Mächtigkeitsspringen

By testadmin | Archiv: Allgemeine (Pferde)Themen

Hey Leute 😀

Ich würde gern mal wissen , was ihr von Mächtigkeitsspringen haltet..
Teilweise sind die Sprünge,vorallem die Mauern ja extrem hoch..
Haltet ihr das für Okay oder für Tierquälerei ?
Ich weiß nämlich ar nicht was ich davon halten soll,weil ich das MÄchtigkeitsspringen nur aus
Videos kenne,und noch nie so gesehen habe..

  • Avatar Anypiep sagt:

    Ich glaube, es ist ein tolles Gefühl, wenn man mit seinem Pferd so etwas schafft. Aber ich finde, wenns mehr als in einem S-Springen ist, von der Höhe her, hört der Spaß auf. Das ist ja eine extreme Belastung der Gelenke und Sehnen und ich finde nicht, dass es sein muss. Ich denke, die Reiter wissen was ihre Pferde können und sollten nicht so viel dabei aufs Spiel setzen. :tuete:

  • Avatar maurits sagt:

    Die Reiter haben meist spezielle Pferde die diese Prüfungen gehen.
    Die Pferde werden schonend eingesetzt.
    Von daher sollte man sich mit Verallgemeinerungen zurückhalten.

    Die vielfach gesehene Herumjuckelei auf teils jungen Pferden ohne korrekte Ausbildung ist mindestens genau so tierschutzrelevant, wenn nicht sogar mehr.

    lg
    maurits

  • Avatar Anypiep sagt:

    Da gebe ich dir recht, es sind ausgebildete Pferde, die richtig dafür vorbereitet werden. Aber ich finds trotzdem ziemlich krass, auch wenns toll anzusehen ist. Das mit den Jungpferden finde ich sowieso schlimm…

  • Avatar maurits sagt:

    ich find andere Sachen viel krasser.

    lg

  • Avatar H4nn4h sagt:

    @ Maurits : Zum Beispiel ? 😀

  • Avatar Diana sagt:

    Mein Blick geht nach links und – oha, ich glaube, ich weiß, was Frau Mau meint… :huh:

  • Avatar H4nn4h sagt:

    Ähh………..
    Bin ich zu dumm oder versteh ich wirklich nicht,wovon ihr gerade redet???? ?(

  • Avatar maurits sagt:

    Mein Blick geht nach links und – oha, ich glaube, ich weiß, was Frau Mau meint… :huh:

    könnte sein, dass wir das selbe denken? :denk:

  • Avatar H4nn4h sagt:

    Haaaalooooo :eye:

    Ähh…..Redet ihr von meinem Avatar??? :tuete:

    ????

  • Avatar maurits sagt:

    sagen wir mal, wir sind hier recht kritisch was so derartig unreflektierte Postings angeht.

  • Avatar H4nn4h sagt:

    Ähhh….
    Un….was ?
    😀
    Hat es nun wa smit meinem Avater zu tun oder nicht ? :nix:

  • Avatar Diana sagt:

    Ja, und ich habe Dein Posting mit Deinen Springversuchen mit Falco gestern gelesen.
    Und ich muss Dir sagen, SOOO hatte ich mir das nicht vorgestellt.
    Du hast da ein ganz nettes Jungpferd.
    Aber es ist kein Sportpferd und Du scheinst nur völlig springgeil zu sein.
    Gucken Deine Eltern eigentlich nicht, was Du mit dem Pferd so treibst?

  • Avatar maurits sagt:

    nicht direkt, aber ich hinterfrage solche Aussagen, dass Du Mächtigkeitsspringen als nicht pferdegerecht ansiehst, dahingehend, dass Du in einem anderen Fred hier freimütig erzählst, ein junges Pferd selbsttätig als „Springpferd“ zu schulen, in dem Du es ungeordnet gegen diverse Sprünge bretterst. Die hier eingestellten Reitfotos tun ihr übriges dazu dass ich mir da ein Bild machen kann. Und ich glaube ich bin da nicht alleine.

    Mal ehrlich, die Ausbildung zum Springpferd gehört zumindest unter Aufsicht eines Ausbilders, allein was z. B. korrekte Distanzen und dressurmässiges Vorbereiten angeht. Und das traue ich einem Springreiter, der in hohen Klassen startet, eher zu als Dir.

    lg
    maurits

  • Avatar Diana sagt:

    Na also, dann meinten wir also genau das Gleiche.

