Mädchen wirft Welpen in den Fluß!!

By Sweety | Allgemeines über Hunde

Hallo Ihr!

Ihr habt es bestimmt schon in den Nachrichten gehört oder gesehen.
Auf Youtube ist ein Video aufgetaucht, dass ein Mädchen zeigt, dass 6 Welpen lachend in einen Fluss wirft. ;(
Ich frage mich wozu der Mensch noch alles fähig ist??? Das ist so unsagbar grausam, dass mir die Worte fehlen!
:panik: :panik1: :kowa: :kotz:

Starpferd: Helena schwarze PRE Stute

Spanische Traumpferde

Dein eigenes Jungpferd nachziehen aus einer spanischen Traumstute? Bereits ab 1.500 € (mit Schutzvertrag).

http://www.rp-online.de/video/2010-09-01/CD13433D-14C2-4060-3B76CA95BE9F60AA_500k.html

guckt Euch das nur an, wenn ihr starke Nerven habt!

  • Legolas sagt:

    Ich mag das nicht sehen, von sowas bekomm ich übelst schlechte Laune X( da haben die Eltern wohl versagt, welches Kind wirft andere Lebenwesen in den Fluss :irre:

  • fichtefucht sagt:

    Ich mag mir das nicht anschauen, sonst wird mir übel :kotz: ;(

    Sind die Kerlchen denn gerettet worden?

    ich hätt das Balg glaub ich hinterhergeworfen :maul:

  • sambala sagt:

    Das ist ja wohl vom Übelsten! :kowa:

    Ich frage mich, wer sowas filmt und nicht einschreitet?! :denk:

  • HaffiAnni sagt:

    Bin ich froh, dass mein PC das Video nicht abspielt. 🙁

    Ich könnte vor Wut heulen wenn ich sowas höre. Dieses Mädchen gehört :maul: :motz: :maul:

  • Sweety sagt:

    So weit ich weiß sind alle ertrunken! Es haben sich inzwischen in Facebook und anderen Netzwerken Gruppen zusammengeschlossen, die das Mädchen ausfindig machen wollen!

  • sterndal sagt:

    das ist furchtbar ;(

  • Pferdefreundin77 Pferdefreundin77 sagt:

    Das ist echt wahnsinn!!! Wie kann man so einen Hass für Tiere entwickeln? Da haben nicht nur die Eltern versagt, sondern auch ihr soziales Umfeld. Krankes Kind!! :motz:

  • Legolas sagt:

    So weit ich weiß sind alle ertrunken! Es haben sich inzwischen in Facebook und anderen Netzwerken Gruppen zusammengeschlossen, die das Mädchen ausfindig machen wollen!

    Der der es gefilmt hat wird es wissen und Nutzer können ausfindig gemacht werden, wobei, ist ja nur Sachbeschädigung :S da wird sich die Polizei keine grosse Mühe machen.
    Muss mal blöd fragen ,wie kam denn das Kind an die Welpen?

  • träumel sagt:

    :cursing: :cursing: wer filmt sowas ???
    Meine Söhne wünschen sich sooo sehr einen Hund und die wirft die einfach weg ;( :cursing:
    Abartig…

    die Peta hat wohl Hinweise, dass es in Kroatien aufgenommen wurde.. laut fb

  • anchy anchy sagt:

    Eigentlich wollte ich es nicht sehen und dann kam es in den Nachrichten und ich hörte das Winseln….
    Da überkommen mich leider ungewohnt üble Gedanken an Selbstjustiz. Wie geistig verroht muß man sein? Wenn diese Frau mal Kinder kriegt, ich mag gar nicht daran denken.

  • sterndal sagt:

    lt. einem Bild Bericht fürht die Spur nach Bosnien….was auch immer das heißen mag :no:

  • Sweety sagt:

    Muss mal blöd fragen ,wie kam denn das Kind an die Welpen?

