bin gerade auf der suche nach einer guten OP versicherung für meine ponys . Wer von euch hat eine und wie sind eure erfahrungen mit den versicherungen . musstet ihr sie schon mal in anspruch nehmen ? Lohnen sich diese versicherungen bei im schnitt 10 euro monatlich wirklich oder zahlen die überwiegend die selltenen fälle der op. (einige angaben was mit versichert ist verstehe ich nicht da fachbegriffe , werde sie mir aber nochmal von meinem TA erklären lassen damit ich dann auch weiß was für OPs gemeint sind)

Würde mich über antworten riesig freuen

  • Alexa69 sagt:

    Rechne mal hoch, 12 Euro monatlich auf 10 Jahre gerechnet.

    Da hast Du knapp 1500 Euro bezahlt……..eine Kolik-OP kostet einige 1000 Euro…………

    Und Kolik ist wohl mit eine der häufigsten OP’s, wenn man sich so umhört.

    Ich habe selber auch „noch“ keine OP-Versicherung für meine Pferde. Überlege das aber im Moment sehr intensiv.

    Sicherlich ist es gut, wenn Du die OP-Liste mit Deinem TA durchgehst und sie Dir erklären lässt.

  • Merlin-Adair-of-Kingsholm sagt:

    Benutz doch mal die Suchfunktion wir hatten erst kürzlich einen Fred darüber…

  • piaffenkonig sagt:

    Also ich habe für ALLE meine Reitpferde eine OP Vers. bei der Uel….
    Haben laut einem Test auch die besten Deckungssummen und zahlen bei fast allen OPs (Ausnahme: medizinisch nicht notwendige OPs, wie Kastration…).
    Bin sehr beruhigt darüber, die Vers. zu haben- im Falle eines Falles.
    Bei einer Freundin, die ihr Pferd 2 oder 3 Mal hat operieren lassen müssen haben sie JEDES Mal ohne Probleme gezahlt.
    Nur so zur INfo.
    KLar, 12 Euro monatlich scheint erst Mal viel- aber wie schon Alexa erwähnt: EIne Kolik OP kommt def. teuere und vor allem muss man da die ges. Summe parat haben und nicht nur monatlich 12 Euro. 😉

    LG Pia

  • Marlo sagt:

    Ich habe sogar ein rundum-sorglos-Paket mit KV bei der Uelzener.

    Ich weiß, das rechnet sich nicht unbedingt, aber ich hatte vorher ein Pferd ohne Versicherung und habe mit Kolik-OP und allem drum und dran im letzten Jahr knappe 6000 Euro hingeblättert. Das Jahr davor hatte er einen Sehnenschade – 800 Euro.
    Bei diesen Summen habe ich bei meinem neuen Pferd beschlossen, mir das Komplettpaket zu gönnen. Sind 53 Euro im Monat mit OP, KV, Unfall, Transport und LV.

    Das muss nicht sein, aber zumindest die OP halte ich für sehr sinnvoll. 10 Euro im Monat ist nicht viel und es muss ja nicht mal eine Kolik-OP sein (man muss ja nicht gleich den Teufel an die Wand malen), eine Chip-OP oder ähnliches kostet auch Geld! Da ist man doch froh, wenn man einen Großteil bezahlt bekommt.

  • FlickaTaraLuna sagt:

    Habe jetzt für beide pferde bei der ulz…. eine op versicherung abgeschlossen . habe aber die mit dem 2fachen satz genommen und mit 150 euro selbstb. zahle da jetzt pro pferd um die 9 euro im monat.

    hoffe natürlich schon das wir sie nie brauchen werden.

  • gigolo sagt:

    ue…… is ne gute entscheidung,,,,,, smile… habe meine 3 auch da aller dings ohne SB,,,,, das sind 3 euro unterschied im beitrag… und da rechnet sich die 150 SB nicht

  • >