Rambo Optimo

By wednesday | Ausrüstung

Tach,

ich wollte mir diesen Herbst die Rambo Optimo (also die mit Bauchfalte) kaufen. Mittlerweile ist die schon für 329 EUR zu erwerben und daher sehr interessant.

Was mich allerdings abschreckt sind die 1000 Denir Reissfestigkeit. Meint ihr, das reicht? Bislang hat Schimmelchen 1200 und kommt schon ab und an mal mit einem Riss in der Decke nach Hause…

Bislang hatte ich die Amigo, aber seit Schimmelchen ein eher stattliches Pferd geworden ist, reicht die nicht mehr und scheuert an der Brust ein wenig. Daher die Idee mit der Optimo. Hat da jemand schon Erfahrung mit oder kennt jemand, der sie im Einsatz hat?

Was meint ihr?

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    Wed, es kommt nicht auf die Denier draufan, sondern auf das Material.
    Rambo ist ballistisches Nylon, gleiches Material aus dem auch kugelsichere Westen gebastelt werden 8o

    Ich liebäugle auch mit der Optimo, mich schreckt aber dieses fürchterliche zwei-Farben Dingens als hätte man ein vorder und ein Hinterpferd 8o

  • GidranX GidranX sagt:

    Was ist mit der Amigo XL? Preislich sehr moderat und für breitere Pferde sehr gut geeignet! Ich bin von der Decke sehr begeistert. Hier gerade im Angebot.

  • Avatar Rising Sun sagt:

    Ganz ehrlich? So viel Geld für eine Decke kann nicht angemessen sein. Dafür kann man Pferd 6 Jhre lang jeden Winter eine neue Decke gönnen. Nachdem die Bucas in einem Winter am Rücken durchgescheuert war, gibt es hier keine Decken über 70 Euro mehr. Und die aktuelle wird demnächst ihren 3. Winter beginnen.

    LG

  • EddieTB EddieTB sagt:

    Was ist mit der Amigo XL? Preislich sehr moderat und für breitere Pferde sehr gut geeignet! Ich bin von der Decke sehr begeistert. Hier gerade im Angebot.

    Gidran, die Decke ist nicht schlecht, ich habe sie für meine Friesenstute. Allerdings fällt sie wirklich sehr weit aus, meine Stute ist nicht gerade ein zartes Pferdchen, aber in der passenden Größe könnte die Decke gut 5 cm enger sein. Das „Vorgängermodell“ Rambo XL paßte genauer. Die Optimo finde ich auch interessant, aber der Preis schreckt mich ab, bzw. daß eine 400 g Unterdecke dabei ist, die ich nie im Leben brauchen werde. 100 g wären m.E. ausreichend. Noch kurz zu den Materialien: Bei Horseware gibt es 3 veschiedene Materialien, nach Reißfestigkeit gestaffelt sind das Polyester (Amigo, 600 + 1200 D), Polypropylen (Rhino) und ballistisches Nylon (Rambo) – es kommt halt nicht nur auf die Denier-Zahl an, sondern auch auf das Material. 😉

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    Das „Vorgängermodell“ Rambo XL paßte genauer.

    gibts denn jetzt diese Rambo XL nicht mehr?
    Ganz ehrlich, da ich ein paar Jahre lang Rhino/Original in jeder Variante einkaufte, habe ich über das restliche Sortiment völlig den Faden verloren 8o Ich kann mich nicht mehr Dr. Horseware h.c. nennen 😀

    Ich liebäugle jetzt nämlich auch mit der Qualität Rambo und krieg die verschiedenen Modelle nicht auf die Reihe.
    Vor allem weil ich erst probieren muss.
    Kriegen tu ich die Decken über einen Bekannten aus dem Ausland im Direkteinkauf günstiger. Muss aber genau wissen was, wenn ich bestelle ;( ;(

    Die Optimo finde ich auch interessant, aber der Preis schreckt mich ab, bzw. daß eine 400 g Unterdecke dabei ist, die ich nie im Leben brauchen werde. 100 g wären m.E. ausreichend.

    Nun ja, wenn ich schere und der Winter ganz hart wird, dann kann die 400 g (auch mal benützt werden) :rolleyes:
    Verstehe ich das richtig…könnte ich in die Optimo alle mein Horseware Rambo-Liner drunterziehen, also ich habe Liner 100 und 300, also die Liner die ich auch unter die Rhino/Light ziehen kann?

    Für 200 g/m2 habe ich eigene Rhino-Decken (also nicht Unterzieh)

  • Bille21 Bille21 sagt:

    Noch kurz zu den Materialien:
    Bei Horseware gibt es 3 veschiedene Materialien, nach Reißfestigkeit gestaffelt sind das Polyester (Amigo, 600 + 1200 D), Polypropylen (Rhino) und ballistisches Nylon (Rambo) – es kommt halt nicht nur auf die Denier-Zahl an, sondern auch auf das Material. 😉

    Eddie, weil ich gerade auch auf der Suche bin: die Rhino ist also stabiler als die Amigo? Sind die vom Schnitt her identisch – Rhino Original und Amigo?

  • Avatar Geisterlicht sagt:

    Nachdem die Bucas in einem Winter am Rücken durchgescheuert war, gibt es hier keine Decken über 70 Euro mehr. Und die aktuelle wird demnächst ihren 3. Winter beginnen.

    Das ist für eine Bucas eher ungewöhnlich. Die billigeren Decken halten nur, wenn Du eine absolut verträgliche Herde hast, in der kein Spaßvogel gerne an den Decken zieht. Ich habe im ersten und zweiten Winter, in dem ich meinen Oldie hatte, 3 (!) Decken gebraucht, weil soviel Unruhe in der Herde war, daß die billigen Decken keine 2 Wochen ohne Risse hielten. Auch die Horseware Rhino hielt nur einen Monat. Ich konnte gar nicht so schnell die Decken wechseln und reparieren lassen, alternativ kurzfristig mit Panzerband flicken, wie die wieder kaputt waren.

    Für Jaleo habe ich direkt die Rambo Duo inkl. 300 g Liner für damals auch schon über 300 Euro gekauft. Die wird er jetzt das 4. Jahr ohne größere Macken tragen. Für die Temperaturen dazwischen hat er noch eine Fedimax, die aber nicht so gut sitzt. Bei der Rambo Duo überzeugt mich auch ganz klar die 3-Punkt-Gurtung.

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    Eddie, weil ich gerade auch auf der Suche bin: die Rhino ist also stabiler als die Amigo? Sind die vom Schnitt her identisch – Rhino Original und Amigo?

    Also bei Horseware ist das so: Amigo = Günstig-Linie, günstige Preise Rhino = Gute, robuste Qualität (mein Wahl, Decken seit mehreren Jahren, absolut top in Schuss, wasserdicht, atmungsaktiv), Preis der Qaulität angemessen, keine Billig-Decke. Rambo = High End Qualität, schier unkaputtbar mit Garantie, teure bis sehr teure Decke. Man muss das auch immer abwägen. Für ein Pferd wie meins, welches nicht in der Herde lebt, die Decke also nicht allzu gross strapaziert werden kann, reicht die Qualität RHINO allemal. Die Amigo würde ich nicht kaufen. Würde mein Pferd in einer raufenden Jungspundherde leben, und von morgens bis abends auch im Winter bei Matsch draussen sein müssen (nur Beispiel) würde ich auf jeden Fall wohl von anfang an die RAMBO Qualität nehmen. Weil sich die, auf Zeit gerechnet auszahlt. Es sei denn das Pferd ist noch sehr jung und wächst, dann ist es doof. Hätte ich bei meinem von anfang an RAMBO genommen hätte ich einige Decken verkaufen müssen. Auch so musste ich alle 145er Decken verkaufen oder verschenken, der hat seit 2 Jahren 155 Deckenlänge und auch die wird langsam zu knapp 8o 8o Die Schnitte teilen sich in der Regel, zumindest bei der Qualität RHINO auf in: – Original = normaler Halsaussschnitt (nur der kommt für mich in Frage) oder – Wug = kleiner Halsansatz, der über den Widerrist geht. an den Schnitt „Original“ kann man bei den RHINO-Decken an den Oesen den zusätzlichen Halsteil einhängen, man kann auch die Rambo-Liner (Unterziehdecken) einhängen. Alles klar :na:

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    Bei der Rambo Duo überzeugt mich auch ganz klar die 3-Punkt-Gurtung.

    Das Teil gefällt mir eben auch :thumbsup:

    Täusche ich mich oder hat das sogar noch ein kleines Stück Elastikzug drinnen?

    Das hat mir früher bei den holländischen Dominik-Decken gefallen.
    Wenn die Pferde abliegen passt sich das ein klein bisschen an.

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    Bille um Deine Frage konkret zu beantworten.

    Ich bin gleicher Meinung wie Geisterlicht.

    Für Deine „Herdengegebenheiten“ mit Raufbolden 😉 würde ich auch von anfang an unbedingt zu RAMBO tendieren.

  • Bille21 Bille21 sagt:

    Tja, dummerweise ist Nardo aber durch seine EMS-Diät so spargelig und wenig muskulös, dass ich mir nicht sicher bin, ob die Decke , die diesen Winter passt auch noch nächsten Winter passen wird… :nix:

    Deshalb tendier ich zur Rhino und einem 5-Liter-Kanister Antibite 😀

  • Avatar Geisterlicht sagt:

    Nein, MerlijnCH, da ist meines Wissens nach kein Elastikzeug drin/dran, was ausleiern könnte. Die Rambos sitzen sowohl beim Spanier als auch beim Westfalen „einfach so“. Im letzten Winter hat es den Karabiner hinten bei der Duo geschrottet. Das läßt sich aber anderweitig reparieren und ist einfach ein Verschleißteil.

    Im Moment ist die aber noch in der Wäscherei. Wenn ich sie wiederhabe, kann ich noch mal ein bißchen dran ziehen 😉

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    …ob Du da glücklich wirst :rolleyes:

    Und vor allem denk dran, Du solltest das Gewebe nicht verändern.

    Dann leerst Du von dem Zeug drüber, das Gewebe wird weich und lässt Wasser durch.

    Darum darf man die ja auch nicht mit normalem Waschmittel waschen.

    Das Gewebe ist nicht imprägniert, das Gewebe ist Aquatrans, das hat mit einem Wärme-Dampfaustauschsystem zu tun (behaftet mich nicht).
    Und wenn das Gewebe zu weich wird oder was weiss ich, funktioniert dieses System nicht mehr.

    ich guck mal ob ich was dazu finde, ich habe das früher schon ein paar Mal geschrieben 😀

    Du hast aber auch die Möglichkeit die Decke wieder zu verkaufen, oder vielleicht findest Du eine gebrauchte Rambo für den Uebergang?

