Rückwärts rangieren und Kupplungsmüffeln

By anchy | Fahrzeuge & Transport

An die Profis hier 🙂

Nachdem ich heute 2 Pferde verladen habe, fiel mir auf, dass mir beim Rückwärts leicht berghoch(Teilweise auch beim Einrangieren) die Kupplung müffelt. Auch schon bei ganz leichten Steigungen und ich frage mich, ist das normal??? Ich muß die ja um laaaaaangsam zu rangieren leicht schleifen lassen.
Mein Zugfahrzeug ist jetzt auch nich gerade Golfklasse, ich fahre den neuen Turbodiesel Freelander.

Habt ihr ein paar Tips, ich möchte mir in Zukunft ungern meine Kupplung ruinieren 8o

  • Avatar ines sagt:

    da würde ich mal ganz flott in der werkstatt anrufen :panik: *autokaputtpanikerbin* :panik:
    mein Mitsubishi l200 müffelt (außer im fahrgastraum so schön nach pferd :herz: ) nicht. auch längere rückwärtsstrecken schafft der locker

  • Avatar Legolas sagt:

    Na ja der Geruch entsteht bei schleifen lassen der Kupplung, wenn du sie schleifen lässt ist das normal, es findet ja ein Abrieb des Kupplungbelages statt. Gesund für die Kupplung ist das sicher nicht, aber manchmal geht es eben nicht anders.

  • Avatar M_N_ sagt:

    Ist normal (leider).
    Das hatte mein Pathfinder auch wenn ich mit nem Anhänger rangieren mußte. Leider verkürzt das die sowieso recht kurze Lebendauer einer Pathfinder Kupplung entscheidend.
    Ich habe 121.000 km drauf und ich denke in de nächsten 30.000 km ist die fällig, das ganze mit einem Anhängerbetrieb von hoch gegriffen 1500 km.
    ich kenne Pathfinder / Pickups im Nissan Forum die bei 100.000 km schon die dritte Kupplung drin haben. Inzwischen wurde die überarbeitet.

    Leider bieten nur ganz wenige Geländewagen (SUV meines Wissens überhaupt nicht) die Möglichkeit ide Untersetzung ohne Sperre einlegen zu können. Der Mercedes G kann das z.B. Somit hat man dann die doppelte Kraft in den Gängen und muß nicht die Kupplung schleifen lassen beim rangieren bergan.

  • Avatar Reikja sagt:

    Das passiert bei meinem Wagen nur, wenn der Anhänger blockiert und dann muss ich ganz kurz vorwärts und wieder langsam rückwärts rangieren. Ich habe allerdings schon die zweite Kupplung im Auto, die erste war bei knapp unter 100.000 kaputt, inklusive Zweimasseschwungrad etc.- das muss der Vorbesitzer verhunzt haben. War ein teuerer Spaß und hat 1600 Euro gekostet. *brech*

  • Avatar M_N_ sagt:

    Das Zweimassenschwungrad ist beim Pathfinder auch das größte Problem, das wird inzwischen oft gegen ein normales ausgetauscht.
    der genannte preis kommt hin… :flucht:

  • Avatar Legolas sagt:

    :denk: echt, dann ist mein T5 aber super, 170.000km viel Anhängerbetrieb und die erste Kupplung :ja: der hat auch ein ZM-Schwungrad

  • anchy anchy sagt:

    Hatte schon den Eindruck, ich bin zu blöd rückwärts zu fahren :rolleyes: Das Problem ist aber wohl auch, dass ich einfach nicht gut rückwärts fahren kann, es ist für mich super schwer das Gespann dabei gerade zu halten, geschweige denn zwischen zwei Autos zu setzen. Ich muß das immer sooo langsam angehen, dass die Kupplung automatisch leicht schleift.

    Leider hatte mein Mann hier doch Recht, Hängerfahren ist allgemein Gift für die Kupplung, aber das muß er ja nicht wissen 😀

    Anchy

  • Avatar M_N_ sagt:

    Ich bin ja ein asboluter VW/Audi Hasser, aber die Kupplung im T5 ist wirklich gut. :ja: Den hatten wir im Verlag auch zum ziehen, der Rest der Karre war zwar nicht so gut, 2 x herausgefallen Schiebetür, die Scharniere der Hectüren lösten sich dauernd, exorbitanter, VW-typischer, Ölverbrauch (ich hätte bei meinem Pathfinder mit über 120.000 km noch den ersten Tropfen Öl aufzufüllen) und sonstige Mucken (Klimaanlage etc.), aber die Kupplung hielt und ich war auch desöfteren überladen unterwegs. :tuete: So wie hier: 2,5 t zGG, die zweite und dritte Palette wiegen (wogen) je 800 kg, die davor mind. 400, die letzten beiden zusammen wohl auch noch mal 500kg. macht 2,5 t Ladung plus 500 kg Anhänger. Hat er Anstandslos gezogen…

  • Avatar St. Lucia sagt:

    Hatte schon den Eindruck, ich bin zu blöd rückwärts zu fahren :rolleyes: Das Problem ist aber wohl auch, dass ich einfach nicht gut rückwärts fahren kann, es ist für mich super schwer das Gespann dabei gerade zu halten, geschweige denn zwischen zwei Autos zu setzen. Ich muß das immer sooo langsam angehen, dass die Kupplung automatisch leicht schleift.