    Die Pferde, die in Mächtigkeitsspringen starten, sind übrigens in der Regel echte Spezialisten, die gar nicht in anderen Prüfungen gestartet werden.
    Und guck Dir mal das Alter der startenden Pferde an – die würden ja nicht so alt sein, wenn sie das nicht abkönnten, oder?

  • Avatar H4nn4h sagt:

    KLar gucken die …
    Aber was ist daran anders,als du es dir vorgestellt hattest?
    Ich fange langsam an und baue ihm da nicht gleich E Sprünge oder so auf..
    Er hat es wirklich super gemacht..
    Und ich bin nicht springgeil 😀 Auch wenn das Springreiten meine größte Leidenschaft ist..
    Ich bin vorher mit Falco nur Dressur geritten. Undmit den anderen wächselt das auch ständig..
    Mein Ponychen wird auch Dressur geritten.
    Das ist mir auch verdammt wichtig,weil sie ja zwei mal die Woche im retunterricht bei
    Anfängern mitläuft..
    Also Dressur ist mir auch sehr wichtig.. :party:
    Und ich werde nächstes Jahr,wenn der Winter vorbei ist mir ihm meine Springstunden anfangen.
    Wenn die Sprünge dann höher werden nehm ich mir die Stute meiner Mutter.
    Ronja ist dann zu alt und dann bin ich für mein Ponychen auch zu groß..

    Und was ist mit meinem Avatar?

  • Avatar H4nn4h sagt:

    !?? :nix:

  • Avatar maurits sagt:

    Das war allgemein gemeint.
    Das Avatar war schon recht vielsagend.
    Diana hat auch versucht das zu erklären.

    Aber jetzt hast Du ja ein anderes Avatar.

  • Avatar Comenius sagt:

    Bei deiner Frage musste ich auch gleich an deine eingestellten Videos von dir und deiner Freundin denken. Ich mein, ich war auch mal jung und ein bißchen Rumjuxen ist ja auch ok, aber die Videos machten schon den Anschein, als wenn ihr nur so über die Sprünge hopst, unabhängig davon obs passt oder nicht usw. Es macht auch gesittet Spaß. Und den Ponys dann noch viel mehr. Die sahen auch nicht grade so aus, als wenn die schön durchlässig und locker gehen würden. Mein RL aus Ponyzeiten hat uns auch immer wieder dran erinnert, nicht öfter,als einmal die Woche zu springen, weil die Ponys (und Pferde) sonst einfach ihre Freude daran verlieren und irgendwann gar nix mehr geht. Immer vorrausgesetzt natürlich auch, dass die vorher schön gelockert wurden. Und nicht eine Stunde springen.
    Ich an deiner Stelle würde auch nicht einfach mal so versuchen, ein Pferd im Springen auszubilden. Das würde ich auch noch nicht tun, wie wahrscheinlich viele andere hier auch nicht.
    Hier will dich keiner runtermachen, aber denk mal ein wenig drüber nach. Den Pferden zu liebe.

  • Avatar H4nn4h sagt:

    Ja,das seh ich ein..
    ich weiß nur nicht,was ihr an meinem alten Avatar auszusetzen habt…

  • Avatar Diana sagt:

    Das war ein grausliches Springbild.
    Gut, aus einer ungünstigen Perspektive aufgenommen und vielleicht auch noch durchs Verkleinern verzerrt, aber so ein Bild ist keine Reklame für Deine Reiterei.

  • Avatar H4nn4h sagt:

    Das war doch ein toller Sprung… :nix:
    Gut,sie ist hinten etwa sin die ,,Hocke´´ gegangewn,weil der Sprung recht hoch war,aber man konnte auch sehen da sich gut mitegegangen bin,und sie konnte alles gut ausbalancieren…
    Wir sind oft über diesen Sprung gesprungen,und e shat sonst sehr gut geklappt.
    Bei dem BGild sind wir den Sprung,bzw. ich bin den Sprung ( wir wollen die Schuld ja mal nicht auf das Pony schieben)
    etwas schräg angeritten. Aber Daisy springt schon lange und ist ein erfahrenes Pony..
    Sie hat den Sprung trotzdem gut genommen ohne Anzukommen oder zu reißen…
    :nix:

    Naja,ich finde das BIld einfach nur genial,weil meine Freundin am richtigen zeitpunkt abgedrückt hat…. :resp:

  • Avatar Comenius sagt:

    Naja, ne schöne Springmanier wars nicht. Viel zu später Absprungpunkt (oder? kann mich nicht mehr richtig dran erinnern) und eben das schräge Anreiten, das macht man normalerweise nicht, es sei denn du befindest dich grad in einem Stechen. Aber „schön“ empfinde ich als etwas anderes :nix:

  • Avatar Bohnchen sagt:

    Ich kann über Dein Bild nichts sagen, habe es nicht gesehen.

