Merothisches Ledergebiss

By MrCodySun | Ausrüstung

Hallo,

mich würde interessieren wer von Euch Erfahrung mit dem merothischen Ledergebiss hat und wenn ja eher gute oder schlechte ? Ist dieses Gebiss für ein junges Pferd, also in der Ausbildungsphase geeignet ? Was haltet Ihr von dem Teil ?

Grüße

Bianca

  • Tanni Tanni sagt:

    Hallo,

    wir haben es genutzt, um unserer jungen Stute an das Gebiss zu gewöhnen…da war sie gerade im Zahnwechsel.
    Für meine ältere Stute war es leider nix…die versuchte immer die Zunge über das Gebiss zu bekommen…

    …nun liegt es im Schrank…hast vllt. Interesse?

    LG
    Tanja

  • Avatar Quidam sagt:

    Ich hab Quidam sehr lange damit geritten – bis es hinüber war quasi 😉 und es hat sehr gut geklappt. Er hat das Gebiss wunderbar angenommen und lief sehr schön. Eine Arbeitskollegin hat es jetzt bei ihrer jungen Stute und sie läuft damit auch super!

  • Avatar dat ninalein sagt:

    huhu,

    welche größe hat das merothische von dir tanni?

    lg nina

  • Avatar MrCodySun sagt:

    ja, schreib´ mal bitte die Größe und was Du dafür würdest haben wollen … 🙂

    Wo hast Du es denn ursprünglich mal gekauft ?

    Grüße

    Bianca

  • Tanni Tanni sagt:

    huhu,

    welche größe hat das merothische von dir tanni?

    lg nina

    ja, schreib´ mal bitte die Größe und was Du dafür würdest haben wollen … 🙂

    Wo hast Du es denn ursprünglich mal gekauft ?

    Grüße

    Bianca

    hm…die Größe müsste ich noch einmal messen…müsste so 13 cm sein.
    Gekauft habe ich es gebraucht in einem Forum…ich meine sogar hier im Pforg. Es war unbenutzt.

    Tja…was kann man denn dafür nehmen???
    Ich schau es mir mal an, dann meld ich mich wieder, ok?

    LG
    Tanja

  • Avatar MrCodySun sagt:

    ok, danke 🙂

  • Avatar Lilymo sagt:

    Mein Shetty-Mix hat auch eines, allerdings kein Meroth (da ich den Kinnriemen eh nicht mag). Er findet es ganz gut und sperrt damit nicht so viel mit z. B. mit einer doppelt gebrochenen Trense.

    Meine Norwegerstute hat jetzt auch eins, allerdings mag sie es nicht so. Werde es noch einige Male ausprobieren und dann entweder weiter verwenden oder verkaufen 😉

  • Avatar Medora sagt:

    Ich habe auch gute Erfahrungen mit dem Merothischen gemacht. Mein Großer ist ziemlich maulsensibel und ich bin ihn lange Zeit damit geritten. Zur Zeit kommen wir ganz gut mit einer Schenkeltrense zurecht, aber ich werde es auf jeden Fall wieder benutzen.

    Mein Youngster hat es auch schon kennen gelernt und findet es vollkommen in Ordnung.

    Medora

  • Avatar MrCodySun sagt:

    das heisst also, das man das Ledergebiss sowohl mit dem Kinnriemen als auch ohne (also wie ein ganz normales anderes Gebiss) verwenden kann ? Aber wenn man es ohne Kinnriemen benutzt, dann können die Vierbeiner es doch leichter zwischen die Zähne kriegen oder ? Sorry wenn ich ganz so blöd frage, kann´s mir nur grade nicht wirklich vorstellen irgendwie …

  • Avatar Medora sagt:

    Das Merothische kannst Du eigentlich nur mit Kinnriemen benutzen, wenn du ihn nicht schließt, flattert er ja herum. Es gibt aber auch Ledergebisse, die keinen Kinnriemen dran haben.

    Wichtig ist, denke ich, denn Kinnriemen nicht zu fest zu schließen, da man sonst die Zunge einquetscht.

    Medora

  • Avatar MrCodySun sagt:

    mh, aber ziemlich fest muss man´s schon machen oder ? Sonst rutscht das Teil doch sonstwo hin denke ich mir …

  • Avatar TineBln sagt:

    Ich habe ein Ledergebiss für mein Pony zum Gewöhnen ans Gebiss genommen. Er hat dieses viel ruhiger im Maul gelassen als ein normales doppelt gebrochenes.

    mh, aber ziemlich fest muss man´s schon machen oder ? Sonst rutscht das Teil doch sonstwo hin denke ich mir …

    Willst du es ohne Kopfstück benutzen?
    Ich benutze es nämlich mit Kopfstück, und mache den Riemen ungefähr ins erste Loch, also recht locker. Da rutscht dann nichts, ist wie ein normales Gebiss sozusagen. Wenn du es ohne benutzen möchtest müsste der Riemen schon etwas enger sein, aber das kommt dann ja auch auf die Maulspalte etc. darauf an.