    Leider hatte mein Mann hier doch Recht, Hängerfahren ist allgemein Gift für die Kupplung, aber das muß er ja nicht wissen 😀

    Anchy

    Müffelt die Kupplung denn auch beim rückwärtsfahren ohne Steigung? Denn das würde ich nun nicht als normal empfinden. Ich kenne das eigentlich nur, dass man bei (manchen) Fahrzeugen Probleme bekommt, wenn man steil berauf fährt oder wenn der Wagen schwer arbeiten muss (z.B. festgefahren in einem Loch). Und war der Anhänger leer oder mit den zwei Pferden besetzt? Denn ein leerer Hänger sollte die Kupplung auch nicht dermaßen überanspruchen…

  • Avatar maurits sagt:

    Ich bin ja ein asboluter VW/Audi Hasser,

    aha 😉

  • Avatar M_N_ sagt:

    Ich bin ja ein asboluter VW/Audi Hasser,

    aha 😉

    ja und nicht nur asbolut, nein auch absolut 😀 :tuete:

    Habe da mal gearbeitet, mochte die Autos vorher schon nicht und ab da erst recht nicht mehr…

    Auf gerader Strecke kann das auch passieren, nämlich dann wenn die auomatische Rückfahrkupplung an dem Anhänger nicht mehr, oder nicht richtig funktioniert. Dann wird nämlich während des Rückwärtsfahren das Bremsrohr bewegt und die Bremse des Anhängers wird betätigt.

  • Avatar maurits sagt:

    Du hasst mein Auto ;( ;( ;( ;( ;(
    Ich will nichts mehr mit Dir zu tun haben. :maul:
    Sowas, echt….. ;(

  • Avatar M_N_ sagt:

    Du hasst mein Auto ;( ;( ;( ;( ;(
    Ich will nichts mehr mit Dir zu tun haben. :maul:
    Sowas, echt….. ;(

    Solange ich den nicht fahren muß ist alles gut 🙂

  • anchy anchy sagt:

    Müffelt die Kupplung denn auch beim rückwärtsfahren ohne Steigung

    Es war wirklioch nur eine leichte Steigung , geradeaus hatte ich wenig rückwärts, da ging es. Der zieht den auch ohne dass man merkt, dass da Last am Auto ist

    Und war der Anhänger leer oder mit den zwei Pferden besetzt? Denn ein leerer Hänger sollte die Kupplung auch nicht dermaßen überanspruchen…

    Der war leer! Vielleicht lasse ich die bei der nächsten Inspektion mal nachgucken, obwohl da immer schlafende Hunde weckt und ruckzuck hat man eine neue Kupplung, obwohl man dies noch nicht gebraucht hätte. Oder noch besser, sie kassieren eine neue Kupplung und bauen gar keine ein. Alles schon gehabt.

    Anchy

  • Avatar M_N_ sagt:

    Der war leer! Vielleicht lasse ich die bei der nächsten Inspektion mal nachgucken, obwohl da immer schlafende Hunde weckt und ruckzuck hat man eine neue Kupplung, obwohl man dies noch nicht gebraucht hätte. Oder noch besser, sie kassieren eine neue Kupplung und bauen gar keine ein. Alles schon gehabt.

    Mit was für Werkstätten hast du zu tun? :flucht: :tuete:

  • Avatar St. Lucia sagt:

    Mit einem leeren Hänger darf das eigentlich nicht passieren.

    Oder es ist, wie hier bereits vermutet wurde, dass Deine Bremse vom Anhänger beim Rückfahren nicht rechtzeitig öffnet. Normalerweise hilft da Reinigen und evt. fetten. Das würde ich mal als erstes ausprobieren. Evt. hast Du ja einen Bastler im Bekanntenkreis, denn schwierig ist da eigentlich nicht….

  • anchy anchy sagt:

    St.Lucia, den Anhänger hatte ich mir geliehen, das war ein recht neuer Böckmann, was aber nichts heißt. 🙂

  • Avatar aiso sagt:

    war die feststellbremse denn ganz lose…… xmas xmas

  • Avatar M_N_ sagt:

    war die feststellbremse denn ganz lose…… xmas xmas

    Boah war bis du fies… :daumen: :tuete:

    Aber so etwas wäre natürlich auch eine mögliche Ursache, stimmt…

  • anchy anchy sagt:

    war die feststellbremse denn ganz lose……

    Sag mal……. :stein:
    Habe ich doppelt kontrolliert, vor Abfahrt und als ich Anchy aus dem Hänger holte. Ich machte vorne die klappe auf und mir kamen „Rauchwolken „entgegen 8o Diese hielt ich erst für das Ergebnis irgendeines technischen Geräts, bis mir auffiel, es riecht nicht. Im Dampf, kaum erkennbar stand mein Pferd und neiiiiiiiiii, ich bin nicht huckelig gefahren.
    Nach 3 Stunden Verladen im Regen war die einfach nass am dampfen. Und für den Fall diverser Nachfragen, warum ich Schlimme für 10 Minuten Fahrt nicht die Decke drauf machte.

    Leute, nach fast 3 Stunden bei Sturm und Regen ICh wollte nur noch los und weg :flucht: und vor allem eines nicht, den Hänger wieder aufmachen :panik:

  • Avatar aiso sagt:

    Boah war bis du fies…

    Aber so etwas wäre natürlich auch eine mögliche Ursache, stimmt…

    markus das war nur ne frage…… :drink:

  • Avatar M_N_ sagt:

    Auch berechtigt, an sich…
    Insbesondere bei den neuren Feststellbremsen mit der Gasdruckfeder, ab ner bestimmten Stellung haut die dann ja komplett zu.

    Aber sie paßte ja auch anderweitg ‚gut rein‘ :tuete:

  • >