NIE wieder eine Stute…doch dann kam Romina

By testadmin | Pferde ab 4 Jahre

Hallo Ihrs… ich dachte mir mal ich fange hier gleich mit einem Tagebuch an dann erfahrt Ihr auch ein wenig mehr von Romina und mir.

Erstmal eine Kleinigkeit zu mir: Ich heiße Nicole bin 29 Jahre alt(noch 2 Monate von der magischen Grenze entfernt 😀 ) und habe eine 10 Jahre alte Tochter. Dazu natürlich auch noch einen Partner der es nun schon über 6 Jahre mit mir aushält 😉 . An weiteren Tieren hier bei uns gibt es noch unsere Labradorhündin und dann unseren Kater und 2 Meerschweine. Wir wohnen seit diesem Jahr im Emsland, kommen aber ursprünglich aus dem schönen Ostwestfalen-Lippe. Reiten tue ich eigentlich seit ich denken kann. Richtig mit Unterricht habe ich 1987 angefangen.Dann kamen auch recht schnell Reitbeteiligungen und dann auch eigene Pferde.Ich bin eigentlich immer ein Freizeitreiter gewesen mit etwas Turnierambitionen. Habe aber brav auch mein kleines und dann auch mein großes Reitabzeichen abgelegt. In meiner ganzen Reitlaufbahn hatte ich genau EINE Stute….und nachdem ich Sie 3 Jahre hatte und 3 Jahre versuchte ein Team mit ihr zu werden und dies nie klappte habe ich damals beschlossen Sie zu verkaufen. Nach dem verkauf beschloss ich : NIE wieder eine Stute…Das hielt auch einige Jahre so an … bis 2010.. und dann kam Romina….

So und nun zu meiner Maus…

Romina ist eine braune Brandenburger Stute. Sie hat ein Stm. von 170 cm und ist 2003 geboren. Seit diesem Sommer ist Sie nun bei mir. Sie wurde ganz solide und mit viel Verstand und Geduld ausgebildet und ging dann in der Dressur bis Kl.L. Als ich die Beschreibung von Ihr laß dachte ich nur: Mh alles soweit sehr schon ABER es ist eine Stute.. nun ja aber als ich die Bilder sah war es um mich geschehn. Braun , Blesse, freundliche Augen… pauschal erstmal das was ich gerne mag.

Habe dann trotz meiner langen Pferde und Reierfahrung einen Fehler gemacht der eigentlich nicht passieren darf: Ich nahm Sie ohne Probereiten und ohne AKU :doh: . Aber es war einfach Liebe auf den ersten Blick. Und bis jetzt bereue ich diese Entscheidung nicht eine Sekunde.

Hier mal ein Bild von meiner Maus:

  • Pelle11 sagt:

    Ach, da hast Du ja schon ein Bild eingestellt! Ist ne süße und dein Pferdegeschmack ändert sich nicht, was? Sieht deiner ersten Stuten sehr ähnlich. 🙂

    Ich wünsche Dir ganz viel Spaß im Pforg

    lg, sarah

  • Classis sagt:

    @Pelle11 na ja geht sie ist halt auch braun mit Blesse aber das war es schon was Sie mit Ribanna gleich hat. Vom Charakter her ganz anders und auch gute 8 cm größer. Aber ja mein Pferdegeschmack hat sich nicht verändert. 😉

    So hier sind zwar leider noch keine Mitleser ;( aber ich schreibe mal trotzdem etwas weiter von Uns.

    Romina wurde mir an einem Donnerstag gebracht. Ich war schon etwas geschockt als Sie vom Hänger kam denn auf den Bildern sah sie super aus aber da vom Hänger kam ein dünnes ungepflegtes Pferdi. Sie sah eigentlich mehr aus wie für den Schlachter. Alle am Stall waren etwas geschockt. Ich habe Sie an dem Tag erstmal nur noch geputzt ihre Beine und Hufe von Dreck und Krusten befreit und ihre ganzen kleinen „Wunden“ behandelt und Salbe drauf getan. Sie sah danach sehr lustig aus. Überall weiße Tupfer. 😀 Am nächsten Tag wollte ich es aber mal wagen und Sie gerne in Bewegung sehen. Also wieder schön geputzt(was Sie immer sehr genießt) und dann fertig gemacht zum longieren. Vorweg muss ich sagen wir haben eine tolle Halle , eine Seite nur Windnetz und auch der Boden ist super staubt kaum bis gar nicht. Ich also mit Ihr in die Halle und erstmal nur Schritt gehn. Schon im Schritt hustete Sie ohne ende. Aber einfach nur trockener Husten. Die Vorbesi sagte mir sie reagiert etwas auf Heu und solle daher besser Silo bekommen was Sie aber auch bei uns bekam. Ich hab Sie dann auch etwas traben lassen aber da wurde der Husten auch nicht wirklich besser.Eine Runde ging in der nächsten wieder ohne ende am husten. Also hab ich dann aufgehört und mir vorgenommen es am nächsten Tag nochmal zu probieren.