    Man kann nur Vermutungen anstellen. Peta vermutet ja, dass das Video in Kroatien aufgenommen wurde. Dort werden Hunde eben nur so nebenbei gehalten und somit auch sicher nicht kastriert! Was ist also leichter sich der ungewollten Welpen zu entledigen! :kotz:

  • Sunny sagt:

    Ich habe ein Video gesehen, in dem 2 Kerle einen Hund von einer Brücke geworfen haben… und dann schon gefilmt wie er unten aufschlägt.. das Gesicht vom Hund… ;( :kotz: da war kein Wasser drunter…
    Und der arme Hund der gar nicht wusste wie ihm geschieht. Ich bekomme die Bilder nicht mehr aus dem Kopf….
    Seitdem schaue ich gar keine solchen Videos mehr.
    Warum kann man nicht alle Viecher retten?

  • Sweety sagt:

    Ich bekomme die Bilder nicht mehr aus dem Kopf….

    Ich habe das Video unfreiwillig gesehen! Es liefen die Nachrichten gestern als ich nichtsahnend ins Wohnzimmer kam!
    Bin heute Nacht ´n paar mal aufgewacht und konnte nicht mehr einschlafen, weil ich nur diese Bilder im Kopf hatte!

  • Legolas sagt:

    Da können wir von Deutschalnd aus eh nicht´s ausrichten…

    Anchy, mir kommen da ähnliche Gefühle…mit dem Wunsch der Selbstjustiz X(

    Sunny, darum sehe ich mir solche Video´s nicht mehr an :no:

  • GidranX GidranX sagt:

    Ich kann es nicht ändern, aber mit Kindern und Jugendlichen die derart verroht handeln habe ich großes Mitleid.. :nix: Ich frage mich immer, was wohl in deren Leben falsch gelaufen sein muss, dass Herz und Seele so auf der Strecke blieben? :S

  • Castellano sagt:

    Was mich am meißten stört ist das Lachen im Gesicht des Mädchens und die selbstverständlichkeit, mit der sie die Welpen entsorgt.

    Allerdings sollten wir realistisch und vor allem in Deutschland bleiben. Auf Bäuernhöfen usw ist es auch hierzulande immer noch üblich, ungwollte Nachzucht zu ertränken, an die Wand zu klatschen oder mit dem Spaten zu erschlagen. Ich glaube bevor jetzt ein Großangebot an Tierschützern ins Ausland aufbricht, gibt es in Deutschland genug zu tun….

  • SCHORSCH sagt:

    da wo es den Menschen schlecht geht, gehts den Tieren oft noch viel schlechter. Und da wo der einzelne Mensch wenig „Wert“ hat, da ist ein Tier schon mal garnix wert. Hab im Osten schon ettlich böse Situationen gesehen ond erlebt. Den kleinen Romamädels zB. bei unseren Freunden in Ungarn um die Ecke gehts nicht so toll in der Familie- wie die die Hühner ,die Hunde und den Esel quälen- da macht Ihr Euch kein Bild……

  • Kirsten sagt:

    Gidran, alles auf eine schlecht Kindheit zu schieben finde ich zu einfach!

  • dat_julschen sagt:

    Wenn das eins meiner Kids wäre, dann………… :maul:
    Allerdings muss ich Schorsch recht geben.
    Wenn es den Menschen schlecht geht, gehts den Tieren noch viel schlechter.
    Und ich kann mir gut vorstellen, das die Welpen von irgendeinen Hund stammen, über waren und deswegen entsorgt werden mussten.

    Mitleid mit dem Mädchen kann ich trotzdem nur bedingt empfinden.
    Wenn Kinder so etwas mit einem Lächeln im Gesicht machen, dann muss sich schon Sorgen um deren geistige Entwicklung machen.
    Welpen haben genau wie Kinder ein Kindchenschema, das sie vor genau solchen Dingen schützen soll.
    Dieses Kindchenschema scheint das Mädel aber überhaupt nicht zu stören. Das gibt mir zu denken!

  • GidranX GidranX sagt:

    Gidran, alles auf eine schlecht Kindheit zu schieben finde ich zu einfach!

    Ich denke aber, die Wahrscheinlichkeit ist größer, als davon auszugehen, dass ein Kind BÖSE geboren wurde.
    Wie oft höre ich allein hier den Spruch, das Pferde i.d.R. nicht böse geboren werden? Für Kinder gilt das nicht?

  • Legolas sagt:

    Ich glaube nicht, dass das Kind böse geboren wurde, allerdings wurden ihm die falschen oder gar keine ( eher wahrscheinlicher) Wertvorstellungen und Moral vermittelt…daher haben für mich die Eltern versagt auf ganzer Linie

  • GilianCo GilianCo sagt:

    Der der es gefilmt hat wird es wissen und Nutzer können ausfindig gemacht werden, wobei, ist ja nur Sachbeschädigung :S da wird sich die Polizei keine grosse Mühe machen.