    Ich finde aber das Du Dein Pferd nicht allein mit einer Freundin einfach so springen solltest.

    Er ist jung und Du relativ unerfahren.

    Das gehört unter Aufsicht!

    Ein bißchen rumjuxen auf erfahrenen Ponies ist ok, haben wir denke ich alle gemacht. Mit einem jungen Pferd hört der Spaß aber auf!

    Was Mächtigkeitsspringen angeht, ich habe das einmal gesehen. Das waren ausnahmslos erfahrene Reiter und Pferde, die meistens keine normalen Springprüfungen gehen sondern wie hier schon gesagt wurde, Spezialisten sind.

  • Avatar Diana sagt:

    Schräg, zu nah dran, daher sehr steil hochgegangen.
    Du schmeißt Dich viel zu weit nach vorne und auf den Hals des Ponys.
    Außerdem hängst Du im Zügel, wenn ich es richtig gesehen habe.

  • Avatar Diana sagt:

    Zu den Spezialisten.
    Dies hat Tiba vorhin in einem anderen Thread geschrieben:

    Bei uns im Stall früher hatte einer ein Pferd, das auch öfter erfolgreich SB-Springen ging. Genauer gesagt war der nur in SB Springen erfolgreich, weil er zwar die vielzitierten Einfamilienhäuser springen konnte, aber Knoten in die Beine und ins Hirn bekam, sobald eine Distanz nicht ganz passend war.

    SB-Springen sind Mächtigkeitsspringen.

  • Avatar H4nn4h sagt:

    Ja,der späte Absprung kam durch das schräge anreiten…

    Ihr vertauscht da aber was…
    Mit Falco juxe ich nicht rum..
    Hab ich auch noch nie gemacht.
    ich reite ihn sonst ganz normal Dressur.
    Das war jetzt einmal das ich mit ihm gesprungen bin,wie ich schon erwähnt habe..
    Und da ist doch alles gut gegangen..
    Ihr müsst ja nicht gleich aus einer Fliege einen Elefanten machen…

    Ich habe mich bei dem Foto so weit nach vorne gelehnt,weil
    der Absprung so kurz davor kam,weil ich den Sprung halt schräg angeritten bin…
    Und da ich halt wollte das sie es noch schafft,habe ich mich sehr weit nach vorne Gelehnt und
    die Zügel nach vorne geschmissen.. Danach habe ich sie natürlich gleich wieder aufgenommen und
    so.
    Aber sonst mache ich das auch eigentlich nicht..
    ich kann euch hier nochmal den Vergleich schicken…
    Das erste Foto komt von dem schrägen Sprung,und der andere ist eigentlich
    voll okay,finde ich….
    Das Kreuz war auch ein kleines Stück kleiner als der andere,darum ist sie da auch beser rüber..

  • Avatar Bohnchen sagt:

    Ich habe mich bei dem Foto so weit nach vorne gelehnt,weil
    der Absprung so kurz davor kam,weil ich den Sprung halt schräg angeritten bin…

    Dann reite doch einfach gerade an….

    Im Übrigen, auch wenn Du sowieso wahrscheinlich machst wie Du denkst:

    Wenn es nur einmal war dann kannst Du ja auch ab jetzt erstmal Dressur reiten und auf Springunterricht warten.

    Ehrlich, ich empfehle dir das aus eigener Erfahrung.

    Ich habe mein Pferd mit 16 selbst angeritten, ich bekam ein- bis zweimal wöchentlich Unterricht und gesprungen wurde NUR UNTER AUFSICHT!

  • Avatar Comenius sagt:

    Und ob ich bei den Pfützen auf dem Platz überhaupt springen würde…

  • Avatar Milli sagt:

    Das mit den Pfützen (unabhängig von allem anderen) war auch mein erster Gedanke bei den Bildern.

  • Avatar ines sagt:

    hast du deinen vorstell-fred nicht auch bei den falschen postleitzahlen eingeordnet 😉

  • Avatar Bohnchen sagt:

    Sorry, muss gerade lachen.

    Fällt uns nicht sonst noch was ein? Wir bösen Tanten!