    Gesagt getan.. ich longierte am nächsten Tag draussen aber auch da das gleiche Bild wie am Vortag. Der Stallbesi teilte mir dann auch mit das Sie auch draussen auf der Weide einfach nur am husten sei und seine Vermutung ist das Sie dämpfig ist.

    Das war natürlich genau das was ich nicht hören wollte…. :seufz:

  • missregina sagt:

    Eine hübsche Stute hast du da :herz:
    Und wie sagt meine Omi immer so schön, unverhofft kommt oft 😀
    Ich wünsche dir noch ganz viel Freude mit ihr! Aber jetzt bin ich erstmal gespannt wie es weitergeht, hoffentlich ist sie nicht ernsthaft krank :seufz:

  • Christl sagt:

    Wirklich eine schöne Stute! Manchmal ist es besser man plant nichts. Irgendwann steht das Traumtier vor dir.

    Das mit dem Husten ist aber echt nix. Hast du den Ex-Besitzer mal kontaktiert? Was steht denn im Vertrag (den du ja hoffentlich hast, oder?)? Hast sicher ordentlich Geld hingelegt, da würd ich das nicht gerade so schlucken.

  • Classis sagt:

    @missregina und Christl: ja Sie ist ein Traumtier und wie gesagt ich bereue es auch nicht. Zum Vertrag: Ja ich habe einen gemacht allerdings stand da nicht viel drin nur das quasi ohne Rückgabe und ohne Garantie verkauft wird…

    Nun ja .. also mal weiter.. in der kurzen Zeit die Sie bei mir ist ist ja ne menge passiert schon.

    Ich hab natürlich erstmal das ganze Internet durchstöbert und alles was dort über dämpfigkeit stand in mich aufgesogen. Danach war ich natürlich noch verunsicherter als vorher denn einiges traf schon auf Sie zu. ;( Ich ließ natürlich Ta und aber auch eine Tierheilpraktikerin kommen da ich persönlich sehr viel von Pflanzlichen Mitteln halte. Beide waren sich auch relativ einig das man erst die Pflanziche Richtung einschlagen sollte denn Ihre Werte waren soweit alle ok. Wichtig war natürlich aber auch Sie dick zu bekommen. So fing ich also an Ihr als Kur „Bronchoelexier “ und „HambaVet“ zu geben . Und natürlich auch viel viel Raufutter und zusätzlich noch Rübenschnitzel.

    Sie bekam die Kur dann grade mal 2 Tage als ich dann auch anfangen sollte Sie trotzdem leicht zu arbeiten. Sie musste ja nun auch Kondition und Muskeln bekommen. Ich mein armes Stütchen also wieder an die Longe gepackt und was war……. KEIN Husten mehr. Auch am Tag danach und die weiteren Tage kein einiger Huster. :hurra:

    Ihr könnt euch gar nicht vorstellen was ich für ein Grinsen im Gesicht hatte. Mittlerweile ist seitdem ja ein wenig Zeit vergangen und ich reite sie nun regelmäßig und longiere aber auch noch viel. Ich kann alles mit Ihr machen Dressur Springen Ausreiten und der Husten ist weg. Was sie wohl noch hat nach der Arbeit ist das etwas „Ausfluss“ aus der Nase einfach so raustropft aber da sagte der Ta und auch die THP das das völlig ok sei denn so kommt es wenigstens raus.

    Aber das sollte ja noch nicht alles gewesen sein was uns Kopfzerbrechen bereitet….

  • FlickaTaraLuna sagt:

    Hübsches stütchen.
    Schön das ihr den Husten los seit. Aber hast du sie dir denn auch vor dem Kauf nicht einmal angesehen ?
    Dann hättest du doch gesehen das sie so dünn war. Hast du neue bilder von ihr ? Hat sie schon zugenommen ?

    Bin gespannt wie eure geschichte weiter geht.

  • Classis sagt:

    @FlicketaraLuna: nein ich habe nur Bilder vorher gesehn und da sah man nix das Sie so dünn ist. Sie hat etwas schon zugenommen und auch schon einiges an Muskeln bekommen. Neue Bilder und Bericht kommt nachher…

  • Zagal Zagal sagt:

    So eine Hübsche! Hoffe es geht euch mittlerweile gut. Freu mich auch über neue Bilder und Berichte 😉

    Gruß Zagal

  • Classis sagt:

    @Zagel schön das du auch mitließt… 🙂

    Ja dann gehts mal weiter mit den schlimmen Nachrichten. Ich habe Sie ja privat bekommen und mir wurde gesagt Sie sei die Jahre davor Dressur gegangen. Dies konnte ich auch durchs Internet nachvollziehen wobei mir das nie wichtig war das sie Erfolge hat. Da ich sehr enttäuscht war das mir die Vorbesi nix von dem schlimmen Husten sagte und meiner Meinung nach so ein derber Husten nicht von heut auf morgen kommt wollte ich weiter nachforschen. Im Pass stand Züchter und erster Besitzer. Die Dame von der ich Romina kaufte war dort gar nicht verzeichnet. Ich machte also den ersten Besitzer ausfindig war gar nicht schwer war und rief dort an. Der kommt überings aus Berlin, Romina hab ich aus Bonn und wir wohnen im Emsland, soviel zu Ihrer kleinen Weltreise.