  • Avatar MrCodySun sagt:

    mh, dachte auch schon das es mit Kopfstück vielleicht besser ist … werde mir das wohl mal auf der nächsten Messe (ist ja schon bald) zu Gemüte führen und sehen ob ich mir eins kaufe 🙂

  • Avatar Medora sagt:

    Ich habe es auch fast immer mit Kopfstück benutzt – genau aus dem Grund, dass ich dann den Kinnriemen nicht so fest machen brauchte. Ist einfach auch sicherer. Natürlich sieht es schick aus „nur so zu reiten“, aber angenehmer dürfte es allemal sein, wenn der Kinnriemen lockerer ist.

    Medora

  • Tanni Tanni sagt:

    huhu,

    welche größe hat das merothische von dir tanni?

    lg nina

    ja, schreib´ mal bitte die Größe und was Du dafür würdest haben wollen … 🙂

    Wo hast Du es denn ursprünglich mal gekauft ?

    Grüße

    Bianca

    hm…die Größe müsste ich noch einmal messen…müsste so 13 cm sein.
    Gekauft habe ich es gebraucht in einem Forum…ich meine sogar hier im Pforg. Es war unbenutzt.

    Tja…was kann man denn dafür nehmen???
    Ich schau es mir mal an, dann meld ich mich wieder, ok?

    LG
    Tanja

    Moin,

    ich habe es gestern ausgemessen…14 cm

    Zustand würde ich sagen eine Zwei minus.

    LG
    Tanja

  • Avatar dat ninalein sagt:

    haste mal n bild?

    lg nina

  • Avatar Oran23 sagt:

    Ich habe sehr gute Erfahrungen bei beiden Pferden. Zunächst waren sie skeptisch und es dauerte etwas, bis sie das Gebiss genommen haben, aber jetzt sind sie ganz heiss drauf. Es ist wirklich wie Kaugummi. Es quilt schön auf und bekommt durch das Naturmaterial Körpertemperatur. Da wir unterwegs auch mal anhalten und die Pferde fressen lassen, ist das mit dem Gebiss kein Problem. Ich mag das Gebiss, weil es sich dem Kiefer und der Zunge anpasst, wie kein anderes Gebiss. Ich benutzte das Gebiss meistens mit Kopfstück. Ohne Kopfstück setzt eine entsprechende Kinngrube voraus, damit man es nicht zu fest schnallen muss.
    Dazu kommt, dass eins unserer Pferde zunächst nur mit Kandare reitbar war, weil es trensensauer war. Wenn ich jetzt ein Gebiss benutzte, dann das Ledergebiss.
    Da ich meistens das Gebiss mit Kopfstück benutzte, brauche ich den Kinnriemen nicht. Man muss es halt ab und zu in Pflanzenöl legen, damit es nicht hart wird.

    Ich suche noch 2 unbenutzte Ledergebisse OHNE Kinnriemen, 12,5 cm. Wenn jemand seins/ seine verkaufen möchte, bitte gerne eine PN.
    :post:

  • Tanni Tanni sagt:

    haste mal n bild?

    lg nina

    Leider nein, aber kann ja mal schauen, ob ich eines heut Abend mit dem Handy hinbekomme…

  • Avatar MrCodySun sagt:

    Ich habe sehr gute Erfahrungen bei beiden Pferden. Zunächst waren sie skeptisch und es dauerte etwas, bis sie das Gebiss genommen haben, aber jetzt sind sie ganz heiss drauf. Es ist wirklich wie Kaugummi. Es quilt schön auf und bekommt durch das Naturmaterial Körpertemperatur. Da wir unterwegs auch mal anhalten und die Pferde fressen lassen, ist das mit dem Gebiss kein Problem. Ich mag das Gebiss, weil es sich dem Kiefer und der Zunge anpasst, wie kein anderes Gebiss. Ich benutzte das Gebiss meistens mit Kopfstück. Ohne Kopfstück setzt eine entsprechende Kinngrube voraus, damit man es nicht zu fest schnallen muss.
    Dazu kommt, dass eins unserer Pferde zunächst nur mit Kandare reitbar war, weil es trensensauer war. Wenn ich jetzt ein Gebiss benutzte, dann das Ledergebiss.
    Da ich meistens das Gebiss mit Kopfstück benutzte, brauche ich den Kinnriemen nicht. Man muss es halt ab und zu in Pflanzenöl legen, damit es nicht hart wird.

    Ich suche noch 2 unbenutzte Ledergebisse OHNE Kinnriemen, 12,5 cm. Wenn jemand seins/ seine verkaufen möchte, bitte gerne eine PN.
    :post:

    hey Oran23, danke für die Infos … also alles was ich bisher so gelesen habe hört sich richtig gut an … :attack:

  • Avatar Pelle sagt:

    Wird die Gebisslänge gemessen wie bei einem gebrochenen Gebiss, da das Leder ein bischen nachgibt?

  • Avatar pya sagt:

    Hab jetzt nicht alles gelesen….sorry.

    Ich benutze ein Ledergebiss von Meroth, allerdings ist es eingschnallt wie ein ganz normales Gebiss- ohne Kinnriemen.
    Funktioniert super, werde ich wohl bei diesem Pferd nicht ändern. :thumbsup:

    Liebe Grüße, die pya

  • >