  • Avatar Geisterlicht sagt:

    Bille, vergiß das Antibite. Ich habe einmal eine Decke damit eingesprüht. Dabei ist mir definitiv der Appetit vergangen. Decke war aber noch nicht ganz auf Pferd drauf und Pferd wieder in der Herde, als der erste herzhaft reinbiß. Am nächsten Tage hatte die Decke schon wieder Risse 🙁 :maul:

    Edith sagt: als ich Jaleo mit 5 kaufte, war der total dünn. Mit 8 war er deutlich kräftiger sowohl im Schulter- als auch im Bauchbereich. Die 135er Decken passen trotzdem alle noch.

  • EddieTB EddieTB sagt:

    Merlijn, die Rambo XL gibt es leider nicht mehr. 🙁

    Aktuelle Modelle sind:

    Rambo Supreme in light, medium und heavy, mit Halsteil, V-Frontverschluß

    Rambo „The Original“ in light, medium und heavy (die “ursprüngliche” grüne Decke ohne Beinausschnitte)

    Rambo Original with leg arches in light 0 g, light 100 g, medium und heavy – Original-Schnitt, Beinausschnitte und V-Frontverschluß – obwohl das irgendwie nicht ganz klar ist, HW schreibt zwar, dass ALLE Rambos den V-Verschluß haben, aber es sind teilweise Decken mit geradem Verschluß abgebildet (ggf. alte Fotos ???)

    Rambo Duo – 100 g, mit 300 g Liner und Halsteil, V-Frontverschluß

    Rambo plus in medium und heavy, mit festem Halsteil, V-Frontverschluß

    Rambo Wug in light, medium und heavy, hochgezogener Hals und V-Frontverschluß

    Rambo Optimo – mit Halsteil und 400 g Liner – für diese Rambo werden übrigens spezielle Liner benötigt, die ebenfalls die „Mittelfalte“ haben müssen

    Die neuen Schweifriemen der Rambos sind übrigens klasse – ich habe mir mal separat einen gekauft, viel hygienischer als die alten breiten Schweifriemen, da sie mit einer leicht zu reinigenden PVC-Hülle überzogen sind und die Äppel nicht so daran kleben.

    Bille, die Rhino ist stabiler als die Amigo, hält aber lange nicht mit der Rambo mit.
    Der Hals-Brustbereich ist etwas großzügiger als bei der Amigo (die Amigo ist von allen Horseware-Modellen am schmalsten geschnitten) und sie hat eine geringere Seitentiefe und ich finde, sie fällt von der Länge her einen Tick kürzer aus (ich habe eine 1,60 er Rhino plus und eine 1,60er Rambo California (jetzt Rambo light 100 g), die Rambo ist länger.

  • Bille21 Bille21 sagt:

    :panik1: :panik1: :panik1:

    Ich werde noch kirre! Dazu kommt, dass ich die Messanleitung auf der Horseware-Seite irgendwie nicht begreife und ich – wenn ich die Rambo bestelle – die Decke passend haben will. So ein Mist!!!

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    Also über dieses Thema haben wir nun wirklich schon 100 Mal diskutiert und bis zum Erbrechen durchgekaut 😉 :ostern:

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    http://www.pferde-forum.org/wbb/index.php?form=Search&searchID=1356488&highlight=Horseware+Masstabelle Aber vieleicht mag EddiTB mein Horseware-Gehilfe nochmal 😀 Eddi ist im Moment sowieso Horseware-fitter als ich, da ich in den letzten Jahren mich nur auf ein Modell fixiert habe, nämlich die Horseware/Rhino, Schnitt Original in sämtlichen Varianten und Möglichkeiten. Ich bezweifle einfach, dass der V-Schnitt vorne bei den Rambos bei meinem geht :S Zumindest früher ging der nicht 8|

  • Bille21 Bille21 sagt:

    Bei Deinem Link bekomme ich die Meldung, dass ich einen ungültigen Verweis aufgerufen habe. Ich hatte nämlich schon in der Suche nach Euren Erklärungen gesucht…

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    Bille guck mal hier: Als erstes misst Du mal genau. das-spanische-pferd.de/pferdeforum/Attachment/48209/ Am Besten Du nimmst ein weiches Massband , wenn Du hast, oder Du nimmst Strohschnüre schneidest die im Mass ab und misst die nachhermit dem Masstab ab. Die Grösse der Decke ergibt sich aus den Uebereinstimmungen der beiden Masse. Ok? Sonst ist Eddi-TB super im interpretieren der Masse :thumbsup: Aber die Masse musst Du erst abnehmen.

  • Honeybear Honeybear sagt:

    *Merlijneinßkauf* :eye:

    So viel Masse hat er doch nicht und Bille benötigt die Maße. 😉

  • Avatar Ivy_90 sagt:

    In der Schweiz schreibt man kein ß 😉

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    Wann gehts denn eigentlich in die letzte Bürne, dass die Schweizer das Doppel-S NICHT kennen :eye: :maul: :maul:

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    Danke Yvy, Du bist mein Freund :hug: :ostern:

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    Und wers nicht glaubt :eye: :stein: das-spanische-pferd.de/pferdeforum/Attachment/48208/

  • Avatar Ivy_90 sagt:

    Nicht ärgern :hug: Ich muss mich aber immer daran erinnern, wenn ich im Büro mit der anderen Tastatur arbeite als zu Hause in DE 😉

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    …wir haben es nicht mal auf der Tastatur :ostern:

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    Mach ja nur Wihihitzchen 😉

  • Avatar Ivy_90 sagt:

    …wir haben es nicht mal auf der Tastatur

    eben, ich habe das immer gesucht, als ich in der Schweiz angefangen habe zu arbeiten….. 😀

  • Honeybear Honeybear sagt:

    In der Schweiz schreibt man kein ß 😉

    Das wusste ich wirklich nicht. :red:

    Dann entschuldige ich natürlich bei Merlijn fürs Augenpieksen. :daumen:

  • gitana gitana sagt:

    Man sollte es aber einführen, finde ich. Denn z.B. Maße oder Masse sind ja nun ganz verschiedene Dinge und werden auch anders ausgesprochen. Und ich bin sicher, daß das ß auch auf der Schweizer Tastatur über irgendeine Tastenkombination oder Sonderzeichenleiste abrufbar ist :eye: . Wir sind ja hier nun auch ein überwiegend deutsches Forum, gell? :fies: xmas

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    Und ich bin sicher, daß das ß auch auf der Schweizer Tastatur über irgendeine Tastenkombination oder Sonderzeichenleiste abrufbar ist :eye: . Wir sind ja hier nun auch ein überwiegend deutsches Forum, gell? :fies: xmas

    Soweit kommts noch :irre: :irre:
    Und was die Untercheidung anbetrifft, ihr könntet ja ausnahmsweise mal das Hirn einschalten :eye: :ostern:

    Als wäre das das einzige Synonym was Doppelbedeutung haben kann :eye:

  • Avatar Virginie sagt:

    alt + 0223 – ich weigere mich nämlich mein mühsam erlerntes Deutsch von schweizer Eigentümlichkeiten versauen zu lassen und verwende es stur 😀

    Aber zum Thema: wir haben Duo, Optimo und Supreme im Einsatz und sie passen alle 3 gut. Ich habe auch nicht da Gefühl, dass die Pferde in ihren Bewegungen eingeschränkter sind mit der Duo oder der Supreme :nix:
    Wenn ich nochmal kaufen müsste, würde ich nur noch die Duo holen…

    Zu den Grössen: Rubi hat 145 cm (169cm gross und aber recht kompakt), Zafiro ebenfalls (167cm gross und etwas länger und breiter), die Kröte hat 140 cm (165 cm, schmall, braucht aber die Länge). Vielleicht hilft es?

  • Avatar fichtefucht sagt:

    alt + 0223 – ich weigere mich nämlich mein mühsam erlerntes Deutsch von schweizer Eigentümlichkeiten versauen zu lassen und verwende es stur

    😀 😀

    Auch zur Grösse: Theo hatte auch die 145, die ihm auch sonst prima gepasst hat, aber am Hals zu eng :nix:

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    alt + 0223 – ich weigere mich nämlich mein mühsam erlerntes Deutsch von schweizer Eigentümlichkeiten versauen zu lassen und verwende es stur 😀

    Wieso solltest Du das auch :denk:

    Du bist doch glaube ich gar nicht Schweizerin :rolleyes:
    Kleineer Tip: Du könntest es aber viel einfach haben, und den Ländercode in Deinen Systemeinstellungen ändern und Dir merken wo das Doppel-S zu tippen ist :nase:

    Ich habe auch nicht da Gefühl, dass die Pferde in ihren Bewegungen eingeschränkter sind mit der Duo oder der Supreme :nix:

    Ich wüsste nicht, wo das jemand geschrieben hat 8)
    Es geht um die verschiedenen Horsware-Schnitte und wenn es eben nicht verschiedene Pferde gäbe, bräuchte es auch keine verschiedenen Schnitte 😀
    Bei einem Friesen der eh schon einen hoch angesetzen Hals hat geht z.B. WUG gerade gar nicht :flucht: .

    Und ich hatte früher mal eine Rambo (die ersten Modell mit der V-Oeffnung vorne und Karabinerhaken) zum Anprobieren vom Fachgeschäft mitgenommen..
    Ich hätte sie gerne behalten, damals war dieses irre dunkelvigiolett 😀 DIE Farbe, das fand ich, sah auf einem schwarz Pferd richtig heiss aus :thumbsup:
    Aber der Halsausschnitt in der V-Oeffnung war einfach zu eng ;( so gross wie ich die Decke in der Länge auch probierte.
    Aber der Schnitt „Original“ passt wunderbar.
    Ich werde auf jeden Rambo mit V-Oeffnung und Karabiner wieder mal anprobieren, vielleicht haben die was geändert jetzt, ist ja auch ein paar Jährchen her :ja:

    Wenn ich nochmal kaufen müsste, würde ich nur noch die Duo holen…

    Duo finde ich eben auch interessant.
    Da Optimo ja eigene Liner hat, wäre die Duo für mich interessant, da ich eben schon alle Liner habe.

  • Bille21 Bille21 sagt:

    Kann man in die Original auch Innendecke „einbauen“? Oder geht das nur bei anderen Decken?

    Danke für die Anweisung, Merlijn. Aber ich scheine etwas doof zu sein: ich messe die Strecke X, die ist in der Tabelle aber nirgends aufgeführt – nur Y und Z. Wofür brauch ich dann die Strecke X? :panik1: :panik1:

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    Das sehe ich auch erst jetzt 8o Ich habe diese Tabelle noch aus einem Download, als es auf der horseware-Seite noch einen deutschen Katalog zum runterladen gab. Seither ist die Horseware-Seite sowieso chaotisch geworden, wenn man nicht genügend des Englischen mächtig ist, wie ich, ist es sehr sehr mühsam mit diesen verschiedenen Modellen :thumbdown: :thumbdown: Ich finde aktuell auf der HW-Seite nicht mal eine Messtabelle :thumbdown: :thumbdown: Mir ist das gar nicht aufgefallen, ich habe immer nur die Linie X mit mit den Anweisungen gemessen. Aber vielleicht sagt EddiTB noch was dazu, die ist echt fitt, hatte auch mal einen ueberlegungsfehler beim Messen gemacht 😀 Aber vielleicht hilft Dir diese Anweisung über Horseware-Decken-messen weiter: http://www.horseware-pferdedecken.de/Deckengroesse/deckengroesse.html Da ist es nämlich genauso wie ich es immer verstanden habe :ja:

  • Avatar wednesday sagt:

    Ganz ehrlich? So viel Geld für eine Decke kann nicht angemessen sein. Dafür kann man Pferd 6 Jhre lang jeden Winter eine neue Decke gönnen.