    Das ist ja eines meiner Lieblingsgedanken. Das ist keine Sachbeschädigung. Das Tier gilt vor dem Gesetz als Sache, nur in Belangen, die nicht vom Tierschutzgesetz abgedeckt werden. Würde es nicht als Sache gelten, hätte keiner von Euch ein Tier, denn damit dürfte dann nicht gehandelt werden.

    Sprich, vor dem Gesetz (dem deutschen, das kann ja in jedem Land anders sein) handelt es sich um den Tatbestand der Tierquälerei. (und da ich gerade am Patho lernen bin, such ich den Paragraphen jetzt nicht raus 😉 )

    Zum Kotzen finde ich so etwas trotzdem. Und daß man daran Spaß haben kann… naja. Finde ich auch mehr als hart. (aber so wie das Mädel johlt, scheint es ihr ja Spaß zu machen :kowa: :doh: )

  • Talimeth sagt:

    Es wundert mich nicht. EIne Form der Verkommenheit. Gab es übrigens auch bei den Nazis: Da bekamen junge SS-Männer Welpen, zogen die auf, bildeten sie aus und erwürgten sie mit eigener hand. Sozusagen Vorübung.

    In früheren Zeiten war reiten eine Persönlichkeitsbildung, die junge Luete aus der Leitungselite auf ihre spätere Rolle paradigmatisch vorbereiten sollte.

    D.h. am Umgang mit den Tieren kann exemplarisch der Umgang mit Menschen gelernt werden.

    Aber da habe ich ja auch einiges erlebt. Als Kind ging ich in einen christlichen Kindergarten. Da war eine Flügeltür. Auf beiden Seiten stand je ein Teppichklopfer….Tja wie heißt es in der Weisheit Salomos: Wer sein Kind liebt, der züchtigt es mit der rute. Ich habe trotzdem nie wissentlich ein Tier mißhandelt. Aber das war die Erziehung im Elternhaus uind am neindorffschen Institut.

    Gruß Talimeth

  • Talimeth sagt:

    Nachtrag: was ich nicht verstehe, ist, das dieses Video nicht aus dem Internet genommen wird. Es regt doch Nachahmer an, die auch „cool“ sein wollen.

  • SCHORSCH sagt:

    ich finde übrigens die alte Schachtel mit der Katze auch schlimm! Kein Wunder, wenn die Jungen so roh sind- wenn die Alten schon kein Gefühl haben….
    wie Talimeth schon sagte, das Böse gabs schon immer — und wird wohl leider auch nicht aussterben – im Gegenteil

  • Red Setter sagt:

    Gidran, alles auf eine schlecht Kindheit zu schieben finde ich zu einfach!

    ein gutes Stück weit sehe ich das auch so! Eine „schlechte Kindheit“ kann sowieso keine Entschuldigung für ein Verhaltung sein, nur ein Grund, warum sich jemand eventuell so verhält.

    ABER: es lässt sich leicht urteilen, wenn man aus unserer westlichen Gesellschaft kommt. Wir man in eine Familie UND eine Gesellschaft hineingeboren, in der Lebewesen nichts wert sind, ist es immens schwierig eine andere Meinung zu bilden. Woher soll den denn da überhaupt ein Gendankenanstoß kommen… (dass meine ich jetzt gar nicht unebdingt auf diese Video – das ich nicht gesehen habe! – bezogen, sondern generell).

    Ein bisschen OT: da fällt mir auch die pro – contra Stierkampf-Diskussion wieder ein: mal an die Leute die Stierkampf aus Gründen der Tradition des Landes befürworten: wie sieht es dann mit anderen Traditionen aus? Vielleicht aus Ländern, die nicht so muy noble sind wie Espana und keinen netten Pferde als Beiprodukte produzieren? Hahnenkämpfe in Asien? Sind die ok? Hundekämpfe? Das Essen von lebenden Wirbeltieren? etc.?