    Ich hatte dann also die Nr gewählt und eine ganz liebe etwas ältere Dame am Telefon. Als erstes Entschuldigte ich mich für die Störung und stellte mich vor und fragte dann ob die Dame eine braune Stute mit dem Namen Romina kennt….. TOTENSTILLE am anderen Ende…. :denk: Nochmal kurz nachgefragt ob noch jemand da sei sagte die Frau nur: Ja die Romina kannte ich… Warum? Also erklärte ich der dame freundlich das Romina nun bei mir sei und ich eigentlich nur kurz anrufen wollt um ein wenig über die Vorgeschichte der Maus zu erfahren auch eben wegen dem Husten…. wieder TOTENSTILLE… So langsam dachte ich ich hätte eine senile alte Dame erwischt und überlegte ob ich einfach Danke sage und auflege. Doch da fing die Dame an und meinte: Wie die Romina ist bei Ihnen? ich bin grad sehr geschockt denn mein Mann hat sie im März rum zum Schlachter gebracht weil sie ganz schlimmen Husten hatte und wir den nicht in Griff bekommen haben.

    Nun war ich SPRACHLOS. Sie sagte mir noch kurz wie ieb dies Pferd immer war und wie toll und was sie nicht alles konnte sagte aber auch das ich doch einfach ein wenig später anrufen soll wenn Ihr Mann wieder da ist. der wäre sicher auch ganz überrascht. Ich bedankte mich also erstmal und legte auf und musste das nun erstmal verdauen.

  • Merle72 sagt:

    … da hätt ich auch gaanz schön geschluckt… *Hammer*!!!! ?(

  • Diana sagt:

    Oha….
    Na toll, ich bin gespannt, wie es weitergeht.
    (Übrigens hat dieser Thread gerade 221 Zugriffe, Du hast auf jeden Fall Leser!)

  • Classis sagt:

    @merle oh ja geschluckt hab ich mehr als einmal..

    Ich rief natürlich sofort wie vereinbart Nachmittags wieder an und die Dame gab mir dann auch gleich ihren Mann. Auch der sagte mir erstmal wie erstaunt er sei und ob es denn wirklich Romins sei . Da die beschreibung und alles passte konnte Sie es nur sein. Er erzählte dann: Die haben in Berlin einen kleinen Turnierstall und er habe Romina 3 Jährig gekauft. Sie hat eine tolle und schonende Ausbildung genossen und ging dann ein paar Eignungen dann E und A Dressuren und letztes Jahr auch ein paar L. Dann allerdings bekam Sie letztes Jahr so Spätsommer rum starken Husten. Dieser wurde behandelt den ganzen Winter über. Sie haben wohl alles gemacht… Spritzen Inhallieren etc. Aber nix brauchte was. es gab immer nur kurze besserung und dann wurd es wieder schlimmer. Anfang diesen Jahres sagte ihnen der Ta das sie nie aufhören wird zu husten , gut wäre wohl ein Platz mit Späne viel Auslauf und am besten am Meer. Dies alles konnten sie Romina nicht bieten und da sie nicht wußten ob eventuelle neue Besitzer sich an dies alles halten haben sie dann schweren Herzens beschlossen sie zum Schlachter zu bringen.

    Nun ja dort war sie wohl ja auch , aber Gott sei Dank ist sie nie geschlachtet worden. Wie sie allerdings von dem Schlachter zu der Frau nach Bonn kam weiß keiner. Die Frau auch Bonn(die sich mittlerweile als kleine Händlerin rausstellte)behauptet sie wußte nix vom Schlachter. Ist ja nun auch egal. Romina ist bei mir und ihr geht es blendend. Auch die alten Besitzer freuen sich so sehr das wir den Husten im Griff haben und wollen uns auch bald mal besuchen kommen.

    So nun bekommt Ihr auch mal ein paar Bilder. Sie ist echt ein soooo tolles Pferd macht alles mit und das obwohl sie erst 7 ist und ich glaube sie weiß wo sie stand denn sie ist dankbar für alles.

  • ambra sagt:

    Hallo Classics,

    Äh.. Frau aus Bonn, kleine „Händlerin“

    War die so ca. 30 bis 35 Jahre alt? Mir kommt da nämlich grade so eine Ahnung. :wacko:

    Name gerne mal per PN, meine Freundin Melli wurde nämlich vor wenigen Jahren mit ihrem ersten Pferd auch von einer „Freizeit-Hobby-Händlerin“ aus Bonn hinters Licht geführt.

    Herzlich willkommen und liebe Grüße

    Sabine

  • Monty sagt:

    Oje, das ging ja alles spannend los. Freut mich, dass ihr den Husten im Griff habt. Haben das nur die Kuren bewirkt oder hast du auch die Haltung verändert?
    Du hast da auf jeden Fall ein sehr ansprechendes Pferd, die Stute gefällt mir. :ja:

  • Classis sagt:

    @ambra du hast ne PN

    @monty.. danke 😀 bin auch sehr stolz. Ich habe die Haltung im mom soweit nur geändert das sie auf Späne steht und nur Heulage bekommt statt trockenes Heu. Sonst wirklich nur die Kur.

