Libyen gibt es auch noch.

By Saro | Archiv: Smalltalk

Diese Seite bewerten

Tja im Schatten Japans ist einer der fürchterlichsten Despoten des Erdballs dabei sein eigenes Volk zu massakrieren und der Westen diskutiert und diskutiert und diskutiert….. was dort geschieht, die Menschen die ihr Herz in die Hand genommen haben um sich endlich gegen das Grauen anzukämpfen ist unglaublich. Wie gross muss die Verzwieflung eines Volkes sein, wenn es so einen Blutzoll entrichtet um den eigenen Führer loszuwerden?
Und die Schweizer sorgen sich hauptsächlich um einen möglichen Flüchtlingsstrom (schäm). Ein schweizer Polikiter hat die Aussenministerin angegriffen weil sie klar Stellung gegen Ghadaffi bezogen hat und gemeint, wir müssten neutral bleiben, es ist nicht zu fassen..
Mir macht die Situation dort ungalbulich zu schaffen und die Ohnmacht mit der der WEsten dieser Despotenmacht begegnet ist erschreckend.

(25) comments

Add Your Reply
>