Pegasus – Freizeit im Sattel

By M_N_ | Archiv: Smalltalk

Diese Seite bewerten

Ich hatte mir schon Gedacht, das nach dem Verkauf der Reiter Revue an den Landwirtschaftsverlag und dem Sang und klanglosen Einstellen der Araber Weltweit mit der Pegasus auch etwas passieren würde.

Als ich heute mit einem ehemaligen Arbeitskollegen beim LV Verlag telefonierte, erzählte er mir das die Pegasus mit Ausgabe 12 eingestellt wird und die Abonennten ab sofort ‚Mein Pferd‘ aus dem Jahr Verlag beziehen.

Ich war vorgestern noch auf der Pegasus HP und dort stand nichts von der Veränderung.
Heute sieht es so schon so aus: http://www.mein-pferd.de/pegasus/

Es war zwar schon in einschlägigen Medien im November verbreitet worden wie ich eben beim googeln entdeckte, aber auf der Hp kein Hinweis.

Bis auf einen Mitarbeiter wird kein weiteres Redaktionsmitglied übernommen.

  • Avatar jaara2008 sagt:

    Bereits vor einer Weile erhielt ich eine Mail mit folgendem Anhang: das-spanische-pferd.de/pferdeforum/Attachment/49017/ Ich hoffe, das mit dem Verlinken klappt?

  • Avatar Chavez sagt:

    Das is´ja ´n Ding. Ich als Abonnent hab keine Info bekommen. Ob es da ein Sonderkündigungsrecht geben wird? Die haben nämlich kürzlich erst den Betrag eingezogen.

  • Avatar Geisterlicht sagt:

    Ist die Frage, wieviele aus der Redaktion überhaupt auch mitkommen wollten. Die komplette Redaktion der Reiter Revue wurde aus Süddeutschland nach Münster versetzt. Ich kann verstehen, wenn man das nicht will/kann.

  • Avatar M_N_ sagt:

    Nein, die Pegasus gibt es gar nicht mehr, somit waren die Redakteure ‚überflüssig‘, es ging der Redaktionsleiter Frank Horns mit nach HH.

    Süddeutschland ist jetzt etwas übertrieben. Münstter ist von mir 245 km entfernt, somit von Singhofen 265 km.
    Die Redakteure der RR sind bis auf die Chefredakteurin und die Sekretärin alle mit nach Münster gezogen. Da dort schon etliche ehemalige Pareyaner sind / waren ja kein Umzug in fremde Gewässer 😀
    Beim Umzug der RR von Düsseldorf nach Singhofen hat sich ja innerhalb eines halben Jahres nahezu die komplette Redaktion (und auch da Team im Hintergrund) geändert.

  • Avatar TiBi sagt:

    Schade schade… ist der langsame Tod der Freizeit im Sattel denn nun endgültig vollzogen…
    In der aktuellen Ausgabe der Pegasus-FS kündigte Herr Horns ja schon an, dass es die Zeitschrift so nicht mehr geben wird. Danke nun für die Hintergrundinfos.

    Würde mich auch interessieren, ob es da ein Sonderkündigungsrecht gibt. MIt dem normalen Rechtsempfinden gedacht, müsste das Abo ja automatisch erlöschen und man müsste das Geld zurück erstattet bekommen, wenn es die abonnierte Zeitschrift nicht mehr gibt. Man sollte sich sein Abo doch schon selbst aussuchen können, oder?

  • Avatar M_N_ sagt:

    Schade schade… ist der langsame Tod der Freizeit im Sattel denn nun endgültig vollzogen…
    In der aktuellen Ausgabe der Pegasus-FS kündigte Herr Horns ja schon an, dass es die Zeitschrift so nicht mehr geben wird. Danke nun für die Hintergrundinfos.

    Würde mich auch interessieren, ob es da ein Sonderkündigungsrecht gibt. MIt dem normalen Rechtsempfinden gedacht, müsste das Abo ja automatisch erlöschen und man müsste das Geld zurück erstattet bekommen, wenn es die abonnierte Zeitschrift nicht mehr gibt. Man sollte sich sein Abo doch schon selbst aussuchen können, oder?

