Pferd lahmt nur in Rechtsstellung

By Bellafleur2010 | Bewegungsapparat, Lahmheiten

Diese Seite bewerten

Hallo liebe Mitglieder,

ich bin neu hier, finde de Beiträge hier sehr interessant und dachte, vielleicht hat hier jemand noch Tipps/Ideen in meinem Fall.

Es handelt sich um eine 7-jährige Stute, die seit 4 Jahren immer wieder lahm geht. Erst einen Muskelriss im Hals, Fesselträgerschaden, BWS Entzündung, Sprunggelenksentzündungen etc.

Nun geht sie schon wieder lahm. Aber nur in Rechtsstellung. Sprich an der Longe mit Kappzaum oder beim Reiten v/a bzw. ohne Zügel geht sie nicht lahm. Sie nickt stark mit dem Kopf, vor allem in Wendungen, die Beine belastet sie allerdings irgendwie gleichmäßig.

Das Pferde war schon letztes Jahr in der Szinti, ist bis auf jeden Knochen geröntgt, wird jedes Jahr zahnärztlich kontrolliert und der Osteo/Chiro kommt auch alle drei Monate.

Seit zwei Jahren hat sie nun am zweiten HW eine Beule, die auch druckempfindlich ist. Wohl eine Schleimbeutelentzündung. Auf den Röntgenbildern sieht man an der Stelle auf dem Knochen eine kleine „Nase“. Der Hubbel ist auf der linken Seite und ca. Handflächen groß und 3-4 cm dick. Das ganze wurde bereits punktiert, kommt aber immer wieder, aber kein TA weiß so recht was man da machen soll.

Ist es möglich, dass das Pferd wegen des Hubbels lahm geht? Das erschien mir irgendwie komisch. Zügellahmheit? Nackenband? HWS? Ich weiß wirklich nicht mehr weiter und will einfach langsam mal die Ursache wissen, wieso das Tier ständig lahm ist und was es diesmal wieder hat.

Hoffe auch hilfreiche Antworten 🙂

Liebe Grüße, Bella

(2) comments

Add Your Reply
>