  • wind sagt:

    wie Talimeth schon sagte, das Böse gabs schon immer — und wird wohl leider auch nicht aussterben – im Gegenteil

    Schön wär´s ja! Aber solange es Menschen gibt………

    Und man muss dafür gar nicht in´s Ausland schauen. Unsere Nachbarjungs z.b., meine Sandkasten – und Spielgefährten, waren auch von einem ganz besonderen Schlag: sie wurden regelmäßig vom Vater verprügelt, die Mutter war unfähig und hat nur den ganzen Tag rumgejammert. Die Jungs hatten keinerlei Achtung oder Mitgefühl vor Tieren. Wie denn auch, es wurde ihnen nie vorgelebt. Es gab da viele sehr unschöne Szenen, an die ich nur ungern zurückdenke. Hätte es damals schon Internet gegeben, wären bestimmt Videos von denen aufgetaucht. Die wollten schocken, die wollten ganz bewußt Tiere quälen! Und dennoch hätte ihnen wahrscheinlich jeder Psychologe bescheinigt, dass sie nichts dafür können, weil sie selber Opfer waren …

  • lindaglinda sagt:

    …und ich glaub, daß das video verarsche ist. die hat die welpen vielleicht in dem eimer, aber in den fluß wirft sie die nicht.

  • maurits sagt:

    wenn Jugendliche Täter hier in Deutschland auf Eure Weiden gehen und Eure Pferde töten, habt Ihr dann auch Mitleid?

    Sorry, ich nicht.

  • GidranX GidranX sagt:

    wenn Jugendliche Täter hier in Deutschland auf Eure Weiden gehen und Eure Pferde töten, habt Ihr dann auch Mitleid?

    Sorry, ich nicht.

    Mau, ob die anderen das haben weiss ich nicht, ich kann nur für mich sprechen: Ja! Ich kann da nicht aus meiner Haut..Ob ich es aufgrund dessen vergeben könnte? Ich glaube nicht.

  • Pferdefreundin77 Pferdefreundin77 sagt:

    Es ist wirklich traurig. Wie sollen Kinder lernen mit Tieren und ihren Mitmenschen umzugehen, wenn sie es nicht von ihren Eltern, dem sozialen Umfeld oder sogar von der Gesellschaft gezeigt bekommen? Ich habe auch ein wenig Mitleid mit solchen Menschen, denn oftmals haben sie nicht erleben dürfen, wie gut Tiere für den Menschen sind und wie man artgerecht mit ihnen umgeht. Trotzdem billigt das ihr Verhalten in keinerlei Weise.
    Wo es den Menschen schlecht geht, geht es den Tieren schelcht wird hier geschrieben. Und so ist es auch. Wie sollen sie ihren Tieren auch besseres ermöglichen, wenn sie nichts haben und die Tiere als Nutztiere gehalten werden? ich mag diese Bilder auch nicht und bin mit deren Tierhaltung nicht einverstanden.
    Aber eine schlechte Kindheit bedingt nun mal die weitere Lebenslaufbahn. Nihct bei allen Kindern aber zum größten Teil „erziehen“ sie ihre eigenen Kinder genau so, wie sie damals erzogen worden sind, wenn man das überhaupt so nenne kann.
    Und in Deutschland gibt es auch Elend. Bei uns in der Gegend ist es leider auch zum Teil so, dass ungewollter Nachwuchs ertränkt wird oder der Spaten zum Einsatz kommt. Ich hasse soetwas!!!!!!
    Ich kenne auch jdm, der hält Brieftauben und wenn die nicht die gewünschte Leistung erbringen, wird sofrt der Kopf umgedreht oder sie werden mit einem Faden am Acker festgemacht, damit der Sperber sich auf die Taube stürzt und er den Sperber erschießen kann. Jeder weiß, dass sie nicht geschossen werden dürfen.
    In der Gesellschaft sollten auch mal stärkere Sanktionen verhängt werden oder eben wie der Hundeführerschein. Wer ein Tier halten will soll eben gewisse Voraussetzungen erfüllen und muss dann auch bereit sein, was dafür zu geben. Ich frag mich sowieso, warum jeder Idiot Tiere halten darf ❓ ❗

  • anchy anchy sagt:

    Während des Lesens hier horchte ich nochmals in mich hinein, was das Mädel-bevor es zu dieser Tat kam- selbst durchlitten haben könnte. Mir fielen schlimme Dinge aus meiner pädagogischen Praxis dazu ein.Dennoch, nein, ich leide nicht mir ihr, ich leide höchstens mit denen ,denen sie in ihrem weiteren Leben schlimmes zufügt. Sobald das Opfer dann zum Täter wird, ist es bei mir vorbei, denn JEDER Mensch hat Kontrollmechanismen und wählt SEINEN Weg.