    Gute Frage, aber so wie ich meinen ehemaligen AG kenne würde ich sagen: Nein.

    Denn alle Aktionen jedweder Art sind von langer Hand gut durch geplant.
    Die Redakteure der RR haben z.B. durch das Internet vom Verkauf der RR erfahren.

  • Avatar kuwi sagt:

    Danke für die Informationen 😉

    Ich finde es unheimlich schade, habe mich ja schon nach der Übernahme der FS nur sehr mühsam mit der Pegasus/FS abgefunden – und werde mein Abo jedenfalls schnellstmöglich kündigen, auch wenn das heißen sollte, daß mir ein halbes Jahr eine ungewünschte Zeitschrift ins Haus flattert *grummmel*

  • Avatar lusitanolady sagt:

    Danke für die Info. Jetzt bin ich wenigstens darauf vorbereitet, daß eine andere Zeitschift in meinem Briefkasten sein wird. Diese werde ich aber auch schleunigst kündigen.

  • Avatar Talimeth sagt:

    Da scheint man wohl eine Zeitschrift einzustampfen und hat die Abonnentenliste gekauft…

    Gruß Talimeth, der solche Politik gewaltig auf den Keks geht.

  • Avatar M_N_ sagt:

    Da scheint man wohl eine Zeitschrift einzustampfen und hat die Abonnentenliste gekauft…

    Gruß Talimeth, der solche Politik gewaltig auf den Keks geht.

    Du hast es erfaßt…
    Genau das. Denke die zeitschrift übertragen wäre nicht so einfach gegangen, war ja immer noch ein Schweizer Verlag. Singhofen war nur Zweigniederlassung, auch wenn dort der Geschäftsführer sowie die Redaktion angesiedelt war.

    Ich denke der jett leer stehende Trakt wird in baldiger Zukunft durch eine andere Redaktion wieder besetzt. Das wird auchd er Grund für den Verkauf der RR, dem einstampfen der Araber Weltweit und jetzt des sterbens er Pegasus sein.
    Diese Vermutung hatte ich schon im Mai als die RR verkauft wurde.

  • Avatar Talimeth sagt:

    Übrigens würde ich, wenn ich die „neue“ Zeitschrift nicht will, fristlos kündigen. Dies ist auf jeden Fall möglich, da ja nunmehr ein ganz anderer Leistungsgegenstand vorliegt, der nicht Gegenstand des Abos war und somit eigentlcih ein neuer Vertrag angetragen wird.

    Mal mit einer Verbraucherzentrale Kontakt aufnehmen.

    Gruß Talimeth

  • Avatar M_N_ sagt:

    Ja, das ist der Jahr Top Special Verlag…

  • Avatar M_N_ sagt:

    Ja, leider…
    Der Pferdebereich war leider immer ein wenig ‚Stiefkind‘ im Verlag gewesen. Der Fokus lag und liegt beim Jagen und Angeln.

    Der Jahr top special ist ein großer Verlag. Es gab auch schon immer Beziehungen zwischen den 2 Verlagen.

  • Avatar ines sagt:

    da können die ihre abo-liste aber mal ändern, würde ich sagen.

    hatte die freizeit im sattel im abo, den übergang in die pegasus habe ich geduldet, mehr nicht. und hier trennen sich unsere wege dann, denn wenn ich die „mein pferd“ im abo haben will sag ich das denen schon :irre:
    seltsame geschäftspraktiken

  • Avatar Miraletta sagt:

    ines:

    Genau so geht es mir auch. Ich bin mal gespannt wann sie es den Abonnenten mitteilen und
    wie schnell ich dann aus dem Abo-Vertrag aussteigen kann.

    Ich komme mir etwas verscheißert vor, wenn ich als Käufer der Freizeit im Sattel zwei mal
    verkauft werde und es auch noch als letzter erfahre….. :kowa:

  • Helios Helios sagt:

    meine Stallnachbarin hat die Pegasus abonniert und sie mir dann immer weitergegeben, ich hab sie heut drauf angesprochen, direkt informiert wurde sie nicht (also per Brief oder mail). Sie meinte aber, sie hätte in einem der letzten Hefte einen Hinweis zu diesem Thema gelesen. Ich hab die beiden Hefte nun da und werd morgen mal stöbern.

