Neue Schwimmertränke

By Wattreiter | Archiv: Haltung und Pflege

Diese Seite bewerten

Leider mußte ich vor ein paar Tagen feststellen, daß meine 70l Schwimmertränke leckt! Der (eckige :doh: ) Auslaßstopfen ist undicht, weil sich offenbar die Wand der Tränke verzogen hat. Egal wie fest ich die Schraube drehe, es leckt!
Ein Abdichten mit Silikon wird sicher nur kurzfristig halten, außerdem muß ich die Tränke hin und wieder reinigen.
Da ich sparen möchte, bin ich auf der Suche nach einer Alternative zu
dieser relativ großen Tränke ( Preis etwa 140€ plus Versand).
http://www.haas-pferdesport.de/produkte/produkte.php?los=Weidetra%CC%88nken&menue=submenue3&produkt=4&seite=2

Es gibt kleinere Schwimmertränken, die eigentlich an der Wand befestigt werden.
Ich überlege nun, sie an zwei Pfosten zu montieren, die ich mit Einschlaghülsen im Boden verankern würde.
http://www.weideundstall.de/product_info.php?info=p2041_Tr-nketrog-mit-Schwimmerventil.html

Hat jemand solch eine Tränke?
Ich ziehe eine Schwimmertränke einem Tränkebecken mit Zunge oder Rohrventil vor, weil das Saufen so natürlicher ist. Außerdem hätte ich Sorge, daß bei starkem Frost die Ventiltechnik ihren Geist aufgibt.
Allerdings stelle ich das Wasser natürlich ab, wenn es heftiger als 3-4 Grad Minus wird.

Wie löst ihr im Offenstall/ Paddock/ Weide das Wasserproblem?

  • Avatar moppel sagt:

    hast du 230V-Strom für eine beheizte Tränke zur Verfügung? Brunnenwasser oder aus Druckwasserleitung?

    Meine beheizte Suevia mit Rohrventil funktioniert problemlos seit Winter Dezember 2009. Die integrierte Heizung verläuft so, dass auch das Ventil frostfrei bleibt.
    Zungenventil ist da wohl etwas problematischer. ich hatte mich im Fachgeschäft beraten lassen u. mir wurde das Rohrventil empfohlen .

  • casper109 casper109 sagt:

    Kannst du das Leck nicht mit einer Gummidichtung abdichten ❓

  • Wattreiter Wattreiter sagt:

    Ich habe dort nur eine Druckwasserleitung liegen, keinen Strom.
    Eine beheizte Lösung kommt leider nicht in Frage.

    @casper109
    Der Wasserauslass ist rechteckig, ca. 10x7cm groß. Eine Dichtung ist an dem Einsatzstopfen vorhanden, nur hat sich halt die Tränkewand verzogen.

  • casper109 casper109 sagt:

    Kann man da nix basteln was die Wand gerade zieht.

    Oder halt eine flexible dicke Dichtung die die Verformung ausgleicht.

    Sorry bei mir kommt bei sowas immer die Bastelader durch :red: und der Ehrgeiz sowas zu reparieren :whistling:

  • Wattreiter Wattreiter sagt:

    Die Kunststoffwand der Tränke ist ziemlich dick und hart, da läßt sich nichts verformen.
    Die einzige Möglichkeit wäre wohl eine Dichtung. allerdings habe ich im -augenblick null Zeit, um mich in Baumärkten herumzutreiben und nach Lösungen zu stöbern.
    Mein Plan ist nun, eine kleine Schwimmertränke an Pfosten anzusetzen, die ich mit Bodenhülsen verankern werde. Einen der Pfosten werde ich zusätzlich am Zaunpfosten befestigen, so daß die Tränke nicht gekippt werden kann.
    Das Kostet mich ca. 45-50 Euro.
    Die defekte Tränke lagere ich ein und werde mich damit befassen, wenn wieder etwas mehr Zeit ist!

  • >