    Liebe Grüße

  • Das Metzchen Das Metzchen sagt:

    …und ich glaub, daß das video verarsche ist. die hat die welpen vielleicht in dem eimer, aber in den fluß wirft sie die nicht.

    Ich wünsche mir sehr, dass es so ist!!! Ich konnte mir das Video auch nicht anschauen, alleine die Bilder, die ich mir dazu ausmale reichen 🙁 Ich habe ne Wut im Bauch!!!!

    Wenn ich aber an die Kindesmisshandlungen mit Todesfolge denke, die in den letzten Wochen in den Nachrichten kamen……

    Leider sind Menschen zu all diesen Dingen fähig und zu noch viel schlimmeren!!!! ;(

    ….. und ich habe mit keinem Einzigen von ihnen Mitleid. Mein Mitleid gilt den Opfern und den Hinterbliebenen.

  • Gambassi sagt:

    So weit ich weiß sind alle ertrunken! Es haben sich inzwischen in Facebook und anderen Netzwerken Gruppen zusammengeschlossen, die das Mädchen ausfindig machen wollen!

    Der der es gefilmt hat wird es wissen und Nutzer können ausfindig gemacht werden, wobei, ist ja nur Sachbeschädigung :S da wird sich die Polizei keine grosse Mühe machen.

    Soweit ich weiß, geht das über Sachbeschädigung hinaus, denn man darf keine Tiere ohne vernünftigen Grund töten oder ihnen Schmerzen zufügen, ergo Tierquälerei. Da das Kind aber noch nicht 14 ist, wird da wohl nicht viel passieren. Höchtens der Person, die gefilmt hat. Aber ich denke leider auch, dass da nicht viel bei rumkommt.

    Schrecklich sowas, da wundert man sich wirklich nicht, dass so viele Bekloppte rumlaufen, wenn schon im Kindesalter so viel schiefgeht. Eigentlich ist das Kindchenschema/Mitleid mit Lebewesen ja nun angeboren, auch bei Kindern. Klar kann man ein Kind zwingen, sowas zu machen, aber dass es das lachenderweise macht, zeigt schon, dass da ne Menge mehr als nur schlechte Erziehung hintersteckt. In anderen Kulturen, in denen Tiere weniger wert sind, kann man Kinder vielleicht so weit erziehen, dass sie recht emotionslos ein Tier töten können, aber dass sie Spaß daran haben, es sinnlos zu quälen, das ist nicht normal. Das ist ja was anderes, als wenn ne Ziege geschlachtet wird, um sie nachher zu essen. Man weiß ja von vielen Gewalttätern, dass sie als Kinder Tiere gequält haben. Natürlich ginge es jetzt zu weit, solche Prognosen zu stellen, aber mir kommt das da direkt in den Sinn, leider. 🙁 Ich hoffe nur, dass das ein Fake ist.

  • Kirsten sagt:

    Ich denke aber, die Wahrscheinlichkeit ist größer, als davon auszugehen, dass ein Kind BÖSE geboren wurde.
    Wie oft höre ich allein hier den Spruch, das Pferde i.d.R. nicht böse geboren werden? Für Kinder gilt das nicht?

    Ich bin durchaus der Ansicht, dass es aus entsprechendem Genpool auch angeborenes Fehlverhalten gibt, das nicht durch späteres Umfeld erst geprägt wird.
    In diesem Fall handelt es sich aber wohl eher um ein Kind, das in einem verarmten Land die gängige Tötungsversion ausführt. sicherlich vorgelebt durch Eltern/Bekannte. Auch wenn natürlich furchtbar und für unser Wohlstandsland auf den ersten Blick undenkbar (ein Blick auf die ländlichen deutschen Gepflogenheiten würde im Übrigen genau solche Szenen zeigen), so ist es in einem Land wie Bosnien sicherlich nichts wonach ein Hahn krähen würde. In einem Land, das wirtschaftlich am Boden liegt nach Tierschutz zu schreien, ist wohl auch eher müssig.