    Allerdings werd ich dann nun ende des Montas den Stall wechseln und da hat sie dann zusätzlich noch eine Paddockbox und viel mehr Auslauf. Dazu später aber noch mehr.

  • Lolli sagt:

    Ui, ich bin grad platt. Mir ist – wie Ambra schon schrieb – vor einigen Jahren was relatv ähnliches passiert.

    Pferd kam zwar nicht vom Schlachter, aber eine Schulterverletzung wurde verschwiegen, Heilungschancen sehr fraglich. Das Ganze endete vor Gericht.

    Ich hoffe, dir ergeht es nicht so und die Maus wird wieder gesund !!!!

    GsD hatte ich einen ordentlichen Vertrag, mit dem ich die Wandlung anstoßen konnte. Man war das ein Sch….. 🙁

    VG Melli

  • Diana sagt:

    Obwohl ich ja echt staunen muss – da bastelt ein Tierarzt einen ganzen Winter an einem Husten herum, bekommt ihn nicht in den Griff und das Pferd wird deshalb zum Schlachter gegeben.
    Und Du gibst zwei Tage lang ein pflanzliches Mittel und der Husten ist vorbei?
    Nix chronisch oder Langzeitschäden?

  • Fah sagt:

    Der allergenauslösende Punkt kann auch ein Misch- oder Zusatzfutter sein, welches die Stute im alten Stall bekam und bei Classis nun nicht mehr.

    Mir gehtdie hustentechnische Heilung auch viel zu schnell. :denk: Der TA wird wohl kein Langzeitcortison verabreicht haben, wenn noch die „natürliche“ Behandlung anstand?

  • Flora1 sagt:

    Hallo Classis…..

    ein süßes Stütchen und sie guckt wirklich ganz lieb….

    Das mit der Genesung des Hustens geht wirklich sehr schnell…allerdings habe ich auch schon viele Fälle gesehen,die rumdoktorn bis zum
    gehtnichtmehr…und der Husten wird und wird nicht besser…weil einfach die Haltung nicht stimmt….da hier ja optimal scheint,hört auch der Husten auf…..ist vielleicht wie beim allergischen Asthma….bin ich an der See/Urlaub,brauch ich auch kein Cortison….
    Ich habe selbst einen Wallach neben meinem Pferd stehen,der hustet schon seit Wochen!!!!!…und die Box ist offen,die Tür zur frischen Luft nach draussen…..ich hatte ihr gesagt,nachdem sie es immer wieder mit pflanzlichem Zeug probierte,vielleicht reicht es ja wenn du dein Heu nass machst?
    Ne zeitlang hat sie es auch gemacht,da war es besser,jetzt hat sie wieder frisches Heu,was ja angeblich so eine tolle Qualität hat,das sie es nicht nass machen braucht….und das arme Pferdchen hustet wieder,fette gelbe zähe Plocken liegen da vor der Box…..jetzt hat endlich mal der TA drauf geschaut und hat gesagt er hätte eine kleine Brochitis…..und bekommt Schleimlöser…..ich denke,wenn sie die Bedingungen optimal gestalten würde,hätte er auch keinen Husten….aber ich mische mich nicht mehr in andere Angelegenheiten…..ist mir zu anstrengend…..

  • DonNico sagt:

    Das liest sich ja wie ein Krimi! Ich drück mal feste die Daumen, daß euch Beiden das Schicksal weiterhin gewogen bleibt, so nach dem Motto: Ende gut, alles gut! :thumbsup:

  • Classis sagt:

    So ich antworte nun erstmal allen und dann wenn ich geduscht habe geht der Bericht weiter. Vorab schonmal.. Leider war das noch nicht alles… 🙁

    @Lolli habe die ja schon ne Pn geschickt. Ich hab zwar auch einen Vertrag aber leider so das eine Rückgabe nicht möglich wäre. aber ich WILL Sie auch gar nicht abgeben. Sie hat es verdientes endlich mal gut zu haben.

    @Diana ob da was chronisch bleibt kann warscheinlich erst im Frühjahr gesagt werden. Denn es sind ja viele sachen die nun weiter passieren müssen, mehr auf den Rippen mehr Muskeln allgemein fit werden. Die Kur wird im Winter und dann auch im Frühjahr nochmal wiederholt und soll ab dann nur noch 2 mal im Jahr erfolgen. Was natürlich auch einen großen Faktor ausmacht ist die Gegend. Wir sind hier sehr dicht am Meer da ist die ganze Luft nunmal anders als in Berlin und Bonn.

    @Fah natürlich kann es auch das Futter gewesen sein. Was es ganz klar war ist auch das Stroh , hier steht Sie ja nun auf Späne. Und nein es wurde ihr hier noch nix gespritzt wegen dem Husten wir haben uns gleich zusammen dazu entschlossen es erst pflanzlich zu probieren. Muss dazu sagen mein Ta selbst hält sehr viel davon.