    Wie schon gesagt: Selbst meine Amigos haben 3-4 Jahre gehalten. Und Schimmelchen ist „heavy user“ mit Herdenauslauf im Winter in der „Aktivsportgruppe“. Dem ist es egal, ob seine Decke „neu“ ist ist nicht …

    Bei Horseware gibt es 3 veschiedene Materialien, nach Reißfestigkeit gestaffelt sind das Polyester (Amigo, 600 + 1200 D), Polypropylen (Rhino) und ballistisches Nylon (Rambo) – es kommt halt nicht nur auf die Denier-Zahl an, sondern auch auf das Material. 😉

    Danke, ich hatte das nicht mehr so genau im Kopf und habe aktuell keine Zeit zur Eigenrecherche…

    Kriegen tu ich die Decken über einen Bekannten aus dem Ausland im Direkteinkauf günstiger. Muss aber genau wissen was, wenn ich bestelle ;( ;(

    Kommt der zufällig demnächst in Hamburg vorbei :blinzel:

    Verstehe ich das richtig…könnte ich in die Optimo alle mein Horseware Rambo-Liner drunterziehen, also ich habe Liner 100 und 300, also die Liner die ich auch unter die Rhino/Light ziehen kann?

    Nein, die Optimo hat eigene Liner mit der gleichen Bauchfalte. Das finde ich ja so sympatisch daran.

    Glaube, ich werde mir eine solche bestellen. Habe aber gelesen, dass sie SEHR groß ausfallen sollen und Schimmelchen gerade so in eine 160er passt. Jetzt weiss ich nicht, ob ich nicht lieber zwei bestelle und eine zurückschicke. Obwohl ich das dem Verkäufer gegenüber so unfair finde …. HMPF

  • EddieTB EddieTB sagt:

    Und ich hatte früher mal eine Rambo (die ersten Modell mit der V-Oeffnung vorne und Karabinerhaken) zum Anprobieren vom Fachgeschäft mitgenommen.. Ich hätte sie gerne behalten, damals war dieses irre dunkelvigiolett 😀 DIE Farbe, das fand ich, sah auf einem schwarz Pferd richtig heiss aus :thumbsup:

    Merlijn, die dunkeviolette ist aber eine Wug – die gibt es auch immer noch. Die anderen V-Verschluß-Modelle haben ganz normale Halssauschnitte. Hier meine 2, beides keine schmalen Hemdchen, mit der Rambo California mit V-Verschluß, die jetzt in anderer Farbe als Rambo Original light 100 g im Handel ist. das-spanische-pferd.de/pferdeforum/Attachment/48237/ Und hier die Maßtabelle: – findet man auf der Horseware-Seite übrigens unter „Home“ > „Sizing Charts“ > blanket sizing – in der Online-Broschüre ist auch eine, aber die ist :flucht: Measurement along bottom of Rug / Back Seam Measurement Gesamtlänge (Spalte 1 – 3) / Rückenlänge (Spalte 4) CM / INCHES / FEET / CM 114 / 45 / 3’9 / 75 122 / 48 / 4’0 / 80 130 / 51 / 4’3 / 85 137 / 54 / 4’6 / 90 145 / 57 / 4’9 / 95 152 / 60 / 5’0 / 100 160 / 63 / 5’3 / 110 168 / 66 / 5’6 / 115 175 / 69 / 5’9 / 125 183 / 72 / 6’0 / 130 191 / 75 / 6’3 / 140 198 / 78 / 6’6 / 145 206 / 81 / 6’9 / 155 213 / 84 / 7’0 / 160 221 / 87 / 7’3 / 165 229 / 90 / 7’6 / 170 Gemessen wird auf Buggelenkshöhe von Mitte Brust bis Mitte Schweif. Von dieser gemessenen Gesamtlänge zieht man 10,16 cm ab (4′) und guckt dann in der Tabelle (Spalte 1) wo man landet. Die entsprechende „deutsche Größe“ = Rückenlänge findet man dann in Spalte 4. Mißt man z.B. 208 cm, so zieht man die 10,16 ab = 197,84 cm. Dem liegt 198 cm am nächsten (man soll bei gemessenen Zwischengrößen immer den nächstgrößeren Wert nehmen) und das entspricht der Rückenlänge 145 cm. Spalte 2 und 3 sind die Zoll und Fußgrößen. Früher gab es Spalte 1 nicht, da mußte man den gemessenen Wert in Zoll umrechnen (Faktor 2.54) um auf das richtige Maß zu kommen, z.B. 208 : 2,54 = 81,89. 81,98 – 4 = 77,89 man landet dann bei 78 Zoll und wieder bei 145 cm. Die angegebenen Rückenlängen sind übrigens nur so „Pi mal Auge*-Werte als Anhaltspunkt.

  • Avatar Meerkatzchen sagt:

    ich hab auch die rhinodecken und liebäugel gerade mit einer rambo decke
    mir wurde auch die rambo XL für frieslein empfohlen, da die wohl besser sitzen solle als die surpreme

    die wurde wohl aus dem sortiment genommen aber hab noch zwei aufgegabelt

    habt ihr auch die erfahrung bei den rambo decken gemacht, dass man bei deinen eine nr. kleiner bestellen kann da die so groß ausfallen?

    meine boxenkollegin hat sich auch die optiomo gekauft aber 145er für ihr riesen dickes pferdchen :nix:
    aber sieht schon lustig aus mit den zwei farben auf der koppel ala halb – halb pferd :doh:

  • EddieTB EddieTB sagt:

    Kommt immer aufs Pferd an, bei meinen sitzt sowohl die Supreme als auch die Rambo XL gut. Bei den XL-Rambos habe ich die normale Größe (gem. Tabelle), bei den V-Verschluß-Modellen für die Stute die normale Größe, für den Wallach eine Nr. größer.

    Die Rambo Optimo sollen sehr groß ausfallen, alle anderen Rambos fallen zumindest ein bißchen größer aus als die Rhinos. Die Rhino plus in 1,60 ist z.B. eine Tick kürzer als die Rambo California in 1,60.

  • Avatar tadei sagt:

    Heisst das dann dass die Rhinos generell kleiner ausfallen als üblich? Ich überleg mir nämlich, eine Ungefütterte zu kaufen. Hab für Iso normal immer Decken mit 135er Rückenlänge. Die Rhinos gibt es aber nur in 130 oder 140. Jetzt bin ich unschlüssig welche ich nehmen soll :nix: Hat jemand nen Tipp?

  • EddieTB EddieTB sagt:

    Tadei, nein, sie fallen nicht generell kleiner aus als andere Decken. Die Rambos sind sehr großzügig geschnitten, die Rhinos hingegen haben weniger Seitentiefe und sind so ca 1- 2 cm kürzer. Die einzelnen Größen bei Horseware liegen 7,62 cm auseinander, die Bandbreite ist dadurch etwas größer.

    Am besten mißt du dein Pferd aus und schaust in der hier aufgeführten Tabelle, welche Größe in Frage kommt. Ich würde bei einem Pferd, daß normalerweise 1,35 trägt, zu 1,40 tendieren, aber man kann da auch Überraschungen erleben, weil halt bei Horseware nicht die Rückenlänge, sondern die Gesamtlänge der Decke das ausschlaggebende Maß ist (und so auch die Breite des Pferdes mit eine Rolle spielt). Das Reitpony einer Bekannten hat z.B. bei anderen Marken 1,35, bei Horseware reichte 1,30.

  • Avatar wednesday sagt:

    So, ich habe mir jetzt eine Optimo in 155 (chocolate) mit zwei Liner (100 und 300) gekauft. Man gönnte seinem Pferd ja sonst nichts :tuete:

    Werde dann mal berichten, was Schimmelchen dazu sagt :look: :look:

  • Avatar elpaso sagt:

    @wed
    ich hoffe, die sitzt besser als die California. Wir ärgern uns hier immer mit den Gurten beim Haffi rum. Berichte mal:) ich überlege nämlich auch, meine Deckenparade (Rhino!) umzustellen. Mir gefällt, daß man diese Liner häufig waschen kann. Habe ja so`ne Pilzphobie 😀

    Zur Reißfestigkeit der Rhino: mein Pony ist mit der Decke im Stacheldraht hängen geblieben ( in meinem Beisein). Es hat laut geratscht. 8o Und das war´s. Decke heil, Pony heil. :seufz:

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    :rolleyes: So Leutz, jetzt müsst Ihr mir mal helfen, weil die Horseware-Seite einfach keinen deutsche Uebersetzung mehr hergibt. Wenn ich jetzt aktuell mal für eine neue Decke von Rhino auf Rambo umstellen möchte und trotzdem meine „Liner“ (100 gm2 und 300 gm2 habe ich bereits) verwenden möchte, welche Deck kann ich nehmen: Aktuell sehe ich auf der Horsewarseite folgende Rambo-Modelle: das-spanische-pferd.de/pferdeforum/Attachment/48352/ „Rambo Optimo“ ist nicht in der engeren Auswahl, da ich meine Liner verwenden will. „Rambo Wug“ kommt auch nicht in Frage, weil Wug beim hohen Friesenhalsansatz drückt, Wug geht gar nicht auch bei „Rhino“ nicht. „Rambo Supreme“ ist eine Sommerdecke. Hier also meine Fragen: Frage 1: Verstehe ich das richtig, dass ich die Liner nur in folgende Modelle einhängen kann: „Rambo Duo“. Und wenn ich die Rambo Duo nehme, habe ich einen weiteren „300 gm/2 Liner“ und dabei habe ich schon einen Frage 2: Sind diese V-Verschlüsse jetzt an allen Modellen gleich? Frage 3: „Rambo Plus“ sehe ich auf der Horseware Seite nicht mehr“, aber im Internet wird die angeboten. Was ist „Rambo Plus“. Ist das die gleiche Grunddecke wie bei der „Rambo Duo“ aber nicht mit Liner angeboten s ondern mit diesem doofen Halsteil? Frage 4: Wenn also diese Brustverschlüsse (ausser bei der Original) überall die gleichen sind und ich nur die ungefütterte Decke will um meine Liner einhängen zu können, welche Decke müsste ich dann gesetzt den Falls nehmen ?( :denk: Sorry aber mir schwirrt die Bürne. Und irgendwie müsste ich dieses Deckenteil erst irgendwie testen können, weil wenn ich bei meinem Kollegen bestelle kann ich nachher nicht mehr tauschen. Und ich habe immer noch diese Horrorauswahl von der vigioletten Rambo vor Jahren im Kopf (ich schrieb weiter vorne davon), das Teil mit diesem V-Verschluss hat gewürgt 8o :panik1: Ich will eine Decke passend analog der Rhino/Original, sie dürfte seitlich etwas mehr Tiefe haben, 3 Bauchurten würden mir eben gefallen und ich will die Liner einhängen können und ich will nicht dass Beno gewürgt wird :bite:

  • Avatar Legolas sagt:

    Frage 1: Verstehe ich das richtig, dass ich die Liner nur in folgende Modelle einhängen kann: „Rambo Duo“. Und wenn ich die Rambo Duo nehme, habe ich einen weiteren „300 gm/2 Liner“ und dabei habe ich schon einen

    ich hätte es jetzt so verstanden, dass sie in alle Rambos passen http://www.loesdau.de/Unterdecke-%27Liner%27,-Horseware.htm?websale7=loesdau&pi=54682&ci=08-winterdecken ich könnte aber mal bei denen anrufen und nachfragen…

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    Ne lass mal, Legliesl, ich denke Dr. Horseware EddyTB oder Wed können die Frage aus dem Stegreif beantworten :ja:

  • Avatar Ivy_90 sagt:

    Ich habe eben mal kurz geschaut und in die neue (überarbeitete) Rambo Original kannst Du die Liner einhängen. Die hat auf dem Bild auch die normalen Verschlüsse und nicht die V-Verschlüsse. In die rambo Duo geht natürlich auch, aber Du möchtest ja nur eine ungefütterte für Deine bereits vorhandenen Liner. Bei der Rambo Supreme steht nichts von Einhängeringen für die Liner, möglicherweise hat die die nicht. Das konnte ich jetzt auf einen kurzen Blick rauslesen…

  • Avatar Tibatong sagt:

    Wenn es kein veraltetes Foto ist, so sollte die Rambo Original in einer Version erhältlich sein, wo Liner drunterpassen und die keine V-Schnallung hat. Hier, das untere Foto in grün… Oben drüber steht allerdings, dass alle Rambo-Decken V-Schnallung haben :nix:

  • Avatar Ivy_90 sagt:

    Die meinte ich auch. Auf dem Bild ist nämlich keine V-Verschnallung…..

  • Bille21 Bille21 sagt:

    Wenn ich meine Rambo Original Lite ungefüttert schon erhalten hätte :maul: :maul: :maul: dann könnte ich es Dir sagen. Aber so wie ich das gelesen habe, passen die Unterdecken unter die drunter :denk:

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    Bei der Rambo Supreme steht nichts von Einhängeringen für die Liner,

    Ich schrub es schon „Rambo Supreme“ ist eine Sommerdecke ! Die kommt nicht in Frage.

    Nun jemand – EddiTB?? – schrieb irgendwo vorher, die V-Veschlüsse seien eben nicht mehr nur die V-Verschlüsse (die ich vor Jahren kennenlernen durfte, eben bei der violetten Decke). Die seien jetzt anders, besser.

    Also wenn die Decke mit diesen „neuen“ Verschlüssen besser sitzt als der Schnitt „Original“, dann lasse ich mich gerne zu einem neuen Schnitt bekehren, so ist es nicht 😉 .
    Ich müsste nur wissen, welche Decke ich ausprobieren soll um zu meinem gewünschten Resultat zu kommen.
    Wenn Ihr versteht, was ich meine :rolleyes:

  • Avatar tadei sagt:

    Auch wenn ich nicht Eddy TB bin:

    Regendecken sind vom Prinzip her Weidedecken für den Sommer, und sind daher ohne oder mit einer leichten Füllung. . . . Horseware Liner System Als besonders praktikabel und sehr vielseitig hat sich das Horseware Liner System bewiesen. Sie können so mit Unterdecken in unterschiedlicher Stärke Ihre Regendecke zur Winterdecke entsprechend umfunktionieren. So ist Ihr Pferd jedem Wetter perfekt angepasst und Sie haben eine einzige Decke, die zugleich Winter- und Regendecke ist.

    und hier: http://www.pferdedecken-shop.de/shop/marken/horseware/regendecken.php?we_objectID=322258 steht nochmal explizit drin dass man die auch als Winterdecke benutzen kann… Das ist ja das Gute an dem Liner-System: du machst deine Winterdecke selbst 😉 Viele Grüße PS: Ich hab jetzt die Rhino in Größe 140 genommen, obwohl die gemessene Rückenlänge 125 ist. Aber „unterum“ braucht er die. Passt :thumbsup: , Danke Eddy TB

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    Tadei, bitte was soll mir Deine Antwort sagen??? :eye:

    Ich weiss schon was ich will, ich kenn mich auch mit Horseware-Käuferin über die vielen Jahre aus, nur nicht mit den Deckenmodellen von RAMBO.

    Ich bin Dr.Prof. HC Rhino 😉

    Wenn Du verstehst was ich meine.

    Ich will nur meine Fragen beantwortet haben 😉

  • Avatar wednesday sagt:

    Merlijn, hab nachher eh eine lange Zugfahrt vor mir, dann kann ich gerne mal auf der Webseite von Horseware nachlesen. Meine Optimo hat allerdings einen ganz anderen V-Verschlüsse, wie ich den von früher kenne. Guckst Du: Wenn das der gleiche wie bei der neuen Rambo ist: da würgt garantiert nichts. Der ist absolut toll. Übnerhaupt ist die Optimo GANZ TOLL :herz:

  • Avatar tadei sagt:

    Die Aussage, Frau Doktor :eye: , ist, dass du die Supreme auch als Winterdecke nehmen kannst. Du hast sie abgelehnt weil sie ne Sommerdecke ist. Also sag ich dir, dass sie auch als Winterdecke taugt. Man kann auch Liner einhängen. Capiche?

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    Tadei, bitte was soll mir Deine Antwort sagen??? :eye:

    Oder andersrum gefragt:

    Auch wenn ich nicht Eddy TB bin:

    Regendecken sind vom Prinzip her Weidedecken für den Sommer, und sind daher ohne oder mit einer leichten Füllung.

    Dann erkläre mir bitte den Unterschied zwischen einer „Rambo Surpreme“ und der ungefütterten Rambo, die es im Paket „Rambo Duo“ gibt und allenfalls noch den Unterschuied zwischen den beiden und der Grundddecke, die es zu „Rambo-Plus“ gibt. Dann ist meine Frage auch beantwortet, wenngleich die Fragestellung ungleich komplizierter ist 😉

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    Die Aussage, Frau Doktor :eye: , ist, dass du die Supreme auch als Winterdecke nehmen kannst. Du hast sie abgelehnt weil sie ne Sommerdecke ist. Also sag ich dir, dass sie auch als Winterdecke taugt. Man kann auch Liner einhängen. Capiche?

    Ok, man kann Liner einhängen.

    WAS IST DANN DER UNTERSCHIED zu den andern ungefütterten Modellen, in denen man die Liner einhängen kann, nur die FARBE ???

  • Avatar tadei sagt:

    :rolleyes:
    Ich hab dir auf Frage 1 und 4 geantwortet und ehrlich gesagt keine Lust mich von dir anpampen zu lassen. Viel Erfolg, ich bin raus :flucht: 😀

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    Tschüss 😉

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    Wenn ich meine Rambo Original Lite ungefüttert schon erhalten hätte :maul: :maul: :maul: dann könnte ich es Dir sagen. Aber so wie ich das gelesen habe, passen die Unterdecken unter die drunter :denk:

    Rambo Original Lite kenne ich, da ist der Halsausshnitt und der Verschluss vorne gleich wie bei der Rhino/Original und die habe ich in mehrfacher Ausführung. 😀

  • Avatar Ivy_90 sagt:

    Warum soll das nur ne Sommerdecke sein? Die Supreme gibt es in 3 Ausführungen: light, medium, heavy. Ist ne Turnout wie die anderen auch, sprich Weidedecke die Wasserdicht ist. Die wird jedoch gleich mit dem halsteil geliefert und scheint ne gehobenere Ausführung der Original zu sein – Supreme (höchste, erstklassigste) Quality eben 😉 Und wenn Du den genauen Unterschied zu den anderen wissen willst, musst wohl mal bei Horseware anrufen 😀

    Edit: sehe gerade, dass das mit der Sommerdecke geklärt wurde 🙂

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    Warum soll das nur ne Sommerdecke sein? Die Supreme gibt es in 3 Ausführungen: light, medium, heavy.

    nein das wäre aber schon falsch 8o .
    Die Decke selber ist ungefüttert, also nur Lite und die Fütterungen sind die Liner. Und die Liner gehen nach g/m2 will heissen

    100 g/m2
    200 g/m2
    300 g/m2
    400 g/m2

    Ist ne Turnout wie die anderen auch, sprich Weidedecke die Wasserdicht ist. Die wird jedoch gleich mit dem halsteil geliefert

    Verstehe, das könnte als der „Nachfolger“ der „Rambo-Plus“ sein, die jetzt auch nicht mehr auf der Horseware-Seite aufgeführt ist. :denk:

    und scheint ne gehobenere Ausführung der Original zu sein – Supreme (höchste, erstklassigste) Quality eben 😉 Und wenn Du den genauen Unterschied zu den anderen wissen willst, musst wohl mal bei Horseware anrufen 😀

    Eben und diese Unterschiede hätte ich gerne erklärt.
    Und der Unterschied zu der Original ist eben auch der Halsausschnitt. Original ist „Original“, das ist der klassische Deckenschnitt (nicht Wug und nicht Karabinerhaken). Der Schnitt Original ist eigentlich super und seit Jahrzehnten eben „Original“.

    Ich verfluche den Tag, wo Horseware den deutschen Katalog ab ihrer Seite genommen hat, den konnte man herunterladen und sich alles in Ruhe anschauen. Kein Problem.

    Und anrufen, Du bist gut, wo ich doch nicht genügend Englisch kann 😉 :motz:

  • EddieTB EddieTB sagt:

    „Rambo Optimo“ ist nicht in der engeren Auswahl, da ich meine Liner verwenden will. „Rambo Wug“ kommt auch nicht in Frage, weil Wug beim hohen Friesenhalsansatz drückt, Wug geht gar nicht auch bei „Rhino“ nicht. „Rambo Supreme“ ist eine Sommerdecke.

    Zuallererst einmal: Die Horsewareseite ist blöd, weil sie total gramuselhaftig ist. Dann: Die Supreme gibt es, wie bereits erwähnt wurde, in light, medium und heavy. Unter Products wird sie als „No fill version of our Super Heavyweight best seller“ angeboten. Im Prospekt (Unter „Home – Online Brochures Horseware Autumn Winter Rugs 2011) steht aber, daß sie in 0 g, 200 g und 420 g Ausführung erhältlich ist und wird als „super heavyweight beststeller“ beschrieben. Die Lite ist schwarz mit gelben Rand, die Medium Schwarz mit Schwarzem Rand und die Heavy entweder schwarz mit gelb oder Schwarz mit Orange/schwarz.

