Oldie- Fütterung

By Sternchen33 | Fütterung

Diese Seite bewerten

Liebe Foris!

Ich bin sonst stille Mitleserin hier im Forum, aber nun bräuchte ich Euren Rat.

Ich habe einen Oldie-Wallach von 23 Jahren, seit 5 Jahren ist er in Rente. Leider kann er auf dem Beistellplatz den er bisher hatte nicht bleiben (Nachts Box mit ganztägig Koppelgang). Sein neuer Wohnort wird im Sommer eine reine Sommerkoppel und im Winter ein Offenstall haben. Da er die letzten Jahre als Beistellpferd bei anderen Leuten war habe ich mich dort leider nicht mit Fütterung beschäftigt. Als wir nun die „Übergabe“ vorbereitet haben, wurde mir gesagt, dass er täglich 7,5 kg Kraftfutter bekäme (2,5 kg Hafer gequetscht 2,5 kg Seniormüsli und 2,5 kg Pellets) zusätzlich Heu. :huh: Ich bin doch ein bisschen erstaunt, denn soviel hat er ja zu seinen „aktiven“ Zeiten nicht bekommen und auf der neuen Koppel wird es auch schwierig werden so viel zu füttern, da dort nur einmal täglich gefüttert wird. :nix: Heu wird es auf der Sommerkoppel zumindest auch nicht geben, im Offenstall ab Herbst natürlich schon.

Was füttert ihr Euren Oldies und was denkt Ihr über die 7,5 kg?

Zähne sind übringens im Frühjahr gemacht worden, regelmäßig entwurmt ist er auch und „optisch“ sieht er gut gefütter aus. Lieben Dank für Eure Meinungen !

(14) comments

Add Your Reply
>