  • Avatar Gambassi sagt:

    Mit Falco juxe ich nicht rum.. Hab ich auch noch nie gemacht.

    Ähm, und war das dann im anderen Thread? Einfach mit einem nicht eingesprungenen Pferd über irgendwelche Hindernisse öllern und es so lange dagegenklnallen und stolpern lassen, bis es irgendwann drüberkommt? Das fällt für mich eindeutig unter rumjuxen… Und zum Thema Mächtigkeitsspringen… was man heute auf Turnieren sieht, ist doch alles kalter Kaffee 😀 :attack:

  • Avatar Ielke sagt:

    Wobei „Jux“ = „Spaß“ ist das ja auch nicht wirklich… jedenfalls für´s Pferd :motz:

  • Avatar ines sagt:

    sorry böhnchen, hatte den fred verwechselt. es ging darum, dass ich hannah (-s stall) kenne. 😀

  • Avatar Kirsten sagt:

    @gambassi

    ist das manipuliert oder echt :flucht:

  • Avatar Anypiep sagt:

    Das Bild ist doch bestimmt echt 8o 8| Das ist ja mal mega heftig….das von heute sieht ja aus wie Peanuts, verglichen mit dem alten Bild. Sieht krass aus. Ich finde das immer so spannend, wenn die Pferde sich so hochschrauben wegen der Höhe. :blinzel:

  • Avatar Gambassi sagt:

    Nope, das ist echt, Weltrekord, 2,47m… gibts auch auf Video: http://www.dailymotion.com/video/x4kzs_huasoms (sind zwei verschiedene Pferde, ich glaube, die beiden Reiter haben damals um den Weltrekord gekämpft, ich weiß nicht, welcher gewonnen hat)

  • Avatar Anypiep sagt:

    Boah…das ist echt der Hammer… 8| 8o ich bewundere das, ehrlich. Da steckt doch ne riesengroße Wucht hinter, wenn das Pferd so springt.

  • Avatar dat_julschen sagt:

    Die Pferde, die diese Mächtigkeitsspringen gehen können, sind absolute Spezis.
    Oft für nen Normalo eh nicht reitbar, schon gar nicht wenn irgendwo nen Sprung stehen könnte.
    SB-Springen werden eher selten ausgeschrieben, es trauen sich auch nicht viele Reiter sone 2 Meter Mauer in Angriff zunehmen.
    Die Pferde gehen also deutlich weniger häufig als ein normales Springpferd.
    Das Training dieser Pferde ist ebenfalls recht harmlos. Ich kenne sogar SB-Pferde die nur auf einem Tunier nen Sprung sehen.

    Ausserdem muss man sich mal die startenden Pferde ansehen.
    Die meisten sind ausrangierte Springpferde, die dem Reiter ständig die Distanzen vermetern, nach dem 4ten Sprung im Parcour die Beine hängen lassen usw.
    Diese Pferde sind meist schon was älter.

    Ludger Beerbaum hatten ein Pferd namens Alex H, der war mit 17 noch fit und zwar so fit, das er in Dortmund das SB gewinnen konnte.

    Mist noch was vergessen:

    Springplatz mit Pfützen
    Es kommt auf den Boden an. Ich kenne mehrere Plätze, da kannste am besten reiten, wenn der richtig nass ist. Wenn der trocken wird, dann ist der bretthart.

    Zum Weltrekordfoto

    Dieser Weltrekord besteht nun schon über 50 oder 60 Jahre.
    Das Hochsprunggestell ist auf der Absprungseite schräg. Die heutigen SB werden über eine senkrechte Mauer gesprungen.
    Herr Steeken ( schreibt man das so?) Wollte diesen Rekord einstampfen. Er hatte ein Pferd, von dem gesagt wird, der hätte es gepackt.
    Dieses Pferd ging nach dem plötzlichen Tod Steekens an Hugo Simon. Gladstone hat unter Simon Megaerfolge gehabt, aber es muss enorm gruselig ausgesehen haben, wenn die beiden durch den Parcour gefegt sind.