    Frage 1: Verstehe ich das richtig, dass ich die Liner nur in folgende Modelle einhängen kann: „Rambo Duo“. Und wenn ich die Rambo Duo nehme, habe ich einen weiteren „300 gm/2 Liner“ und dabei habe ich schon einen

    Der Liner passen alle Rambos außer Plus, Wug und „The Original“ (das grüne „Urmodell mit nur 2 Gurten und ohne Leg Arches)

    Frage 2: Sind diese V-Verschlüsse jetzt an allen Modellen gleich?

    Ich würde mal sagen ja. Was mich irrigiert, ist, daß die Rambo origial light mit geraden Verschlüssen abgebildet ist. Im Prospekt und auch auf der Homepage wird geschrieben, daß alle Rambos außer „The Original“ den V-Verschluß haben. Ich gehe mal davon aus, daß das alte Fotos sind. Ich bin ja schwer in Versuchung, mal eine E-Mail hinzuschicken und um Klärung zu bitten.

    Frage 3: „Rambo Plus“ sehe ich auf der Horseware Seite nicht mehr“, aber im Internet wird die angeboten. Was ist „Rambo Plus“. Ist das die gleiche Grunddecke wie bei der „Rambo Duo“ aber nicht mit Liner angeboten s ondern mit diesem doofen Halsteil?

    Rambo plus hat ein festes Halsteil und ist nicht als Light-Variante erhältlich. Im aktuellen Prospekt ist sie noch drin.

    Frage 4: Wenn also diese Brustverschlüsse (ausser bei der Original) überall die gleichen sind und ich nur die ungefütterte Decke will um meine Liner einhängen zu können, welche Decke müsste ich dann gesetzt den Falls nehmen ?( :denk:

    Rambo Supreme light oder Rambo Original light. Hier ein Link zum Prospekt, der ist dreisprachig: http://www.swiflet.com/horsei/aw2011/aw2011/1/ Seite 6/7 und 10/11 Im Prospekt haben sie einen Bock geschossen und bei der Rambo Original den deutschen Text der Wug hingeschrieben :rolleyes: – englisch und französisch stimmen aber. Ich hoffe, ich konnte etwas Licht ins Dunkel bringen. Übrigens, das Maßnehmen wird auf der Homepage besser beschrieben, im Prospekt ist das etwas irritierend.

  • Avatar wednesday sagt:

    Hat jemand noch genaue Fragen? Wenn ja, dann würde ich entweder bei Horseware anrufen oder Ihnen eine Mail schreiben

  • Avatar wednesday sagt:

    So, jetzt mein Bericht zur Optimo.

    Passform: für mein ziemlich langes und rechteckiges Pferd ist die Decke toll. Allerdings fällt sie wirklich unheimlich groß aus. Schimmel trägt sonst gut und gerne 160. Normale 155 sind ihm bei Horseware eindeutig zu klein. Die 155er Optimo ist ihm fast schon zu groß. Mit Unterdecke passt es dann wieder ideal. Ohne gehts zum Glück ganz gut.
    Die Decke ist sehr weit und großzügig geschnitten. Fast schon ein bisschen zu großzügig in der Seitenbreite und -tiefe. Man braucht ein Pferd mit orgentlich Fundament, dass diese Decke sitzt. Früher wäre diese Decke utopisch gewesen für meinen damaligen Spargel. Seit ich ein ziemlich stattliches Schimmelchen habe, ist es ideal. Meine Meinung: nichts für schmale, blütige Pferde. Die Versinken da drin.

    Verarbeitung: die Verarbeitung ist top. Alle Neuerungen (neue Brustschnallen, PVC- bezogener Schweifriemen etc.) sind wirklich durchdacht und eine echte Verbesserung. Auch die neuen Liner finde ich hochwertiger als die alten. Das Einschnallen geht super leicht und die elasitischen Beinschnüre sichern auch beim wildesten Pferd den Halt.

    Optik: die zwei Farben fallen mir bei Chocolate kaum auf. Gut, mein Pferd steht ganztags draussen und sucht sich auch immer feuchte Wälzstellen aus. Von daher bleibt die nicht lange zweifarbig :look:

    Das ist mein erster Eindruck. Noch bin ich glücklich 🙂

  • Avatar fichtefucht sagt:

    Man braucht ein Pferd mit orgentlich Fundament, dass diese Decke sitzt.

    Ich schöpfe Hoffnung :hurra:

    Die Rambo, die ich letztes Jahr für ihn anprobiert hatte, war ihm am Hals zu eng, vielleicht wäre die Optima in 145 ja ne Option :denk:

  • Avatar wednesday sagt:

    Die Rambo, die ich letztes Jahr für ihn anprobiert hatte, war ihm am Hals zu eng, vielleicht wäre die Optima in 145 ja ne Option :denk:

    Hat Dein Pferd sonst eine 150er Decke? Ich würde die Optimo wirklich eine Nummer kleiner ins Auge fassen. Wie gesagt: die Optimo fällt riesig aus und im Internet wird ab und an beklagt, dasss sie über den Widerrist rutscht. Das ist keine Decke, der ich eine Passform-Garantie attestieren würde wie einer „normalen“ Rambo. Ob sie wirklich für dicke Hälse geeignet ist, kann ich nicht vorhersagen. Mein Wallach hat einen eher typischen Wallachhals, der nur etwas tief angesetzt ist. In Gesellschaft mit einen hohen Widerrist brauchen wir trotzdem ziemlich großzügig geschnittene Decken. Bei uns passt sie am Hals ideal. Die Amigo war am Ende allerdings fast schon zu eng.

  • Avatar fichtefucht sagt:

    Hat Dein Pferd sonst eine 150er Decke?

    Also bei fedimax und Pessoa hat er 145, bei einer billigeren Fleecedecke brauchte er 155 :nix:

    Wobei die gute teure pessoa vom letzten Winter langsam etwas knäpplich wird ;(

  • Avatar wednesday sagt:

    Fichte,

    ich kann Dir nur meine Erfahrung mitteilen – und die ist, dass die Decke deutlich größer ausfällt als andere Decken. Wie Eddi schon mal sehr ausführlich darlegte, ist bei Horseware-Decken die Größenangabe nicht gleich zu sezten mit reiner Rückenlänge.

    Gestern habe ich extra nochmals geguckt wegen Hals-Ausschnitt. Die Decke lässt unglaublich viel Platz am Hals – passt aber auch zu normaler Halsung. Also bei Problemen mit „dicken Hälsen“ kann ich die Decke durchaus empfehlen.

  • Avatar fichtefucht sagt:

    Danke Dir :friend:

  • Avatar Conschdi sagt:

    Hallo, ich bin neu im Forum und möchte gerne noch mal auf die Optimo zu sprechen kommen. Ich habe Bucas Decken in allen Ausführungen, bin wie die meisten von der Abschwitzfunktion begeistert, muss aber diese Saison feststellen, das sie nun alle nicht mehr passen,- zu eng an der Schulter, schneiden ein,-
    eine hatte ich größer als üblich gekauft, die rutsch nach hinten und schneidet noch stärker ein, also es geht nichts mehr. Nun Wage ich den Schritt zu Horseware und kann mich nicht zwischen einer Rambo und der neuen Optimo entscheiden. Habe eure ganze Einträge gelesen und hätte gerne noch mal eine Auskunft zu der Aussage: es gäbe keine Passformgarantie bei der Optimo.

  • Avatar wednesday sagt:

    Da ich wohl die einzige hier bin, die eine Optimo hat, äussere ich mich mal dazu 😉 Die Optimo ist wirklich sehr weit und großzügig geschnitten. Das hat Vor- und auch Nachteile. In einem anderen Forum hatte ich auch nach Erfahrungen mit der Optimo gefragt und da wurde mir abgeraten. Bei einigen Pferden wurde die Decke zu groß gekauft und rutschte über den Widerrist. Natürlich ist das ein ganz normales Problem jeder zu großen Decke. Bei der Optimo kommt die Weite im Schulter- und Halsbereich da noch dazu. Ich würde die Decke nicht für schmale Pferde empfehlen. Weil sie einfach zu weit ist, auch wenn die Rückenlänge passt. Meinem Schimmelchen passt die Decke wie angegossen. Da drückt und zieht nichts und er kann sich wundervoll darin bewegen.

  • Avatar smilla1 sagt:

    Kann mir jemand bei der Messtabelle helfen :daumen: , ich bin wohl zu blöd 🙁 . Mein Pferd hat von Brust bis Schweif 157 cm, d.h. in der Tabelle den Wert 147 cm, oder? Dazu passt eine Rückenlänge von 95 cm, die ist aber definitiv 125 cm lang?? Ich kapiers nich :red: .

  • Avatar Virginie sagt:

    Da ich wohl die einzige hier bin, die eine Optimo hat, äussere ich mich mal dazu 😉 Die Optimo ist wirklich sehr weit und großzügig geschnitten. Das hat Vor- und auch Nachteile. In einem anderen Forum hatte ich auch nach Erfahrungen mit der Optimo gefragt und da wurde mir abgeraten. Bei einigen Pferden wurde die Decke zu groß gekauft und rutschte über den Widerrist. Natürlich ist das ein ganz normales Problem jeder zu großen Decke. Bei der Optimo kommt die Weite im Schulter- und Halsbereich da noch dazu. Ich würde die Decke nicht für schmale Pferde empfehlen. Weil sie einfach zu weit ist, auch wenn die Rückenlänge passt. Meinem Schimmelchen passt die Decke wie angegossen. Da drückt und zieht nichts und er kann sich wundervoll darin bewegen.

    Ja, das ist auch meine Erfahrung. Bei der Optimo hat Rubi eine lächerliche 145cm und sie ist ein ganz kleinen Tick zu breit. Sie sind wirklich gross und breit geschnitten. Bei den Stuten (schmal gebaut und etwas lang) passten die Optimo ganz und gar nicht, sie sind viel zu breit. Nach einem kurzen Anruf und Email mit Bild an Horseware haben sie mich die Rambo Quarterhorse vorgeschlagen (wäre im leben nicht drauf gekommen) und sie sitzen richtig gut. Wenn Du die Möglichkeit hast, würde ich sie erst probieren und dann kaufen. Die Optimo sind ja nicht gerade günstig. OT: die Trust-Decken haben auch eine tolle Passform (habe ich erst seit 3 Tagen im Einsatz, somit noch keine Langzeit Erfahrung). http://www.trustequestrian.eu/DE/stalldecke

  • Avatar smilla1 sagt:

    kann mir keiner helfen? :daumen:

  • Avatar wednesday sagt:

    Ich leider nicht. Probiere die Decken einfach am lebenden Objekt :nix: Aber machs doch mal so wie VIrgine – schick Horseware einfach mal ein Bild von deinem Pferd bzw. die Maße. DIE wissen garantiert, welche Deckenlänge dazu passen könnte…

  • Avatar Ploco sagt:

    Wie ich gerade letzten Freitag fest gestellt habe fallen die Horseware Decken tatsächlich größer aus als die meisten anderen auf dem Markt. Mein neues Pferdchen hat 1,45er Decken mit bekommen (1 x warme Stalldecke und 1 x Abschwitzdecke). Nun habe ich also eine 1,45m dünne Horsware Rambo Stalldecke gekauft die tatsächlich länger ist als die anderen Modelle; passt aber am Hals und auch sonst sehr gut weshalb ich sie behalten habe :ja: Das sind einfach wahnsinnig tolle Decken von der Qualität her.

