Pferd fällt nach Krankheit in alte Verhaltensmuster

By pya | Bewegungsapparat, Lahmheiten

Hallo zusammen,

kennt ihr das auch?
Mein Pferd wurde wegen Verletzungen am Bein eine ganze Weile lang nicht geritten.
Nun haben wir die ersten gerittenen Schrittwochen hinter uns und dürfen seit einigen Tagen wieder traben.
So weit so gut- Verletzungen sind anscheinend ausgeheilt- Pferd ist nur tierisch steif, aber das ist ja klar. :rolleyes:

Erist nur leider in alte Verhaltensmuster gefallen: Es wird wieder geblubbert, es wird bei wieder getrötet, es wird sogar gestiegen, wenn ihm jetzt gerade nicht passt, dass er auf mich und nicht auf Frau Stute zu achten hat (wenn ich im Sattel sitze). :cursing:

Genauso war er vor mittlerweile 2 1/2 Jahren, als er zu mir kam.

Bitte nicht falsch verstehen: Ich kriege das schon wieder hin, habe das damals auch hinbekommen.. :ja:

Meine Frage nur: Geht es Euch auch so? Pferd stand längere Zeit- Erziehung passé?
Zum Verständnis:Während er eben geschont werden musste, war ich trotzdem täglich da (selbstverständlich), habe geführt, geputzt, waren grasen etc…
Was eben ging.
Oder ist es doch nur der Frühling? Er ist schon ein extremer Poser… :irre:

Liebe Grüße, die pya

  • Avatar Chaplin sagt:

    Bitte, bitte korrigiere die Threadüberschrift in einen aussagekräftigen Titel. Danke! Aussagekräftige Titel bzw. Überschriften! Kategorien! Suche!

  • Avatar pya sagt:

    @ chaplin: erledigt

  • Avatar pya sagt:

    geht wohl doch nur mir so?

    Ich wusste doch, er ist was ganz beosnderes :doh:

    Er ist übrigens ein Wallach.
    Nur so nebenbei für die, die jetzt gedacht haben, ich mache hier einen neuen Hengst-Erziehungs-thread auf….

    die pya

  • Avatar Tina sagt:

    Hallo Pya,

    nein geht nicht nur dir so. Manchmal habe ich das Gefühl man muss nur ein paar Tage weg gewesen sein, dann kann man wieder von vorne anfangen, oder bei gewissen Pferden fängt man jeden Tag von vorne an. 🙁

    Es ist aber schwer dir zu sagen was man dagegen tun kann. Ich habe die Erfahrung gemacht dass es oft eines Tages Klick macht. Aber wann es klickt macht, kann ich dir nicht sagen. 🙂

    Und bei anderen Pferden wird es immer eine Herausforderung bleiben. Nicht alle funktionieren wie alte Uhrwerke.

    Gruß

    Tina

  • Avatar Mumpitz sagt:

    Ich habe ein Pferd, der kann das von heute auf morgen! Das lehrt einen Geduld! Patentrezept hab ich auch keins.

  • Avatar pya sagt:

    @Tina und Mumpitz (Das Bild von dem Hund lässt mich immer wieder schmunzeln)
    Danke erstmal für die Meldung (gibt es keinen smiley, der angespannte Luft rauspustet? – na, egal).

    Ne, ich wollte keine Tipps, wie gesagt, ich kenne das ja schon, weiß also , was ich tun muss.

    Ich wollte nur wissen, ob es eben auch anderen so geht…
    Denn: eigentlich wear er mittlerweile eben das: ein Uhrwerk.

    Jetzt stand er über 2 Monate (wurde nicht geritten) und alles ist wie ganz am Anfang….

    Liebe Grüße, die pya

  • Avatar Mosquetero sagt:

    Ähmmm… geht das jetzt nur mir so… :whistling: aber ich finde das ziemlich normal! Meiner stand ja auch ewig und dass die lieben Pferdchen (gerade die Möchtegern-Hengste 😉 ) etwas aufdrehen, wenn sie endlich wieder laufen dürfen, ist für mich jetzt nicht verwunderlich. Der Eine macht sich bockend und steigend Luft, der nächste flirtet, mein Hotte hat sich dauernd losgerissen, was wir eigentlich schon geklärt hatten… Ich würde mir deswegen keinen Kopf machen! Nach ein paar Wochen erneuten „Wer-ist-der Chef-Spielchen“ regelt sich ein solches Problem ganz von selbst!! 😉

  • Dori Dori sagt:

    Dori stand mehr oder weniger 2 monate am ende der tächtigkeit und einen nach geburt. Als ich sie sattelte, fing sie wieder mit dem hinlegen und losrennen an —-> sie hat gurtzwang, den ich gut im griff habe mit sanften angurten und vorsichtig den sattel auflegen. alles wie immer gemacht und trotzdem den terz, auch beim aufsteigen.
    nach drei tagen, also 3 x satteln, war wieder die alte da, ohne terz.

    Corinna

  • Avatar pya sagt:

    Ich geb´s ja zu- hinter meinem thread stand mehr der eigene Ärger als der Wunsch nach Erklärung dieser Situation. :red:
    Gestern war es schon viel besser, Pferd scheint wieder einigermaßen im psychischem Gleichgewicht zu sein, Stuten betreten die Halle und Schatzi schaut nur kurz ^^ .

    Es läuft also :thumbsup:

    Liebe Grüße, die pya

  • >