Magische Momente im Alltag

By Saro | Archiv: Smalltalk

Diese Seite bewerten

Immer wieder blitzen sie auf, die kleinen Momente, die die Batterien wieder aufladen und einem mit der Welt aussöhnen. Heute ist mir wieder sowas passiert. Ich war hundmüde, nach einem anstrengenden Arbeitstag und weit davon entfernt alles erledigt zu haben. Eine Pause war bitter nötig. Ich schnappte mir also ein Getränk und setzte mich in die Sonn. Die Müdigkeit überkam mich und ich streckte mich auf der Bank, auf einem weichen Lammfell aus, spürte noch die wärmende Kraft der Sonne und entglitt in den wohl sehr nötigen, kurzen Schlaf. Da weckte mich ein Geräusch, das ich nicht einordnen konnte. Es raschelte zu laut für eine Eidechse, dann trat Stille ein, ich hob den Kopf und da lag sie, quasi neben mir in der Sonne eine der so scheuen Ringelnattern. Träge glitt sie auf den Granitplatten Richtung Holzbeige, steckte das Köfpchen in verschiedene Ritzen richtet sich hier und dort auf und zog ihren elegant geschnittenen Schwanz lässig hinter sich her. Sie inspizierte die Rillen und glitt dann ohne Eile souverän ihrer selbst sicher Richtung Wald davon.
Ich liebe soche Momente und danach lief die Arbeit auch wieder deutlich entspannter.

Erzählt mal, was für kleine, feine unspektakuläre Dinge Euch den Alltag versüsst.

(18) comments

Add Your Reply
>