    Mein Tip auch: Ausprobieren und ggfs. umtauschen….geht in jedem Reitsportgeschäft.

  • Avatar Chaplin sagt:

    Nun habe ich also eine 1,45m dünne Horsware Rambo Stalldecke gekauft die tatsächlich länger ist als die anderen Modelle;

    Ging mir letztes Jahr genau so mit der Rambo Duo bei Funky. Die passt an und für sich ganz gut, leider etwas zu lang in beide Richtungen (hoch und lang), so daß der Funky beim Liegen in die 3fache Kreuzbegurtung rein kommt mit einem Huf 🙁 ich habe mir jetzt eine in kleiner bestellt und hoffe, daß die dann besser passt.

    Fall jemand Interesse an einer Rambo Duo in 140 cm hat? Habe bald eventuell eine abzugeben ^^

  • Avatar Virginie sagt:

    Fall jemand Interesse an einer Rambo Duo in 140 cm hat? Habe bald eventuell eine abzugeben ^^

    Ich nehme sie gerne 😀

  • Avatar Ploco sagt:

    Ja ICH habe Interesse ! :ja: Brauche die zwar im Moment noch nicht aber hoffentlich irgendwann!

    Was möchtest Du dafür haben?

  • Avatar Chaplin sagt:

    Ich kann im Moment noch nicht 100%ig sagen, ob ich sie abgebe. Das Problem ist, daß es ja keine 135 cm gibt und ich so auf 130 cm zurückgreifen muß. Sollte die kurze jetzt nicht wider Erwarten passen, muß ich die 140er modifizieren (Begurtung kürzen etc.). Ich melde mich dann noch mal 🙂

  • EddieTB EddieTB sagt:

    Kann mir jemand bei der Messtabelle helfen :daumen: , ich bin wohl zu blöd 🙁 . Mein Pferd hat von Brust bis Schweif 157 cm, d.h. in der Tabelle den Wert 147 cm, oder? Dazu passt eine Rückenlänge von 95 cm, die ist aber definitiv 125 cm lang?? Ich kapiers nich :red: .

    Wie kommst du auf 125 cm ? In der Größentabelle wird ja erst die Gesamtlänge der Decke angegeben, dann die Rückenlänge (die wie ich bereits schrieb, nur ein ungefährer Wert ist) und dann wird angegeben, für welche Pferdegröße das ist (Stockmaß – in „hands“ und cm) – diesen Wert kann man völlig außen vor lassen. Wenn du von Mitte Brust bis Mitte Schweif 157 cm gemessen hast, ist der Ausgangswert in der Tabelle 147, das ist richtig. Dazu gehört die Rückenlänge 95 cm (bzw. da es 2 cm drüber ist, könntest du auch Rückenlänge 100 cm nehmen, vor allem, wenn das Pferd, das die Decke haben soll, etwas kräftiger ist). Ich habe hier in dem Thread die Daten aus der Tabelle nochmal aufgeführt, ohne das irritierende Stockmaß, das dürfte die Auswahl etwas erleichtern. 😉 Was die Rambo-Decken generell angeht, sie fallen tatsächlich etwas größer aus, die Rhinos z.B. haben weniger Seitentiefe und sind – bei gleicher Größe – einen Tick kürzer. Ich bin übrigens kürzlich im Netz über Stallone 8) 😀 Decken gestolpert, die sehen fast genau so aus wie die Rambo Wug, sogar mit V-Verschluß. Kennt die jemand ?

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    *kicher*…ja STALLONE ist die Eigenmarke von unserem Pferdeversandhaus http://www.hauptner.ch/ Die haben früher Horseware angeboten. Obwohl günstiger, bleibe ich lieber bei Horseware 😀

  • Avatar Meerkatzchen sagt:

    Jetzt muss ich auch nochmal das Thema aufgreifen

    Mit meinen 1000 Dekcen für die Hü´s krieg ich noch nen Rappel

    jetzt hab ich überlegt, ob ich den Hü´s die „doppelten“ Decken kaufe. Hatte mir die Rambo Optimo angeschaut
    sozusagen ja 2 in einem. Die würde wohl dem Friesi ganz gut passen aber dann wohl dem Warmblüter zu weit sein was man hier liest?

    Gibts hier schon mehr Erfahrungen zwischenzeitlich?

    Dann wäre wohl für die Duo eher was für dat Warmblüterchen oder? :nix:
    Aber Optiomo mit weiterem Schnitt wäre ja für dicken Friesenhals ideal oder? :nix:

    Hach fragen über Fragen, Decken…..ich hasse diese Deckenzeit :kowa:

    hm ich frag mich ob es theoretisch nicht kostengünstiger wäre eine andere rambo light zu kaufen und die gewünschte unterdecke???

  • Avatar wednesday sagt:

    So pauschal kann Dir das niemand beantworten :nix:

    Ich kenne sehr schmale Friesen und Schlachtschiffe von Warmblütern. Mein Pferd (gucksu Avatar) ist nun auch ein eher einer der Warmblüter, die langbeinig und blütig ist. Trotzdem hat er eine ordentliche Schulter, die bei der normalen Amigo zu groß ist

    Aber Optiomo mit weiterem Schnitt wäre ja für dicken Friesenhals ideal oder? :nix:

    Wenn der Rest der Schulter (und die ist für mich das entscheidende Kriterium für den Sitz) auch kräftig ist, dann würde die Decke wahrscheinlich passen…

    Die würde wohl dem Friesi ganz gut passen aber dann wohl dem Warmblüter zu weit sein was man hier liest?

    Siehe oben: es kommt halt immer drauf an. Das gute an der Optimo ist eben diese Falte für maximale Bewegungsfreiheit. Wenn Du ein Pferd hast, das sich wenig bewegt in seiner Freizeit, bist du mit einem normalen Schnitt sicher genauso gut bedient…

  • Avatar maurits sagt:

    ich möchte zwischenzeitlich schnell vermelden,dass die Dominick-Decke von Mauerritze neben der einzigartig guten Passform auch absolut wasserdicht ist, trotz Rückennaht, diese ist nämlich verschweisst(befand Tillgeorge, der die Decke hier begutachtete und sehr gut fand)

    Also das ist sicherlich auch eine Alternative, wer es möchte.

    lg
    mau

  • Avatar fichtefucht sagt:

    Dominick-Decke

    hab ich mir jetzt bestellt, sind auch heute gekommen, in L und in Xl. Mal sehen, ob eine passt :rolleyes: :daumen:

  • Avatar maurits sagt:

    ja dann erzähl mal wenn Du anprobiert hast.

    lg
    mau

  • Avatar Harrietta sagt:

    An die, die schon eine Optimo haben:
    Die Prinzessin durfte heute probetragen, 145 passt an sich sehr gut. Hier wurde ja schon erwähnt, dass die Decke sehr tief geschnitten ist… Aber hört das Vorderteil bei euch auch knapp überm Vorderfußwurzelgelenk auf? An der Stelle ist das optisch schon sehr viel Decke für die Dackeldame :denk:

  • Avatar fichtefucht sagt:

    ja dann erzähl mal wenn Du anprobiert hast.

    lg

    Hab die 300 Gramm Decke in Xl genommen, mit Schweiflatz. Die Polo hat mir gar nicht gefallen :daumen:
    Die L hat haargenau gepasst,etwas zuuuu genau, war mir vorne an Hals und Brust etwas grenzwertig, zumindest, falls er noch etwas auslegen sollte 8)
    Die Xl ist etwas üppig, aber ich hab sie trotzdem genommen :bite:

  • Avatar maurits sagt:

    wie, nicht gefallen?
    Von der Farbe her oder was?
    Die machen ja nur unspektakuläre Farben, da hast Du recht.

    Aber die Passform ist gut und wenn sie Dir raten zur XL dann passt das. Dein Pferdchen ist noch jung, da kommt noch was. Nächstes Jahr passt sie perfekt.

    lg
    maurits

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    Die Xl ist etwas üppig, aber ich hab sie trotzdem genommen :bite:

    Ich will ja nicht wieder der Spielverderber sein, wenn es aber die ist, die Du irgendwo da im Pförgle letzlich abgebildet hast, sowas ginge für mich gar nicht 8o .

    Eine Decke kann würgen weil sie zu eng ist, aber auch weil sie viel zu gross ist.

    Auf dem einen Bild da rutscht der Halsausschnitt beim Liegen bis weit unter den Bug und schnürt dort ab.

    Das passiert, weil die Decke viel zu gross ist und durchs Gewicht nach hinten rutscht und hintenrunterhängt und das Pferd da draufliegt und alles nach hinten zieht.

    Sieht völlig unbequem aus und ich hätte angst, dass er sich da beim aufstehen verheddert 8o :panik: :panik:

  • Avatar fichtefucht sagt:

    Es tut mir wahnsinnig leid für Dich, MerlijnCh, aber diese Decke, die ich als Foto eingstellt habe, als Theo geschlafen hat, ist, wie ich schon schrieb eine seiner Fedimax-Decken, und zwar eine mit halbem Halsteil :doh: :doh: Deswegen wirkt es auf dem Bild so, als sei sie hochgerutscht, das gehört aber so :kowa:

    Die passt absolut perfekt, da rutscht nichts und drückt auch nichts, weil weder zu gross, noch zu klein. :doh:
    Da sie einfach ein halbes Halsteil hat, ( nennt sich glaub Wug oder so ähnlich) sieht es halt beim Liegen so aus.
    Ist übrigens von meiner Tierärztin UND Bereiterin für perfekt für Theo befunden worden 8)

    Könnte sogar am Hals vielleicht eher noch etwas WEITER sein, wurde aber trotzdem für passend befunden,passt sonst prima, durch Elastik geht es auch super.
    Das halbe Halsteil find ich persönlich jetzt nicht so pralle, aber da sei Decke sonst perfekt passt, hab ich es billigend in Kauf genommen.