  • Avatar M_N_ sagt:

    Ich glaube das stand im Vorwort der letzten Ausgabe.
    ich lese die ja auch nicht mehr seit ich dort nicht mehr arbeite… 😀

    Das einstellen der Arabaer Weltweit erfuhr der Vorstand der Araber durch einen Brief: Wortlaut: …stellen wir ab dieser Ausgabe die Zeitschrift ab sofort ein.
    Andreas war ‚begeistert‘, immerhin war es die Verbandszeitschrift…

    Die Redaktuere der RR erfuhren durchs Internet vom Verkauf. :thumbdown:

    Soviel zur Informationspolitik in diesem Haus… :flucht:

  • Helios Helios sagt:

    MN, ich habs eben gefunden, das kann ja wohl nicht wahr sein. Darf man das zitieren? Dann hätte ich es eben abgetippt…

  • Avatar Miraletta sagt:

    So, jetzt habe ich auch noch mal nach den Kündigunsbedingungen von „Mein Pferd“ gesucht.
    Beim Jahresabo steht:

    Kündigungsfrist: Keine. Das Abonnement kann jederzeit fristlos beendet werden. Bereits bezahlte, aber noch nicht gelieferte Hefte werden anteilig rückerstattet.

    Bin mal gespannt ob das dann auch so geht. Werde mich mal morgen an die schriftliche Kündigung setzten.

    Schade, FS war die Zeitung die ich schon als Kind mit Unterschrift meiner Eltern vom Taschengeld im Abo hatte.
    ;( Kindheitserinnerung…

  • Avatar M_N_ sagt:

    MN, ich habs eben gefunden, das kann ja wohl nicht wahr sein. Darf man das zitieren? Dann hätte ich es eben abgetippt…

    Was zitieren?
    Das Vorwort?
    Gute Frage, abtippen sollte kein Problem sein, insbesondere wenn du die Quelle noch dazu schreibst.

  • Helios Helios sagt:

    Ok, also dann:

    “ Was zu den schönsten Aspekten des Zeitschriftenjournalismus gehört? Sicherlich die Teamarbeit. Jede Ausgabe ist zum einen das Ergebnis der engagierten Arbeit vieler Photographen und Autoren. Die Redaktionsmitglieder fügen alles zu einem harmonischem Ganzen zusammen und verfassen daneben ihre eigenen Beiträge. Vier Leute sind es neben mir bei PEGASUS-FS.“

    Dann werden die Kollegen mit Liebe und Achtung aufgezählt und zum Schluss kommt folgender Passus:

    „Würde ich alle positiven Eigenschaften der Kollegen aufzählen, müsste ich wohl das erste Heftdrittel füllen. Hier von meiner Seite ein großes Dankeschön. Es war eine Freude, mit Euch zusammenzuarbeiten, und sollten Sie jetzt vermuten, das sich das, verdammt noch mal, wie eine Nachricht anhört, haben Sie leider Recht. Mit dem Verkauf der Zeitschrift an den Jahr Top Special Verlag wird es pegasus-fs aller Wahrscheinlichkeit nach in dieser Form nicht mehr geben. Für dieses Heft wünsche ich Ihnen im Namen aller Kollegen noch einmal viel Spaß beim Lesen.“ gezeichnet Frank Horns, Chefredakteur

    Quelle ist die mir vorliegende Pegasus Dezember 2011 Seite 5

  • casper109 casper109 sagt:

    kann mich nur anschließen, ich habe die Pegasus seit 4 Monaten und nun ?, ich habe ein Jahresabo. Nun ja mal die nächste Ausgabe abwarten was kommt :nix:

  • Avatar M_N_ sagt:

    Die einzige Person die (noch?) da ist, ist die Volontärin. Sie wurde in die Onlineredaktion des Verlages ‚versetzt‘, wahrscheinlich um ihr die Beendigung des Volontariats zu ermöglichen. Da ist mir das ja aufgefallen. Ich suchte nach der Telefonnummer von ihr (die Pegasus-Seite funktionierte da noch) und besuchte dann die Verlagsseite um zu schauen wer von der alten Grade denn noch da ist. Seit ich weg bin haben noch ca. 15 Personen den Verlag verlassen, teilweise sogar auch schon wieder die Nachfolger von einigen dieser. Da tauchte sie mit anderer Nummer in der Onlineredaktion auf. Tags drauf telefonierte ich mit dem Chefredakteur der Pferdemarkt (ehemailger Kollege) und da sagte er mir das.

  • Avatar ines sagt:

    miraletta: du kannst sofort aussteigen. ich habe ein abo über die pegasus. nicht über die „mein pferd“.
    stell dir vor dir machen die als nächstes platt und schicken dir dann „der Angler“ oder so :irre: so funktioniert das nicht

  • gitana gitana sagt:

    Ich hatte die fs seit 1984 im Abo und hab mit dem Zusammenschluß mit der Pegasus dann ziemlich bald gekündigt.

    Irgendwie meine ich mich zu erinnern, daß ich vor vielen Jahren mal noch eine Zeitschrift im Abo hatte, von der es dann plötzlich hieß, die gäbe es jetzt auch nicht mehr und man bekäme ab sofort statt dessen auch die „Mein Pferd“, bin mir aber nicht mehr ganz sicher, aber irgendsowas war da … :denk:

  • Avatar M_N_ sagt:

    Ja, da gab es noch eine…

    ‚Pferde heute‘ ging 2008 in der ‚Mein Pferd‘ auf…
    Die Redaktion war irgendwo im Bergischen glaube ich (Britta Schön).
    Die ‚Mein Pferd‘ ist ja noch gar nicht so alt, gegründet 2005.

  • Avatar ines sagt:

    naja, fast 7 jahre lang geübt und bekommen noch immer nix gescheites auf die reihe. :no:

  • Avatar M_N_ sagt:

    Tja… 😉

  • Avatar lusitanolady sagt:

    Das mit der sofortigen Abo-Kündigung funktioniert problemlos. Habe sofort nach der ersten „Mein Pferd“ Ausgabe das Abo gekündigt und das Restgeld des Abos zurückerstattet bekommen.

  • Avatar M_N_ sagt:

    Ich denke da werden so einige Kündigungen eintrudeln…

  • Avatar ines sagt:

    Ja. nur ehrliche antworten auf die frage „warum möchten sie ihr abo kündigen?“ möchten die nicht hören 😛 xmas

  • Avatar M_N_ sagt:

    Ja. nur ehrliche antworten auf die frage „warum möchten sie ihr abo kündigen?“ möchten die nicht hören 😛 xmas

    Warum?? Filtern die die aus? 😛

  • Avatar ines sagt:

    „warum möchten sie ihr abo kündigen?“
    tu ich ja garnicht, die zeitschrift die ich aboniert habe gibt es nicht mehr, also hat der abgeschlossene vertrag keine gültigkeit mehr!
    „aber darum bieten wir ihnen ja die zeitschrift ´mein pferd´ zu den günstigen pegasus-konditionen“
    mag sein. aber wenn ich qualitativ schlechte zeitschriften abonieren möchte tue ich das schon selber, das müssen sie nicht für mich entscheiden. und grundsätzlich ist es ein unding, wie mit meinen daten umgegangen wird. wenn die jemand verkauft, dann bin ich das.
    zögert…“das kann ich so aber nicht scheiben“
    aber sicherlich können sie das. kein vertrag – keine schlechte zeitschrift. eigentlich ganz einfach.
    „ja dann erstatten wir ihnen ihr guthaben auf das konto …“

    heute kam die schriftliche bestätigung. :party:

  • Avatar M_N_ sagt:

    😀 😀 😀

    Ich würde Wetten das die richtig Kohle dafür bezahlt haben… 😛

  • Avatar ines sagt:

    so viel geld bezahlt… und dann konnten die sich da doch nix für kaufen 😉

  • >