    @Flora man das ja schade mit dem Wallach aber ich kenne auch so Leute . Möchte dann auch immer gerne was sagen weil mir das Tier leid tut aber naja.

    @DonNico oh ja Krimi trifft es ganz gut. so manchem Abend saß ich zu Haus und dachte mir : Mensch warum hast keine AKU gemacht aber dann wieder denk ich mir: Dafür hast du das tollste und vor allem dankbaste Pferd was es gibt. Ich bereue keine Minute und sie ist es mir wert.

  • Classis sagt:

    So bald sind wir dann auch im hier und jetzt angekommen allerdings fehlen noch so 1 bis 2 Dinge .. zum einen wäre da der baltige Stallwechsel.. Der Stall wo wir stehn ist zwar sehr nett und alles aber halt nicht genau das was ich gerne für mein Pferd hätte. Die Pferde kommen für mich zu wenig raus (7-10ca.) dazu stehen sie auch nur auf dem Reitplatz da nicht genug Weiden vorhanden sind. Meiner Meinung nach könnte auch mehr Raufutter gefüttert werden. Zudem sind dann noch ein paar Kleinigkeiten vorgefallen wie zb das der Stallhelfer der dort arbeitet in meine Box aufs Heu gepinkelt hat . Auf Grund dieser Sachen habe ich beschlossen mein Pferd woanders hinzustellen. Ich hatte erst die möglichkeit Sie hier ganz in die Nähe meiner Wohnung zu stellen allerdings ist das dann nun doch nix geworden. Also habe ich mich dann anderweitig umgesehen und einen tollen Stall gefunden. Romina hat dort dann eine Paddockbox und kommt jeden Tag von ca 8-17/18Uhr raus auch auf die Weide und Winter auf den Paddock. Es wird dort reichlich gefüttert eine sehr große Halle ist vorhanden und die Leute die ich bis jetzt so gesehen habe scheinen sehr nett. Werden vll schon Sonntag umziehn oder halt erst zum 30.9.

  • Fah sagt:

    Kleiner Tipp am Rande von einer Allergiker-Besitzerin: sieh zu, dass die Paddockbox auch im Winter 24 Stunden offen bleibt…

  • fichtefucht sagt:

    der Stallhelfer der dort arbeitet in meine Box aufs Heu gepinkelt hat

    Ist nicht wahr, oder? :kotz: :panik:

  • Classis sagt:

    @fichtefrucht doch leider ist das wahr. da hatte ich GsD schon gekündigt denn wenn nicht wäre da der Punkt gewesen wo ich es spätestens getan hätte.

  • Jdm Maus Jdm Maus sagt:

    Hallo Nicole,

    wow das ist ja eine Geschichte die ihr zwei da durchlebt habt und gerade durchlebt!!!

    Krass!!!!

    Aber ich freue mich sehr dass du so glücklich bist mit deiner hübschen Maus!!! Sie macht wirklich einen ganz tollen Eindruck. Schöne Bilder von euch!
    Toll dass du da so dahinter bist und dich bemühst und sie es dir auch dankt!!! Das werden die tollsten Beziehungen zwischen Pferd und Mensch!!! :love:

    Ich drücke euch ganz doll die Daumen dass ihr alles in den Griff bekommt…. !!!!
    Und freue mich hier mehr von euch zu lesen!
    Ist nämlich sehr spannend und ich kann richtig mitfühlen…. :friend:

    Also mehr davon…. :bravo: :blinzel:

    Ganz liebe Grüße
    Franzi

  • Classis sagt:

    @ jdm maus Danke für deine netten Worte.. da gebe ich dir recht Romina dank es einem wirklich sehr. Klar auch sie ist mal zickig grad wenn sie rossig ist aber sie ist nen Pferd und keine Maschine.

