,

    das finde ich völlig daneben von den Pferdebesitzern.

    Dann kann ich mir ja auc zwei Reitbeteiligungen für meine Pferde holen… einen nicht eingerittenen/ nichtmal angerittenen Isländer und ein Shetty. Vielleicht reitet die RB dann mein Pferd ein und kauft noch das ganze Zubehör? Coole Idee!

    Ne, im Ernst, sowas würde mir nicht im Traum einfallen. Also dass man vielleicht seiner RB ein schönes Halfter kauft, ja klar. Habe ich früher auch gemacht. Oder dass man zum Reiten eine andere Satteldecke nimmt, wenn man eine hat. Oder sich längere oder kürzere Bügelriemen an den Sattel macht, wenn es nicht passt und man selbst komische Maße hat.

    Aber das Equipment kaufen?? Nein!

  • Avatar Pipilotta sagt:

    Hi Danke für die ganzen Antworten.
    Ich muss zugeben ich bezahle ein wenig für die RB :red: , aber das habe ich selber angeboten als ich die RB antrat, ich dachte mir wenn ich etwas bezahle kommt es der Besi irgendwie ernster vor und die RB ist irgendwie sicherer (auch wenn man bei einer RB immer der Willkür der Besitzer ausgesetzt ist ob man bezahlt oder nicht).
    Aber ich glaube die Besi ist ganz froh das sie mich hat , jemanden für ein angerittenes Mix Pony ohne Sattel zu finden ist wahrscheinlich nicht so einfach .
    Und ich bin froh das ich für wenig Geld ein Pferd zu verfügung habe wo ich zeitich flexibel sein kann ,da ich durch mein Studium wenig Gelt , und alle drei Mohnate an anderen Tagen zeit habe.
    Ich bin ja auch nicht die Topreiterin der alle händerigent hinterherlaufen ,aber für den Hausgebrauch reicht es 😉 .
    Auserdem habe ich meine RB mittlerweile zimlich gerne und würde sie auch ohne sattel nicht gegen ein anderes eintauschen wollen :love:.

  • Avatar Rosewhisper sagt:

    Ich würd’s machen, wenn Dir viel an der RB liegt…, habe ich damals auch gemacht. 😀

    Besi hatte für x Pferde nur eine geringe Anzahl von 0815-Vielseitigkeitssätteln, die für mich viel zu groß waren und ständig weg, da von anderen Reitern gerade in Nutzung. Und so habe ich für meine RB-Stute einen Dressursattel gekauft, der uns beiden optimal gepasst hat. Das Reiten macht 100 Mal mehr Spaß, wenn man das passende Zubehör hat. :ja: Und da Du noch einen Sattel zum eintauschen hast tut es Dir ja nichtmal weh.

  • Pferdefreundin77 Pferdefreundin77 sagt:

    Hallo, ich habe auch für meine RB einen Sattel gekauft, da der andere nicht mehr passte und zu alt zum anpassen war. Da ich wusste, dass der Besi keinen neuen kauft und ich gerne weiter reiten wollte, habe ich es mir gründlich überlegt und e smit dem Besi besprochen. Er hat mir 100€ dazugegeben und ich habe den Rest bezahlt. Nun habe ich einen guten, gebrauchten Markensattel und bin überglücklich. Ach ja, für die RB brauche ich kein Geld bezahlen. Ich kaufe lediglich Gamaschen, Schabracken oder so. Aber wenn es sich ür dich lohnt und du das Pony längere Zeit reiten kannst, dann würde ich das auch tun. Dann schaff dir aber einen gebrauchten gut erhaltenen Markensattel an, den man schnell wieder verkaufen kann, falls was ist.

  • Avatar Cassalina sagt:

    Vielleicht ist ein baumloser Sattel eine gute Idee, denn du könntest ihn dann später auch für mögliche andere Reitbeteiligungs-Pferde einsetzen?! Es gibt auch recht günstige Modelle wie z.B den von Randols. Wirklich toll ist der zwar nicht aber besser als garnichts 😀

    LG Andrea

  • Avatar Pipilotta sagt:

    Von den meisten Baumlosen hallte ich nicht so viel muss ich zugeben,die sind mir häufig zu labberig.
    Die einzigen die ich kenne ,welche ich mit gutem Gewissen auf ein Pferd legen würde, sind die von Startrekk . Ich hatte mir schon mal die Kopfeisenschablone schicken lassen um zu kucken welche Größe der gebrauchte haben müsste,leider ist selbst die Größte kammerweite noch zu eng 🙁

  • Avatar eike sagt:

    Hallo Pipilotta,

    wenn Du die Möglichkeit hast Deinen alten gegen eine gleich- bzw. höherwertigen zu tauschen versuche es. Denn wenn ich das richtig gelesen habe möchtest Du ja auch ins Gelände und mal Galoppieren und das mit einem nicht so gut ausgebildetem Pferd, das wäre dann schon besser für Deine eigene Sicherheit.

    Ich würde aber kein Geld investieren, was mir persönlich weh tut. Da sollte eher die Besi sich um einen Sattel kümmern.

    Grüßle

    Eike

  • Avatar Squeegy sagt:

    Pipilotta dein Postfach ist voll :motz: :post:

    Damit es nicht ganz ot ist: ich würde den Sattel an deiner Stelle kaufen, vielleicht wirst du sie ja irgendwann kaufen.. :thumbsup:

  • Avatar Windaisy sagt:

    Ich finde das nicht so ungewöhnlich mit dem Sattel. Eine Freundin von mir, hat auch einen Sattel gekauft. als sie dann eine andere RB angetreten hat, konnte sie den Sattel Gott sei Dank entsprechend ändern lassen. Wenn du deinen alten Sattel zu einem guten Kurs verkaufen kannst und der neue SAttel ein wenig mehr kostet, wäre es da eine Option, das die Besi etwas dabei gibt? Ich mein, schließlich bildest du ihr Pony aus und dafür müsste sie dir was zahlen und nicht umgekehrt. Wirklich zuverlässige RBs zu finden ist gar nicht so einfach. Da sollte eine gewisse mitfinanzierung nicht so das Problem sein. Oder du reitest dann 3 Monate umsonst oder sowas, weil du für den Sattel sparst.
    Für meine RB kaufe ich nur Halfter, Decken und sowas. Da so einiges von dem vorherigen Pferd der Besi über ist, werden die erst mal genommen, allerdings sind die Sachen locker eine Nummer zu groß und da versuche ich dann mal so einzelstücke auszutaschen 😉 Aber einen SAttel… nee, könnt ich gar nicht zahlen. studium ist teuer genug, aber wir haben glücklicherweise einen guten^^

  • Avatar Pipilotta sagt:

    Hi
    Ich habe mich mittlerweile entschieden einen zu kaufen, vorher bastele ich noch so ein Knetpäd (ich habe die Anleitung im Internet gefunden)und teste ein letztes mahl ob mein alter Sattel wirklich nicht passt, dann verkaufe ich ihn über einen Sattelhändler per Kommission.
    Hat jemand Erfahrungen mit einem guten vertrauenswürdigen Händler für Westernsättel in Hamburg?
    Danach steht meinem neuen gebrauchten sattel nichts mehre im weg 😀 .

  • Avatar Laremy sagt:

    Ich hatte mir damals für mein RB-Pferd auch einen eigenen Sattel gekauft, weil der Besi nie einen neuen gekauft hätte und der alte weder mir noch Pferd passte. Da ich diese RB für die Ewigkeit geplant hatte :love: , habe ich mich dann durchgerungen einen Sattel zu kaufen und es hat sich gelohnt.

  • >