    Tja, so kann man sich anhand eines harmlosen Fotos so täuschen :rolleyes: :rolleyes:

    Hab ich aber auch geschrieben, dass es eben NICHT die Neue ist.
    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil
    Und ich würde Theo nie im Leben eine unpassende Decke anziehen, weder zu gross noch zu klein. :doh:
    Die neue ist AN DER BRUST ETWAS üppig, aber ansonsten auch passend, sie ist aber trotzdem auf Vorrat fürs nächste Jahr gekauft 8)

  • Avatar wednesday sagt:

    Die passt absolut perfekt, da rutscht nichts und drückt auch nichts, weil weder zu gross, noch zu klein. :doh:

    Fichte – ich hatte ja zuerst nach gefragt in Theo’s Thread – weil mich Decken sehr interessieren und vor allem ich nichts gegen eine günstigere Alternative zur Optimo haben wollte. Da Schimmelchen sich wirklich täglich wälzen muss im Schlamm (im großen Handbuch für Pferde steht bekanntlich drin, dass ein Pferd sich mehrfach am Tag wälzt :rolleyes: ) und aktuell vor Dreck starrt …

    Allerdings war mein aller erster Eindruck: die Decke passt nicht. Und zwar überhaupt nicht, weil sie zu groß ist. Eine gut sitzende Decke rutscht niemals so tief ans Buggelenk – egal ob mit Neck oder ohne.

    Allerdings habe ich mir einen Kommentar verkniffen, weil ich mir dachte, dass es ggf. eine Erstatzdecke für mal eine Nacht sei.

    Aber auch hier gilt: es ist meine persönliche Meinung. Die kann genaulo falsch sein wie die Hilter Tagebücher 😀

    Aber hört das Vorderteil bei euch auch knapp überm Vorderfußwurzelgelenk auf? An der Stelle ist das optisch schon sehr viel Decke für die Dackeldame :denk:

    Liebe Harrietta, Dich sehe ich erst jetzt :friend: Schön, dass Du wieder hier mitliest und dass es die Schimmeline auch immer noch gibt und sie ein Weihnachtsgeschenk bekam :hug:

    Leider muss ich sagen: die Optimo geht bei Schimmelchen nicht bis zum FFWgelenk. Sie endet zwei – drei Handbreit über dem Buggelenk. Ich glucke gleich mal, ob ich ein Foto finde. Sonst mache ich heute oder morgen eins. Schimmelchen trägt sie übrigens in 1,55 und misst exakt 1,77 Stockmaß bei aktuell ca. 680 Kg

  • Avatar fichtefucht sagt:

    Oh, mein Gott, auch wenn es mich langsam nervt: Sobald die Decke gewaschen ist, mach ich ein Foto von ihr IM STEHEN. Da werdet ihr sehen, dass da absolut nichts zu gross ist

    Wenn ihr schon mir nicht glaubt, könnt Ihr vielleicht wenigstens die Aussage von Bereiterin und Tierärztin ss stehen lassen, die beide meinten sie wäre EHER etwas zu eng als zu weit

  • Avatar wednesday sagt:

    Oh, mein Gott, auch wenn es mich langsam nervt: Sobald die Decke gewaschen ist, mach ich ein Foto von ihr IM STEHEN. Da werdet ihr sehen, dass da absolut nichts zu gross ist

    Würde es Dir etwas ausmachen, mich nicht so anzuzicken? Wenn Dich andere Meinungen nicht interessieren, dann bist du in meinem Thread einfach falsch.

    Und für mich brauchst Du defintiv kein anderes Foto machen. Ich habe mittlerweile echt begriffen, dass Du keine Hilfe möchtest.

  • Avatar fichtefucht sagt:

    Wed, das ging überhaupt nicht gegen dich, aber auch ich hab langsam die Nase voll, permanent angezickt und mit meinen Beiträgen von einer bestimmten Person schon fast zwanghaft verfolgt zu werden, nein, nicht von Dir.

  • Avatar wednesday sagt:

    Harietta, jetzt gibt es das versprochene Foto. Hab versucht eine Perspektive zu wählen, aus der man die Passform der Optimo (und das, was sie eigentlich ausmacht) am besten sehen kann: schräg von hinten. Gerade bei Pferden mit viel Widerrist ist die Decke ein echter Traum – sie passt sich dem Widerrist nämlich an und nimmt jeglichen Druck von ihm, da die Decke sich durch die Zweiteilung ganz anders auf dem Pferd bewegt. Die Seitentiefe ist übrigens ideal für mein Schimmelchen. Zumindest nach meinem Empfinden 🙂

  • Avatar wednesday sagt:

    Wed, das ging überhaupt nicht gegen dich, aber auch ich hab langsam die Nase voll, permanent angezickt und mit meinen Beiträgen von einer bestimmten Person schon fast zwanghaft verfolgt zu werden, nein, nicht von Dir.

    Mir geht es leider genauso „auf die Nerven“ wenn man mich in Sippenhaftung nimmt :wacko: Ich bin vielleicht weniger der oh-nein-wie-sieht-das-toll-aus-Schreiber (was defintiv an meiner begrenzten Freizeit liegt), aber wenn ich etwas kommentiere oder einen Rat gebe, dann meine ich ihn ernst und er kommt von Herzen :friend:

    Und wenn ich jemanden vor’s Bein treten will, dann ist das unmissverständlich und direkt. Frag‘ mal Winterqualle :bite:

  • Avatar Harrietta sagt:

    Cooool, danke Wed.
    Mir war gar nicht klar, dass dein Schimmelchen ein SO GROSSES sportliches Langbein ist. Bin schwer beeindruckt.
    Die Prinzessin hat ihr Weihnachtsgeschenk bereits mit Paddocksand getauft, es wäre also eh nicht mehr zurückzugeben sondern nur gebraucht zu verkaufen. Habe aber nach fünfmaliger Anprobe in 2 Größen beschlossen, dass es passt. Die Decke sitzt auch prima, sie könnte am Po vielleicht noch einen cm länger sein. Aber die Seitentiefe wirkt auf ihr wesentlich beeindruckender als auf deinem Schätzchen…. 8) vielleicht schaffe ich mal ein Foto.
    Ich longiere etwa einmal im Jahr, heute war es mal wieder so weit… sonst sehe ich sie ja nie von unten. Dabei musste ich innerlich die ganze Zeit ihre kurzen Beine bestaunen :tuete: .Aber ich bin ja auch kein Topmodel geworden.

  • Avatar Harrietta sagt:

    Das mit den Fotos wird leider nix, was das angeht bin ich nämlich auf mein Handy angewiesen, die Qualität ist mehr als mässig.
    Ich bin aber echt begeistert von der Decke, sitzt, passt, wackelt und hat Luft 😀 . Übrigens bei der Prinzessin in 145 cm, normalerweise trägt sie 155.
    Inzwischen habe ich mich auch daran gewöhnt, dass mein Pferd aussieht wie ein Zelt auf Hufen, zumal sie noch das Halsteil trägt, da frisch geschoren.

  • Avatar wednesday sagt:

    Mir war gar nicht klar, dass dein Schimmelchen ein SO GROSSES sportliches Langbein ist. Bin schwer beeindruckt.

    Danke :red: Naja, ich bin auch nicht gerade eine zierliche Elfe. Die Proportion sollte zwischen Pferd und Reiterin schon passen.

    Ich longiere etwa einmal im Jahr, heute war es mal wieder so weit… sonst sehe ich sie ja nie von unten. Dabei musste ich innerlich die ganze Zeit ihre kurzen Beine bestaunen :tuete: .Aber ich bin ja auch kein Topmodel geworden.

    Nicht so lange, kräftige Beinchen sind eindeutig gesünder und für den Sport muss die Beinlänge gar nichts heissen :friend:

    Ich bin aber echt begeistert von der Decke, sitzt, passt, wackelt und hat Luft 😀 . Übrigens bei der Prinzessin in 145 cm, normalerweise trägt sie 155.

    Die Decke muss man eindeutig eine Nummer kleiner kaufen. Aber wenn sie mal passt, ist das Teil wirklich ein Traum, was Komfort und Bewegungsfreiheit angeht. Halsteil bekommt mein Schlammonster nun auch. Allerdrings weniger wegen der Kälte. Bin es leid, jeden Abend erstmal die Schlamm-Rastas aus seiner Mähne zu entfernen … :maul:

  • Avatar wednesday sagt:

    Hier mal der Vergleich, wie die 1,60er Amigo sass (Amerk. der Red.: das Bild entstand als ich schon beschlossen hatte, auf ein anderes Modell umzurüsten)

  • Avatar elpaso sagt:

    @Wed :thumbsup: von Hinten guter Sitz! wenn ich das so lese (Widerrist), dann komme ich ja doch ins Grübeln. Aber mein Pony ist ja (scheinbar) nur die Hälfte vom Schimmelchen- und ein Kurzbein dazu…könntest Du bitte, bitte auch mal ein Photo von der Optimo-Widderist-Lage machen….?! Meine gefütterte Rhino Original sitzt besser als die ungefütterte. Füchslein trägt „normal“ ja 145, früher (noch unter 500kg;)) erst 135, später 140. Aufgrund relativ tief angesetzten Hals ging Wug gar nicht mehr, ich habe 145er Wug aber nie (mehr) probiert. Ich hatte so nen Brustschoner im Einsatz, aber der zieht sich immer am Widderist „fest“, geht ü-b-e-r-h-a-u-p-t nicht.

  • Avatar fichtefucht sagt:

    so wie auf deinem Bild sass die Rhino und auch Rambo in 145 bei Theo eben auch, richtige Kerbe vor dem Widerrist ;( Selbst seine Pessoa, die ihm im letzten Jahr in 145 noch gut gepasst hat, ist jetzt wirklich nur noch als Notbehelf zu gebrauchen, aber dieselbe in 155 etwas zu lang, passt dafür am Hals, aber auch nicht gut :kowa: deswegen fedimax, die trotz oder wegen ihres doppelten Elastik-Einsatzes passt( wenn er reintritt, ( nein, ich meine jetzt nicht beim Laufen oder so :flucht: , aber wenn er liegt, kann es sein , dass er vorne draufliegt, dann gibt sie nach und reisst nicht, aber spannt halt extrem hinter dem Widerrist) gibt sie sehr nach, wenn nicht, liegt sie extrem eng an)und die Wug ging komischerweise noch halbwegs, aber nur die eine von Fedimax, obwohl die alte Fedimax ohne Wug perfekt sass, auch immer noch würde, wenn nicht sein Koppelnachbar diese total zerfetzt hätte, und es genau dieses Modell nicht mehr gibt ;( ;( ;( :kowa: :kowa: :kowa: :panik1: :panik1: oder jetzt die von Mau empfohlene Dominick Decke Bucas geht egal in welcher Form überhaupt gaaaaaar nicht, Eskadron auch nicht Aber ich liebäugel immer noch mit der Rambo optimo, halt dann in 140 :nix: :nix: :whistling: Dieser Kerl schafft mich mit Decken, weil er halt auch einen sehr tiefen Halsansatz hat :seufz: :seufz:

  • Avatar fichtefucht sagt:

    AAhhhhh, nein, ich bin nicht betrunken, aber der oben stehende Text ist unter aller Kanone. :tuete: Ich hoffe, Ihr könnt ahnen, was ich meine, denn ich kann nicht mehr editieren :daumen:

    Man sollte nicht von der Klinik aus schreiben :flucht:

  • Avatar wednesday sagt:

    Fichte, ich bleibe dabei: ich glaube nicht, dass die Optimo die ideale Decke für Deinen Quadratisch-Praktisch-Kurz-Spanier sein wird. Die Decke ist für einen modernen Sportpferdetyp gemacht: langbeinig, trotzdem ordentlich Fundament mitbringend, eher Quadratpferd, ausgeprägter Widerrist, geschwungener Rücken. Da sitzt sie auch wie Bombe (werd‘ öfters auf das Teil angesprochen) Auf den Fotos, die ich von Theo kenne, sieht sein Widerist nicht besonders ausgeprägt aus. Die Gefahr, dass die Decke sich in dieser Pferde-Konstellation hinter den Widerrist zieht ist einfach groß. Dafür wird die Decke in 140 ihm wie bei Hariettas Schimmeline bis ans FFW-Gelenk reichen. Ich würde Dir zur 135 raten. Wie schon mal erwähnt: die fällt einfach zwei Nummern größer aus und Dein Pferd ist nunmal eher kurz im Rücken. Neu kostet das Teil 350 – 400 EUR. Dann brauchst du noch ein Liner in 200g a ebenfalls nochmals 60 EUR. Für mal eben testen wäre mir das zu teuer.