    Einen „kleinen“ Einschnitt hatten wir bis jetzt noch. Und zwar hatte ich am Freitag mir gedacht ich tue Romina einen gefallen und decke sie ein. Da es am jetztigen Stall leider so ist das morgens nicht umgedeckt werden kann konnte ich also keine Stalldecke drauf legen wie ich es eigentlich gerne wollte. Ich legte ihr also eine ungefütterte Regendecke auf. Der Grund des eindeckens war das es hier bei uns sooooo viel regnet und dadurch das sie ja eh etwas dünn und angeschlagen ist ich ihr das alles erleichtern wollte.Als ich Samstags dann NACHMITTAGS (ich betone das extra so denn anscheind ist keinem bis dahin mein Pferd aufgefallen ) zum Stall kam war sie überall voller Pusteln, große und kleine , am Kopf Hals Brust und auch welche auf der Kruppe und am Euter. Sie war an den Pusteln nicht druckempfindlich und es schien sie auch nicht zu jucken. Ich habe aber trotzdem meinen Ta angerufen, der mir am Telefon schon meinen Verdacht bestätigt hat das sie eine allergische Reaktion hat. Er kam aber trotzdem vorbei da es bei Nesselfieber auch mal zum anschwellen der Luftwege kommen kann. Das wollte ich gerne abklären lassen. 10 min später war er auch da und bestätigte das Nesselfieber, wohl entweder ausgelöst durch das Material der Decke oder aber dadurch das ich die Decke leider nicht gewaschen hatte nach der Benutzung auf meinem alten Pferd und sie den Sommer über in der Garage lag. Warscheinlicher ist das letztere. Er hat ihr dann ein Antihistaminikum gespritzt und am Sonntag waren auch alle Pusteln wieder verschwunden. Habe die Decke sofort mitgenommen und gewaschen (ging nur auf 30 grad). Habe ihr dann gestern mal tagsüber eine Stalldecke aufgelegt um zu sehen ob es an Decken allgemein liegt aber auf die hat sich nicht reagiert. Die Regendecke liegt nun für 2 Tage im Gefrierschrank. 😀 Ja das habt ihr richtig gelesen. Ich konnte sie ja nur auf 30 grad waschen und da das ja nicht irgendwelche Erreger abtötet (falls welche drin saßen)habe ich sie nun für 3 Tage eingefroren denn das töten dann alles ab.

    So damit sind wir dann auch nun beim heutigen Tage angekommen. Wenn man bedenkt das Romina erst so kurze Zeit bei mir ist haben wir schon eine Menge erlebt. Gestern hatte ich sie nur abends noch locker bewegt. War ja vormittags da zum Decke auflegen dann musste ich noch los Unterricht geben und abends dann bin ich nur so 30 Min ein wenig v/a geritten .

  • Classis sagt:

    Heut war der Schmied da… Sie hat vorne wieder Eisen bekommen. Eigentlich wote ich auch schön reiten aber leider machte mir mein Rücken einen Strich durch die rechnung. Habe seit gestern mittag Schmerzen die so schlimm wurden das ich gestern abend noch ins Krankenhaus gefahren bin. Hab dann eine Spritze bekommen ins Kreuz-Darmbein da ich dort einen schönen Hexenschuss habe. Im mom geht es von der Schmerzen her , nur bei bestimmten bewegungen tut es weh.

  • Fah sagt:

    Gute Besserung! Wurde die Ursache vom Hexenschuss abgeklärt?

  • Classis sagt:

    @Fah nein wurde nicht. Die Schmerzen fingen Di mittag langsam an dachte erst vll verhoben beim Wäsche machen oder aber vll das der Hund zu doll an der Leine gezogen hat. Also erstmal Körnerkissen und gut ist. War auch noch beim Pferd aber da konnt ich mich schon kaum bewegen , hab mit müh und not die Haufenb aus der Box gehot und bin nach haus. Zu Haus dann in die Wanne und da kam ich schon ohne Hilfe nicht mehr raus. Gegen 21 Uhr bin ich dann doch ins Krankenhaus da fast jede Bewegung nicht ohne Schmerzen mögilich war. Schmerzen waren so ca auf Hüfthöhe aber nur rechte Seite und zog dann in Rücken und ins rechte Bein. Im KH wurd erstmal ein Röntgenbild gemacht und danach hat der Arzt ein paar Übungen gemacht: auf die Zehnspitzen auf die Hacken Beine anwinkeln Reflexe geprüft etc. Und halt am Rücken abgetastet. Er meinte dann nur das meine Wirbelsäule so oder so wohl etwas krum wäre und ich mal einen Facharzt aufsuchen solle deswegen. Er sagte dann das es wohl ein Hexenschuss im kreuz-Darm Bereich ist. Hat mir dann eine Spritze mit Cortison und einem Lokalanästhetikum direkt dorthin gegeben. Danach konnte ich mich zumindest etwas besser bewegen . Er meinte dann das es dann wohl zumindest kein akuter Bandscheibenvorfall wäre sondern doch nur nen Hexenschuß. Die Nacht war trotzdem nicht nett. Erstmal musste ich alle 2 Std. pinkeln(vll vom Cortison) und dazu konnte ich auch nicht dauerhaft in einer Stellung liegen. Mittwoch ging es so. Ich konnte schon wieder besser sitzen und aufstehn. Und heut ist es so das ich mich schon wieder recht normal bewegen kann. Es zieht noch bei bestimmten oder schnellen Bewegungen oder wenn ich mich Bücke. Kann auch nicht dauerhaft stehn oder sitzen. Muss ab und an dann einfach immer wechseln.

  • Dark Galileo sagt:

    Na da hast du ja schon jede Menge erlebt mit der Maus.Sie ist ein wirklich hübsches Stütchen.

    Dir wünsch ich gute Besserung für deinen Hexenschuss!

  • Fah sagt:

    Ach Du Schande… Schreibe Dir gleich eine PN…

  • maurits sagt:

    Das liest sich ja alles ganz toll, aber ich habe bei der Geschichte ein schlechtes Bauchgefühl.