  • Avatar Anypiep sagt:

    Und da soll mal einer sagen, die Pferde von heute seien besser. Es gibt bestimmt einige, die mindestens genau so gut waren. Und das schon vor fünzig Jahren. :resp:

    Unser Springplatz ist mit Pfützen im Eimer. Der Platz mit der Drainage ginge noch, aber der ist so tief, dass das Gehen da echt schwer fällt. :irre: Ich geh sowieso lieber im Gelände über die Baumstämme oder kleinere Hindernisse, da geht das mit dem Boden besser, sofern er nicht beim Hindernis aufgewühlt ist. :denk:

  • Avatar maurits sagt:

    Herr Steeken ( schreibt man das so?) Wollte diesen Rekord einstampfen. Er hatte ein Pferd, von dem gesagt wird, der hätte es gepackt.
    Dieses Pferd ging nach dem plötzlichen Tod Steekens an Hugo Simon. Gladstone hat unter Simon Megaerfolge gehabt, aber es muss enorm gruselig ausgesehen haben, wenn die beiden durch den Parcour gefegt sind.

    ich kann mich noch an Gladstone erinnern, ein Fuchs.
    Es hat halt doch Vorteile wenn man älter ist, Jule 😉

    Es sah definitiv gruselig aus, ein sehr heftiges Pferd, aber Hugo Simon war mega erfolgreich mit dem. Ich fand Gladstone toll.
    Dann gab es noch ein Pferd, was ich so toll fand, auch ein chaotischer Fuchs, aber ich komm nicht auf den Namen :motz: der war aber nicht ganz so chaotisch wie Gladstone.

    lg
    maurits

  • Avatar Diana sagt:

    ET.
    Und der

    Herr Steeken ( schreibt man das so?)

    hieß Hartwig Steenken. *ziemlichaltbin* ;(

  • Avatar ines sagt:

    ET :herz:

  • Avatar Bohnchen sagt:

    Breite Blesse, oder?

    Ich mochte den! :love:

  • Avatar Alexa sagt:

    Zum Mächtigkeitsspringen:

    Ich durfte in grauer Vorzeit mal so ein Pferd in einer Springstunde reiten.

    Kommentar von Besitzer und Reiter:Galopier sie an und reit einfach auf den Sprung zu und lass sie machen.

    Es war das erste mal für mich, dass ich auf einen ca. 170cm Sprung zugeritten bin. Ein unglaubliches Gefühl. Die Stute ist einfach drüber geschwebt. Aber sobald man irgendwie „reiten“ wollte, hat sie gnadenlos verweigert oder wie schon gesagt die Distanzen verbretter und, und, und…

    Auf einen ganzen Parcours hatte sie auch keine Lust 😀 . War scheinbar der Meinung, einige Male über einen Mostersprung und gut ists.

    Ich denke auch, das sind besondere Pferde, die am „normalen“ Springen wenig Spass haben.

  • Avatar Legolas sagt:

    Hannah, sorry aber das erste Bild ist echt grausig :rolleyes:

    😀 Hugo sah ich eigentlich ganz gerne Springen, viel Pferd, wenig Mann :look: ausserdem wirkte er oft so, als wolle er die Pferde über die Sprünge werfen

  • Avatar H4nn4h sagt:

    Mh….. :eye:

    Ines,woher kennst du den Stall denn?

  • Avatar nisenase sagt:

    als ich 15 war, war ich ne zeitlang bei Hugo Simon am WE im Stall, durfte warmreiten, abreiten und auch mal nen für ihn sicherlich kleinen Sprung nehmen. Er war immer sehr nett und lustig….Damals hatter einen riesen Schimmel (Winzer) und überhaupt waren die fast alle riesig…..Schön ist er aber eigentlich noch nie geritten – dafür effektiv 8)

  • Avatar Comenius sagt:

    Schön ist er aber eigentlich noch nie geritten – dafür effektiv 8)

    Ne, schön fand ichs auch nicht- eher im Gegenteil. ET sah für mich auch immer eher arg gestresst aus. Naja, bleibt die Frage, welches Spitzenpferd das nicht ist…
    Ich bin absoluter Sloothaak-Fan :love: . Und ich finde, momentan kommt dem der Ehning noch am nächsten.

  • Avatar Bohnchen sagt:

    Sloothak fand ich auch immer gut. Mein Lieblingspferd war Weihaiwej. :attack: Obwohl ich ja mehr auf die Vielseitigkeitsreiter fliege.

    War schon mehrmals in England um mir Badminton und Burghley anzugucken. Allein das Ambiente :love:

  • Avatar dat_julschen sagt:

    Ich bin absoluter Sloothaak-Fan . Und ich finde, momentan kommt dem der Ehning noch am nächsten.

    Sloothaak ist einfach ein genialer Reiter, aber Ehning und Sloothaak reiten nen ganz anderen Stiefel 😉

  • >