  • Avatar fichtefucht sagt:

    ok,Wed, danke, hab im Moment ohnehin kein Geld zuviel :tuete: er hat ja auch schon ein paar Decken :bite:
    Dann brauch ich sie gar nicht erst probieren

  • Avatar Pferdilein sagt:

    Verkäufe bitte nur in der Tauschecke unter Beachtung der dort formulierten Regeln.

  • Avatar Furstenberg sagt:

    Ich habe jetzt den ganzen Fred nochmal quer gelesen – aber kann mir jemand (Wednesday?!?) nochmal sagen, wieviel man die Decke kleiner benötigt?
    Mein Warmblut mit viel Rahmen und viel Schulter und viel Wiederist passt knapp in die Amigo 155, besser in 160. Aber da ist am Rist eben auch eine leichte Kerbe :denk:
    Was bräuchte ich nun wohl bei der Otimo für eine Größe?

  • Avatar wednesday sagt:

    Früstenberg, das ist so eine Sache bei der Optimo :denk:

    Meines Wissens anch gibt es die nicht in 150, sondern nur in 145 und 155. Wahrscheinlich kommst du nicht drum herum, beide mal aufzulegen.

    Beim Schimmelchen siehst du einmal die Amigo mit 160 (und ist ist ihm schon eng!) und die Optimo mit 155 (und die passt ihm gut, dürfte allerdings auch keinen Zentimeter länger oder weiter sein). In eine 155 Amigo passt das Schimmelchen gar nicht (10 cm am Po zu wenig und viel zu eng). Die Optimo in 155 geht bequem über seinen Po und hat auch noch Spielraum nach hinten.

    Persönlich würde ich drauf tippen, dass eine 145 ausreichend sein könnte. Die Decke gibt wirklich unglaublich viel Bewegungsfreiheit und Platz.

    Was man sicher auch machen kann: Foto und Maße an Horseware schicken und die um Rat fragen 😉

  • Avatar Virginie sagt:

    Wie gross ist er denn? Wenn ich raten müsste, würde ich Richtung 145 oder 150 gehen… Schwer zu sagen :denk: @Fichte: hattest Du die Extreme schon probiert? Es ist diese hier: http://www.pferdedecken-shop.de/shop/marken/horseware/weidedecken.php?we_objectID=322260 Sie passt Zafiro zumindest besser, als die Optimo. Wed hat recht: ich halte die Optimo auch eher für den Sportpferdetyp geeignet.

  • Avatar wednesday sagt:

    könntest Du bitte, bitte auch mal ein Photo von der Optimo-Widderist-Lage machen….?!

    Kann ich gerne. Man sieht da die Optimo nach einem ausgiebigen Schlammbad vom Schimmelchen :S Ich hoffe, das ist die Perspektive nach der Du gesucht hast :friend:

    Hab die Decke so fotografiert, wie Schimmelchen nach seiner Pferdefreizeit auf dem Paddock wieder in die Box kam. Also so, wie die Decke sich nach einem Tag auf dem Pferd sich selbst hinlegt.

  • Avatar fichtefucht sagt:

    @Fichte: hattest Du die Extreme schon probiert? Es ist diese hier: http://www.pferdedecken-shop.de/shop/mar…objectID=322260

    Ne, die hab ich noch nicht versucht. :nix: hab halt beim Dicken das Problem, dass die Rambo zB in 145 am Hals zu eng ist und eine dicke fette Kerbe vor dem Widerrist hinterlässt. ;( In 155 gehts dann besser am Hals, aber immer noch nicht optimal, :red: ist aber einen Hauch zu lang Selbst die Pessoa vom letzten Jahr in 145 geht jetzt vorne nur noch knapp zu, überlappt gar nicht mehr und macht auch ne dicke Kerbe, deswegen hab ich die jetzt nur aushilfsweise, bis seine andere vom Waschen wieder kommt. Dewegen hatte ich ja die Hoffnung mit der Optimo in 140, aber wenn ihr alle meint, dass die nicht passt, werd ich ihm wohl noch die Pessoa in 155 kaufen müssen

  • Avatar wednesday sagt:

    Ansonsten leihen viele Reitsportgeschäfte so teure Decken wie die Optimo auch aus, damit man eben sieht ob es passt oder nicht. Einfach Leintuch oder GANZ saubere Abschwitzdecke aufs Pferd und ausprobieren. Wir können hier schliesslich nur Tendenzen und Hypothesen abgeben :look: Die Fedimax-Decke (halt die auf dem Liegefoto) fand ich persönlich nicht überzeugend vom Schnitt her. Allerdings nicht zu eng sondern zu weit. Eine Widerrist-Falte wirst Du immer haben (ist eigentlich bei kleinem bis normalen Widerrist kein Problem) ausser bei Decken, die wir die Optimo eine Falte hinter dem 7. Brustwirbel haben.

  • Bille21 Bille21 sagt:

    Eine Widerrist-Falte wirst Du immer haben (ist eigentlich bei kleinem bis normalen Widerrist kein Problem) ausser bei Decken, die wir die Optimo eine Falte hinter dem 7. Brustwirbel haben.

    Danke für die Aussage, Wed. Ich hatte schon angefangen, mir Gedanken zu machen, weil Nardos (neue) normale Rambos auch eine Widerrist-Falte machen. Allerdings finde ich, dass ihm das Dingens gut passt und er scheint sich auch wohlzufühlen in seinem neuen Wintermantel. Leider verliert er aber etwas Mähne an der Stelle, an der die Decke am Hals endet…

  • Avatar Pelle sagt:

    Vielleicht bei solchen „Problemfällen“ mal die Weatherbeeta probieren. Beispiel: http://www.bs-reitsport.de/product_info.php?info=p16_weatherbeeta-original–landa-high-neck–decke.html Hatte ich im Reitsportgeschäft per Zufall in die Hände bekommen und fand sie fast noch überzeugender als die Horseware, da halt kaum ein Einschnitt im Widerristbereich statttfand. Sie fällt optisch etwas größer aus, ist aber auch gewollt. Die Gehfalte hat keine Probleme bereitet, wie sonst so bei 99% aller anderen Decken.

  • Avatar Furstenberg sagt:

    Ich habe auch noch eine gute Alternative mit interessantem Schnitt gefunden: Eurotar Move, z.B. hier: http://www.horsestar.de/Euro-Star-Winter-2011/2012/Euro-Star-Horse-Fashion/Euro-Star-Outdoordecke-MOVE::11443.html Kennt diese Decke jemand? Preislich ist die sehr attraktiv… Ich finde die Lösung, vorne am Bug keine Schnallen zu haben nicht schlecht :denk: Ich werde mal bei den umliegenden Geschäften nachhören, ob die jmd. vorrätig hat. Würde die gerne mal auflegen!

  • niphiem niphiem sagt:

    Ich kenne die Decke nicht, kann mir aber vorstellen, dass die seitlichen Schnallen beim auf der Seite liegen drücken könnten.

  • Avatar wednesday sagt:

    Die anderen beiden Decken haben jeweils nur 600 DEN und das ist bei Schimmelchen chancenlos :nix: Wir brauchen mindestens 1000 DEN balistisches Nylon. Alles andere wird von seinen Kumpels bei den Deckenbeisspielchen gnadenlos zerfetzt…

  • GidranX GidranX sagt:

    Wenn hier von Amigo die Rede ist, meint Ihr dann eigentlich die Amigo XL ? Die ist super und ich finde sie relativ kostengünstig. Trägt meine jetzt schon das zweite Jahr..

  • Avatar Ielke sagt:

    Meiner hat diesen Winter seine zweite XL bekommen… letztes Jahr die ungefütterte, und dieses Jahr die dicke Version. Sitzt, passt, wackelt und hat Luft…

    Könnten die Optimo-Liner evtl. in die Amigo passen? Der normale Liner passt leider nicht wirklich gut, da nutzt auch der XL-Schnitt der oberen Decke nix wenn das Innenleben zwickt

  • Avatar wednesday sagt:

    Könnten die Optimo-Liner evtl. in die Amigo passen? Der normale Liner passt leider nicht wirklich gut, da nutzt auch der XL-Schnitt der oberen Decke nix wenn das Innenleben zwickt

    Hm, ich weiss nicht :denk: Die Optimo hat ein anderes Patent als die Amigo, um eine Unterdecke einzukletten. Anstelle der quaderförmigen Metallöse ist da ein dicker, breiter Doppelklett. Man har also deutlich mehr Bandbreite zum Verschnallen

  • Avatar Ielke sagt:

    okee, dann werde ich mich wohl mal vom Fachhändler beraten lassen, vielleicht haben die ne gute Idee

  • Avatar twina sagt:

    Verkauf nur in der Tauschecke unter Beachtung der dort formulierten Regeln!

  • Avatar Furstenberg sagt:

    Ich liebäugel immernoch mit dieser Decke, weil bei meinem Pferd eigentlich alles an Hals und Schulter quetscht. Nun gibt es in der Bucht und bei den Kleinanzeigen immer viele ungebrauchte Decken (mit Gerantiekarte) zu guten Preisen, aber größentechnisch bin ich unsicher… Sie soll ja so anders ausfallen und ein Umtausch ist bei einem Privatkauf ja leider ausgeschlossen.
    Vielleicht gibt es ja hier noch einige Erfahrungswerte?
    Mein PFerd ist 1,75m und eher breit und kompakt. Passt in Amigos von der Länge her am besten in 160, ber die sind an der Brust immer leicht zu eng. Suche ich nach 155? 150 gibt es leider nicht…

  • >