    Trotzdem viel Glück weiter mit ihr und gute Besserung für die Hexe.

    lg
    maurits

  • MerlijnCH sagt:

    Ich will ja kein Spielverderber sein, aber ich frage mich bei der ganzen Geschichte nur eins:

    Verstehe ich das richtig?
    Da stellt man sich als einzige Bedingung nur eines: „nie mehr eine Stute“ und rennt dann hin und kauft sich ein Pferd, welches man weder in Natura gesehen (zumindiest verstehe ich das so) noch geritten noch eine Aku veranlasst hatund das nur weil es braun ist und eine nette Blesse hat ?(

    Das ist für mich nicht toll oder spannend, sondern höchst blauäugig und naiv… :doh:

  • Classis sagt:

    @Fah danke für die Pn. werd es beherzigen

    @maurits warum schlechtes Bauchgefühl? gern auch per PN

    @MerlijnCH ja genau „Bedingung“ war das ich ungern wieder ne Stute wollte. Und ja ich habe Romina gebommen ohne ansehen ohne reiten und ohne Aku. Ich bin aber nicht los gewesen mit dem Gedanken : Ach ich kauf mal eben nen Pferd was schön billig ist. Sondern Sie wurde mir angeboten ich hab viel hin und her überlegt und mein Bauch sagte : JA GENAU Die. Sie ist nicht mein erstes Pferd und ich habe noch nie auf dem Wege ein Pferd gekauft aber auch mit AKU hatte ich schon ein nicht reitbares Pferd. Bei Ihr passte einfach mein gefühl. Und bis jetzt bereue ich nicht einen Tag.

  • Falun sagt:

    Bei Ihr passte einfach mein gefühl. Und bis jetzt bereue ich nicht einen Tag.

    Hm, wie entwickelt man ein gefühl fürs Pferd, ohne es mindestens gesehen zu haben ! :denk:

    Aber schön für Dich, wenn es funktioniert

  • Diana sagt:

    Sondern Sie wurde mir angeboten

    Hast Du eine Suchanzeige aufgegeben?

  • MerlijnCH sagt:

    Diana 8o *tadel* :eye:

  • Classis sagt:

    Nein Diana .. eine Freundin sah die Anzeige zeigte sie mir(mehr aus zufall ) und da gefielen mir die Bilder. Zack war die Anzeige wieder zu. Aber sie ging mir nicht aus dem Kopf. Also wieder mal geöffnet. dann auch ein wenig geschrieben mit der Dame. Dann aber doch erstmal „abgesagt“ . Und trotzdem bieb mein Gedanke immer dabei. Und dann letztendlich genommen.

  • Diana sagt:

    Also hast Du das mit dem „angeboten“ etwas widersprüchlich formuliert.
    Sie wurde ganz normal zum Verkauf angeboten.

  • Classis sagt:

    Ja das ja . Sie stand ganz normal zum Verkauf(oder auch Tausch ) in einer Anzeige . Dort stand auch nicht sehr viel. Alter Größe Ausbildungsstand und das Sie leichte Stauballergie hat und deswegen nasses Heu brauch. Mehr nicht.

  • MerlijnCH sagt:

    Na ja, wenn man aber die die Schönfärberei aus Anzeigen berücksichtigt, kann man sich durchaus vorstellen, dass man vielleicht nicht gerade ein gesundes Pferd geliefert kriegt.

    Spätesten da würde ich – wenn mir das Pferd trotzdem gefällt – einen persönlichen Augenschein nehmen und vor allem das Pferd einem TA vorstellen.
    Aber ich bin ich 😉

    Zumindest muss man dann über etwaige Gesundheistmängel keinesfalls überrascht sein :ja:

  • Classis sagt:

    Na ja ich sag mal so… überrascht sein darf man sicher, hätte auch genauso sein können das Sie top gesund ist. Und da ich eh einen Partner und kein Sportgerät gesucht habe ist dies auch kein Probem für mich. Zudem sie jetzt ja sogar hustenfrei ist.

    Heut konnt ich endlich wieder etwas reiten.. meine Hexe ist so gut wie weg. Ziept ab und an noch im Rücken aber das war auszuhalten. Die Späne steht schon im neuen Stall nun muss ich nur noch klären wann Schrank und Pferd rüber kommen.

  • MerlijnCH sagt:

    Na ja ich sag mal so… überrascht sein darf man sicher, hätte auch genauso sein können das Sie top gesund ist. Und da ich eh einen Partner und kein Sportgerät gesucht habe ist dies auch kein Probem für mich. Zudem sie jetzt ja sogar hustenfrei ist.

    Sorry aber diese Schlussfolgerung verstehe ich jetzt überhaupt nicht :denk:

  • Indiana Indiana sagt:

    Hallo,

    ich hab mir gerade alles durch gelesen.

    Ich sag mal so, ich denke, dass wir Frauen doch schon gerne aus Gefühlen heraus mal eine nicht unbedingt immer logisch nachvollziehbare Entscheidung treffen, wenn wir uns in etwas verlieben. Also das kann ich von mir auch sagen. 😀

    ABER, man muss dann mit den Konsequenzen halt leben und das Beste draus machen. Ich finde du kümmerst dich sehr angagiert um deine Stute und das verdient Respekt.