    Das Einzige, was man dem Kind wohl tatsächlich vorwerfen kann, ist die Tatsache, dass sie offensichtlich Freude daran hat. Ob man hier sofort annehmen muss, dass sie eine fürchterliche Kindheit hatte, wage ich zu bezweifeln.

  • Legolas sagt:

    :rolleyes: jetzt krallt euch mal nicht so an der „Sachbeschädigung“ fest die ich in den Raum geworfen habe.
    Ich wollte damit ausdrücken, dass der Arm dahin sicherlich nicht lange genug sein wird…und als ich das schrieb wusste ich nicht mal das dies nicht in Deutschland passierte.

  • GilianCo GilianCo sagt:

    @Legolas, ich wollte das nur betonen, weil ich das häufig höre, und das zum Glück eigentlich nicht so ist. Tatsache bleibt, daß der Tierschutz da wohl eh wenig machen kann, wenn das nicht in D gefilmt wurde, und die Jugendliche nicht aus D ist. Von daher hast Du was den „Arm“ angeht, mit Sicherheit recht.

    Dazu kommt dann noch, woher weiß man genau, wie alt das Mädel ist? Ich hab ihr Gesicht zugegebenerweise gar nicht gesehen, immer schön die Kaputze davor, vermutlich ist das bei youtube anders?

  • Christl sagt:

    Ich schau mir das auch nicht an. Mir wird da schlecht und ich kann nicht mehr schlafen.

    Aber Leute: Das ist kein Einzelfall. In südlichen Ländern ist das üblich. Das Mädchen hat das so gelernt.

    Ich habe einen 11 jährigen Rüden aus Spanien. Ich habe ihn und seine Schwester als Welpen von dort mitgebracht. Sie waren sicher noch keine 6 Wochen alt damals. Was mir immernoch Probleme bereitet. Sie waren einfach noch zu jung.
    Aber hier die ganze Geschichte:
    Damals hatte ich einen spanischen Freund bei dessen Familie wir zu Besuch waren. Dort schenkt man kleinen Kindern (so um die drei Jahre alt) Welpen als Spielzeug. Wir mussten mit ansehen wie die Cousine meines Freundes den Welpen an den Beinen hoch hebte und den Kleinen wirklich penetrierte. Er durfte nicht schlafen, wenn sie es nicht wollte wurde umgeschmissen, was alle total lustig fanden, wenn so ein kleiner Welpe die Treppe runter kullerte. Alle Versuche der Kleinen den Welpen abzu“kaufen“ oder die Eltern zu überreden den Kleinen uns zu geben blieben erfolglos. Sie hatte den Welpen ja soooo gern. DIe Erwachsenen lachten nur und verstanden es überhaupt nicht, dass wir uns so aufregten. Sind doch nur Tiere. Wenn er uninteressant wird für die Kleine wird er ertränkt.
    Ein paar Tage später kam der Vater von meinem Freund und meinte, er kenne eine Frau, die hat Welpen, die macht sie auch kaputt, wenn sie sie nicht los bekommt.
    Wir sind also da hin gefahren und sie meinte nur, dass wenn es nach ihr gegangen wäre, hätte sie die Kleinen gleich nach der Geburt ertränkt. Das wär hier eh üblich. Ihre Tochter hätte sie aber überredet wenigstens zu versuchen sie los zu bekommen. Bis auf die zwei hätten sie es auch geschafft. Wenn wir sie nicht nehmen, ertränkt sie sie morgen. Das sagte sie mit einem breiten Grinsen und dachte wohl: „Ihr dummen Deutschen, macht so einen Aufstand um ein paar Viecher.“
    Also nahmen wir sie mit.

    Wie schon gesagt, im Süden ist das durchaus „normal“ Welpen gleich nach der Geburt umzubringen. Die lachen sich eins ins Fäustchen, wenn die dummen Deutschen kommen und solch einen Aufstand um ein paar Tiere machen. Die verstehen das überhaupt nicht und die Kinder bekommen das auch so vermittelt. Für die sind Tiere maximal Spielzeuge, die man in den Müll schmeißt, wenn sie nicht mehr süß sind.

    Echt furchtbar und einfach nur wiederlich. :kotz:

  • >