    Und manchmal passieren auch Wunder, kann ja sein, das der Husten weg ist. Egal warum. Du hast sie ja unter tierärztlicher Kontrolle wie ich lese und auch einen Heilpraktiker, mehr kannst du ja kaum momentan machen. Den Rest bringt die Behandlung und die Zeit. Jedenfalls wünsche ich euch beiden von Herzen alles Gute, eure Geschichte ist interessant. :ja:

  • Bohnchen sagt:

    Endlich schreibt hier mal jemand was ich schon die ganze Zeit denke.

    Sorry, ich würde NIEMALS, egal ob als Sportgerät oder als Partner (an der Stelle muss ich sagen finde ich es immer ganz furchtbar finde wenn Leute die nur ein bißchen rumjuckeln Leuten die ambitioniert reiten, ob Turniere oder nicht, unterstellen sie würden ihr Pferd als Sportgerät sehen) ein Pferd kaufen ohne es anzuschauen.

    In meinen Augen hat das nichts mit Bauchgefühl zu tun. Worauf basierte das denn? Auf Fotos, hast Du gependelt, oder wie?

    Ohne AKU, ok, kann ja jeder selbst entscheiden. Aber ohne sie je gesehen zu haben.

    Ich denke mal der Kurs zu dem sie verkauft wurde war relativ klein. Wenn nicht, kann ich es noch weniger verstehen.

    Selbst ein geschenktes Pferd würde ICH mir angucken (es sei denn ich will züchten und komme an der Abstammung nicht vorbei, das Pferd steht im Ausland oder irgendwelche anderen TRIFTIGEN Gründe und vorausgesetzt ich verfüge über jede Menge Erfahrung).

    Im Übrigen seit wann hast Du sie hustenfrei? Ich will ja nicht unken und drück Dir die Daumen, dass es so bleibt. Ich habe selbst einen der sehr empfindlich ist und bei dem ist es mal einige Monate gut und dann wieder zum verzweifeln.

    Sorry, hat denn keine von Deinen Freundinnen oder Familie gesagt, dass sie das ein bißchen komisch finden einfach so ein Pferd zu kaufen ohne mal zu schauen? Mich hätte man hier gesteinigt.

    Versteh das jetzt nicht falsch, ich wünsch Dir alles Gute mit deinem Ross.

    Aber ICH könnte keine Nacht mehr ruhig schlafen und würde bei jeder Lahmheit und jedem Hüsterchen gleich eine Altlast vermuten…

  • maurits sagt:

    mich wundert es vor allem, da ja wohl ein ehemaliges Schlachtpferd weiterverkauft wurde. und ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Stute zum Schlachter sollte, ohne dass da nicht einiges versucht wurde, an ihrem Gesundheitszustand zu verbessern.

    Abgesehen davon dass ich das ganz schlimm finde, dass Schlachtpferde weiterverkauft werden. Wobei Romina es ja gut getroffen hat, ich wünsche nur, dass es kein Fass ohne Boden wird.

    lg

  • Indiana Indiana sagt:

    Die Tatsache finde ich auch heftig, da gebe ich Mauritz absolut recht, dass Schlachtpferde einfach weiter verkauft werden.

    Da bekommt man glatt Zweifel dran, ob das die richtige Entscheidung wäre, wenn es mal ansteht. Also ich glaube ich würde, wenn ich sowas erfahre als Besitzer, der schweren Herzens diese Entscheidung getroffen hat mich nach meinen rechtlichen Möglichkeiten erkundigen. Mal hart gesagt. Vielleicht sollte man das schon tun, bevor man den Vertrag macht mit dem Schlachter.

    Wenn es nicht wirklich sein muss, wird wohl im Normalfall bei gesundem Menschenverstand und als Pferdefreund keiner so eine Entscheidung treffen, solange er andere Möglichkeiten hat. :maul: Oder sehe ich das wieder zu rosa?

    Da gab es aber schon viele Horrorstories zu dem Thema Schlachtpferde. Ich erinnere mich an einen Bericht aus der Cavallo kürzlich.

    Obwohl dieses Pferd hier in sehr guten Händen gelandet ist. Nur warum er bei dir jetzt Beschwerdefrei ist, so schnell..und dort scheinbar keiner in der Lage war die Ursache zu beheben, das finde ich fragwürdig…. :denk: :denk: :denk:

  • Bohnchen sagt:

    Bei meinem war es auch nach Haltungsumstellung SOFORT besser (Paddockbox).

    Musste ja vor einiger Zeit wieder den Stall wechseln und habe nun das Glück das unser Stall super luftig (ohne zugig zu sein), kein Heu oben drüber gelagert wird und das er im Winter Heulage/Silage bekommt). So geht es auch.

    Allerdings bin ich verwundert gewesen, dass die Vorbesitzer deiner Stute das nicht probiert haben. Das war nämlich das erste das unser lieber Tierarzt zu mir sagte („Der muss raus“).

  • >